1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie heißt mein Bariton

Dieses Thema im Forum "Saxophone" wurde erstellt von Lemosho2012, 8.Dezember.2017.

  1. Lemosho2012

    Lemosho2012 Schaut nur mal vorbei

    Hallo an alle Experten


    Ich habe in einem Anflug von Wahnsinn ein Bariton - Saxophon erstanden.

    Auf dem Saxophon befindet sich keinerlei Gravur. Eine kaum leserliche Nummer ist „eingeschlagen“. (2559) Ich hoffe einer der vielen Experten hier, kann mir weiter helfen bei der Herkunftsbestimmung.

    Vielen Dank schon mal im Voraus an Alle die den Anfängern und Unwissenden hier immer mit viel Rat und vor allem Geduld zur Seite stehen.


    Schönes Adventswochenende

    Grüße Lemosho

    IMG_E0929.jpg IMG_E0930.jpg IMG_E0935.jpg IMG_E0936.jpg IMG_0932.jpg IMG_E0939.jpg IMG_0931.jpg IMG_E0934.jpg IMG_E0937.jpg IMG_E0941.jpg IMG_E0942.jpg
     

    Anhänge:

  2. Lemosho2012

    Lemosho2012 Schaut nur mal vorbei

    .....Ich sollte mich erst mal vorstellen.

    In der ganzen Aufregung und Interesse über das Bari ist das leider untergegangen.

    Ich heiße Steven, bin 29 Jahre alt und wohne in Rüsselsheim am Main. Ich habe 2013 mit Altsaxophon angefangen und spiele mittlerweile ein Keilwerth Toneking Alt.

    Ich spiele nur zu meinem eigenen Vergnügen und zum Leidwesen meiner Nachbarn. ;-)

    Das Bari wird jetzt nun meine neuste Herausforderung.


    Grüße
     
    edosaxt, murofnohp und b_nic gefällt das.
  3. Huuuup

    Huuuup Ist fast schon zuhause hier

    Erstmal hallo Und herzlich willkommen. Rüsselsheim ? Da sind wir ja fast Nachbarn. Ich spiele seit Jahrzehnten ein Keilwerth Toneking Special. Wenn du mal bei was mit einem Sax Hilfe brauchst ,melde dich. Kleinere Reperaturen bekomm ich auch schnell hin
     
    Lemosho2012 gefällt das.
  4. visir

    visir Ist fast schon zuhause hier

    Hallo Steven!

    Zur Herkunft Deines Baris kann ich jetzt leider auch nichts sagen, was nicht andere viel genauer sagen können, nur dass ich auf ein ziemlich altes amerikanisches tippe - wegen nur tief-Bb, der Form der Drücker und dieser Medaille mit "Liberty" drauf. Kriegst Du die Medaille auch irgendwie ganz drauf? Sofern das relevante Info liefert.
    Und dass ich so eines sicher noch nie gesehen habe, was jetzt auch noch nicht sooo viel heißt.

    Der Sprung von Alt auf Bari ist allerdings ein ordentlicher... aber das Vergnügen wird dafür umso größer!
     
  5. Lemosho2012

    Lemosho2012 Schaut nur mal vorbei

    Hallo Visir

    Danke für deine Antwort. Die Medaille lässt sich nicht klappen. Hat dem Vorbesitzer wohl gefallen. An der S-Bogenschraube ist ein 5 Cent Stück befestigt.
    Ja der Sprung von Alt auf Bari ist gewaltig. Ich tue mir damit erwartungsgemäß auch etwas schwer.
    Aber mann wächst ja bekanntlich mit seinen Aufgaben.

    Grüße
     
  6. Wilson

    Wilson Gehört zum Inventar

    Hallo Steven, wirklich schwer, aber ein wunderschönes Horn. Es sieht ziemlich nach Conn aus, zumindest im Aufbau. Der X-Becherhalter und die SBogen Form ist mir bekannt von vielen Conns, nur die tiefen Klappen auf der rechten Seite passen nicht ganz ins Bild. Anhand der Tastenhebel für G A H meine ich in diesem Fall ein Rampone Cazzani rauszusehen, die als technische Grundlage auch die Conn-Konstruktion verwendeten. Könnte sich um ein italienisches Militär Instrument handeln, die hatten dann häufig keine Markenhinweise. Aber es ist auch viel Spekulation im Spiel bei so einer Betrachtung aus der Ferne...

    Viele Grüße

    Wilson
     
    edosaxt und Lemosho2012 gefällt das.
  7. ToMu

    ToMu Ist fast schon zuhause hier

  8. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    1941, wie man unschwer erkennen kann? :pompus:

    Heißt aber nichts, denn es könnte auch noch z. B. 2016 mit der alten Münze repariert worden sein...:rolleyes:
     
  9. ToMu

    ToMu Ist fast schon zuhause hier

    ja schon, aber eben nicht vor 1941!(repariert worden) es geht doch um das einkreisen. die Mechanik ist noch locker 1935 ff.

    gruss
     
  10. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    Tut mir leid, aber die Logik erschließt sich mir nicht.
    Es geht doch nicht um das Datum der Reparatur, sondern um den möglichen Herstellungszeitraum des Instruments.
    Es könnte theoretisch ein Saxophon von 1930 sein, das 1941 oder später repariert wurde, oder eines von 1970, das irgendwann mit dieser Münze geflickt worden ist…
    Bringt nichts.
     
  11. Gruenmicha

    Gruenmicha Kann einfach nicht wegbleiben

    Ups, ist jetzt für 1000 Euro über ebay Kleinanzeigen zu erwerben, gerade gesehen :0
     
    Feuerstreuer gefällt das.
  12. CBlues

    CBlues Ist fast schon zuhause hier

    ...mein olles Osteisen heißt. Määäändi :D
     
    edosaxt und Sandsax gefällt das.
  13. edosaxt

    edosaxt Ist fast schon zuhause hier

    @CBlues
    Meiner ist n Kerl und heisst Erich.
     
  14. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    Ich hab meinen tief-Bb Ami, der immer gleich auf dicke Hose macht, mal Hoss genannt. :cigar:

    (wurde auch in den wilden 60ern gebaut, als Bonanza gedreht wurde...)
     
    edosaxt gefällt das.
  15. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    Das mit dem „vermutlichen Conn Stencil“ ist aber so nicht von uns, oder? :cautious:
     
    Taiga und Gruenmicha gefällt das.
  16. Wenke

    Wenke Ist fast schon zuhause hier

    Ich befürchte, dass ist seine Interpretation vom Beitrag von @Wilson :-D
     
    Taiga gefällt das.
  17. Taiga

    Taiga Ist fast schon zuhause hier

    Na ja.

    Das am Samstag hier zu posten:
    "Das Bari wird jetzt nun meine neuste Herausforderung."
    und dann am Montag Abend eine Annonce zu schalten.

    ... traurig ... irgendwie.

    Kann ja jeder machen wie er will, aber Ehrlichkeit wäre schon schön. Ist halt eine Tugend.

    Was spricht dagegen ehrlich zu fragen? >>Will ein Bari verkaufen, habe aber keine Infos darüber.<<
    Vielleicht ist ja alles auch ganz anders und es stellt sich nur für mich so dar. ...

    "Zum Glück" habe ich nichts dazu gepostet. Normalerweise gebe ich auch gerne mal Hinweise über Herkünfte, wenn ich denn was weiß.
    Für mich sieht es jedenfalls nicht nach einem Conn-Stencil aus und das ist auch das Einzige was ich dazu sagen will.
     
    Wenke und Sandsax gefällt das.
  18. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    Nein, ein Conn Stencil ist es ganz sicher nicht, und so wollte @Wilson auch sicherlich nicht interpretiert werden.

    Die von ihm vorgeschlagene italienische Herkunft erscheint naheliegend.
     
  19. Gruenmicha

    Gruenmicha Kann einfach nicht wegbleiben

    Das sehe ich genauso. Deshalb habe ich die Info über den geplanten Verkauf hier reingestellt. War schon sehr erstaunt, als ich beim Stöbern in Kleinanzeigen das Bari sah.
     
    Taiga gefällt das.
  20. Lemosho2012

    Lemosho2012 Schaut nur mal vorbei

    Hallo


    Ich möchte mich gerne erklären. Ich habe dieses Thema eröffnet um neu Infos zu dem Bari zu erhalten. Ich hatte nicht vor es zu verkaufen als ich dies erstellt habe. Ich bin leider sehr schnell frustriert beim erlernen neuer dinge.... so war es auch dieses mal. Ich hatte nach kürzester Zeit die Nase voll. (keine meiner guten Eigenschaften, weiß ich selber)

    Ich bin dankbar für eure Ehrlichkeit und eure „Rückmeldung“ über mein Handeln.

    Das hat mich dazu gebracht meine Entscheidung zu überdenken und nicht gleich die Flinte ins Korn zu schmeißen.

    Ich habe das Horn heute Durchsicht zum Saxdoc gebracht um ein „Scheitern“ wegen „fehlerhafter Technik“ auszuschließen.


    Ich wollte in keinster Weise eure Hilfsbereitschaft ausnutzen.

    Danke für die Hilfe und das „Wach rütteln.“
     
    Feuerstreuer und Dreas gefällt das.