1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zoom H1 2Gb Datei Limit?

Dieses Thema im Forum "Home- und Live-Recording, Tontechnik" wurde erstellt von bebob99, 29.Dezember.2016.

  1. bebob99

    bebob99 Ist fast schon zuhause hier

    Ich habe neulich die 2GB Speicherkarte in meinem Zoom H1 gegen eine frei gewordene 16GB Karte getauscht, weil ich beim Aufnehmen unserer Konzerte so am 2 Stunden Limit kratze. Deshalb habe ich immer MP3 und nicht WAV eingestellt, dann geht sich das aus.

    Ich würde aber lieber in WAV aufnehmen. Komprimieren kann ich nachher immer noch. Beim Lesen des Datenblattes habe ich nun aber gelesen, dass "*2GB File Limit" bestehen. Insofern würde mir beispielsweise die WAV Einstellung auch mit der größeren Karte nicht helfen, weil ich die 2GB in 2 Stunden überschreite.

    Ich kann das aber nur vor dem Konzert aufstellen und nachher wieder abholen.

    Hat da jemand Erfahrung damit? Bricht das nach 2 Stunden mit "Datei zu groß" ab? Speichert das Ding einfach auf eine zweite Datei und kann man die nahtlos stückeln?

    Das wär doch blöd, wenn ich nur die Wahl zwischen "genügend komprimieren" und "kürzere Stücke" habe. An Anderer Stelle steht ja auch "bis zu 8 Stunden kontinuierliche Aufnahme". Als geübter Leser von Mobilfunkverträgen kann das ja auch heißen:

    Bis zu 8 Stunden kontinuierlicher Aufnahme*
    *Im MP3 Format bei völliger Stille, unter Verwendung der Qualitätsstufe "Kurzwellenfunk" und Einhaltung von max 2GB Dateigröße.
     
  2. Moni64

    Moni64 Kann einfach nicht wegbleiben

    Hallo bebob99,
    zum Lieferumfang gehört eine 2GB Micro-SD-Speicherkarte. Du kannst aber auch - laut Spezifikation - eine Micro-SDHC-Speicherkarte mit bis zu 32GB Kapazität einsetzen. Somit kannst Du ca. 50 Stunden Material in CD-Qualität aufnehmen - da dürften die Batterien eher den Dienst versagen als die Aufnahme wegen der Dateigrösse beendet wird.
     
  3. Ottokarotto

    Ottokarotto Ist fast schon zuhause hier

    Liegt mE am FAT - Format. Deswegen das 2GB- Limit.
     
  4. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    Also ich habe schon mal ein Musical an der Schule meiner Tochter in Wav aufgenommen. War eine 8GB Karte drin. Ich weiß aber nicht mehr wie groß die Datei war.

    Ich kann aber heute abend oder morgen gerne nachsehen. Melde mich dann.

    Ansonsten einfach mal testen. Es ist für den benötigten Speicherplatz mE egal ob Musik oder Stille aufgenommen wird.

    LG Stefan
     
  5. tbeck

    tbeck Ist fast schon zuhause hier

    Hallo,
    bei meinem H6 ist es so. dass er nach 2GB eine neue Datei anfängt.
    Der Übergang ist nahtlos und man kann die Dateien dann hintereinander hängen, kein Problem!

    lg
    Thomas
     
    bebob99 gefällt das.
  6. bebob99

    bebob99 Ist fast schon zuhause hier

    Liebe Moni, danke für Deine Beteiligung an der Diskussion. Bitte lies noch einmal meinen Beitrag. Ich habe das Gerät schon. Ich weiß was im Lieferumfang ist und ich weiß auch wie große Karten man da hinein stecken darf. Ich kann auch das Datenblatt selbständig lesen. Die Aussage "Somit kannst Du ca. 50 Stunden Material in CD-Qualität aufnehmen - da dürften die Batterien eher den Dienst versagen als die Aufnahme wegen der Dateigrösse beendet wird" hast Du also selbst getestet oder nur geraten?

    Jein. auch das FAT Format erlaubt 4GB große Deteien. Das WAV Format scheint sie nicht zu erlauben. Aber unabhängig vom Grund der Beschränkung, weißt Du genau was am Ende der 2GB mit der Aufnahme passiert? Das war das was ich eigentlich wissen wollte.

    Ich weiß, dass eine Frage in einem Diskussions Forum naturgemäß zu Diskussionen führt. Meist über Ding die gar nicht gefragt werden. Im Moment habe ich aber von anderer Seite genug Stress, der auch darauf beruht, dass einfache Dinge durch "wichtige Leute" endlos lange verkompliziert werden. Das will ich nicht bei Euch abladen. Aber im Moment kann ich mit "ich habe zwar keine Ahnung, will mich aber vorsorglich zu Wort melden" nicht gut umgehen. Das stiehlt mir zu viel Lebenszeit.

    Das legt vielleicht auch daran, dass meine Frage zu tief in erklärendem Umfeld eingebettet ist. Ich neige dazu, Hintergrund Informationen zu geben, in welchem Zusammenhang die Frage und das Problem für mich relevant ist. Tatsächlich geht es nur um die Beantwortung dieser vier Fragen:
    Diejenigen, die mit dem 2GB Limit noch nicht persönlich konfrontiert wurden und daher kein belastbaren Erfahrungen dazu haben, möchte ich bitten, erst einmal die Finger still zu halten. Wenn die Fragen definitiv geklärt sind, können wir gerne darüber diskutieren, warum welches Format sinvoll ist oder nicht, warum Dateiformafe das/nicht unterstützen und warum ich nicht irgendwen anstelle, dass er mir nach jedem Stück eine neue Aufnahme macht - oder so etwas. Oder auch darüber, dass ich ein unhöflicher und ungehobelter Klotz bin. Aber bitte erst nachher.
    Ja, das ist wohl am SInnvollsten. Ich werde versuchen, eine Soundquelle zu finden, bei der ich nachher noch feststellen kann, ob beim Stückeln Lücken auftreten - wenn denn überhaupt eine weitere Datei angelegt wird. Das ist ja gar nicht so einfach.
     
  7. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    Hallo @bebob99 ,

    musste noch kurz in meine Homeoffice vor den Losfahren und habe den privaten Recher auch hochgefahren. Die Datei ist leider nur 1,86 GB groß (ca. 56 Minuten), hatte ich als länger in Erinnerung, sorry!

    LG Stefan.
     
  8. Saxoryx

    Saxoryx Ist fast schon zuhause hier

    Ich merke und lese, Du hast Stress, @bebob99, aber das ist doch die Antwort, die Du wolltest, oder nicht?

    Übrigens finde ich Deine Frage sehr interessant, da ich jetzt auch immer mehr mit meinem H5 aufnehme und eventuell auch an die Grenzen stoße. Da ist es gut zu wissen, dass dann eine neue Datei angelegt wird, wenn man beispielsweise gerade nicht an das Gerät herankann.

    Momentan komme ich noch mit der 2GB-Speicherkarte aus, weil ich nur einzelne Stücke aufnehme, aber das kann sich schnell ändern. Deshalb vielen Dank für den Thread, den Du aufgemacht hast. Und "Take it easy", wer auch immer Dir Stress macht (ich weiß: leichter gesagt als getan, aber trotzdem ...)
     
  9. bebob99

    bebob99 Ist fast schon zuhause hier

    Ah. DANKE!
    Dann will ich mal annehmen, dass das am H1 in gleicher Weise gehandhabt wird. Es wäre jedenfalls peinlich, wenn ich das nächste Konzert in 96000/24 WAV aufnehme und die Aufnahme dann defekt ist. Vielleicht findet sich noch wer, der das auch am H1 bestätigen kann, aber Du hast schon mal den Pokal für die hilfreichste Antwort gewonnen. Kurz, klar, auf den Punkt.
    :top:
     
  10. bebob99

    bebob99 Ist fast schon zuhause hier

    Ja. das ist sie. Hat sich überschnitten. Ich fing schon vorher zu schreiben an, wurde unterbrochen und nach dem Posten war die Antwort da. Perfekte Antwort. Bin wieder glücklich. :cool:
     
    stefalt gefällt das.
  11. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    Lass es doch einfach laufen und stelle nach ca. 30-45 Minuten einen CD-Player oder ähnliches mit einer durchgehenden Liveaufnahme davor. Dann sollte der Dateisprung in jedem Fall während der Liveaufnahme erfolgen und müsste da auch zu hören sein, wenn er nicht nahtlos ist. Aber ich erwarte nicht, dass das beim H6 anders ist als beim H1. So eine Datei-Managementroutine programmiert doch keiner 2x.

    LG Stefan