Adobe Audition vs Logic Pro X

Dieses Thema im Forum "Home- und Live-Recording, Tontechnik" wurde erstellt von Gerrit, 9.Juni.2017.

  1. Gerrit

    Gerrit Guest

    Frage an diejenigen, die in dieser Frage bewandert sind: was sind im Vergleich die besonderen Vor- und Nachteile von Audition 2017 im Verhältnis zu Logic Pro X. Läuft ggf. auf iMac... Vielen Dank schon mal!
     
  2. Juju

    Juju Ist fast schon zuhause hier

    Ich kann bei der Beantwortung der Frage zwar nicht direkt helfen, da ich Audition 2017 nicht kenne, aber wichtig ist unter anderem, wofür Du es brauchst. Wir sind vor ein paar Jahren von Logic Pro X zu ProTools umgestiegen, und da sind schon klare Vorteile, was Aufnehmen und Editieren angeht (wenn man sich erstmal in so ein Riesenprogramm eingearbeitet hat...). Logic Pro X läuft bei uns trotzdem noch, für Songwriting und Ausarbeiten einer Songstruktur, aber dann wird mit ProTools aufgenommen. Sorry, hat jetzt nichts mit Audition 2017 zu tun, aber nur als Beispiel, dass die Entscheidung für das eine oder andere oft in der Anwendung liegt. Willst Du das für Video Editing?
    LG Juju
     
  3. Gerrit

    Gerrit Guest

    Zum Aufnehmen und Nachbearbeiten, kein Video, nur Audio. Ich nehme im Rahmen meiner Musikschularbeit unterschiedlich auf: USB Interface an MacBook Pro und immer mal wieder in ein Mehrspurgerät (Zoom F8).
     
  4. xcielo

    xcielo Gehört zum Inventar

    @Juju

    sorry, völlig off topic, aber was für ein wunderschönes Avatar :)

    "Mit Sax, Charme und Melone"

    Gruß,
    Otfried
     
    Rick, Juju und p-p-p gefällt das.
  5. p-p-p

    p-p-p Kann einfach nicht wegbleiben

    ...wollt ich auch schon sagen, wusst nur nicht wo... :topic:
     
    Juju gefällt das.
  6. Juju

    Juju Ist fast schon zuhause hier

    Genau, das war der Plan, gut, dass man das erkennen kann :)

    Kennst Du denn Logic x bereits oder Audition 2017, oder was ist der Grund, dass Du gerade diese beiden DAWs vergleichst? Logic X hat so einige Features, die Du nicht brauchst, wenn Du im wesentlichen aufnehmen und nachbearbeiten möchtest, es hat eine Riesen Loop Datei und diverse andere gesamplete Instrumente und wird daher gerne von Musikproduzenten und Djs genutzt und Leuten, die irgendwelche Tracks erstellen ohne Musik aufzunehmen und ist diesbezüglich vom Workflow her einfacher. Audition 2017 scheint ja eher von Interesse für Leute zu sein, die Videoediting machen. ProTools ist hingegen Industriestandard in Aufnahmestudios (sorry dass ich immer wieder mit ProTools komme) und vom Workflow her besser strukturiert für Aufnahme und Bearbeitung. Und von Vorteil, wenn Du z.B. in einem größeren Studio aufgenommen hast aber selbst nachbearbeiten und mischen willst - Du hast zwar die Stämme, die Du in jede DAW importieren kannst, verlierst aber die Edits, sofern schon welche gemacht worden sind, und das kann echt stressig werden. Oder wenn man files hin und hertauscht und verschiedene Leute verschiedene DAWs benutzen, da ist es ganz gut, wenn man eine DAW hat, die weit verbreitet ist. Aber wenn Du nur ein wenig in der Musikschule aufnehmen willst, ist das vielleicht eh mit Kanonen auf Spatzen geschossen, und irgendwas völlig simples reicht evtl auch aus?
    LG Juju
     
    p-p-p gefällt das.
  7. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Moin,

    sorry wenn ich mich etwas offtopic einklinke, aber einer der Gründe, warum ich (obwohl ich Logic X gekauft hab) Studio One verwende ist, dass es für Mac und Win eine Gratisversion gibt, sodass ich Projekte - istgleich .song Dateien - meinen Schülern zur Verfügung stellen kann, z.B. wenn ich ein Ensemble eingespielt hab. Sie können sich dann zum Üben ihre Spur stummschalten.
    Vielleicht ist das für Dich ein Argument, @Gerrit

    Cheers, T.S.
     
    Gerrit und Juju gefällt das.
  8. Gerrit

    Gerrit Guest

    Na ja, wir haben beides auf'm Rechner, bzw. auf zwei verschiedenen Rechnern... ich arbeite mich allmählich in diese Materie ein u. höre dabei rum welche Erfahrungen andere mit den Anwendungen sammelten, wo sie Vorteile/Nachteile sehen usw...
     
  9. Juju

    Juju Ist fast schon zuhause hier

    An der Musikschule auf dem Rechner oder Zuhause? Ich schätze mal, dass Logic weiter verbreitet ist, da wirst Du im Netz ggf mehr Unterstützung finden wenn Du Fragen hast. Wenn Du schon mal mit Garageband gearbeitet hast, wäre der Einstieg in Logic auch einfacher.
    LG Juju
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden