Das neue Légère American Cut Signature

Dieses Thema im Forum "Mundstücke / Blätter" wurde erstellt von TootSweet, 26.September.2020.

  1. TootSweet

    TootSweet Ist fast schon zuhause hier

    Hallo alle,

    gestern hat mir mein Online-Händler* die vorbestellten neuen American Cut Signature Blätter geliefert. Sie entsprechen ziemlich gut der Beschreibung auf der Légère-Website, wo sie als "Jazz Reed" vermarktet werden.

    Verglichen mit den normalen Signature sind sie etwas heller im Klang; die Ansprache ist sehr gut, die Projektion ebenfalls, soweit ich das beurteilen kann.

    Sie spielen sich leichter als die normalen Signature; Légère geben auf der Stärketabelle gleiche Werte für Signature und American Cut Signature an; mir scheint, die American Cut bieten vielleicht 0.25 Stärken weniger Widerstand. Alles in allem machen sie mir einen ausgezeichneten Eindruck.

    Soweit mein erster Eindruck. Getestet habe ich die Stärken 2.75 und 3.0 auf einem RPC Rollover HR Mundstück mit 0.085 bis 0.090 Öffnung. Das Mundstück hat eine eher lange Bahn und ist etwas heikel, was Blätter betrifft. Auf anderen Mundstücken verhalten sich die Blätter vielleicht anders.

    * www.rohrblatt.ch
     
    Bereckis, Albolina, tbeck und 3 anderen gefällt das.
  2. tbeck

    tbeck Strebt nach Höherem

    Sehr interessant,
    mein American Cut ist auf dem Weg.
    Ich spiele auf dem Tenor ein Signature 3.25 und habe auch ein 3.25 American Cut bestellt.
    Mal sehen wie das passt.
    Ich werde berichten.

    Gruß
    Thomas
     
  3. tbeck

    tbeck Strebt nach Höherem

    Ich habe meins heute bekommen.
    Der Klang ist etwas heller, sie lassen sich leicht spielen und kommen in einer kleinen Box aus Kunststoff.
    Die Stärke von 3.25 ist bei mir nahezu identisch mit den 3.25er Signature, das American Cut kommt fast noch eine Spur härter vor, aber innerhalb der Toleranz.
    Ich habe mit einem USA Meyer M7M getestet.
    Ich werde das American jetzt mal im Quartett und in der BigBand testen.

    Gruß
    Thomas
     
    silsax und albsax gefällt das.
  4. Kanne

    Kanne Ist fast schon zuhause hier

    Ich hab sie auch letzte Woche getestet. Gute Ansprache, große Dynamik. Mir etwas zu grell. Das Blatt war allerdings knapp 2mm breiter als meine Rigottis und steht auf beiden Seiten meines Mundstücks über. Das nervt sehr. Für mich keine Option.
     
  5. Juju

    Juju Strebt nach Höherem

    Da Legere Dave welche geschickt haben, weil sie wollen, dass er sie gut findet :D habe ich heute mal eins ausprobiert, aber ich kann damit gar nichts anfangen... Ich kann damit überhaupt keine Töne formen. Ist ja mal ganz interessant, die Töne kommen auch alle gut, aber das Blatt erlaubt mir keinerlei Flexibilität und reagiert irgendwie gar nicht... Ich bleibe definitiv bei meinen Cane Reeds...
    LG Juju
     
    cedartec, Witte und zappalein gefällt das.
  6. prinzipal

    prinzipal Ist fast schon zuhause hier

    try marca american vintage.

    :-D
     
  7. altoSaxo

    altoSaxo Ist fast schon zuhause hier

    Ich hatte gerade nach „American Cut Signature“ gesucht, aber unter den bei Thomann aufgeführten Alto Blättern von L. keine gefunden.
    Ich glaube, die neuen Blätter heißen nur „American Cut“, also ohne „Signature“. Damit wäre die Benennung einfacher und eindeutig.

    https://www.thomann.de/de/legere_american_cut_alto_sax_2.5.htm
    https://www.legere.com/products/saxophone-reeds/
     
    Zuletzt bearbeitet: 3.Oktober.2020
  8. Bereckis

    Bereckis Gehört zum Inventar

    Ich habe heute erstmalig dieses Blatt für Tenorsax und für Altsax getestet.

    Ich komme mit diesen besser klar, wie mit meinen Signature.

    Ich komme besser in die Höhen und trotzdem gut runter.

    Mal sehen, ob ich dies nach mehreren Tagen weiterhin so sehe.
     
    gargamel141, albsax und tbeck gefällt das.
  9. womenz2

    womenz2 Kann einfach nicht wegbleiben

    Meine Erfahrungen sind bislang zwiegespalten. Ich hatte ein 2.5er bestellt (spiele normalerweilse Vandoren Red Java 3.0), mit dem ich überhaupt nicht zurecht gekommen bin. Hart, sperrig, viel zu schwer für mich. Dann hab ich ein 2.0 bestellt - dann sollte die Stärke kein Problem sein, dachte ich. Das Blatt gefällt mir gut: Sehr flexibel, recht hell, ziemlich laut (eigentlich eher zu laut), irgendwie frischer als die Signature. Bloß: viel zu leicht für mich! Gefühlt bräuchte ich wirklich ein 2.5er - vielleicht hatte ich ein Montagsblatt davon?
    Jetzt habe ich ein 2.25 bestellt und warte gespannt. Wenn mir das von der Stärke passt, wäre das für mich tatsächlich eine Alternative zu Cane und dem ewigen Blattgesuche, Geraspel und Geschnitze, Gebade und Desinfizieren. Ein gutes Java gefällt mir zwar immer noch besser als das Legere American Vintage, aber die Differenz scheint mir nicht so groß, dass ich sie nicht durch Anpassung und Gewöhnung ausgleichen könnte.
     
    Bereckis gefällt das.
  10. Bereckis

    Bereckis Gehört zum Inventar

    Dies sollte von der Stärke passen. Ich empfinde die Blätter auf Tenor und Alt auch einen Tacken leichter, was mir aber entgegen kam.
     
  11. Sandsax

    Sandsax Strebt nach Höherem

    Ich bin überzeugter Naturblattspieler.
    Aktuell überlege ich aus hygienischen Gründen zumindest für ein paar Monate auf synthetische Blätter umzusteigen.

    Das hat nichts mit Covid19 zu tun, sondern mit meiner Erkrankung und der Therapie, die eine erhöhte Anfälligkeit und Sensibilität mit sich bringt. (Bakterien, Viren, Pilze!)

    Zwischen den Zeilen nicht nur hier lese ich enttäuschenderweise, dass die Fertigungsschwankungen, auch in Bezug auf Härte gar nicht mal so gering ausfallen?

    Ich würde vielleicht für Tenor mal jeweils eins in 2,5 und 2,25 bestellen.
    Kann man die immer noch zurückgeben und gegen andere Stärken tauschen?

    Liebäugele alternativ mit dem Silverstein Ambiboly, das sich akustisch vergleichsweise zahmer und „holziger“ verhalten soll.
    Hat jemand damit Erfahrungen?

    Was mich stört ist auch die Vorstellung, bzw. Überzeugung von meiner Angewohnheit Abstand zu nehmen auch mal das Mundstück zu wechseln.
    Das erscheint mir, nachdem man ein Plasteblatt auf einem Setup eingespielt hat wenig ratsam.
    Bei Holz nehme ich dann meist ein neues Blatt…

    Was meint Ihr?
     
  12. womenz2

    womenz2 Kann einfach nicht wegbleiben

    Bei mir ist es so, dass die Legere-Blätter (sowohl die Signature als auch die American Cut) deutlich schwerer sind als sie es der Vergleichstabelle nach sein dürften. Das scheint aber meine individuelle Erfahrung zu sein, bei anderen Leuten ist das offenbar nicht der Fall. Mit verschiedenen Blättern gleicher Stärker hab ich nur bei den Signature Erfahrung. Man merkt schon einen kleinen Unterschied zwischen zwei Blättern gleicher Stärke, aber er ist nicht besonders ausgeprägt und definitiv sehr viel geringer als bei Cane-Blättern.
    Man kann die Legere weiterhin umtauschen; nur über den Hersteller, nicht über den Verkäufer (man muss dann die Rechnung des Verläufers beilegen).

    Die Silverstein Ambipoly hab ich mal probiert - und es ist wie bei allen Kunststoffblättern bei mir: Ich hab sie offenbar in zu großer Stärke gekauft. Für mich zu träge - aber das liegt vermutlich an der Stärke. Von der Grundcharakteristik würde ich Dir zustimmen: etwas zahmer als die American Cut. Aber letztere sind - auch wenn sie ziemlich laut und bei bei großer Blasdruck vielleicht auch ein klein wenig schrill sind - schon sehr holzähnlich vom Klang und auch vom Spielgefühl. Für mich viel hölzener als z.B. die Legere Studio Cut oder auch die Forestone oder Fiberreed. Sie sind auch gut beherrschbar und nicht quäkig wie manch andere Synthetik-Blätter. Wenn ich die American Cut mit einem Cane-Blatt vergleichen müsste, dann am ehesten mit einen Rigotti Gold Jazz.
     
    Sandsax gefällt das.
  13. albsax

    albsax Ist fast schon zuhause hier

    Ich spiele seit einigen Jahren nach einigen Versuchen mit anderen synthetischen Blättern ausschließlich Legere Signature 2,5 und hatte die von manchen beschriebenen Probleme bislang nicht. Wechsel zwischen Mundstücken war auch kein Problem.

    Ich empfinde die Signature als sehr ausgewogen und langlebig. Nach @Bereckis Bericht werde ich aber auch mal die American Cut probieren.

    LG
    Albrecht
     
    T.M und Sandsax gefällt das.
  14. womenz2

    womenz2 Kann einfach nicht wegbleiben

    Geht mir auch so: Die Legere Signature sind die bislang einizigen Synthethik-Blätter, mit denen ich es längere Zeit mal ausgehalten habe (zumindest immer mal wieder ein paar Monate). Meinem bisherigen Eindruck nach könnten die American Cut sie aber in dieser Hinsicht durchaus künftig ablösen. Oder vielleicht sogar in Konkurrenz zu Cane treten.
     
    T.M und albsax gefällt das.
  15. albsax

    albsax Ist fast schon zuhause hier

    Frage zum Legere American Cut:
    Hat das Blatt eine ähnlich glatte Oberfläche wie die Signature Blätter bzw. fühlt es sich ähnlich im Mund an?

    LG Albrecht
     
  16. womenz2

    womenz2 Kann einfach nicht wegbleiben

    Vielleicht ein ganz klein wenig rauher, aber nicht viel (also lange nicht so wie z.B. die Fiberreed). Man spürt schon, dass sie dicker sind als die Signature. Einerseits natürlich bei der Blattschraube, andererseits aber auch im Mund. Im Grundsatz aber: Amer. Cut sind den Signature vom Gefühl her ähnlicher als Blättern anderer Hersteller.

    Von der Breite her sind sie mit den Signature identisch (also etwas breiter als normale Cane Reeds)
     
    albsax gefällt das.
  17. albsax

    albsax Ist fast schon zuhause hier

  18. Sandsax

    Sandsax Strebt nach Höherem


    Das ist eine gute Referenz und erleichtert mir die Entscheidung, danke!

    Versuch macht kluch… :)
     
    Bereckis gefällt das.
  19. Bereckis

    Bereckis Gehört zum Inventar

    Bleib du bei Holz!
     
    ppue, albsax und Sandsax gefällt das.
  20. tbeck

    tbeck Strebt nach Höherem

    Hallo,
    ich jetzt nach den Tests in Big Band und Quartett von Signature auf American Cut umgestiegen. Ich finde es spricht etwas besser an und klingt fetter in den tiefen Lagen, die Stärke ist bei mir mit 3.25 gleich geblieben.
    Lg
    Thomas
     
    Bereckis und Sandsax gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden