1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Drone

Dieses Thema im Forum "Anfänger Forum" wurde erstellt von kalleguzzi, 17.Januar.2018.

  1. kalleguzzi

    kalleguzzi Ist fast schon zuhause hier

    Hallo Ihr Wissenden!

    Immer wieder lese ich hier im Forum was von "Drone".

    Was ist das,
    und
    was macht man damit?

    Hab da mal gegoogelt, aber nix vernünftiges gefunden.

    Klärt mich doch bitte mal auf.

    Herzliche Grüsse aus Schweden
    kalle
     
  2. BCJ

    BCJ Ist fast schon zuhause hier

    "Drones" sind ein langanhaltender, spezifizierter Ton (beispielsweise 440 Hz), zu dem Du deine Intonation am Saxophon, Gehör und Intervalle üben kannst:

    http://www.saxophonforum.de/threads/ueben-mit-drones.15897/

    Drones an sich sind recht gewöhnungsbedürftig. Sie klingen wie früher das Feierabendsignal mit dem Testbild beim Fernseher. Der Vorteil an den Drones aus dem Thread, auf den Du sich beziehst ("The Saxophon Intonation Workbook"), ist, dass sie wie ein Saxophon klingen und damit wesentlich angenehmer sind, als andere.

    Gruß,
    Bernd
     
  3. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    @BCJ hat es schon umfassend beantwortet.

    Wenn Du "Cello Drones" googelst findest Du auch was vernünftiges...

    CzG

    Dreas
     
    kalleguzzi und BCJ gefällt das.
  4. kalleguzzi

    kalleguzzi Ist fast schon zuhause hier

    Jetzt hab ichs kapiert!

    Danke !

    Herzliche Grüsse aus Schweden
    kalle
     
    Dreas gefällt das.
  5. hiroaki

    hiroaki Ist fast schon zuhause hier

    Heißt der deutsche Begriff dazu Bordunton?
    Dann hätt ich es...
     
    Rick gefällt das.
  6. Rubax

    Rubax Ist fast schon zuhause hier

    ja
     
  7. Iwivera*

    Iwivera* Ist fast schon zuhause hier

  8. saxophönixx

    saxophönixx Schaut öfter mal vorbei

    Hallo liebe Drones-Gemeinde,

    ich bin dem Link gefolgt den @iwivera netterweise geteilt hat. Nur wen ich mir zum Beispiel den C-Drone anhöre kommt mir der Verdacht, da ist ein Unterschied zwischen notiert und klingend, ist das richtig? Als Saxophonamöbe im Schlupfstadium wage ich mal diese Frage. Danke für die Antwort.

    Liebe Grüße,

    Saxophönixx
     
  9. ppue

    ppue Experte

    Ja.
     
    saxophönixx gefällt das.
  10. saxophönixx

    saxophönixx Schaut öfter mal vorbei

    @ppue, Danke für die schnelle Antwort aus der Nachbarschaft. Naja, fast - MO und DU sind ja Nachbarn.

    LG,

    Saxophönixx
     
  11. ppue

    ppue Experte

    Jau, das sind sie. Allerdings bin ich über Winter meist in Holland (-:
     
  12. saxophönixx

    saxophönixx Schaut öfter mal vorbei

    Dann bleibt das ja Nachbarschaft, sind ja nur 40 km bis Venlo und bis zur Grenze noch ein bißchen näher ;)
     
    ppue gefällt das.
  13. Gruenmicha

    Gruenmicha Ist fast schon zuhause hier

    Habe jetzt erstmalig „ernsthaftes“ üben mit Drones probiert, gar nicht schlecht.
    Was mir fehlt und was ich nicht gefunden habe - gibt es in der Tube wechselnde Drones, also in einer Aufnahme wechselnde Töne/Tonarten?!
    Es macht Spaß zu Drones zu improvisieren aber in andere Tonarten umschwenken zu können ohne eine neue Drone anwählen zu müssen wäre cool.
     
  14. ppue

    ppue Experte

    Schneid sie dir doch zusammen, so wie du sie haben willst.
     
    Gruenmicha gefällt das.
  15. Gruenmicha

    Gruenmicha Ist fast schon zuhause hier

    Das ist eine gute Idee, aber ehrlich gesagt weiss ich nicht wie/womit ich das bewerkstelligen soll. Mit was für einem Programm ginge das?! Bin nicht so der Hacker ;)
     
  16. ppue

    ppue Experte

    Audacity

    Ist kostenlos für win und mac.

    Einfach per Drag and Drop die Dronen aus dem Explorer nach Audacity ziehen. Die sind dann auf verschiedene Spuren verteilt.
    Dann kannst du die einzelnen Wellen verschieben. Da gibt es ein Werkzeug zu: <->. Ist oben in so einem Sechserblock mit Werkzeugen. Das was du löschen willst, markierst du einfach mit dem I-Werkzeug (links oben im Sechserblock) und drückst die Zurücktaste.
    Mit den beiden Werkzeugen kannst du schon viel machen.

    Schneiden kannst du auch mit cmd-i und überhaupt ist das Programm leicht intuitiv zu erfassen.
     
    Gruenmicha gefällt das.
  17. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Ich hab's mir früher mal zusammengeschnitten, soweit ich weiß im Quartenzirkel, also Quinten gegen de Uhrzeigersinn :)

    https://www.dropbox.com/s/lyidoqpt71lvzj2/Cycle of Drones.mp3?dl=0
     
  18. Gruenmicha

    Gruenmicha Ist fast schon zuhause hier

    @ppue danke für den Tip, werde das „irgendwann“ mal probieren :)
    @Ton Scott cool, hab es mal in anytune kopiert ;)
     
  19. Kohlertfan

    Kohlertfan Nicht zu schüchtern zum Reden

    Ich hatte im Februar ein Problem, da haben mir Drones sehr geholfen. Meine Schwester ist gestorben, durch lange Krankheit eigentlich erwartet, aber dann konkret doch unerwartet. Sie wollte bei Ihrer Trauerfeier, dass wir mit einer Familienband "When I'm Sixty Four" von den Beatles spielen.
    Ich hatte mir im Dezember noch ein Kohlert Alto gekauft, hatte es aber noch nicht groß angespielt, dachte ich hätte kein richtiges Mundstück. Hab dann aber ein altes NoName gefunden, das ganz gut funktioniert hat.
    Mein Neffe hatte Noten von dem Stück, ein Arrangement für SaxQuartet von Ramond Ricker:



    JEdenfalls war das Problem, dass ich innerhalb von 4 Tagen einen brauchbaren Ansatz habe, mit dem Horn intonatorisch vertraut werde und das Stück draufschaffe.
    Bei Erstem und Zweitem haben mir die Cello Drone sehr geholfen. Drone in G, z. B. klingen lassen und dann auf dem Alto ausgehend vom E Longtones. Erst die Sekunde, dann die Quinte, Quarte, Terz groß, klein, Seprime, Sexte usw.. Immer schauen wie das zusammen stimmt und klingt, sich reibt oder harmoniert.
    Hat sehr gut funktioniert.
    Wir haben es dsann durchgezogen, mit 2 x Bb Klarinetten auf der Sopran Stimme, Alto, Tenor und Bariton. Es war natürlich nicht perfekt, aber brauchbar.

    Setdem gehören Drones zu meinem Standard.
     
    Rick gefällt das.