El Saxco Silent Bag

Dieses Thema im Forum "Tool / Zubehör" wurde erstellt von revelator, 14.März.2005.

  1. revelator

    revelator Schaut nur mal vorbei

    Hallo Spielerinnen und Spieler,

    hat jemand Erfahrung mit dem o.g. EL SAXCO SILENT BAG?

    Meine Frage, an die, die es ausprobiert haben und auch nutzen, dämpft es wirklich? So um die Hälfte?

    Ok, der Klang wird wohl abscheulich sein, aber darum geht es mir gar nicht. Nur um die Dämpfung.

    Gruß
    revelator :-(
     
  2. Wolly

    Wolly Kann einfach nicht wegbleiben

    Hallo relevator,

    es gab hier im Forum schon einige Beiträge zum Silent Bag. Mit der Suchfunktion sollten die zu finden sein.

    Hier trotzdem nochmal meine persönliche Erfahrung mit einem Silent Bag für Altsaxophon:

    Die Dämpfung ist ausreichend (allerdings nicht 50%), aber:
    - die Ansprache des Sax wird massiv schlechter
    - tiefe Töne werden fast unspielbar
    - die Intonation wird negativ beeinflußt

    da fällt der dumpfe Sound nicht mehr ins Gewicht.

    Also aus meiner Sicht absolut nicht zu empfehlen.

    Gruß, Wolly
     
  3. Flow

    Flow Nicht zu schüchtern zum Reden

    Hallo revelator,

    wenn ich mich nicht täusche, habe ich just dieses Silent Bag vor ein paar Wochen einmal probiert.

    Sicher, es dämpft - wenn auch subjektiv deutlich weniger als die angegebenen bis zu 70 %. Doch mein Problem war, dass ich mich damit spielerisch absolut unwohl gefühlt habe:
    1. recht starre Verarbeitung des Materials, sodass mir die Bedienung des Saxes teilweise schwer fiel,
    2. Intonation war - wohl auch durch die Dämpfungseigenschaften - für mich ebenfalls sehr gewöhnungsbedürftig.

    Mein Fazit nach einigen (zu wenigen?) Minuten Testen war: Ändert mein Spielverhalten so stark, dass damit der Zweck des Übens in Frage gestellt wird. Hab's also nicht genommen. Fahre lieber häufiger ins Übungsstudio.

    Das war nur mein kurzer Eindruck, doch empfehle ich dir auf jeden Fall einen Test und keinen Blindkauf.
     
  4. revelator

    revelator Schaut nur mal vorbei

    Gibt es denn keine Alternative? Sonnst muß ich mein Sax wohl weglegen.
    Ich weiß dass ich rechtlich abgesichert wär, in einer Mietwohnung Musik zu machen, aber das Haus ist so hellhörig, das geht einfach nicht.

    Was ist denn mit den neuartigen Dingern wie Jazette, Xaphoon, usw...? Haben die die gleiche Griffweise?

    Gruß
    revelator
     
  5. rbur

    rbur Moderator

    Code:
    Was ist denn mit den neuartigen Dingern wie Jazette, Xaphoon, usw...? Haben die die gleiche Griffweise?
    das sind Blockflöten mit Rohrblatt, und dadurch kein Ersatz für ein echtes Sax.
    http://www.xaphoon.de
    Und je nach Hausbewohnern immer noch zu laut.
    Über Alternativen wurden des öfteren diskutiert, siehe entsprechende Threads. Gängige Empfehlungen: Wald, Keller, Büro.
     
  6. weltwurm

    weltwurm Nicht zu schüchtern zum Reden

    Hallöle relevator!
    Ein wenig Dämpfung und die Spielbarkeit erhalten kann man mit Wollsocken oder Einkaufsbeuteln aus Baumwolle... zwei, drei Wollsocken / Beutel über den Schalltrichter ziehen (lacht nur!) bringt bis zu 20 Prozent (der Pegelanzeige meines Rechners vertrauend)! Ausprobieren. :)
    Die beste Alternative ist aber noch das Gespräch mit den Nachbarn! Eine Flasche Wein, ´ne Kiste Bier, der Oma die Tasche hochtragen, das "Lustige Taschenbuch" für die Tochter des Nachbarn.... what ever, individuell ausbaubar. :) Dank netter Gespräche und "Taschen hochtragen", darf ich bei mir drei mal die Woche tuten!
    Wie viele Nachbarn hast du denn? Die "Lieblingsschokolade" der Sachbearbeiterin der Wohnungsverwaltung / des Vermieters kann Wunder wirken... :)
    -Schade das es so ist, aber "wer gut schmiert - der gut fährt" :)

    Viel Spass

    Ralph
     
    Ralph gefällt das.
  7. Shorty

    Shorty Ist fast schon zuhause hier

    das Silent-Bag ist der Witz des Jahrhunderts. Du kannst damit nicht arbeiten, völlig unmöglich. Wieso es immer noch den Scheiss gibt frag ich mich echt.

    Mein Tip: check mal Musikvereine in deinem Städtchen aus, ich hatte Glück, und die haben mir einfach einen Zugang zum Übungslokal verschafft!!!!!!!!!
     
  8. Wilson

    Wilson Gehört zum Inventar

    Hallo, das mit dem´n Übungräumen ist gar nicht schlecht, hier in Hannover kann man sich kleine Räume in alten Luftschutzbunkern mieten, das kostet so zwischen 50-80 Euronen im Monat und man kann spielen bis zur vergasung. Sehr Mietwohnungsfreundlich sind auch Übungskabienen, die aber mit Preisen um die 2500 Euronen auch sehr teuer sind(soundblocker).

    Gruß

    Torsten
     
  9. the_Martin

    the_Martin Ist fast schon zuhause hier

    Wenn du bei den Musikvereinen kein Glück hast, frag mal beim Pfarrer oder der Kirche nach. Die haben meist Räume frei und da wohnt ja auch nur der liebe Gott und der ist selbst uns Saxern gnädig gestimmt! ;-)

    Nein, im Ernst, bei uns hier in der Kirche nebenan dröhnen selbst die 16-jährigen Punks im Kirchenkeller gegen eine kleine monatliche Spende!

    Gruss The_(Sankt)Martin :-D
     
  10. SaxiUte

    SaxiUte Nicht zu schüchtern zum Reden

    Guckst Du da:
     
  11. claptrane

    claptrane Strebt nach Höherem

    Kleiderschrank auf, den Trichter zwischen zwei Mäntel, dämpft auch sehr gut und lässt sich auch etwas einstellen, je nach Spielposition .Der Sound ist logischerweise auch dumpf, aber er intoniert richtig und auch die tiefen Töne sprechen an, weil der Trichter noch genug Abstand zur Rückwand des Schrankes hat.
    Kann man auch gut mit so einem Schall Reflektor kombinieren, dann hat man einen guten Kompromiss aus allem.
    Hier wurde vor ein paar Wochen mal so ein “Deflector“vorgestellt: https://m.thomann.de/de/jazzlab_deflector.htm?ref=msg_a_0
     
    Ralph gefällt das.
  12. Werner

    Werner Strebt nach Höherem

  13. Paedda

    Paedda Ist fast schon zuhause hier

    Mich würde Mal interessieren, ob man mit diesem Vibes Sax Mute, welches ja ein Hartschalenkoffer ist, überhaupt das Notenpult sehen kann? Immerhin hat man ja einiges an Volumen vor sich.
    Vielleicht kann ja jemand dazu eine Auskunft geben.

    LG
    Paedda
     
  14. Dragonsax

    Dragonsax Kann einfach nicht wegbleiben

    Es ist doch Sommer.;)
    Falls Du ein Auto hast - Sax in den Koffer, Stuhl mitnehmen und ab auf igendeinen Feldweg/Waldrand/unbebautes Gebiet zum sorglosen Rumtröten.:D

    Greetz Dragon
     
  15. Paedda

    Paedda Ist fast schon zuhause hier

    Darum geht's ja nicht. Ich möchte nur wissen ob dieser Koffer beim Lesen stört

    LG
    Paedda
     
  16. Dragonsax

    Dragonsax Kann einfach nicht wegbleiben

    Mein Post bezog sich auf den TE ;) Was Deine Frage betrifft - k. A. - kenne die Teile nicht.:)

    Greetz Dragon
     
  17. Matthias Wendt

    Matthias Wendt Schaut nur mal vorbei

    Ich hatte mal so ein Teil gebraucht für 280 EUR gekauft, als mein Altsax noch nicht überholt und darum sehr laut war. Das dämpft ungemein, ist wirklich sehr leise. Die Sicht wird nicht behindert, auch wenn es etwas klobig insgesamt ist. Die Hände fingen bei mir schnell an zu schwitzen, da das Teil durch Schaumstoffmanschetten wirklich sehr dicht ist. Der Sound ist natürlich auch völlig anders. Ich habs praktisch nie mit Kopfhörer gespielt. Mit Kopfhörer kannst Du Dir noch Hall reinmischen etc.
    Nach Generalüberholung meines Uralt-Alts war die Dämpfung nicht mehr sooo nötig, habs für ich glaube 200 EUR nach Litauen verkauft
     
    Paedda gefällt das.
  18. Huuuup

    Huuuup Strebt nach Höherem

    Mein Tip,frag mal in eurer Kirchengemeinde beim Pfarrer nach. Die Kirche steht die Woche über meistens leer. Ich habe das gemacht und übe da regelmäßig drin. Kostet nix und ab und an spiel ich da auch ein Gottesdienst zusammen mit Orgel
     
    Paedda gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden