1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

daumensattelgelenk-daumengrundgelenk, rechts. orthese ?

Dieses Thema im Forum "Eigene Themen" wurde erstellt von zappalein, 14.Februar.2018.

  1. zappalein

    zappalein Ist fast schon zuhause hier

    tach zusammen,

    eine frage in die runde. wer hatte schon einmal mit problemen dieser art zu kämpfen und was hat euch geholfen?

    besten dank. lg.
     
  2. quax

    quax Ist fast schon zuhause hier

    Was sind's den nun für Probleme? Oder ist die Orthese das Problem?
     
  3. saxfax

    saxfax Ist fast schon zuhause hier

    @zappalein Meinst Du mit Problem eine Rhizarthrose? Und das in Bezug aufs Saxophonspielen?

    Orthesen können das betroffene Gelenk (etwas) ruhig stellen und entlasten. Am Saxophon finde ich bei der rechten Hand vor allem die Position des Hakens unpassend, den ich entweder abschraube, oder ich lege, wenn unterhalb der F#-Klappe noch Platz ist, den Daumen oben drauf. Oder seitlich (kann man bei Fotos von Gerry Mulligan aus seinen späten Jahren sehen).

    Eine Orthese hilft da nicht viel. Klavierspielen hilft - bewegen möglichst ohne zu belasten. Ich glaube aber, daß das sehr individuell ist.
     
  4. saxhans

    saxhans Ist fast schon zuhause hier

    Ich hatte bei fast allen alten Kannen Probleme mit dem Daumenhaken.
    Seit mir mein Saxdoc die Haken versetzt bzw. moderne drangelötet und teilweise die Gurtöse auch noch versetzt hat ist es sehr viel besser geworden.
    Keine Schmerzen mehr im Daumengelenk.
     
  5. Zebra777

    Zebra777 Ist fast schon zuhause hier

    Hatte ich auch schon Helmut.
    Gott sei Dank kann man an meinem SX90R den Daumenhaken verstellen.
     
  6. p-p-p

    p-p-p Kann einfach nicht wegbleiben

    ...ja, spannendes Thema. Bei mir bislang eher links...
    Aber um Deine Frage konkret zu beantworten:
    Was ist jetzt genau das Problem - die Orthese oder das Gelenk? Oder suchst Du eine gut Orthese? Und - für das Sattelgelenk oder das Grundgelenk?

    LG p-p-p
     
  7. zappalein

    zappalein Ist fast schon zuhause hier

    danke euch allen erstmal für die antworten.
    mein problem ist eher das sattelgelenk. ich versuche es mal zu beschreiben:
    wenn ich meine rechte handinnenfläche mit abgespreiztem daumen anschaue und den daumen dann nach innen beuge, spüre ich den sattel. und etwa mit dieser daumenstellung greife ich auch mein sopransax. der dabei vom daumen erzeugte druck ist wohl der auslöser des problems.
    beim as und ts sind die probleme nicht so gross, da der daumen einen ganz anderen druckpunkt erfährt.
    der daumenhaken beim sopran habe ich entfernt. bringt aber nix.
    mit einer elastischen binde und ruhigstellung des daumens (kein beugen zur handinnenmitte) erziele ich linderung. eine orthese, so meine vorstellung, könnte da besser sein. nur ist die auswahl nicht nur recht gross, sondern wie ich erfuhr, auch abhängig davon, ob der daumen ganz, vom grundgelenk, oder nur bis zum ersten gelenk ruhig gestellt werden soll.
    ein heutiger besuch im sanitätshaus verlief nicht besonders erfolgreich, da die orthesenfachverkäuferin einen schlechten tag hatte... (näheres erspare ich uns hier)
     
    p-p-p gefällt das.
  8. quax

    quax Ist fast schon zuhause hier

    Hm ja aua. Deshalb sind meine sopranistischen Ausflüge immer kurz. Dazu fällt mir nur zweierlei ein:
    1. Lange Pause.
    2. Die von Dir vorgeschlagene, wie auch immer, Orthese. Sehe es aber so, dass nicht eine Ruhigstellen sondern ein Ableiten des Druckes über das Gelenk hinweg die Lösung sein könnte. Wenn ich recht verstanden habe, ist es doch die Falschbelastung, die Dein Gelenk so maltrtiert. Vielleicht nimmst Du Dein Sopran mit in den Laden und schilderst das Problem anschaulich. Im wahrsten Sinne des Wortes. Wenn die Kraft über das Gelenk hinweg in den Arm geleitet werden könnte, hätte es erstmal Ruhe. Wie soll ich es beschreiben? Denk mal an Kathedralen, Pfeiler, Strebebögen... :)
    LG gothic-quax
     
  9. p-p-p

    p-p-p Kann einfach nicht wegbleiben

    @zappalein - sehr schön beschrieben, kann man sich gut vorstellen!
    ...ich hatte inzwischen schon den Griff mit Orthese probiert, allerdings am Tenor :unsure: , nicht wirklich übertragbar!
    Sopran hab ich zum gucken leider grad nicht da. Also hab ich es mit der Oboe getestet - und kann Dein Problem gut nachvollziehen. Aua!
    Die Orthese im Bild, die ich getestet habe, verstärkt das Problem hier eher:
    upload_2018-2-14_18-4-28.png upload_2018-2-14_18-4-48.png upload_2018-2-14_18-5-8.png

    Kannst Du vielleicht mal ein Bild mit der Hand am Instrument einstellen, damit man die Daumenposition zu den anderen Fingern hin etwas genauer einschätzen kann?

    LG p-p-p
     
  10. saxfax

    saxfax Ist fast schon zuhause hier

    @zappalein : Zur Orthese: was sagt denn Dein Arzt dazu? Am Anfang sollte eine fundierte Diagnose stehen. Es gibt auch bei Orthesen unterschiedliche Konzepte, zB. Dieses hier: http://www.ot-einspanier.de , dort unter
    Rhizarthrose

    Aus Deiner Beschreibung schließe ich, daß du ein gerades Sopran spielst. Ich kenne das Problem und fasse kein gerades Sopran mehr an (es gibt so schöne gebogene :) ). Da half auch keine Orthese, denn gerade der Druck über das Gelenk bleibt weitgehend.
     
    matThiaS gefällt das.
  11. Smoothie

    Smoothie Ist fast schon zuhause hier

  12. zappalein

    zappalein Ist fast schon zuhause hier

    @all vielen lieben dank.

    dein drittes foto trifft mein problem recht gut. du brauchst dir nur statt der oboe ein sopransax vorzustellen...

    ein termin steht nächste woche an. dann werde ich das sopran mal mitnehmen. so kann er das problem direkt sehen.

    werde ich machen. bis dahin nutze ich zur beruhigung den guten alten elastischen verband. er funktioniert recht gut.

    ich wundere mich auch warum das jetzt auftritt. es kann eigentlich nur damit zusammenhängen, dass ich den gebogenen s-bogen, gegen den geraden getauscht habe. nur ausprobieren lässt es sich leider im moment nicht. dazu muss es erst abheilen. das gebogene sopran habe ich verkauft, da mir der sound/lautstärke zu direkt richtung kopf ging. und im sound-gegensatz zu meinem jetzigen yamaha custom 875, kam das cs yanagisawa nicht an.

    ja, so in diese richtung muss es wohl gehen.

    lg
     
    p-p-p gefällt das.
  13. p-p-p

    p-p-p Kann einfach nicht wegbleiben

    :-D
    :thumbsup:
    ...klingt schlüssig. Winkelst das Handgelenk weiter an, das erhöht den Druck aufs Sattelgelenk.
    Ein lieber und kompetenter Freund bringt mir übermorgen ein paar Orthesenvarianten für das Problem vorbei - ich erzähl dann.

    LG p-p-p