1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Biete Yamaha YTS-61

Dieses Thema im Forum "Saxophone" wurde erstellt von Julius123, 6.November.2017.

  1. Julius123

    Julius123 Schaut nur mal vorbei

    Das Instrument befindet sich in sehr gutem Zustand und ist einwandfrei spielbar. Die 61er Saxophone waren Anfang der 70er die erste "Profiserie" von Yamaha. Dieses wurde vor zweieinhalb Jahren generalüberholt, vor wenigen Wochen wurde die Mechanik neu justiert und die Polster der linken Hand ausgetauscht. Im Rahmen der Generalüberholung wurden zahlreiche Modifizierungen durchgeführt, die den Klang erheblich verbessern. Der S-Bogen sowie der Daumenhaken wurden modifiziert der Lack entfernt und die Hoch-Fis Klappe abmontiert. Des weiteren sind besonders schwere Resonatoren für noch mehr Projektion eingebaut (siehe Bilder). Meiner Meinung nach ist dieses Instrument im Vergleich wesentlich besser als die aktuellen Yamaha Custom Modelle und kann durchaus als eine sehr gute Alternative zum Mark VI gesehen werden.
    Verhandlungsbasis 3200 Euro
    Anspielen in Berlin/Versand gerne möglich.
    Koffer ist nicht im Preis enthalten
     

    Anhänge:

  2. niko005

    niko005 Kann einfach nicht wegbleiben

    Ist der Preis nicht etwas (sehr, sehr) hoch gegriffen?
     
  3. Julius123

    Julius123 Schaut nur mal vorbei

    Der "Neupreis" der überarbeiten Variante liegt bei 3500-4000 Euro. Die Arbeit kostet mindestens so viel wie das Horn an sich.
    Also ist der Preis durchaus gerechtfertigt.
     
  4. Taiga

    Taiga Ist fast schon zuhause hier

    Angebot UND Nachfrage bestimmen den Preis.
    Das Angebot hast Du gemacht.
    Die Nachfrage wird man sehen.
    Ich sehe es ähnlich wie @niko005.
    Es ist ein Standpunkt - Dein Standpunkt - den Du vertrittst und das ist auch gut so.
    ... sieh mal hier:
    http://www.saxophonforum.de/threads/yamaha-yts-82z-tenorsaophon.34508/
    ... und das ist ein YTS 82Z ... aber das siehst Du anders und argumentierst es auch.
    Es wird schwer sein jemanden so sehr dafür zu begeistern.
    Trotzdem, viel Erfolg beim Verkauf.
    Vielleicht findest Du genau den einen der so ein 61er sucht.

    (;) Besser zwei sonst musst Du vielleicht doch mit dem Preis runter gehen.)
     
  5. ToMu

    ToMu Kann einfach nicht wegbleiben

    mehr als einen "tausender" überzogen im Preis, aber was solls...meine 40 Jahre im Geschäft wollen auch noch etwas lernen.
     
  6. henblower

    henblower Ist fast schon zuhause hier

    Im internationlen Forum SOTW werden in Kleinanzeigen Preise weder kommentiert noch diskutiert. Ich finde das eine gute Sache und würde mich freuen, wenn wir uns hier freiwillig daran halten. Auf SOTW wird übrigens auch ein 61er angeboten. Es steht ja jedem Frei, im Netz die Preise zu vergleichen und mit dem Anbieter zu verhandeln.
     
    Guido1980, khhs, jabosax und 4 anderen gefällt das.
  7. xcielo

    xcielo Gehört zum Inventar

    Ich schließe mich dem Ansinnen von @henblower voll und ganz an. Das gehört sich m.E. einfach nicht, wenn man kein Kaufinteresse hat, am Preis rumzumaulen und dann auch noch hier öffentlich.
    Im übrigen sieht das Teil mit den Umbauten doch ziemlich gut aus.
     
    Guido1980, Philippe und henblower gefällt das.
  8. Julius123

    Julius123 Schaut nur mal vorbei

    Hallo allerseits,
    verstehe auch nicht ganz den Zweck mancher Kommentare. Wenn jemand Interesse hat oder ernsthafte Fragen zu Preis und anderem hat, dann bitte, das Horn kann jederzeit angespielt werden und der Preis ist wie angegeben ein Verhandlungsbasis. Den Rest kann man sich schenken.
    Zum Instrument: Ich weis, das der Marktwert der 61 Tenöre weit darunter liegt, im Schnitt glaube ich bei 1000-1500 Euro/ Dollar.
    Dann bestellt euch mal so eins aus den USA, zahlt Versand und Zoll drauf und lasst alle die Umbauten beim Saxdoc eures Vertrauens machen, was wohl alleine locker gegen 1500 Euro geht. Dann kommt man gut und gerne bei mindestens 3000 Euro raus, ohne anspielen und irgendeine Garantie das das Horn auch was taugt.
    Wer ein Mittelklasseinstrument sucht, sollte sich woanders umschauen, da muss man auch nicht so viel Geld ausgeben. Das Horn ist auf jeden Fall ein Profiinstrument, und für den Preis hab ich zumindest kein so Gutes gefunden (auch sicherlich kein YTS-82Z). Ohne mit der Wimper zu zucken kauft man sich ein VI für ein Vermögen, das ist hier ist eine ernsthafte Alternative die mit modernen Yamahas nicht zu vergleichen ist, und kein besseres Schülerinstrument.

    Grüße
     
    mzolg, Guido1980 und Taiga gefällt das.