Draußen üben - welche Lautsprecherboxen sind geeignet ?

Dieses Thema im Forum "Eigene (musikrelevante) Themen" wurde erstellt von Old Saxlaie, 4.Juli.2020.

  1. Old Saxlaie

    Old Saxlaie Ist fast schon zuhause hier

    vielen Dank für das schöne Thema von @Nilu

    ich möchte die Idee weiter ausbauen, da ich auf der Suche nach geeigneten Lautsprecherboxen bin.

    Die sollten mit Bluetooth, Akku und USB Anschluss ausgestattet sein, eine gewisse Leistung besitzen, eine Laufzeit von 1 - 3 Stunden aushalten und nicht gerade den Preis eines Aston Martins haben...o_O:)

    Ich beabsichtige draußen "an meinem Platz" durch Handy oder USB Stick-Anschluss, zu Drones, Play Alongs oder Ireal Pro spielen zu können.
    Daher sollte die Leistung so stark sein, dass mein Instrument "gut eingebettet" ist und ich eine vergleichbare Lautstärke habe, wie sie mitspielende Musiker "live" aufbringen. Es sollen auch keine Kopfhörer verwendet werden. Auto ist vorhanden und Anwohner,... werden auch nicht gestört.

    Hat jemand von Euch Erfahrungen die mir bei meiner Suche nach geeigneten Lautsprecherboxen weiterhelfen können ?

    Danke für Euere Tips.:)
     
    Rick gefällt das.
  2. Stevie

    Stevie Ist fast schon zuhause hier

    Ich bin mit bluetooth boxvon Teufel unterwegs. Funktioniert prima und ist noch leicht handhabbar...

    So long
    Stevie
     
    Old Saxlaie gefällt das.
  3. Old Saxlaie

    Old Saxlaie Ist fast schon zuhause hier

    @Stevie
    welches Modell benutzt Du?

    Die Suchanfrage bietet mehrere Typmodelle an.:eek:
     
  4. scenarnick

    scenarnick Ist fast schon zuhause hier

    Wenn man das USB Stick Kriterium außer Acht lässt kannst Du durchaus auch mit ner Bose SoundLink Mini arbeiten. Aux In, Bluetooth ist vorhanden, laut kann sie.
     
    Rick und Old Saxlaie gefällt das.
  5. Stevie

    Stevie Ist fast schon zuhause hier

    Sorry, ich nutze den Boomster.
     
    Rick und Old Saxlaie gefällt das.
  6. Old Saxlaie

    Old Saxlaie Ist fast schon zuhause hier

    @scenarnick ich finde leider keine Wattangabe im Internet (vielleicht bin ich aus zu talentbefreit....:()

    Reicht deren Lautstärke deiner Meinung nach auch bei "Autobahn Backing Track.."...?
     
  7. Kohlertfan

    Kohlertfan Ist fast schon zuhause hier

    Da ich ja nur mich und nicht meine Umgebung beschallen möchte, habe ich für den Zweck einen Nackenlautsprecher von Bose, heisst glaube ich Soundwear companion. Den lege ich um den Hals (auf den Gurt) und mittels Bluetooth höre ich dann alles vom Smartphone, Drones, Playalongs usw.
     
    hypolite, Rick und Old Saxlaie gefällt das.
  8. scenarnick

    scenarnick Ist fast schon zuhause hier

    @Old Saxlaie

    Das mit der Autobahn war mir nicht bewusst. Da kann es sein, dass es eng wird. Das ist eine kleine Box, die ich normalerweise auf dem Armaturenbrett meines 20 Jahre alten Defender habe (per BT am Handy). Da kommt sie drüber weg. Auch einen ganzen Raum mit Menschen hat sie schon beschallt. Aber Autobahn zu Rush Hour - weiß ich nicht.

    Andersrum gedacht könntest Du natürlich auch in Richtung der Akku-Akustik-Amps schauen. Auch dazu gab es hier kürzlich einen Thread. Vielleicht macht es da Sinn, in Richtung eines Laney A-Fresco zu schauen. Kostet nicht die Welt, ist gleichzeitig ein guter Amp für A-Gitarre und Mic mit zusätzlichen Aux Weg. Und dazu hast Du noch ein Gerät, das Du irgendwann als PA nutzen kannst um mit anderen Musik zu machen
     
    Old Saxlaie und Rick gefällt das.
  9. tango61

    tango61 Ist fast schon zuhause hier

    Ich bin mit der günstigen Variante Jbl von Lidl mehr als zufrieden.
    Lange Laufzeit, sehr kompakt und laut genug .
    Gibt es meines Wissens noch im online Shop
    .
     
    Old Saxlaie gefällt das.
  10. Rick

    Rick Experte

    Finde ich cool, dass Du da übst, und Du hast ja auch vollkommen Recht: Die Autobahn macht schon Lärm genug, dann kann sich keiner über Deine Musik als "Ruhestörung" beschweren! :thumbsup:
     
    Old Saxlaie und Nilu gefällt das.
  11. Stevie

    Stevie Ist fast schon zuhause hier

    Hatte ich auch erwogen - war mir aber deutlich zu leise. Ist andererseits sehr klein und leicht, was auch nicht schlecht ist ...
     
    Old Saxlaie und Rick gefällt das.
  12. visir

    visir Strebt nach Höherem

    Ich hab eine JBL Charge 3. Die ist nicht so laut wie eine Band, aber sie ist laut genug, um dazu zu spielen. Und wasserdicht und auch eine Powerbank. Es gibt auch schon eine Charge 4, die wieder ein bisschen größer (mit tieferem Bass) zu sein scheint und auch nicht mehr kosten dürfte als meine "damals".
     
    Old Saxlaie und Rick gefällt das.
  13. Bereckis

    Bereckis Gehört zum Inventar

    Ich finde diese für innen ok, aber für draußen zu leise.

    Meine Empfehlung:

    https://www.thomann.de/de/bose_s1_pro.htm
     
    Old Saxlaie, scenarnick und Atkins gefällt das.
  14. scenarnick

    scenarnick Ist fast schon zuhause hier

    Ja, @Bereckis da denken wir in die gleiche Richtung :) Wenn schon Geld in die Hand nehmen, dann auf Zweit-Verwendung schauen. Kann sich ja immer was draus (und draußen) entwickeln.
     
    Old Saxlaie gefällt das.
  15. altblase

    altblase Ist fast schon zuhause hier

    Bose s1! Bekomme ich in den nächsten Tagen von Thomann geliefert.:cool:
     
    Old Saxlaie, CBlues und Bereckis gefällt das.
  16. CBlues

    CBlues Ist fast schon zuhause hier

    Tjaha...wollte ich auch schon vorschlagen...
    Mit einer Bose S1 täte ich auch liebäugeln :rolleyes:
    Wär ja nicht nur zum stromversorgungsunabhängigen Üben, sondern auch gleich als Box für kleiner Auftritte und als persönlicher
    Monitor für größere Auftritte.
    Und ist ja grad 3% billiger *hüstel*
    Würde mich über einen kleinen Bericht freuen @altblase .
    LG Lothar
     
    Rick, altblase und Old Saxlaie gefällt das.
  17. Old Saxlaie

    Old Saxlaie Ist fast schon zuhause hier

    vielen Dank an Alle die bisher geholfen haben für die Ratschläge und Tipps. Am meisten sagt mir bisher Bose S 1 von @Bereckis zu.

    Wir waren mal in München im Urlaub. Da gab/gibt es in der Innenstadt ein tolles Geschäft für Lautsprecherboxen. Die hatten eine jbl Partybox 300 und 500. Die 300 wäre preislich etwas unter der Bose S1 (*2 x hüstel* auch ich würde mich über einen Bericht von @ altblase freuen "hüstel Ende").

    Hat jemand zufällig Erfahrung mit der jbl 300. Habe allerdings die Daten mit Bose S1 noch nicht verglichen.(außer Preis:cool:)

    Ich übe seit fast einem Jahr an dieser Stelle (manchmal bis zu 5 x wöchentlich). Da erscheint mir langfristig eine etwas höhere Investition u.U. sinnvoll.
    Ob ich irgendwann mal den Schall bzw. die Box auf Menschen loslassen kann, kläre ich vorher lieber noch mit meinem Arzt, Apotheker, Rechtsanwalt u.V.a. meinem Saxlehrer. Wenn er der Meinung ist, dass keine Bierflaschen, Altgemüse oder Eier als Wurfgeschosse kommen können, bin ich vielleicht mal mutig und probiere es ganz weit weg..:rolleyes:
     
    Rick gefällt das.
  18. CBlues

    CBlues Ist fast schon zuhause hier

    ... gegen Bierflaschen hilft Hühnerdraht !;)
     
  19. CBlues

    CBlues Ist fast schon zuhause hier

    Ich glaube die JBL 300 ist eher ne echte Party Box.
    Sogar mit Lichtorgel integriert.
    Pro: kann auch von USB abspielen.
    Contra: wiegt glatt 15,3 Kg
    Die Bose S1 hat sicherlich fürs Musizieren eine gefälligere Frequenzwiedergabekurve.
    Pro: kleines Mischpult mit drin und die Presets sollen sogar echt gut sein. Falls später mal ein Micro gebraucht wird.
    Wiegt nur 6,7 Kg !
    Contra: keine USB Wiedergabe
     
    Rick und Old Saxlaie gefällt das.
  20. visir

    visir Strebt nach Höherem

    Die hat 70Hz untere Grenzfrequenz - zum Üben egal, aber für Auftritte vielleicht etwas dünn? Da spielt ja der JBL Charge 4 tiefer...

    Ob man den Spagat schafft, einerseits was möglichst leichtes, das halt laut genug zum Üben ist, und andererseits was bühnentaugliches, das dann auch ordentlich klingt?

    Die JBL Partybox 300 sollte deutlich weiter runter spielen - soll ja Party können - ist aber eben viel schwerer und größer; fürs schnell-mal-zum-Üben-mitnehmen wohl etwas zuviel, für Allein-Auftritte vielleicht geeignet, weil simpel, für "Bühne" eher nicht ausgelegt.

    Gibts irgendwas zwischen den beiden?
     
    Rick gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden