Auf der Suche nach dem eigenen Sopran.

Dieses Thema im Forum "Soprano Special" wurde erstellt von winnie83, 16.Juni.2022.

  1. winnie83

    winnie83 Schaut nur mal vorbei

    In meinem Vorstellungsthread habe ich ja schon erzählt, dass ich inzwischen eine Weile auf dem geliehenen Ersatzinstument meines Lehrers erste Gehversuche mit dem Sopransaxophon mache. Es ist ein NoName Taiwan Sax, aber ich komme ganz gut zurecht.
    Insgesamt scheine ich mich nicht ganz unbegabt anzustellen und vor allem macht mir dieses Instrument wirklich Freude. Daher suche ich gerade nach einem eigenen und wollte Euch ein wenig teilhaben lassen und vielleicht den ein oder anderen Tipp abgreifen ;-)

    In der engeren Auswahl sind nach einiger Recherche Expression und Jupiter, sowie Yanisawa. Bei letzterem würde definitiv nur ein gebrauchtes in Frage kommen auf Grund der Kosten.

    Bei mir zu Hause liegt ein altes (60er Jahre) Weltklang Solist, dass ich für fast kein Geld aus einer Haushaltsauflösung bekommen habe. Es bräuchte eine Generalüberholung und es lässt sich wohl schwer einschätzen wie gut oder schlecht danach die Intonation ist. Ich denke ich lasse es trotzdem irgendwann machen. Das, was im Moment zu hören ist, klingt schonmal schön. Es war ein Zinner Mundstück dabei (Nr.6), dass ich ziemlich großartig finde. Tolle Ansprache und Intonation - ich kann es nur leider nicht leise spielen.... blöd im Quartett.
    Gestern habe ich ein gebrauchtes Vandoren AL4 bekommen. Das gefällt mir als Alternative wirklich gut. Es spielt sich ebenfalls gut und ich bekomme leisere Töne hin.

    Vor zwei Tagen war ich beim Instrumentenmacher meines Vertrauens um das Alt meiner Tochter und mein Tenor zur Wartung zu geben und habe dort ausprobiert, was gerade an Sopransaxophonen verfügbar war:

    1. Chateau: Ich konnte keine Unterschied zum geliehenen No Name feststellen
    2. LeMonde: Gute Ansprache, schönes Saxophon, butterweiche Mechanik, der Oktavwechsel war etwas schwer
    3. Keilwerth The New King (60er Jahre), gerade generalüberholt: Trauminstrument!! Die Mechanik ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber machbar. Einiges lässt sich wohl auch noch etwas anpassen. Der Klang ist unglaublich.. irgendwie dunkler und ganz anders. Die Ansprache ist total leicht und gleichzeitig super zu kontrollieren, die Oktavwechsel gingen sofort, Intonation bis E war auch gut. Am Wochenende darf ich es mit nach Hause nehmen und Montag auch meinem Lehrer vorzeigen...
    4. Expression, schwarz vernickelt, gebraucht: Hoher Blaswiderstand, aber auch noch nicht opitmal eingestellt.

    Im Moment denke ich, wie man unschwer merkt, auf dem Keilwerth rum. Mal schauen, was drauß wird... über den Preis müssten wir uns auch noch einig werden :)

    Grüße aus dem Norden
    winnie
     
  2. jimi

    jimi Ist fast schon zuhause hier

  3. Loppi

    Loppi Schaut nur mal vorbei

    Hallo Winnie,
    wenn du dich schon ins Keili New King verliebt hast, dann würde ich versuchen das zu kaufen. Habe selbst eins und bin begeistert!
    Grüße aus dem Süden
    Loppi
     
  4. bavico

    bavico Nicht zu schüchtern zum Reden

    Hast du gefragt was die GÜ beim Solist kosten soll?

    Hab eines und ich find es traumhaft zu spielen. Klanglich genau das was ich beim Sopran haben will. Eher sanft und weniger aua in den Ohren

    Vielleicht braucht es ja gar keine komplette Überholung.
     
  5. winnie83

    winnie83 Schaut nur mal vorbei

    500€, evtl. mehr je nachdem was sich auftut nach dem zerlegen. Ich möchte es aber nochmal einem anderen Instrumentenbauer zeigen.
    Es müssen wohl alle Polster neu, weil die total gammelig waren und Teile der Mechanik müssen gerichtet werden. Also muss es auf jeden Fall komplett auseinander genommen werden.
     
  6. bavico

    bavico Nicht zu schüchtern zum Reden

    Naja das Keilwerth wird auch seinen Preis haben. Grob geschätzt zwischen 700-900€.

    Ist natürlich Geschmackssache

    Bei 500€ würd ich auch überlegen.

    Probier das Keili aus. Das Weltklang läuft ja nicht weg
     
  7. bavico

    bavico Nicht zu schüchtern zum Reden

    Schau einfach mal auf YouTube wie die Solisten so klingen.

    Will dich nicht überreden. Ich mag den Weltklang Sound
     
  8. JES

    JES Gehört zum Inventar

    500€ für eine GÜ an einem Sopran ist ein guter Preis. Wenn du das Solist sowieso überholen lassen willst... Solist waren die besseren Weltklang, wobei die normalen nicht schlecht sind.
    Wenn dir das keilwerth liegt, könnte man ja folgendes versuchen:
    Solange das Solist in Reparatur ist brauchst du natürlich unbedingt dringend ein Ersatzinstrument, sonst kannst du ja nicht üben. Du würdest notfalls, wenn es sein muss, auch das keilwerth nehmen...
    Am Ende gibst du es entweder zurück oder kaufst es dazu.
     
    MrWoohoo gefällt das.
  9. winnie83

    winnie83 Schaut nur mal vorbei

    Viele Stimmen für das Weltklang. Meine Befürchtung bei dem Instrument ist eigentlich nur, dass es sich im Nachhinein als schlechte Investition entpuppt. Bri dem Keilwert ist halt jetzt alles auf dem Tisch.
    Dazu kommt, dass es bei „meinem“ Instrumentenbauer gefühlt erst in einem Jahr fertig ist. Das Keili wurde mir auch schon seit Monaten als fast fertig angekündigt.
    Insofern wäre Miete mit Kaufoptionen und Anrechnung vielleicht wirklich eine gute Idee. Bis das Weltklang fertig ist, habe ich es fast bezahlt
     
    JES und Loppi gefällt das.
  10. Gerrie

    Gerrie Ist fast schon zuhause hier

    Mir gefällt das Keilwerth auch sehr gut.
    Habe das gleiche Modell.

    Das Weltklang würde ich bei Gelegenheit überholen lassen.

    Dann hast du ein Ersatz, oder das Gute wird verkauft und das sehr Gute bleibt.:D

    Grüße Gerrie
     
    JES gefällt das.
  11. Tobi-Sax

    Tobi-Sax Kann einfach nicht wegbleiben

    Ich kann über 3 Keilwerth Sopranos berichten:
    SN ~30.000 - versilbertes New King, Trauminstrument, ähnlich, wie du es oben beschreibst, aus Ende der 50er
    SN ~75.000 - messing Korpus, nickel Klappen New King, aus Mitte der 70er, klanglich lange nicht so gut, ich meinte, das dünnere Blech zu hören.
    SN ~90.000 - Goldlack Toneking Special, Trauminstrument mit sehr gutem modernen Handling, hoher Kupferanteil im Material, dunkler und runder Klang, aus Ende der 80er

    Bei allen 3 Sopranos war die Intonation wirklich gut. Beide New King hatten Pisoni-Polster mit Metall-Resos. Beim Toneking Special bin ich mir nicht sicher, könnten auch Plastik-Resos gewesen sein. Klanglich gibt es aus meiner Sicht deutliche Unterschiede. Aber wenn's passt, dann passt es normalerweise auch für längere Zeit.
     
  12. Tobi-Sax

    Tobi-Sax Kann einfach nicht wegbleiben

    Das ist so nicht korrekt. Die Solist waren die SPÄTEREN Weltklang, nicht die besseren.
     
  13. GBJAZZ

    GBJAZZ Schaut nur mal vorbei

    im Laufe der vergangenen 35 Jahre hatte ich 9 Sopransaxophone nacheinander ..., gerade, gebogen, Selmer, Keilwerth , Yanagisawa, alles mögliche an Mundstücken und Herstellern . Meistens war der Sound unbrauchbar oder die Intonation in Verbindung mit dem Mundstück etc. Irgendwann bin ich etwa 2010 auf die Marke I and K aus Australien gestossen . Wir hatten in der Firma zufälligerweise eine Inbetriebnahme Down Under , also hat mir mein Kollege direkt aus dem Laden in Melbourne das Teil im Koffer mitgebracht . Ein gerades Sopransax mit Goldlack , geht bis hoch G, hat einen geraden und einen gebogenen sbogen zum Wechsel. Der Laden I an K versendet weltweit , das auch alle Blasinstrumente bis zur Tuba. Kostete 299 Dollar, mittlerweile gibt es glaube ich zwei oder drei Modelle. Das war mit dem Originalmundstück genau der Sound , den ich gesucht habe. Normalerweise würde ich auch eher top gefertigtes verwenden, aber das Teil macht es. Vor 2 Jahren habe ich ein paar Polster tauschen lassen. Jetzt geht das Instrument wieder perfekt. Ein paar Sachen sind etwas schief zusammengelötet, und die Kippmechanik der Oktavklappe ganz oben neigt aufgrund der exponierten Lage dazu fest zugehen wegen Schmutz. Das reinige ich dann immer mal mit Kodan oder ich zerlege es komplett. Der Sound ist ok und ich übe jede Woche etwa 6 Stunden auf dem Instrument. Das Einzige was ich tatsächlich abweichend verwende ist eine Rovner Blattschraube an Stelle des Originals , die komplett daneben gelötet war. .... Mittlerweile 599 ,-- Dollar ... Modell SS-IKINY-L
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.Juni.2022
  14. Texteditor

    Texteditor Ist fast schon zuhause hier

    Du hast Selmer,Yanagisawa und Keilwerth Soprane gespielt und der Sound war meistens unbrauchbar ? Da gast du immer erste Bundesliga,also top Instrumente gespielt die über heden Zweifel erhaben sind.
    Hast du dir schonmal überlegt,ob das an deinem Können liegen könnte ?
     
    Smile2021 gefällt das.
  15. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Hast Du da evtl. eine (Traum)Sound-Demo ?...Vergleich zu den ganzen "Unbrauchbaren", wie oben beschrieben
     
    Smile2021 und Loppi gefällt das.
  16. ilikestitt

    ilikestitt Ist fast schon zuhause hier

    Das sollten Punkte sein, die ein Ko Kriterium sind.
     
    slowjoe und Sandsax gefällt das.
  17. JES

    JES Gehört zum Inventar

    Für dich vielleicht, jemand anderen stort6es ev nicht. Bei dem Preis...
     
  18. Texteditor

    Texteditor Ist fast schon zuhause hier

    Das sind ko Kriterien bei jedem Preis,sei es noch so billig,weil das ist dann einfach Pfusch und Schrott
     
  19. JES

    JES Gehört zum Inventar

    Solange es funktioniert, dicht ist und gut klingt sind es optische Mängel, keine KO-Kriterien. Ein KO-Krierium wäre, wenn es verhindert, dass es seinen Zweck gut erfüllt.
     
    Alexander und Bernd gefällt das.
  20. Texteditor

    Texteditor Ist fast schon zuhause hier

    Und genau das tut ja die Kippmechanik der Oktavklappe wie er geschrieben hat.und wenn Böckchen,wo die Achsen durchlaufen,schief gelötet sind,gibt das auch keine dauerhaft gut funktionierende Kombi. Aber ich korrigiere,für mich wäre das ein KO Kriterium;)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden