Doppelte Daumenschmerzen :(

Dieses Thema im Forum "Anfänger Forum" wurde erstellt von marazzia, 14.Mai.2018.

  1. marazzia

    marazzia Schaut nur mal vorbei

    hallihallöchen!! ich weiß, hier sind schon ein paar beiträge über daumenschmerzen, aber ich bin nicht so gut im suchen-finden von beiträgen und frage euch:

    ich bin saxophon (alt) anfängerin und meine beiden daumen sind glaub ich entzündet beim daumensattel, dort schmerzt es jedenfalls sehr. vor allem der linke! und noch dazu tut beim linken daumen das obere gelenk immer mehr weh, auch, wenn ich ein paar tage pause mach. momentan ist es so schlimm, dass ich den daumen gar nicht mehr richtig durchbiegen kann wie den linken. es ist ganz furchtbar für mich, weil ich leider schon süchtig nach spielen bin, also längere pause machen wär sehr sehr schlimm für mich. eine salbe hab ich mir gerade besorgt: voltadol.

    habt ihr vll tipps oder ratschläge für mich??

    danke!!!
     
  2. Gruenmicha

    Gruenmicha Ist fast schon zuhause hier

    Hast Du einen Lehrer, der Deine Haltung kontrolliert? Das hört sich für mich nach den Folgen einer falschen und verkrampften Haltung an.
    Das Sax sollte vom Hals/Nacken getragen werden.
    Die Probleme mit dem linken Daumen kann ich nicht nachvollziehen, der liegt doch eigentlich nur locker am Instrument und drückt die Oktavklappe.
    Auf dem rechten Daumen sollte auch kein großer Druck lasten. Ich habe an dem Daumenhalter (rechte Hand) ein kleines Stück Gummi angebracht.
     
  3. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    :sorry2:, aber in dem Fall würde ich erstmal zu einem Arzt, dann zu einem Lehrer raten.

    LG StefAlt
     
    bluefrog und edosaxt gefällt das.
  4. marazzia

    marazzia Schaut nur mal vorbei

    ja, ich habe einen lehrer, und der meinte, dass meine haltung eh korrekt ist. mit den händen trag ich praktisch kein gewicht. ich spiel halt noch bisschen verkrampft, das schon. das problem des linken daumengelenkes ist wahrscheinlich durch die streck-/beuge bewegung durch das drücken der oktavklappe. dadurch, dass ich mit der daumenspitze die klappe drücke, muss ich quasi mit der daumenmitte, also wo das gelenk ist, das saxophon am daumenknopf halten. und dabei ist der daumen extrem durchgestreckt.
     
  5. chrfoder

    chrfoder Schaut nur mal vorbei

    Also ich hatte das gleiche Problem, total übermotiviert losgelegt und nach zwei Monaten ca Sehnenscheidenentzündung im Daumengrundgelenk... schöne Scheisse.
    Weil es immer schlimmer wurde habe ich dann ca. 4-6 Wochen fast komplett ausgesetzt, Salbe, wenig bewegen... Und hab mir so eine blaue Bandage zum ruhigstellen drübergezogen. Ich muss sagen, es war aber so schlimm, dass ich in der Zeit auch keine Lust mehr auf Saxophon hatte... Auf jeden Fall hab ich danach langsam wieder angefangen und anfangs beim Üben auch die Bandage drangemacht. Es hat sich komplett gegeben und ich hab jetzt nach ca 5 Jahren fast täglichen üben, z. T. sogar mit einer üblen Vintage-Kanne, überhaupt keine Probleme mehr...
    Christian
     
    marazzia gefällt das.
  6. marazzia

    marazzia Schaut nur mal vorbei

    vielen danke!!! dann werd ich mich jetzt doch mal zu einer pause zwingen (wird mir voll schwer fallen :( ) ich bin sicherlich auch so ein übermotivations-fall ;) dass du das auch hattest und es sich dann aber legte, gibt mir voll die hoffnung!!! kannst du dich noch erinnern, wie viel/lange du dann am anfang wieder zu üben begonnen hast?
     
  7. Jacqueline

    Jacqueline Kann einfach nicht wegbleiben

    Hallo Marazzia,

    ich spiele auch noch nicht so lange und kenne dein Problem sehr gut. Das war bei mir am Anfang auch. Ich glaube dass das von Überanstrengung kommt. Noten lesen, Rhythmus, Pusten und dann sollls auch noch schön klingen. Das is zu viel am Anfang und man verspannt im Körper (Hände).
    Bei neuen Griffen ist das bei mir jetzt auch noch nicht anders (tief bB nervt mich zzt total). Aber das wird wegehen. Als ich zum ersten Mal das gis spielen sollte, dachte ich zuerst auch: ohje, wie soll ich das denn greifen...?
    was mir geholfen hat: Saxophon trocken spielen, nur Fingerübungen. Tonleitern, einzelne Töne nacheinander spielen ohne Reihenfolge und nur darauf achten dass es locker und entspannt ist. Kannst du auch abends auf dem Sofa machen.
    Du kannst auch mal probieren, die Daumen anzuheben beim Spielen und nur die anderen Finger bewegen (die auf den Tasten liegen) Sodass du keinen Gegendruck hast. Nur um ein Gefühl zu bekommen.
    Und was am allerwichtigsten für mich war: es nicht allzu sehr zu wollen, es kommt mit der Zeit, man kann das nicht (unbedingt)beschleunigen. Wenn man auf Biegen und Brechen will, dass es funktioniert, dann funktioniert es nicht. Das Sax will halt viel Zeit mit uns verbringen ;-)

    Als man mir gesagt hat, dass das mit Zeit kommt, wollte ich das auch nicht glauben. Es ist aber so. Einfach entspannen.

    Hoffentlich gilt das auch für den Sound?! :D

    Viel Spaß mit deinem Sax!

    Jacquie
     
    marazzia, ppue, bluefrog und 2 anderen gefällt das.
  8. Huuuup

    Huuuup Ist fast schon zuhause hier

    Über in der azeit nur mit dem Mundstück,das wird dich deutlich weiterbringen
     
  9. chrfoder

    chrfoder Schaut nur mal vorbei

    Hi, siehe oben, kann ich nicht sagen. Aber ich weiss, dass ich dann darauf geachtet hab, die Oktavklappe locker, unverspannt zu betätigen und sofort aufzuhören, sobald ich was im Daumen merkte.
    Ich weiss, sowas ist doof.. Aber das wird wieder
     
    marazzia gefällt das.
  10. TitusLE

    TitusLE Ist fast schon zuhause hier

    Wenn ich deine Worte richtig interpretiere, hatte ich das auch mal so ähnlich. Ich habe nur bevor der Daumen völlig hinüber war, etwas dagegen unternommen. Bei mir hat es geholfen, die Daumenauflage ein wenig zu erhöhen. Ich habe so'n Bastelmoosgummi, ungefähr 2 mm dick, mit doppelseitigem Klebeband aufgeklebt. Seitdem ist es viel besser.
    Die Probleme mit dem rechten Daumen hatte ich auch mal ansatzweise als ich am Bari mal einen anderen Gurt, so'n Harness/Tragegeschirr ausprobiert habe. Da musste ich zu sehr drücken, um das Sax in die gewünschte Position zu kriegen. Es kann also gut sein, dass deine Spielposition, die dein Lehrer zu sehen bekommt, korrekt ist, du aber zu viel Kraft aufbringen musst, um diese einzunehmen. Bei mir hat ein Wechsel auf einen anderen Gurt das Problem in kürzester Zeit behoben.
     
    marazzia gefällt das.
  11. marazzia

    marazzia Schaut nur mal vorbei

    Huuuup, wie meinst du das, nur mit dem mundstück spielen??
     
  12. gefiko

    gefiko Ist fast schon zuhause hier

    Nur Mundstück, kein Saxophon.......
     
  13. chrfoder

    chrfoder Schaut nur mal vorbei

    Ja, Saxophon brauch man eigentlich nicht, wird überbewerten, hängt nur dran, weil es schön aussieht ;-)
     
    quax und marazzia gefällt das.
  14. gefiko

    gefiko Ist fast schon zuhause hier

    Hahaha........sehr originell und witzig
     
    marazzia gefällt das.
  15. chrfoder

    chrfoder Schaut nur mal vorbei

    Vielleicht wäre eine kleine Erklärung nicht schlecht? Nicht das in Zukunft die Saxophonisten nur noch mit Mundstück zur Mücke kommen, weil der Koffer so schwer ist.. ;-)
     
    marazzia gefällt das.
  16. chrfoder

    chrfoder Schaut nur mal vorbei

  17. chrfoder

    chrfoder Schaut nur mal vorbei

    .... Mugge.....
     
  18. gefiko

    gefiko Ist fast schon zuhause hier

    Vielleicht wäre es besser einfach zu fragen ?
    Wem der Koffer zu schwer ist, der soll Piccoloflöte lernen.
     
  19. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Andererseits könnte man den Kombi verkaufen. Und Freunde im Forum würde man sich mit seinen Darbietungen sicher auch machen. Nackenweh, Daumenschmerzen würden der Vergangenheit angehören, einem gewissen Ohrensausen weichen.

    Paris
     
  20. quax

    quax Ist fast schon zuhause hier

    Der Tierschutz wurde schon verständigt !
     
    murofnohp und Ton Scott gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden