1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Yanagisawa T-WO Modelle

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von stefalt, 22.Juni.2016.

  1. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    Hallo Yanagisawa Fans:

    ich suche derzeit ein neues Tenor. Also war ich mal vor Ort bei mir in einem der Läden und habe alles angespielt was es so gab. Darunter eine Yanagisawa T-WO33 (teils mit Silberrohren/S.-Bogen aus Silber etc.) War mir zu teuer, also fragte ich nach einem T-WO10 oder 20. (Antwort sowas gäbe es nicht...:thumbsdown:)

    Für das T-WO 01 führte Lieferprobleme ins Feld (Wartezeit bis September) und sagte dann aber, das T-WO 01 sei genau selbe Sax, nur mit Goldmessing anstelle der Silberteile des T-WO 33.

    Mir kommt das etwas eigenartig vor.

    Meine Verständnis war bisher:

    TWO 01 und 02 (als "Einstiegsmodelle")
    TWO 10 und 20 als gehobene Mittelklasse
    TWO 30 und 33 als Profilklasse.

    Kann mir das jemand bestätigen oder liege ich völlig falsch??

    LG Stefan
     
  2. tomaso

    tomaso Ist fast schon zuhause hier

    Schau doch mal auf die japanische HP :

    http://www.yanagisawasax.co.jp/en/

    Ich denke, es sind nur Ausstattungsvarianten, so wie beim Auto: Raucherpaket, Popogrill, Nebelassistent......:confused:

    good buy,

    tomaso
     
    Bereckis und stefalt gefällt das.
  3. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    Prinzipiell liegst Du richtig, allerdings:

    Yanagisawa baut (nach meiner Auffassung) keine "Einsteiger- oder Mittelklasse" Saxophone, also anders als Yamaha, oder mit dem Seles Axos nun auch Selmer.

    Die Baureihen unterscheiden sich durch z. B. andere Polster/Resonatoren, Korpus-/Becher-/Knie-/S-Bogenmaterialien und in mechanisch- konstruktiven Dingen, wie der doppelten Anlenkung der tiefen Klappen bei den Modellen ab TWO 10, oder Konstruktion mit einzeln aufgelöteten Böckchen vs. Böckchen auf Platten zusammengefasst.

    Das heißt mechanisch entsprechen sich untereinander: einerseits TWO 01 und 02 (nur andere Materialien) und andererseits TWO 10,20,30,32,33,37

    Vom Material her entsprechen sich untereinander einerseits TWO 01 und 10, sowie andererseits TWO 02 und 20.

    Steht kein weiterer Buschstabe dahinter: lackiert
    "U" dahinter: unlackiert
    "S" dahinter: versilbert
    "PG": pink gold plated (nicht: "PopoGrill" :lol:)

    Grüße
    Dirk
     
    Ginos, Bernd und tomaso gefällt das.
  4. Bernd

    Bernd Gehört zum Inventar

    Ich war gerade mal (zum ersten Mal überhaupt - schäm :-( ) auf der Yanagisawa Homepage.

    Ich bin begeistert. DAS nenne ich mal eine transparente Präsentation der einzelnen Modellvarianten.
    Alle Modelle unterlegt mit Piktogrammen, welche die einzelnen Spezifikationen ausweisen.
    Tolle Erklärungen, was die Piktogramme bedeuten.

    Saxophones á la carte. Geil!

    LG Bernd
     
    deraltemann, stefalt und Sandsax gefällt das.
  5. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier


    Stimmt, ist super! Einzige Einschränkung: im Handel sind auch noch weitere Modelle erhältlich- siehe z. B. hier:

    http://www.sax.co.uk/saxophones-tenor-saxophones-yanagisawa-tenor-saxophones.irc
     
  6. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier


    OK, das sehe ich nach Sichtung der von @tomaso (Danke dafür) verlinkten Seite auch so. Mit Deiner Zusatzinfo zu WO 0x und WO x0 hat das jetzt echt hand unf Fuß.

    Vielen Dank, mir wurde hier wieder sehr geholfen, tolles Forum :)

    LG
    Stefan
     
  7. Taiga

    Taiga Ist fast schon zuhause hier

    @stefalt
    mir sind beim Anspielen im direkten Vergleich auch die Gewichtsunterschiede zwischen ( bei mir waren es das TWO2 und TWO20) deutlich aufgefallen.
    Böckchenbauweise <> Rippenbauweise.

    ...und die Klassifizierung bei Yanagisawa (Einstieg-, Mittel-, Profiklasse) würde ich weg lassen und einem Verkäufer der mir das erzählen will - ich will nicht sagen - mangelnde Fachkompetenz unterstellen.
    Yanagisawa baut nicht in diesen Kategorien.

    Dann noch kurz einen :klug:
    ... bitte lasst die 0 vor der Ziffer weg.
    Im original heißen sie jenach Sopran, Alt, Tenor, Bariton S, A, T, B und dann WO und dann 1 oder 10 oder 2 und 20, etc. (siehe japanische Homepage)
    Also z.B.:
    TWO1 oder TWO10; TWO2 oder TWO20
    Wobei das O ein o (sprich o) ist und keine 0 (sprich null)
     
  8. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    OK mach ich;)
     
  9. DiMaDo

    DiMaDo Ist fast schon zuhause hier

    Ich hatte eine A901 und ein A991 - gleicher Unterschied, also Böckchen vs. Rippenbauweise. Auch ein ziemlicher Gewichtsunterschied.
    Damit einher ging auch dass man beim Spielen die Unterschiede in der Hand merkte. Das 901 vibrierte in der Hand wie jeck, beim 991
    konnte man reinpusten wie man wollte - nix. Und da sind wir bei einem Thema eines anderen Freds - Vibration ja oder nein ;-)
    Meine SUBJEKTIVE Erfahrung: Das vibrierende 901 ging hundert mal schneller und leichter los als das massive 991. Und vom
    Sound her waren die beiden überhaupt nicht mehr zu vergleichen - das 901 klang einfach geil, das 991 langweilig...
    Also immer das WO1 oder 2 mit in Betracht ziehen. Von wegen "Anfängermodell"....

    Just my 2 ct.
     
    stefalt, Taiga und Bernd gefällt das.
  10. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    Meine aktuelle Erfahrung ist leider, im Umkreis vom 120 km gibt es nur 1 T-991 und 2 T-WO33, der Rest hat Lieferzeiten bis September. Da vergeht mir gerade die Lust ......
     
  11. DiMaDo

    DiMaDo Ist fast schon zuhause hier

    Dann nimm doch einfach ein Selmer SA80 II ;-)
    Gebraucht + GÜ immer noch billiger...

    Just my 2 ct.
     
    kokisax gefällt das.
  12. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    Das hat mich jetzt nichts so geflasht. Habe mal das meiner Lehrerin ausgiebig testen dürfen und die letzten 2 Tage auch nochmal 2 oder 3. Für mich war das SIII und das Ref 56 nochmal besser. Die beste Intonation (die für mich leichteste) hatte das YTS 875, die beste Ergonomie das Yanagisawa T WO33 .....

    Ich werde also noch warten, "ob eine der Säue nach dem scheren doch noch Milch gibt" ...;)
     
  13. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    last und Sandsax gefällt das.
  14. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    Das Thema Ergonomie würde ich in dem von Dir gesteckten Instrumentenrahmen nicht überbewerten.

    Im direkten Vergleich mag das ein oder andere Modell kommoder erscheinen, letztlich gewöhnt man sich aber schnell dran.

    Ergonomisch liegt mir das SBA am besten; besser als Mk.VI, neue Selmer oder Yanagisawa; aber wie geschrieben.... wird meines Erachtens überbewertet.

    +1 zu der Option: Tom Scotts Yamaha
     
    Ton Scott gefällt das.
  15. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    Dreas gefällt das.
  16. b_nic

    b_nic Ist fast schon zuhause hier

    Hallo @stefalt ich habe ein T-WO10 und bin super zufrieden!!! ich habe es gegen YTS82, SA80II, S -Reference 54, SX90R getestet. Ich würde es sofort wieder kaufen - nur das YTS82 war auch verdammt gut (vielleicht besser als wo10). Mein Freund hat ein Mark VI und will immer mit meinem Yanagisawa spielen ......

    ich würde anders einstufen ....

    TWO 01 und 02 Profilklasse (früher 901, 902)
    TWO 10 und 20 gehobene Profilklasse (früher 991, 992)
    TWO 30 und 33 wenn man nicht weiß, wo das Geld hin muss

    02 und 20 (auch 33 ????) sind aus Bronze und der Klang ist wärmer

    bei Thomann kannst Du alle gleichzeitig spielen ..... bei dem Preis sollte man schon mal ein paar Kilometer fahren ....

    http://www.thomann.de/de/yanagisawa_t_wo10_elite_tenor_saxophone.htm

    ich werde mein WO10 nicht mehr verkaufen .....
     
  17. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    Ach ja-
    wenn Du das 991 anspielen kannst und es Dir gefällt wäre es doch auch eine gute Alternative, besonders wenn Du noch einen Auslaufmodell-Nachlass bekommst!

    Yanagisawa hat mit der WO Baureihe den Saxophonbau ganz sicher nicht neu erfunden, bzw. revolutioniert....
     
    deraltemann, stefalt und Dreas gefällt das.
  18. b_nic

    b_nic Ist fast schon zuhause hier

  19. Ginos

    Ginos Ist fast schon zuhause hier

    Auch das könnte von Interesse sein http://www.yanagisawasaxophones.co.uk/products/archived-products?page=2

    Übrigens Yanagisawa klassifiziert wie folgt:

    T-WO 01 und 02 Professional Model (früher T-901, T-902)
    T-WO 10 und 20 Elite Model (früher T-991, T-992)
    T-WO 30 und 33 und 37 Elite Model (früher T-9930, T-9933, T-9937

    Die WO Serie gibt es bisher für Alto und Tenor. Sopran und Bariton wurden bisher (noch ;-) ) nicht umgestellt.

    Gruß
     
  20. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier