1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

YAS-23

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Saxoryx, 31.August.2012.

  1. Saxoryx

    Saxoryx Ist fast schon zuhause hier

    Hier wird ein Sax bei ebay angeboten:
    http://www.ebay.de/itm/Alt-Saxophon-Yamaha-Yas-23-mit-viel-Zubehor-/300770110224?pt=Blasinstrumente&hash=item46074bab10

    Leider weiß ich nicht, in welchem Verhältnis das YAS-23 zum YAS-275 steht, das ich auch schon im Blick habe. Ist das YAS-23 besser?

    Danke!
     
  2. Gast

    Gast Guest

    Es gibt ja einige Händler, die eine Menge anbieten. Vielleicht kannst Du da schon einmal ein Gefühl für die Preise der angebotenen Saxophone entwickeln.

    Ohne dass ich hier Werbung für bestimmte machen möchte, fielen mir zwei bekannte ein:

    Eins

    Zwei

    Falls dies nicht als Ratschlag, sondern als unerlaubte Werbung verstanden wird, bitte ich, diesen Beitrag zu löschen.


    Herzliche Grüße,

    Joe
     
  3. Saxoryx

    Saxoryx Ist fast schon zuhause hier

    Schon angeklickt. ;-) Was mich jetzt aber eher interessieren würde: Ist das YAS-23 eher ein Schülerinstrument oder eher Mittelklasse? Ich weiß immer nicht, was die Zahlen bedeuten. Es gibt ja beispielsweise auch noch ein YAS-62. Das ist glaube ich Mittelklasse. Also sind zweistellige Zahlen bei Yamaha eher Mittelklasse und dreistellige eher Schülerinstrumente?
     
  4. MisterrX

    MisterrX Kann einfach nicht wegbleiben

    Das YAS 23 ist ein älteres Instrument, was meines Wissens nicht mehr produziert wird.

    Es gehört zu den Einsteigerinstrumenten, hat einen Neupreis von ca. 1200 Euro.

    Mit den Bezeichnungen bin ich mir nicht sicher, aber ich denke die zweistelligen Zahlen sind Bezeichnungen für etwas ältere Instrumente (was nicht heißt, dass sie schlecht sind), die dreistelligen für die neuen Modelle (YAS 275, 475, 875)

    Gruß

    PS: Ich würde eh kein Saxofon auf Ebay bestellen, weil 1. du einInstrument erst antesten solltest bevor du es kaufst und 2. bei dem Tronasport das Sax beschädigt werden kann.
     
  5. tbeck

    tbeck Ist fast schon zuhause hier

    Hallo,
    das YAS-23 ist ein älteres Vorgängermodell vom YAS-275, das Nachfolgemodell YAS-280 gibt es inzwischen auch schon. In der Mittelklasse gab es früher ein YAS-32.

    Heute ist die Einordnung so:

    Schüler:
    YAS-275/YAS-280

    Intermediate:
    YAS-475/YAS-480

    Professional
    YAS-62

    Meisterklasse:
    YAS-875 und YAS-82Z

    Also zwei oder dreistellige Zahlen bedeuten erstmal nichts.

    Wenn das YAS-23 bei Ebay i.O. ist, kann bei dem Preis ruhig zuschlagen und bekommt ein gutes Instrument.

    lg
    Thomas
     
  6. Saxoryx

    Saxoryx Ist fast schon zuhause hier

    Danke, das hilft mir jetzt sehr. Nun weiß ich Bescheid, was was ist. Jetzt kann ich mich dann viel besser orientieren. Die Zahlen haben mich sehr verwirrt, die Liste bringt jetzt Ordnung rein. Vor allem auch der Unterschied zwischen 32 und 23, ich glaube, das habe ich verwechselt.

    @MisterrX:
    Wie Du vielleicht gelesen hast, kann ich kein Instrument anspielen, weil ich keine Möglichkeit dazu habe, also ist bestellen die einzige Möglichkeit. Und transportiert werden muss das Instrument auf jeden Fall, weil es ja irgendwie zu mir kommen muss. :) Also muss ich das Risiko in Kauf nehmen, das ist einfach so.
     
  7. Fbuckert

    Fbuckert Ist fast schon zuhause hier

    Das 23er ist sicher älter als 10 Jahre. Das 23er ist Vorgänger vom 25er. Das 25er ist Vorgänger 275er, das kürzlich vom 280er abgelöst wurde.
    Ich kann mir schwer vorstellen, dass jemals jemand für das 23er 1200€ bezahlt hat. Für ein akuelles Yamaha-Schülersax ist der typische Strassenpreis bei ca. 900€.
    Aber trotzdem für ein vor 3 Jahren GÜ Sax sind 350€ OK.

    Gruß
    Friedrich
     
  8. SaxOfHorrors

    SaxOfHorrors Ist fast schon zuhause hier

    Was das Thema mit ausprobieren/anschauen vor dem Kauf betrifft, kann ich auch unsere Kleinanzeigen hier empfehlen.

    Ich hab mein Tenor angezahlt und als ich wusste, dass ich es behalte, den Rest überwiesen.

    lg
    Mary
     
  9. Gast

    Gast Guest

    @Saxoryx

    Aus gegebenem Grunde...nämlich dass Du eine Hupe schlecht nach Afrika kommen lassen kannst, um sie vorher anzutesten, würde ich vom Gebrauchtkauf Abstand nehmen.
    Viele Gebrauchtanbieter wissen garnicht so genau, ob das Teil in Ordnung ist oder nicht....oder aber sie behaupten die Sterne vom Himmel herab....die sich dann als schnell verlöschende Sternschnuppen entpuppen...und dann haste den Ärger.

    Alternativ ist die Möglichkeit, ein gebrauchtes Sax von jemand anderem antesten zu lassen, evtl überholen zu lassen...und der Dir das Ding DANN erst ( professionell verpackt )zuschickt.
    Dann weisst Du zwar immer noch nicht, ob es Dir unbedingt gefällt....aber zumindest, dass es in Ordnung ist.

    Generell würde ich an Deiner Stelle jedoch Euren Musikhändler vor Ort vorziehen....WENN was nicht stimmt, kannste es bei dem wenigstens reklamieren.

    LG

    CBP
     
  10. Rubax

    Rubax Ist fast schon zuhause hier

  11. Saxoryx

    Saxoryx Ist fast schon zuhause hier

    Da überschneiden sich jetzt die Threads. Mit der Bläserklasse der DHPS, das habe ich jetzt schon mal abgespeichert, das ist auf jeden Fall ein Punkt. Was ich mich immer frage, ist: Wie gut eingestellt ist denn ein neues Sax?
    Bei einem gebrauchten weiß man nicht, was dahintersteckt, ganz klar, aber auch ein neues Sax muss doch erst mal irgendwie eingestellt werden usw., bevor man loslegen kann. Mittlerweile habe ich hier ja schon einiges gelesen, und mir scheint es so, dass auch bei einem neuen Sax eventuell einiges schieflaufen kann.

    "Professionell verpackt" ist auch noch ein gutes Stichwort. Da wäre ein neues dann wahrscheinlich auf jeden Fall besser, wenn es vom Verkäufer, einem Geschäft, professionell verpackt wird. Bei so einem gebrauchten von ebay kann es natürlich sein, dass durch eine nicht so gute Verpackung Beschädigungen entstehen, das ist natürlich ein zusätzliches Risiko. Spricht sehr für ein neues.