1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

was macht ihr bei lippenherpes??

Dieses Thema im Forum "Eigene Themen" wurde erstellt von zappalein, 20.Oktober.2017.

  1. zappalein

    zappalein Ist fast schon zuhause hier

    tach zusammen,

    seit ein paar tagen plage ich mich mit einem lippenherpes herum. hin und wieder kam er auch in der vergangenheit vor. komischerweise tritt es fast immer an der gleichen stelle auf. nur diesmal war es äusserst heftig. egal, was diese etwa nur 2mm grossen stelle berührte, es war zum an die decke gehen.
    an saxen war nicht zu denken. nun heilt es gottseidank langsam ab.

    habt ihr das auch schonmal gehabt?

    danke.

    lg
     
  2. Paco_de_Lucia

    Paco_de_Lucia Ist fast schon zuhause hier

    @zappalein → du armer, das ist lästig.

    a) bei ersten Anzeichen - starkem gribbeln etc. 'Rhus toxicodendron' C200 Streukügelchen
    mehrmals täglich 5 - 6 Kügelchen im Mund zergehen lassen - am besten vor den unteren Schneidezähnen, da zergehen die schön langsam.

    b) ist er schon akkut: gibts verschiedenen Cremes beim freundlichen Apo oder im Internet - ich check Dir das mal,
    hab an Freund, der ist Hautarzt, der hatte mir das mal besorgt, da bei mir die normalen freien Salben nicht so klass gewirkt hatten.
    Da melde ich mich nochmal bei Dir.

    c) hat mir auch sehr geholfen: zum Zahnarzt gehen [oder Hautarzt?] und sich das lasern lassen, dann kommt es zumindest an der Stelle nicht mehr wieder. So war es bei mir, kommt aber dann leider wo anders.
    Ist aber eher ne psycho-somatische Sache, sprich, hast Du Stress [und bist viel. schon bisi angeschlagen] - tritt das auf.

    So ich das verstanden habe, ist das ein Pilz, irgend wo im Hirn, der hockt da, macht nix,
    aber wenn Dein Immunsystem schwächelt, dann kann es sich nicht mehr gegen wehren, und Du bekommst ein Bläschen...

    Was ist immer mache: MPs und Blätter immer vor jedem Spielen kurz mit Octenisept einsprühen [gibts auch frei in der Apo].
    Das ist ein alkohol-freies Desinfetant. Mach ich meine ganzes Bläserleben bereits, meine Frau auch, die ist Trompeterin,
    ich hab keine Probleme.
    Detto Flöten und anderes Gebläse, und die Sachen natürlich nicht verleihen.

    ps. hier im Forum gibts paar Zahnärzte bzw. viel. ein paar allgemein.Mediziner o.ä.
    die haben viel. noch ein paar professionellere Tipps als ich Laie.
    Würd mich auch drüber freuen.

    Viel Erfolg bzw. gute Besserung
    Cheers
    Paco
     
    zappalein gefällt das.
  3. Mummer

    Mummer Ist fast schon zuhause hier

    "habt ihr das auch schonmal gehabt?"


    Ja, schon mehrfach.
    Wirksamste Therapie: abwarten und Tee trinken.
    Es sei denn, du findest eine Ecke zwischen Deinen Lippen, die ein schmerzfreies in den Mund nehmen Deines Mundstücks erlaubt.

    Gute Besserung
    Mummer

    P.S.
    Ich habe mein Berufsleben als Zahnarzt verbracht und kein Mittel kennen gelernt, was den Herpesvirus wirksam in seinem Krankheitsverlauf beeinflusst hat.
     
    zappalein gefällt das.
  4. claptrane

    claptrane Ist fast schon zuhause hier

    Ich hatte das selber zum Glück noch nie, ABA mein Schwiegervater schon sehr oft , bei Stress wurde es schlimmer. Am besten Essen trinken schlafen! Dann müsste es besser werden …
     
    zappalein gefällt das.
  5. bebob99

    bebob99 Ist fast schon zuhause hier

    Es ist ein Virus und es "überwintert" in Nervenzellen. Deshalb kriegt man es nie weg, wenn man es einmal hat. Von diesen Herpes Viren gibt es eine ganze Reihe verschiedene. Einige sind nur lästig, andere wirklich bösartig und so ganz sicher ist es nicht, ob das wirklich immer verschiedene sind oder nur schlecht aufgelegt.

    Es gibt nur eins was dagegen ursächlich wirkt: Ein gutes Immunsystem. Ist das anderweitig beschäftigt, steckt der Herpes wieder mal den Kopf raus und sieht seine Chance kommen. Deshalb treten die Symptome immer dann auf, wenn man sowieso schwächelt.

    Es gibt auch was das in die Vermehrungs Chemie des Virus eingreift und ein wichtiges Regulatorium blockiert: Aciclovir. Dadurch kann die befallene Zelle das Virus Protein nicht mehr herstellen und die Vermehrung ist blockiert, oder zuimindest stark gebremst. Der Wirkstoff ist unter verschiedenen Handelsnamen wie "Zovirax", "Virizin", "Herpomed", ... in der Apotheke. Ist überall das gleiche drin.

    Nur soll man es unbedingt möglichst frühzeitig(!) anwenden, nicht erst wenn die Globuli nicht geholfen haben, DAMIT es gar nicht akut wird. Wenn die Bläschen schon da sind oder gar zu nässen beginnen, ist es längst zu spät um mit Salben wirksam was dagegen zu tun. Da ist der Körper schon mit Viren überschwemmt.

    Dann kann man eigentlich nur noch abwarten bis das Immunsystem seine Arbeit getan hat und in der Zwischenzeit die wunde Stelle mit desinfizierender und trocknender Schwefelsalbe abdecken.

    Inwieweit Gift-Sumach (Rhus toxicodendron) das Immunsystem zu Höchstleistungen animieren oder das Virus ursächlich angreifen soll konnte mir noch keiner erklären. Das ist wohl eher eine Glaubenssache. Was C200 bedeutet könnte ich hier erklären, aber da ziehe ich mir sicher den Groll der "Freunde der alternativen Behandlungsmethoden" zu. Dass soll jeder handhaben wie er möchte. Das richtet zumindest keinen Schaden an.
     
    sachsin, Ginos, bluefrog und 5 anderen gefällt das.
  6. Aerophon

    Aerophon Ist fast schon zuhause hier

    Lippenherpes ist "Herpes simplex" ein Virus, der sich im Stammhirn persistent einnistet. Wer sich den eingefangen hat, hat ihn dauerhaft. Aber kein Grund zur Beunruhigung, da er in der Regel inaktiv ist und ihn ein Großteil der Bevölkerung in sich trägt. Da der Virus bei Aktivierung zB unter Stress oder bei geschwächtem Immunsystem entlang der Nervenbahnen in die Peripherie wandert, tritt er gerne an der der gleichen Stelle immer mal wieder auf. Wirklich unangenehm wird er nur wenn er großflächig auftritt, dann Gürtelrose genannt. Man kann natürlich versuchen Lippenherpes homöopathisch mit Kügelchen zu erschießen. Als Naturwissenschaftler halte ich das aber für wenig wirksam. Bei ersten Anzeichen wäre aus meiner Sicht eine virostatische Creme angezeigt, die man in jeder Apotheke bekommt. Die vermindert die Größe der Infektionsstelle und sorgt für schnelleres Abheilen. Ganz verhinder kann das die Creme aber nicht. Beim Auftragen bitte ein Wattestäbchen verwenden, um eine Verbreitung über die Finger und auch einen Übertrag der Viren auf die Tube zu vermeiden.

    Ansonsten gilt, Pause machen und heilen lassen.

    Aerophon
     
    bluefrog, zappalein, gaga und 3 anderen gefällt das.
  7. Paco_de_Lucia

    Paco_de_Lucia Ist fast schon zuhause hier

    @bebob99 & @Aerophon → ihr seid gut drauf, chapeau & vielen Dank.
    Wir ihr unschwer habt erkennen können, bin ich nur User - kein Admin,
    daher entschuldigt meine laienhaften Erklärungen und Danke noch mal für Eure präzisen hilfreichen Aussagen/Ausführungen.

    Das mit den Globuli - die hat mir mal ne Freundin andreht, ja, die ist Heilpraktikerin, mir hilft es - egal was - das Gift oder die Autosuggestion.
    Meine sind schon 5 Jahre abgelaufen, ich nehm sie immer noch - die Globuli ;-) und freu mich
    Also, eine Herpes-freie Spielzeit
    thx at all
    Paco
     
    sachsin und zappalein gefällt das.
  8. bebob99

    bebob99 Ist fast schon zuhause hier

    Autosuggestion kann durchaus wirken. So wie sich psychische Probleme auf den Körper schlagen kann natürlich auch "positiv denken" ein paar Stellschrauben im Körper anders regulieren. Wenn das in Summe dazu führt, dass das Immunsystem seine Arbeit gut erledigen kann, dann hilft es, auch wenn es überhaupt keinen Wirkstoff enthält - und D200 ist nur eine andere Bezeichnung für "enthält garantiert nichts von garnichts". Da ist schon egal was vorne für ein Agens drauf steht.

    Ablaufen können die eigentlich auch nicht. Sie bestehen zu 100.0.% aus Zucker mit Spuren von Verunreinigungen durch Herstellung, Transport, Lagerung und Gebrauch. Was sie garantiert NICHT enthalten ist 'Rhus toxicodendron', sonst hat der Hersteller bei der Rezeptur gepfuscht und schlampig "potenziert".
     
  9. Paco_de_Lucia

    Paco_de_Lucia Ist fast schon zuhause hier

    @bebob99 recht herzlichen Dank für den erfrischenden Diskurs.
    Wenn Du auch noch die Sache mit der Blattstärke für @Dreas so herleiten könntest,
    dann sollten alle beteiligten die nächsten Wochen hier keine Zeit zum schreiben mehr haben,
    weil sie alle so glücklich über ihren SaxSound sind.
    Vielen Dank nochmal
    cheers
    Paco
     
    zappalein gefällt das.
  10. quax

    quax Ist fast schon zuhause hier

    Für alle die es nicht hören wollen :)
    Zur Verdeutlichung sog. homöopathische Potenzen:
    Es gibt wohl 3 gebräuchliche Verdünnungsreihen (=Potenzierenungen) D, C, Q (oder LM)
    Bei der D-Reihe wird jeweils 1: 10 verdünnt. D3 bedeutet dreimal hintereinander 1 10 verdünnt, also 1:1000)
    Bei den C-Potenzen ist die Basis 100. C200 bedeutet also zweihundertmal 1: 100 verdünnt. Das ist sehr dünn.
    Für die Q- oder LM-Reihe verdünnt man auf Basis von 50.000.
    LG quax
     
    bluefrog und zappalein gefällt das.
  11. Roland

    Roland Ist fast schon zuhause hier

    Habe ich das richtig verstanden? Also 1:10^400? Das wäre in diesen Universum nicht machbar. Nicht genug Masse, um genug Wasser zu haben, um ein Wirkstoffmolekül dieser Verdünnung enthalten zu können.

    Grüße
    Roland
     
    zappalein gefällt das.
  12. gaga

    gaga Ist fast schon zuhause hier

    Das macht doch Homöopathie aus - andernfalls wäre sie verboten. Queckslber, Arsen, Blei und viele toxische Pflanzenauszüge im Namen, aber nicht im Fläschchen.
     
    zappalein gefällt das.
  13. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    Genau so ist es.

    Es geht nicht um einen Wirk-"stoff"-molekül sondern um dessen über Potenzierung weitergegebene Information- gewissermaßen.
     
    zappalein gefällt das.
  14. zappalein

    zappalein Ist fast schon zuhause hier

    @all

    besten dank.

    wirklich interessant das alles zu lesen und zu hören.

    die apothekerin hat mich heute sehr gut beraten. auch sprach sie das psycho-somatische an, in kombi mit schwachem immunsystem.

    und, aufgeregt habe ich mich ja in der tat ;);)

    was aber diesmal wirklich heftig war, dass sogut wie keinerlei berührung möglich war. vor lauter ussel, habe ich mir den schneuzer abrasiert, da er immer darein piekte.
    sie hat mir diese durchsichtigen pflaster empfohlen: https://www.medikamente-per-klick.d...MIuuu56rz_1gIVwynTCh1RYA-qEAQYASABEgKoWfD_BwE
    sie helfen sehr gut und machen die nässenden blässchen erträglich.

    ich schätze noch ein, zwei tage...

    na dann, bis zum nächsten aufreger.

    lg
     
  15. quax

    quax Ist fast schon zuhause hier

    Jep, man darf gar nicht daran denken, wer schon alles in das Wasser gepieselt hat, das aus dem Zapfhahn läuft.
    Da es danach aber nicht 10x geschüttelt wurde, ist bestimmt alles halb so schlimm ;-)
    Nun es gibt ja auch noch die Nierigpotenzen, D2, D3, D4 etc.. Da bekommt man dann schon noch Wirkstoff mit dem Fläschchen, was er auch immer wirkt. Deshalb sind verschiedene Homöopathika in Niedrigpotenzen auch verboten.
    LG quax
     
  16. Paedda

    Paedda Ist fast schon zuhause hier

    Also, wenn ich mal Lippenherpes habe, dann trinke ich gerne mal ein Bier.
    Hilft zwar nicht, schmeckt aber gut
    :p

    LG
    Paedda
     
    murofnohp, bluefrog, bebob99 und 3 anderen gefällt das.
  17. Roland

    Roland Ist fast schon zuhause hier

    Wie soll das denn gehen!?

    Achja, selbst beantwortet
    "...
    Aus Sicht der Physik handelt es sich bei der Potenzierung um eine reine Verdünnung der Ausgangssubstanz. Die Übertragung einer Wirkung von Substanzen auf das Verdünnungsmittel ist durch keine bekannten physikalischen oder chemischen Gesetzmäßigkeiten zu erklären. Dies betrifft insbesondere auch Erklärungsversuche unter Berufung auf die Quantenphysik.
    ..."
    https://de.wikipedia.org/wiki/Poten...h_nachweisbarer_Anteil_von_Ausgangssubstanzen


    Zum Thema:
    Hatte auch schon zwei Ausbrüche. Beide waren in einer Zeit, als es auf meiner alten Arbeitsstätte extrem stressig war. Bin zum Glück jetzt seit 12 jahren symptomfrei.

    Grüße
    Roland
     
  18. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Hi Roland, Manfred, unser Gitarrist, erimitierter Physikprofessor, vertritt die Ansicht, dass auch Elektronen Informationen
    transportieren können. (sein Steckenpferd!)

    Kannst ja beim nächsten Stammtisch angeregt mit ihm darüber diskutieren....hihi...er würde sich freuen.

    CzG

    Dreas
     
  19. rbur

    rbur Mod Moderator

    Ich hab mir im Studium damals einen ganzen Karton voll herpesfreier Elektronen aus dem Labor mitgenommen, die reichen denke ich bis ans Ende meines Saxlebens.
     
    last, quax und Dreas gefällt das.
  20. fisafis

    fisafis Nicht zu schüchtern zum Reden

    Mit Herpes hab ich mich lange Jahre rumgequält, vieles ausprobiert. Irgendwann hat mir jemand empfohlen Zahnpasta draufzuschmieren , das war nicht schlecht, dauerte jetzt nur noch 2 Wochen, sonst 14 Tage...
    Nee, das einzige was bei mir wirklich richtig was gebracht hat war weniger arbeiten, weniger Stress, verhilft einem sicher am einfachsten und schnellsten zu einem besseren Imunsystem. Der Auslöser war immer
    viel Sonne. Dieses Jahr hatte ich viel Sonne abgekriegt und kein Herpes. Sonnenklar.
     
    bluefrog gefällt das.