Drummer Allen Blairman ist gestorben

Dieses Thema im Forum "Eigene (musikrelevante) Themen" wurde erstellt von Rick, 11.Mai.2022.

  1. Rick

    Rick Experte

    Allen Blairman – Wikipedia

    Lieber Allen,
    danke, dass ich Dich kennenlernen durfte.
    Danke für alles, was ich von Dir und durch Dich gelernt habe - es ist so viel!
    Danke für die zahlreichen "Good Moments", die wir geteilt haben.
    Ich vermisse Dich.
    :cry:

     
    Zuletzt bearbeitet: 11.Mai.2022
    sachsin, Lagoona, Jazznote und 12 anderen gefällt das.
  2. Kohlertfan

    Kohlertfan Ist fast schon zuhause hier

    Ach das ist traurig. Goodbye Allen Blairman, rest in peace!
     
    Rick gefällt das.
  3. Kohlertfan

    Kohlertfan Ist fast schon zuhause hier

    Hier 1970 live in Paris mit Albert Ayler - schöne Erinnerung

     
    Rick gefällt das.
  4. Kristina Bossanova

    Kristina Bossanova Ist fast schon zuhause hier

    Ich habe ihn früher häufig besucht und kann sagen er war ein sehr guter Mann, wenig bevor er gestorben ist meinte ich dass ich hoffe er hätte Frieden, er sagte: "I have peace because I am a giver not a taker". (Ich habe Frieden weil ich ein Gebender bin und kein Nehmender) Vergesse ich nicht bis zu dem Tag an dem ich selber diese Welt verlassen werde.
     
    Paul2002, Rick, Kohlertfan und 3 anderen gefällt das.
  5. Rick

    Rick Experte

    Das freut mich sehr - für Euch beide! :thumbsup:

    Als ich vor einigen Wochen erfuhr, dass er unheilbar krank sei und nicht mehr lange zu leben hätte, habe ich mir fest vorgenommen, ihn bald zu besuchen. Leider kam es nicht mehr dazu... :(

    Oh ja, das kann man wirklich sagen: Ein Gebender - Energie, Swing und Groove, ständig hoch motiviert; wenn er spielen konnte, war er glücklich.

    Wenn es mal bei einem Auftritt Verzögerungen gab, wir warten mussten, wurde er zunehmend unruhig und genervt - aber sobald er auf der Bühne hinter seinem Set saß und die erste Nummer begann, war er nur noch konzentrierte Ruhe und Professionalität, bestens aufgelegt mit gelegentlichen verschmitzten Äußerungen.
    Mit ihm zu spielen, spielen zu DÜRFEN, war immer ein besonderes Erlebnis von außergewöhnlicher Intensität.

    Schöne Erinnerungen. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.Mai.2022
    slowjoe und Sax a`la carte gefällt das.
  6. Rick

    Rick Experte

    Hier der bei Wikipedia verlinkte Nachruf des "Mannheimer Morgen":

    Die Musikfamilie im Rhein-Neckar-Delta trauert um Jazz-Drummer Allen Blairman - Heidelberg - Nachrichten und Informationen (mannheimer-morgen.de)

    Daraus:
    "Wieder ist ein Eckpfeiler der Musikszene des Rhein-Neckar-Deltas gestorben: Jazz-Schlagzeuger Allen Blairman erlag am Freitag um 15 Uhr in seiner Wahlheimat Heidelberg einer langen schweren Krankheit. Das teilte sein Bandkollege Olaf Schönborn am Samstag dieser Redaktion mit. „Er hat seit Januar Krebs gehabt“, sagte der Ludwigshafener Saxofonist, der mit seinem „Soul Brother“ seit mehr als 20 Jahren in Projekten wie dem Trio Variety, Melody & Rhythm sowie Melody, Rhythm & Tap spielte. „Allen ist zuhause gestorben, so wie er es sich gewünscht hat. Im Kreis von Freunden und Familie ist er friedlich eingeschlafen.“ Im Dezember 2021 hätten sie den letzten Auftritt gehabt, bei der Eröffnung des Jazz-Clubs Bruchsal. „Da hat er unglaublich gespielt, wie immer“, schwärmt Schönborn.
    Damit ist er nicht allein. Denn die Bedeutung Blairmans für die Musikszene der Region kann man gar nicht überschätzen. „Allen ist hier um 1980 eingeschlagen wie ein Monolith “, erinnert sich der Heidelberger Produzent und Keyboarder Thomas Motter. Vom Klassik-Studium herkommend, habe ihm erst der enorme Swing Blairmans eröffnet, „dass es Musik jenseits von Notenspiel gibt.“ Wie später in den 1990ern der Brite Jason Wright war der US-Drummer ein Katalysator für die Entwicklung der Szene, um den herum sich viele Kreative vernetzten."

    Das ist wahr. Ich könnte aus dem Stand dutzende Musiker aufzählen, die direkt oder indirekt durch ihn beeinflusst wurden.
    Er war quasi "unser Bird" - ein Musiker, der keinen unberührt ließ, egal welchen Genres. Auch etliche Rockmusiker sollen auf seiner Beerdigung gewesen sein, wurde mir erzählt, weil seine Energie, sein Drive und sein schlafwandlerisches Timing sie inspirierten.
    Ihn live zu erleben war ein Naturereignis! :wideyed:

    Ja, und ich verdanke ihm für mich persönlich sehr viel:
    Als ich 1992 meine jetzige Frau auf einer Party kennen lernte, lud ich sie zu einer Session (zufällig wurde aus der Besetzung unsere spätere Formation "FOUR 4 JAZZ") ein.
    Sie meinte im Nachhinein, auf der Party hätte ich sie so überhaupt nicht fasziniert, ganz im Gegensatz zu meiner Darbietung gemeinsam mit Allen am Schlagzeug (und Paata am Klavier). In gewisser Weise war er also unser "Beziehungsstifter" gewesen! :-D
     
  7. Singasong

    Singasong Schaut nur mal vorbei

    habe heute vom Heimgang unseres geliebten Freundes und Musikerkollegen Allen Blairman erfahren.
    Hatte mit Allen die Band Ouijji in Karlsruhe in den frühen Siebzigern. Allen und ich blieben bis heute miteinander eng verbunden.
    Zwei Tage vor seinem Tode hatten wir noch ein längeres Telefongespräch als er mir versicherte: " I ask the Lord to remove the cancer and bring me home."
    Allen repräsentiert das Mysterium - Klangwelt im Rhythmus von Licht und Schatten.
    THE LORD - das sind wir und jede weitere Identifikation oder Anhaftung ist vergänglich, wieder kehrend und Teil dieser Illusion oder Wandelwelt.
    Allen steht für die Einheit in Seele, Geist, Klang und Licht. Die Dunkelheit kann im Licht nicht bestehen, doch das Licht verströmt sich immer wieder in der Dunkelheit um uns zu erhellen.
    Wolfgang von Boyen
     
    giuseppe und Rick gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden