1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Umgestiegen auf Bariton

Dieses Thema im Forum "Bariton Special" wurde erstellt von Philipp, 13.September.2016.

  1. Philipp

    Philipp Schaut nur mal vorbei

    Hi, vielen Dank für deine Hilfe. Mir ist nicht klar was "2." bedeutet. Was für ein Problem kann der S Bogen denn haben?
     
  2. saxhornet

    saxhornet Experte

    Das kann bei einem s Bogen auftreten und ist eventuell mit einem anderen weg. so einen Fall habe ich gerade erleben dürfen. allerdings lässt sich viel über voicen ausgleichen .
     
  3. Philipp

    Philipp Schaut nur mal vorbei

    Sorry, meine Nachfrage war etwas verwirrend. Eigentlich waren es zwei Punkte von dir, die ich nicht verstanden habe. Das mit dem S-Bogen verstehe ich jetzt. Aber was versteht man unter "voicen"?
     
  4. 47tmb

    47tmb Ist fast schon zuhause hier

    Herzlich willkommen hier und im Teifenton.... :)

    Na klar fühlr sich das Bari anders an, als nen Alto oder gar die Klari...

    Von daher wirst Du auch nicht com Alto Set-Up aufs Bari "übertragen" können.

    Es ist eine neue Suche. und ob da nun 2,0er,2,5er oder 3,5er oder Eisstäbchen bei rauskommen ist doch wumpe.

    Passen muss es und Du musst Dich wohlfühlen.

    In Deinenersten Post meine ich geleseb zu haben, dass das Set uo (vom Alto?) für Dich ziemlich anstrend ist.
    Ähm,.... Warum spielst Du es dann?


    Aber muss ein jeder selber wissen :)

    Cheerio
    tmb
     
    claptrane gefällt das.
  5. Philipp

    Philipp Schaut nur mal vorbei

    Beim Alt- und bei der Klarinette (ist vielleicht auch nur bei mir so) habe ich die Erfahrung gemacht, dass Blätter die sehr leicht zu spielen sind, also keinen großen Kraftaufwand vom Kiefer verlangen
    1. nicht besonders gut klingen
    2. kaum Spielraum für klangliche Veränderungen durch den Ansatz bieten
    3. keine besonders gute Anpassung der Intonation ermöglichen.
    Mit stärkeren Blättern habe ich da keine Probleme. Dafür brauche ich halt mehr Kraft, was ich aber ja trainieren kann...

    Beim Bariton sehe ich das irgendwie nicht so extrem, hier komme ich auch mit leichten Blättern ganz gut zurecht.
     
  6. saxhornet

    saxhornet Experte

    Das sollte dir dein Lehrer beibringen und vermitteln. es geht darum was du bei welchen Tönen mit Lippe , Kiefer , Zunge ( speziell zungenmitte) und Hals machst.
     
  7. Philipp

    Philipp Schaut nur mal vorbei

    Sehr gut... Ich spiele jetzt seit so vielen Jahren Saxophon und Klarinette, bestimmt mit 25 Jahren Orchester Erfahrung, aber "voicen" hat dazu noch nie jemand gesagt. Also, wenn ein einzelner Ton (und das auch noch in der Mitte der Tonskala des Instruments) heraussticht, würde ich zunächst einmal versuchen das Instrument zu reparieren, denn das sollte eigentlich nicht der Fall sein. Von daher, werde ich erstmal deine anderen Tipps verfolgen ;)
     
  8. antonio

    antonio Ist fast schon zuhause hier

    Machmal ist da eben nichts "zu reparieren" - hardwaremässig. Sondern es liegt eben schon an der Art, wie man den vielleicht etwas mickrigen Ton angeht - anbläst, Neudeutsch "voict". Ich kenne mehrere Saxophone, durchwegs gute Instrumente, welche einen einzelnen, "schwächelnden" Ton haben. Bei meinem Tenor ist das z.B. das zweite D. Beim Bari das zweite H. Die sind etwas leiser, bedeckter, matter... muss man versuchen entsprechend zu korrigieren durch die Gestaltung des Mundinnenraums/Rachen. Wie man das macht? K.A. ausprobieren und Hören, würde ich sagen.

    antonio
     
    deraltemann gefällt das.
  9. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Ich hatte das gestern grade wieder mit einem Schüler, der mich wegen c und cis 2 fragte.
    Wir haben gearbeitet, bis er den ersten Oberton des c1 und cis1 - also genau die betreffenden Töne - spielen konnte. (Das wiederum konnte er, als ich es ihm vormachte, und er den Sound des überblasenen Tones im Ohr hatte). In dem Moment klangen auch c2 und cis2 völlig anders. Und der spielt grade mal ein halbes Jahr.
    So ganz blöde ist der Tip mit dem Voicen also nicht.

    Cheers
     
    saxhornet und Dreas gefällt das.
  10. saxhornet

    saxhornet Experte

    Vielleicht nutzt Du dann die Chance Dich weiterzubilden.
    Und es kann durchaus sein, daß es sich nicht am Horn reparieren lässt und dann hilft nur noch voicen.