1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wo gibt es Noten für Red Hot Chili Peppers?

Dieses Thema im Forum "Anfänger Forum" wurde erstellt von Armin1, 18.Februar.2017.

  1. Marko74

    Marko74 Ist fast schon zuhause hier

    Hab ich auch. Den kann ich auch nur laut spielen.
    Probiere mal Mundstücke mit kürzerer Bahn.
     
  2. Armin1

    Armin1 Kann einfach nicht wegbleiben

    Danke, dann bin ich ja beruhigt. Habe noch ein Yamaha 4C und 2 chinesische NoName Mundstücke, kann die ja mal testen zum Vergleich.

    Schönen Gruss
    Armin
     
  3. vmaxmgn

    vmaxmgn Ist fast schon zuhause hier

    Nimm das 4c und ein 2er Blatt. Damit kannst du leise spielen, braucht aber ein wenig Umgewöhnung, da du sicher am Anfang die Töne mit der kleinen Öffnung überbläst.
     
  4. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Da fehlt Stütze! Am Mundstück liegt das nicht. Ich habe das Expression RvB, ist auch nur ein geöffnetes 7. Damit kann ich im Flüsterton spielen.

    CzG

    Dreas
     
    hanjo und Rick gefällt das.
  5. slowchange

    slowchange Schaut öfter mal vorbei

    Das kommt mir aber trotzdem komisch vor. Ihr habt Schlagzeug und zwei E-Gitarren und das unverstärkte Tenorsax ist zu laut? Das entspricht irgendwie nicht so ganz meinen eigenen Band-Erfahrungen. Sind Gesang und Akustikgitarren am Ende unverstärkt?
     
    Rick gefällt das.
  6. Armin1

    Armin1 Kann einfach nicht wegbleiben


    Die Besetzung ist nicht immer gleich, da nicht immer alle Zeit haben, gestern war der Schlagzeuger nicht dabei, da musste das Rythmusteil vom Keyboard herhalten. Das Schlagzeug ist natürlich noch lauter als mein Sax, von den E-Gitarristen war bisher immer nur einer dabei, das 2. ist ein Bass und dann noch eine verstärkte Akkustikgitarre. Die haben keine riesigen Verstärkertürme sondern so kleine handliche zum herumtragen, ich weiss nicht wieviel Leistung die bringen. Der Raum ist von der Akkustik auch nicht ganz ideal, ist ein Luftschutzbunker in der Schweiz innerhalb einer Kirche, die Wände sind kahl und schlucken keinerlei Schall, die wollen wir noch mit Vorhängen behängen.

    Schönen Gruss
    Armin
     
  7. Rick

    Rick Experte

    Das klingt für mich so, als sei das Blatt zu hart - ist ein typisches Phänomen, dass dann "der Luftstrom abreißt", wenn man leiser zu spielen versucht. Versuch mal eine halbe Stärke weniger!

    Das 7 hatte ich früher auch, das war mir tendenziell eher zu leise, fast sogar bei Hintergrund-Musik (entspricht ja von der Öffnung her nur dem Link 6*). Also daran kann es wirklich nicht liegen!

    Gut Sax,
    Rick
     
    hanjo gefällt das.
  8. Armin1

    Armin1 Kann einfach nicht wegbleiben


    Danke Rick, ich versuch es mal mit einem anderen Blättchen, bisher habe ich immer die Medium Carbonblättchen benutzt, ich probier es mal mit einem 2er Holzblättchen .

    Schönen Gruss
    Armin
     
    Rick gefällt das.
  9. Iwivera*

    Iwivera* Kann einfach nicht wegbleiben

    Bei dem was Ihr da spielen wollt und dann später ja auch auf der Bühne, müssen die anderen einfach mal weiter aufdrehen! Die Musik geht einfach nicht unter einem gewissen Lautstärkelevel. Sonst kommt da nichts rüber.. Die Cake-Version von I will survive spiele ich übrigens in meinem Du (Bass und Gesang/Sax). :)

    Hier ist das Trompetensolo: https://musescore.com/user/98375/scores/185983
     
  10. Iwivera*

    Iwivera* Kann einfach nicht wegbleiben

    in meinem Duo
     
  11. Armin1

    Armin1 Kann einfach nicht wegbleiben

    Hallo Iwivera.
    Danke Dir für die Noten, ich habe schon eine andere Version, einer unserer Mitspieler hat GuitarPro gekauft, das Trompetensolo darin ist etwas anders als in Deiner Version, höher und schneller, mit einigen 1/32 Noten. Ich habe leise Bedenken, das ich das hinbekomme, schauen wir mal.
    Im übrigen hast Du recht, warum soll ich mich so zurückhalten. die anderen können gefälligst lauter spielen.:)

    Schönen Gruss
    Armin
     
  12. Iwivera*

    Iwivera* Kann einfach nicht wegbleiben

    Solange die Hauptlinie erhalten bleibt, zwingt Dich doch eigentlich keiner 32tel Noten zu spielen, oder? Ich habe es auch erstmal nur als Anhaltspunkt genommen und spiele dann jetzt frei nach Schnauze auch mal Varianten. Lieber erstmal reduzierter und ohne Quälerei. Mutiger und freier wirst Du dann von alleine, wenn Du das Stück oft gespielt hast.
     
  13. Armin1

    Armin1 Kann einfach nicht wegbleiben

    Mal ein update was wir mittlerweile so spielen.
    • Sweet Home Alabama von Lynyrd Skynyrd
    • Californication
    • I will survive von Cake
    • House of the Rising Sun
    • Layla
    • Ben Harper (kenne den gar nicht), irgendwas mit kisses.
    Macht einen Haufen Spass aber ich muss mich damit abfinden das das Tenorsax nur eine Nebenrolle spielt, ist fast wie der Bass. Bei Sweet Home Alabama und Layla improvisiere ich eigentlich nur (wusste gar nicht das ich das kann) und spiele weniger als 10 Töne, dafür passen die gut zum Rhythmus. Einzig bei House of the Rising Sun spiele ich mal die Hauptstimme abwechselnd mit dem Sänger, und das Trompetensolo auf dem Sax, bei I will survive, bereitet mir immer noch Probleme.

    Eigentlich würde ich ja gerne was Queen noch spielen, deren Stücke sind aber scheinbar sehr schwierig für die Gitarre und der Sänger wird dann mit Brian Mercury verglichen, deshalb will das niemand und wir lassen es. Als nächstes wird wish you were here von Pink Floyd in Angriff genommen.

    Schönen Gruss
    Armin
     
  14. gaga

    gaga Ist fast schon zuhause hier

    Freddie heißt er (und vor über 25 Jahren gestorben) und bei Bühnenpräsenz und Ausdruck kommt eh niemand an ihn ran, aber man muss ihn ja nicht imitieren. Brian Mays Gitarre ist da schon ein anderer Brocken.
     
  15. zappalein

    zappalein Ist fast schon zuhause hier

    @Armin1
    hier mal was für die bläser. zuerst das original ohne gebläase, dann mit.


    oder das hier. immer wieder gerne gespielt. ist einfach und du kannst ein schönes solo drüber bratzen. original und dann live (geile show mit saxsolo).


    und hier einer der geilsten kracher überhaupt. gebläse raushören und saxsolo einbauen. original und live.


    und bei dieser version bleibt dir die spucke weg:

    oder vielleicht frank zappa? (hier mit michael brecker)

    oder mit ian underwood´s mega tenorsaxsolo:



    ...und für zappa-fans:
     
    hoschi und Armin1 gefällt das.
  16. Armin1

    Armin1 Kann einfach nicht wegbleiben

    Da hast Du natürlich recht, er hiess Freddie. Unser Bassgitarrist der ein richtiger Profi ist, meinte auch, das der Gitarrenteil äusserst anspruchsvoll ist. Ist eigentlich schade ich habe ein Buch mit Queenstücken für Tenorsax mit CD, die finde ich dagegen nicht so schwierig. I want it all kann sogar jeder Anfänger spielen.

    Schönen Gruss
    Armin
     
  17. edosaxt

    edosaxt Ist fast schon zuhause hier

    "Brian" May ist der kongeniale Mann an der Gitarre bei Queen und vor seiner sehr besonderen Art zu spielen, hat so mancher Gitarrist zu recht Respekt.
    (Hört sich so locker einfach an, klingt nachgespielt häufig eher bemüht)
    Allerdings finde ich, dass man seine Soli recht wirkungsvoll versaxen kann, da er (finde ich) eine sehr "gesangliche" Art hat.

    Vielleicht ja eine Idee. ...