1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unerwünschte Werbung - insbesondere für Buch über Hitler

Dieses Thema im Forum "Sammelthreads für Philosophen, Esoteriker etc" wurde erstellt von ppue, 27.April.2017.

  1. ppue

    ppue Experte

    Ich bin beunruhigt über die Werbung im Saxophonforum für ein Buch über Hitler und die politischen Hintergründe dieser Zeit. Ich kann das Buch nicht einschätzen, bin allerdings äußerst misstrauisch dem gegenüber.

    Ist den Administra- und Moderatoren bewusst, was da beworben wird?
     
    Gerrit gefällt das.
  2. Rubax

    Rubax Ist fast schon zuhause hier

    Ich habe diese Werbung nicht gesehen ppue.

    Allerdings ist mir aufgefallen das ich bevorzugt beworben werde mit Dingen die ich kürzlich per Google gesucht habe, so werde ich besonders intensiv, auch hier im Forum, mit der Software Plattform Jive beworben, diese Seite habe ich vor kurzem gesucht und angeschaut, aus beruflichen Gründen, oder gerade eben sehe ich Werbung für die "Steuersparerklärung", auch danach habe ich gesucht.

    Ich denke also das die Werbung stark personalisiert ist. Da ich Dich als politisch und historisch interessiert einschätze also meine Gegenfrage: "Hast Du in letzter Zeit bei Amazon oder Google oder einer anderen Online-Plattform nach ähnlichen Büchern oder Hintergrundinformationen gesucht?"
     
    last und Dreas gefällt das.
  3. ppue

    ppue Experte

    Ja, das ist eine gute Erklärung, @Rubax.

    Ich denke, dass ich mich durchaus aber aus anderen Gründen für die Zeit der Nationalsozialisten interessiere als der Autor des Buches, das ich hier nicht erwähnen möchte aber eben hier beworben sah.

    Wenn es denn so sei, dass die Werbung hier individuell angepasst wird, frage ich die Administranten mal: Könnt ihr den Werbebetreibenden Vorgaben bzw. Verbote machen, für was hier geworben wird?

    Das hat mich eben schon schockiert.
     
    Gerrit gefällt das.
  4. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    @ppue

    Ich hatte da auch nichts gesehen.....das ist individualisiert.....

    Meine Süße surft über meine URL intensiv auf Modeplattformen.....ich bekomme daher hier nur attraktive Werbung für sexy Damenmode....:)

    Von wem war denn die Werbung? Von Amazon o.ä. oder von einem spezialisiertem Verlag?

    CzG

    Dreas
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.April.2017
  5. ppue

    ppue Experte

    Ja, Audible Hörbuch bei Amazon. Amazon macht jetzt auch online-Lebensmittel. Zumindest in Berlin.

    Egal. Ich kenne das Buch ja nicht. Bin nur vorsichtig und will erst einmal um den Mechanismus hier wissen.
     
  6. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Jetzt krieg ich hier auch das beworben. (Faszinierend wie die Algorythmen funktionieren)

    Ich wollte schon schreiben, daß Amazon/Audible sicher keine bedenkliche braune Literatur bewerben.

    Da habe ich dann den Link zu "Clemens von Lengsfeld" gefunden, übrigens eine Frau, deren Homepage mich auch noch irritiert (habe bewußt nicht den Link hier gepostet)

    CzG

    Dreas
     
  7. deraltemann

    deraltemann Ist fast schon zuhause hier

    Also personalisierte Werbung kann man selber auch ein wenig verhindern...
    Gut ein gestellte ad Blocker. Ff ermöglicht das Surfen in privaten Fenstern. Dann den Browser richtig konfigurieren....
    Das macht alles etwas Mühe. Aber es wirkt...
    Es gibt ein mit dem diese Algorithmen nicht klar kommen... Unlogische Verhalten..
    Das Erzeugen von falschen unsinnigen Informationen bringt jedes System früher oder später zum Einbruch...
    Nicht nur in der digitalen Welt...
     
    last gefällt das.
  8. Claus

    Claus Moderator

    last und flar gefällt das.
  9. visir

    visir Ist fast schon zuhause hier

    Die Personalisierung ist mir so am Rande neulich auch einmal aufgefallen, aber von meinem ad-blocker im Gehirn dann doch wieder ausgefiltert (leider arbeitet der nicht so gründlich wie der elektronische...)

    Was aber vielleicht über das Forum zu organisieren wäre, dass die Werbung nicht personalisiert werden darf, sondern nur forenthemenbezogen. Weil sonst ist für mich das Versprechen "schaltet doch bitte den ad-blocker ab, ihr seht hier eh nur unaufdrigliche/ themenbezogene/ ganz brave Werbung" nicht mehr erfüllt. Personalisierte Werbung bedeutet Informationsweitergabe und Aufdringlichkeit.
     
  10. saxophönixx

    saxophönixx Schaut nur mal vorbei

    Ist ja interessant, ich habe einen AdBlocker, natürlich ausgeschaltet für das Saxonphonforum, bekomme aber immer den Hinweis, es würden nur unaufdringliche Anzeigen zugelassen, siehe auch Screenshot. Daher war ich davon ausgegangen, keine personalisierte Werbung zu erhalten, was bisher auch nicht der Fall war, bis auf die Inderbinenwerbung vielleicht, auf deren Seite war ich auch vor kurzem...

    upload_2017-4-28_8-23-4.png
     
  11. peterwespi

    peterwespi Ist fast schon zuhause hier

    In diesem Zusammenhang empfehle ich das Buch GLOBAL HACK von Marc Goodman. Gibt's auch als Hörbuch - 23 Stunden geballte Ladung Wissen über die neuen Medien, das man eigentlich gar nicht wissen möchte. Grundsätzlich: Wenn etwas gratis ist (in diesem Fall die Benutzung einer Suchmaschine), dann ist man nicht der Kunde, sondern das Produkt. Jeder wird anhand seiner Suchen analysiert und bekommt nicht nur die auf ihn zugeschnittene Werbung, sondern auch die entsprechenden Treffer in der Suche. Ein Experiment mit dem gleichen Suchbegriff auf dem eigenen und auf einem fremden Rechner ist spannend...
    Auch interessant: Google beansprucht beispielsweise sämtliche Rechte an Dokumenten und deren Inhalt inklusive geistigem Eigentum - sowohl direkt als auch indirekt, die mit den Google-Apps geschrieben und bei Google in der Cloud gesichert sind. Alle wissen das, denn man hat die Benutzungsbestimmungen ja glesen und akzeptiert. Fallstudie: Wenn J.K. Rowling HARRY POTTER auf Google Docs geschrieben hätte, dann wären sämtliche Einnahmen inklusive Merchandising, Filmrechte etc. an Google gegangen.
     
  12. MrWoohoo

    MrWoohoo Ist fast schon zuhause hier

  13. Ladida

    Ladida Nicht zu schüchtern zum Reden

    Ich empfehle z. B. BetterPrivacy für Firefox, das beim Beenden des Browserprogramms automatisch Cookies und Chronik löscht. Schon wegen Fratzenbuch und Google eine gute Idee.
    Obwohl es vorher auch lustig war - miete ein Ferienhaus in Dänemark und werde mit Werbung zugespamt »weitere Ferienhäuser in Dänemark zu mieten! Los, jetzt, gleich! Brauchen Sie noch ein Ferienhaus?«
     
    Rick gefällt das.
  14. ehopper1

    ehopper1 Ist fast schon zuhause hier

    Aber, aber ...

    Dreas halt sich halt irgendwie durch die Musik inspirieren lassen.;)

    Rhitmische ... äh ... Rhythmische Grüße:smile2:
    Mike
     
    Dreas gefällt das.
  15. MrWoohoo

    MrWoohoo Ist fast schon zuhause hier

    Ja, das dachte ich mir auch schon. Alles klar ;-)
     
  16. Claus

    Claus Moderator

    Vor allem hat Andreas durch die geschickt gewählte Schreibweise vermieden, dass er jetzt wochenlang mit Buchempfehlungen zur Programmiertechnik zugeschüttet wird.... ;-)
     
  17. MrWoohoo

    MrWoohoo Ist fast schon zuhause hier

    Super Ausrede für schlechte Orthographie, die werde ich mir ausborgen und bei Gelegenheit auch verwÄnden ;-)
     
    Nemesis gefällt das.
  18. bluefrog

    bluefrog Ist fast schon zuhause hier

    Ooch, so schlau sind die auch wieder nicht. Ich hab schon öfter Werbung für Sachen bekommen, die ich gerade gekauft hatte. Man kann sehr schön sehen, wie die Algorithmen funktionieren, wenn man z. B. bei Thomann sich anschaut, was als "verwandte Produkte" angeboten wird. Das ist zwar noch nicht personalisiert, geht aber nach dem Muster: Wer ein Saxophon kauft, braucht auch einen Gurt .... Personalisiert wäre dann: Wenn User A ein Sax kauft, braucht A einen Gurt. Die Info, dass A ein Sax gekauft hat (oder sich Angebote angesehen hat) ist der eigentliche Knackpunkt. Fleisige Roboter sammeln solche Infos.

    LG Helmut
     
  19. Roland

    Roland Ist fast schon zuhause hier

    Mak schauen ... noch habe ich die Werbung vom Niederösterreicher. Jetzt habe ich mir auf Amazon Damenunterwäsche (Strapse) angeschaut. Vielleicht bekomme ich jetzt 'interessantere Werbung' ...

    Grüße
    Häretiker
     
    Rick gefällt das.
  20. flar

    flar Ist fast schon zuhause hier

    Moin, moin

    Nach der Rechtschreibreform von 1996 eigentlich Orthografie, darum ...


    Blödsinn hoch 3.jpg

    ;)

    File gruse fon Ralv
     
    Rick, Rubax, Nemesis und einer weiteren Person gefällt das.