Abgestürzt - und wie es weiter ging....

Dieses Thema im Forum "Reparatur und Instandhaltung" wurde erstellt von tomaso, 14.Juli.2019 um 18:58 Uhr.

  1. tomaso

    tomaso Ist fast schon zuhause hier

    @Frau Buescher hatte mir das Mundstück netterweise zur Begutachtung zugeschickt.

    Die Frage, aus welchem Material das Mundstück gefertigt ist, bleibt immer noch ungeklärt. Es ist ja kein Ebonit und kein Thermoplast sondern ein Duroplast...nur welcher?

    Das kleine Bruchstück, welches noch existierte, konnte diese Frage durch eine Brandprobe zumindest eingrenzen.

    Chemische Analyse ist nicht mein Fachgebiet, darum habe ich, um die Klebefähigkeit meines verwendeten Klebeharz (MMA) einzuschätzen, erst einmal einen "Popel"
    auf die glatte, entfettete Fläche des Mundstück-Schaftendes angebracht.

    Nach einer Aushärtzeit von 24 Std. habe ich diesen mit dem Skalpell und doch recht hohem Kraftaufwand wieder vollständig ablösen können.

    Problematisch ist die doch recht kleine Klebefläche der Reparaturstelle, da die Spitze bei diesem Mundstück extrem dünn ausgeformt ist.

    Es folgte ein zylindrisches Ausschleifen der Bruchstelle um die Bruchwinkel an den Übergängen zum Original-Material zu "entschärfen" und die Klebefläche aufzurauhen.

    Wäre es ein Ebonit-Mundstück gewesen, hätte ich eine passend gedrehte Scheibe Ebonit mit minimalem Klebstoffeinsatz einsetzen können und danach weiterbearbeitet.

    Danach wurde eine kreative Gießform anmodelliert, entfettet und mit Spezialharz befüllt.

    Nach einer halben Stunde mit dem Dremel grob Vorgeschliffen, danach 24 Stunden bis zur Enfestigkeit aushärten gelassen.

    Zum Schluß noch ne Portion Feingefühl und Sinn für das Material....

    Eine Feile kam dabei nicht zum Einsatz! :D


    dazu eine kleine Bilderstrecke.....s.u.

    Es spielt sich gut,vermutlich wie vorher....?
    @Frau Buescher wird uns vielleicht diese Fage beantworten?

    viele Grüße,
    tomaso

    IMG_20190712_164310.jpg



     

    Anhänge:

    ReneSax, Pil, gargamel141 und 28 anderen gefällt das.
  2. Claus

    Claus Moderator

  3. kokisax

    kokisax Strebt nach Höherem

  4. Moni64

    Moni64 Ist fast schon zuhause hier

    Optisch tolle Arbeit!
    Super, dass die Unterstützung zur Rettung des Mundstücks geklappt hat! :thumbsup:
    Jetzt wünsche ich Frau Buescher, dass der Klang nicht gelitten und sie lange Freude an Ihrem Mundstück hat.
     
    tomaso gefällt das.
  5. ppue

    ppue Experte

    So schlecht sieht das gar nicht aus (-;
     
    tomaso gefällt das.
  6. Frau Buescher

    Frau Buescher Ist fast schon zuhause hier

    Tomaso ich bin zutiefst beeindruckt. Das ist ja Wahnsinn wie super Du das wieder hinbekommen hast.
     
    tomaso gefällt das.
  7. slowjoe

    slowjoe Ist fast schon zuhause hier

    Spitze!!!!!

    SlowJoe
     
  8. Guido1980

    Guido1980 Ist fast schon zuhause hier

    Top, gefällt mir gut! So muss dat!
     
    tomaso gefällt das.
  9. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Klasse Thomas
     
  10. TSax80

    TSax80 Ist fast schon zuhause hier

    Der Thomas hat´s einfach raus:thumbsup:
     
    Dreas gefällt das.
  11. ToMu

    ToMu Strebt nach Höherem

  12. djings

    djings Ist fast schon zuhause hier

    @tomaso
    Wow! Sieht aus wie neu! Tolle Arbeit!
    Nun bin ich gespannt, wie es sich spielt Vielleicht besser als vorher!
    :)
     
  13. henblower

    henblower Strebt nach Höherem

    @tomaso: ein dickes Kompliment für Reparatur und Dokumentation.
     
    tomaso gefällt das.
  14. Bereckis

    Bereckis Strebt nach Höherem

    Tolle Leistung!
     
  15. ToMu

    ToMu Strebt nach Höherem

    @tomaso,

    hast du es nur angefügt oder unter spannung angefügt für den härtevorgang ?!
     
  16. xcielo

    xcielo Gehört zum Inventar

    Wow! Beeindruckend!!!
     
  17. tomaso

    tomaso Ist fast schon zuhause hier

    @ToMu ,

    verstehe die Frage nicht.
    Ich habe kein Teil angefügt , welches ich unter Spannung hätte anfügen können.

    Ich war unter Spannung, das reicht.
     
    Pil, quax, last und 4 anderen gefällt das.
  18. Gaivota

    Gaivota Ist fast schon zuhause hier

    Saubere Arbeit @tomaso .
    Ich selbst sträube mich davor soetwas mit Kunstharz zu machen wegen der hohen Toxizität von dem Zeug. Woher weißt du dass das gesundheitlich unbedenklich ist? Gibts da was mit sicheren Informationen?
    VG
    Jens
     
  19. tomaso

    tomaso Ist fast schon zuhause hier

    Gaivota gefällt das.
  20. ToMu

    ToMu Strebt nach Höherem

    frage ist beantwortet , danke@Tomaso
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden