1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zoom H2 - Ich hab jetzt auch einen

Dieses Thema im Forum "Home- und Live-Recording, Tontechnik" wurde erstellt von saxolina, 19.August.2009.

  1. saxolina

    saxolina Ist fast schon zuhause hier

    Hallo Ihr Lieben,

    eben kam der Paketdienst, mein Zoom H2 ist da, und da habe ich doch gleich mal eine Frage an Euch.

    Das User Manual habe ich durchgelesen, jetzt stellt sich mir noch die Frage, was ich brauche, um die von mir aufgenommenen Musikdateien auf den PC zu kriegen und dort zu bearbeiten. (Falls ich das überhaupt einmal machen will...)

    Und gleich die 2. Frage:
    Welches Format ist das bessere, .wav oder .mp3
    Ist eines überhaupt besser? Oder ist .mp3 einfach nur komprimierter?

    Und 3.:
    Gibt es sonst noch Einsteigertipps für mich? Damit ich nicht gleich alles falsch mache...

    Danke und Grüße
    Saxolina

    *hoffend auf Eure zahlreichen und wie immer kompetenten Antworten
     
  2. ArnoB

    ArnoB Schaut öfter mal vorbei

    Hallo,

    die aufgenommenen Daten kannst du entweder mit dem mitgelieferten USB-Kabel, oder von der SD Speicherkarte (falls
    Kartenleser vorhanden) direkt zum Computer übertragen.
    Das WAV Format hat die bessere Qualität gegenüber MP3, braucht aber auch ca.10X soviel Speicherplatz. Der Unterschied
    ist aber gering (ausprobieren).
     
  3. Claus

    Claus Moderator

    Erst mal herzlichen Glückwunsch!

    zu 1: Prinzipiell hast Du zwei Möglichkeiten: Du kannst den H2 mit dem mitgelieferten USB-Kabel an den PC anschließen. Er wird automatisch erkannt und dann musst Du wählen, dass er wie ein Laufwerk (also nicht als Mikro) behandelt werden soll. Dann kannst Du direkt auf die Verzeichnisse zugreifen.

    Alternativ kannst Du - wenn Du einen passenden Kartenleser besitzt - auch die Speicherkarte herausnehmen und ins Lesegerät des PC legen.

    zu 2:

    Grds. ist Wav das bessere Format, weil beim Komprimieren (nichts anderes tut mp3) immer Informationen verloren gehen. Der H2 erlaubt allerdings die Wahl der Kompressionsrate. Bei einem qualitativ hochwertigen mp3 wirst Du die Unterschiede kaum noch hören können - also reicht mp3 in aller Regel aus.

    zu 3:

    Klar: stell mal was zum hören hier rein.... ;.)
     
  4. Claus

    Claus Moderator

    Da war jemand schneller...
     
  5. Claus

    Claus Moderator

    Ach ja, zum Bearbeiten der Datein kann man sehr gut das kostenlosen Audacity verwenden.
     
  6. saxolina

    saxolina Ist fast schon zuhause hier

    Na d a s wollte ich natürlich nicht hören :-D

    Danke für die Infos - ich werde mich einmal in alle Ruhe mit dem Ding befassen.

    Audacity? Kostenlos? Wo kriege ich das?
    Bin etwas vorsichtig, ich habe vor einiger Zeit einmal etwas angeblich kostenloses herunter geladen und hatte dann so ein Abo am Hals, was ich nur mit Hilfe eines Rechtsanwaltes wieder los geworden bin :-(

    Liebe Grüße
    Saxolina
     
  7. Toffi

    Toffi Ist fast schon zuhause hier

    Liebe saxolina,

    GLÜCKWUNSCH!!! Und willkommen im Club ;-)

    Beim H2 ist ein Kabel dabei, mit dem du das gerät mit dem USB-Eingang deines PCs verbinden kannst.
    Bei der ersten Verbindung sollte der PC automaisch die neue Hardware erkennen und installieren. Äh, ja, moment, beim Verbinden geht das so:
    erst Kabelverbindung stecken, dann prüfen, ob PC und H2 auch eingeschaltet sind :lol: (Anleitung von nem Dummie geschrieben, bitte um Verständnis, ich vergesse so Kleinigkeiten selber gerne...), okay, Verbindung gesteckt, Geräte sind an, dann über den MENU-Knopf ebendieses aufrufen, zweimal zurückscrollen, dann mit rec-Knopf das "USB"-Menü öffnen, hier sofort nochmal rec drücken, damit wählst du die Funktion "storage" aus, damit entsteht die Verbindung zum PC.
    Dann installiert also beim ersten mal dein PC die neue Hardware (hat meiner jedenfalls brav gemacht...), und nun kannst du über "Arbeitsplatz" diese neue Hardware steuern.
    Wenn du jetzt was aufgenommen hast, z.B. in Folder 1, öffnest du am PC im "Arbeitsplatz" diesen Folder, wählst die Datei aus, die du auf dem PC haben möchtest, dann wie sonst auch per Kopieren und Einfügen in einen beliebigen Ordner auf dem PC drauf, fertig, wunderbar :-D.
    Diese Dateien kann man dann prima am PC neu benennen und wieder per Kopieren und Einfügen in einen der 10 Folder des H2 einfügen (muss aber UNBEDINGT in einen der Folder sein, sonst geht's verloren...).

    Für Auftritte nehme ich mittlerweile mp3-Format in 128-kpbit (oder wie die Einheit heißt...), das ist völlig okay als Background für Realbooksachen oder auch Klavierbegleitungen. Und auf die 2-GB-Karten gehen so bis zu 34 Stunden Musik, so viele Realbook-Dateien habe ich gar nicht im Band-In-A-Box drin LOL (okay, von jedem Song noch 5 Variationen gemacht, dann wird die Karte langsam knapp...).

    Viel Spaß mit dem Schnuckelteil - und toitoitoi, dass der Deckel von der SD-Karte nicht so schnell abbricht wie bei mir *fg*

    Alles Liebe

    Toffi
     
  8. Claus

    Claus Moderator

    Musst Du hier nicht befürchten.

    Audacity
     
  9. rbur

    rbur Moderator

    hi,
    herzlichen Glückwunsch!

    1a. Du kannst direkt ein USB-Kabel einstecken. Der Zoom geht dann an und zeigt dir ein Menü, in dem du auswählen kannst, ob du es als Massenspeicher oder als Audiointerface nehmen willst. Hier einfach den roten Knopf drücken, wenig später erscheint der Zoom dann als externer Speicher auf dem PC. Außerdem könntest du auch die Speicherkarte rausnehmen und in den PC stecken, falls du einen entsprechenden Slot hast.
    1b. Mit der Freeware Audacity kann man so ziemlich alles machen, was man so braucht.

    2. wav ist nicht komprimiert und deswegen theoretisch besser, die Frage ist, ob man das überhaupt hört.

    3. beschäftige dich mal mit der Eingangsempfindlichkeit und Aussteuerung für verschiedene Aufnamensituationen, damit du keine bösen Überraschungen erlebst, wenn das gerade aufgenommene Konzert zu leise oder übersteuert ist.
     
  10. rbur

    rbur Moderator

    irgendwie sollte ich während des Schreibens von Beiträgen nicht immer so lange Pausen zwischendurch machen ...
     
  11. Toffi

    Toffi Ist fast schon zuhause hier

    Hehe, Ryner, habe ich auch gedacht...
    Aber so hat Saskia nun alles in vierfacher Ausführung, und immerhin haben wir sinngemäß alle das selbe geschrieben, wäre jetzt ja noch witziger gewesen, wenn es völlig widersprüchliche Tipps gewesen wären :-D

    Alles Liebe

    Toffi
     
  12. saxolina

    saxolina Ist fast schon zuhause hier

    Ihr seid prima, vielen Dank!

    Und als Frau braucht man doch mindestens vierfache Erklärung, um das zu verstehen, oder ;-)

    @Rainer: Ich nehms dann mal mit zu den Raschers, mal sehen, ob es sich dann bewährt.

    Grüße
    Saxolina
     
  13. HolgerFfm

    HolgerFfm Ist fast schon zuhause hier

    Herzlichen Glückwunsch!! Eine schöne Duplizität: als erstes Workshopergebnis ist meiner seit Sonnabend bei mir ;-).

    Übrigens habe ich gleich eine 4GB-SD-Karte dazu gekauft, damit das unausweichliche Platzproblem etwas später eintritt :-D.

    Herzliche Grüße aus Frankfurt am Main
    Holger
     
  14. Toffi

    Toffi Ist fast schon zuhause hier

    Do nech füää, wie der Hamburger sacht :)

    Und das mit den Frauen hast du jetzt selber gesagt, Frau saxolina :-D (in der Hinsicht bin ich aber selber äußerst weiblich, PC und ähnliche Technik bitte mit simpelstem Vokabular und VIEL Redundanz, dann schnalle ich es auch :cool: ).

    Alles Liebe

    Toffi
     
  15. Toffi

    Toffi Ist fast schon zuhause hier

    WOW :-o - du gehst aber gleich richtig ran, Holger :)

    (okay, ich habe mittlerweile drei 2-GB-Karten...)
     
  16. saxolina

    saxolina Ist fast schon zuhause hier

    Ooch, ich glaube, mein Gatte als Vielstfotografierer hat jede Menge SD-Karten hier im Haus versteckt - hat er zumindest gestern angedeutet :-D

    Er sagte irgendetwas von 32 GByte oder so...

    @Holger:
    Prima, dann können wir uns ja jetzt gegenseitig musikalische Grüße schicken und müssen nicht hier übers Forum die "Hosen runter lassen" :)

    Liebe Grüße
    Saxolina
     
  17. rbur

    rbur Moderator

    Mehr als 4GB geht glaube ich nicht
     
  18. HolgerFfm

    HolgerFfm Ist fast schon zuhause hier

    32 GB ist natürlich sehr :cool:. Welche SD-Karten im H2 funktionieren, kann man hier nachlesen. Bei 4 GB ist definitiv noch nicht Schluss!

    Noch habe ich keine Aufnahme mit dem Sax damit gemacht, noch fürchte ich mich vor dem Ergebnis. Aber das wird schon....hoffentlich :-D.

    Herzliche Grüße aus Frankfurt am Main
    Holger
     
  19. rbur

    rbur Moderator

    Es steht falsch im Handbuch. Ich hatte schon befürchtet, mein Magic Brain [size=xx-small](TM)[/size] lässt langsam nach ...
     
  20. saxolina

    saxolina Ist fast schon zuhause hier

    @Holger:
    Ich nehm meinen mal morgen mit in die Quartettprobe, mal sehen, wie das Ergebnis ist. Man wird mich schon nicht raushören ;-)


    @rbur:
    Wie, steht falsch im Handbuch? Woher weißt Du das? Ich hatte mich schon so auf 32 GByte gefreut...


    Grüße
    Saxolina