Eure Erfahrungen: Klarinetten-Mundstück für Jazz

Dieses Thema im Forum "Mundstücke / Blätter" wurde erstellt von giuseppe, 22.Februar.2021.

  1. giuseppe

    giuseppe Ist fast schon zuhause hier

    Hi, ihr Doubler! Ich weiß das ist nicht das Klarinettenforum, aber da bin ich nicht aktiv und ich bin mir sicher, dass ich hier auch fachkundige Auskünfte bekomme!

    Ich spiele neben dem Sax ja auch Klarinette, sogar als erstes Instrument seit über 30 Jahren. Davon bin ich die ersten 8 Jahre oder so mit ernsthaften klassischen Ambitionen, sehr gutem Lehrer Unterricht und nem passablen Übungspensum unterwegs gewesen, seitdem ist es in erster Linie ein Hobby, immerhin noch regelmäßig Doubling in der Big Band.
    Ich spiele seit Jahren ein mitteloffenes Clark Fobes Mundstück, welches sehr schön warm und dunkel klingt und trotz reduzierter Übungszeiten alles weiterhin funktionieren lässt.

    Nun juckt es doch mal wieder in den Fingern und ich würde gern ein Mundstück ausprobieren, was untenrum mehr schnarrt oder quäkt und obenrum weinen und heulen kann. Wahrscheinlich brauchts dazu in erster Linie ein leichteres Blatt und einen Hauch Baffle. Meine Vorstellung schwebt irgendwo zwischen Johnny Dodds, Barney Bigard und George Lewis. Und nein, ich will mir ungern eine störrische Albertklarinette antun, zumindest aktuell nicht, nur vom Mundstück in diese Richtung.

    Ein 5JB hatte ich lange, bis es mal kaputt ging, das ging schon etwas in die Richtung, trifft es aber in der Erinnerung nicht perfekt. Dann hatte ich ein altes JodyJazz 9 mit herausnehmbarem Spoiler, das war in Sachen Bending unschlagbar flexibel, vom Sound im Vergleich zum 5JB aber eher zahm. Ein Link 6 habe ich auch noch irgendwo, das hat aber nie so gut funktioniert, wahrscheinlich unsauber gearbeitete Bahn.

    Bevor ich jetzt mal auf blind Bestellen klicke und vieles probiere wollte ich erst mal in die Runde fragen, wo die Auch-Klarinettisten hier ihren klassischen Jazz-Sound gefunden haben. Ich freu mich auf eure Erfahrungen!
     
  2. Otfried

    Otfried Gehört zum Inventar

    Ich mag den plärrenden Jazzklang, wie ich ihn von Dixiekapellen kenne gerade nicht, mein Klangideal wäre eher bei Benny Goodman.

    Mit dem B46 von Vandoren bin ich eigentlich ganz zufrieden, und wenn es denn doch mal kreischen soll geht das auch.

    Muss man die Klari halt mehr wie ein Saxophon spielen.

    Gruß,
    Otfried
     
    Bereckis und giuseppe gefällt das.
  3. gefiko

    gefiko Strebt nach Höherem

    ROC, ist aber sehr schwer zu finden......
     
    giuseppe gefällt das.
  4. waldsax

    waldsax Kann einfach nicht wegbleiben

    Hallo,
    ich wechsle häufig zwischen Klarinette und Saxophon und hab seit langem das hier:
    Vandoren Mundstück Profile 88 5JB für Bb Klarinette – Musikhaus Thomann

    Ich finde es Klasse, was Sound und Bespielbarkeit angeht, auch in hohen Lagen ein schöner breiter Ton ohne kieksig zu sein. Blätter meist Vandoren V21 Stärke 3 oder Daddario.

    Musst halt bissl testen was Dir liegt, beim T kann man ja was zurücksenden.

    Gruß, Frank
     
    giuseppe gefällt das.
  5. giuseppe

    giuseppe Ist fast schon zuhause hier

    Danke schon mal!
    Ja, etwa das suche ich! :)

    Das Fobes ist dem vergleichsweise ähnlich finde ich. Das ist schön, hab ich ja schon, will grade eher was plakativeres probieren (oder auch krätziger, wenn du willst).

    Wieder was gelernt, kannte ich bislang nicht. Es gibt in der Bucht ein einziges aus Italien, bei dem das Tiprail für die aufgerufenen 200 Euro relativ angefetzt aussieht, wenn das Foto nicht täuscht. Was haben die für nen komischen Baffle?

    Wie schon geschrieben habe ich das 5JB mit dem normalen Profil lange gespielt. Es bleibt eine Option, dachte aber, ich probier mal was anderes.

    Darauf wirds hinauslaufen. Aber vielleicht gibts ja noch ein paar persönliche Erfahrungen von denen ich mich da leiten lassen kann...
    Hat jemand mal die neuen Beechler und Claude Lakey probiert, die es beim T auch gibt?
     
  6. heinz

    heinz Kann einfach nicht wegbleiben

    Deutsche Klarinette mit Vandoren D20. Was das Wechseln nicht ganz einfach macht, ist halt eher klassisch-eng. Weshalb ich überlege ein Böhm-Mundstück wie das M30 das es jetzt auch für Deutsche Klarinette gibt auszuproberen.
    Hat jemand Erfahrung damit?
     
    giuseppe gefällt das.
  7. giuseppe

    giuseppe Ist fast schon zuhause hier

    Das ist ein interessanter Vorschlag. Völlig konträr zur Idee moderner Jazz-Mundstücke, aber vielleicht gar nicht so unauthentisch (wenn man noch bisschen Kaugummi reinpappt). Spiele seit Jahren nur noch Böhm, sonst würde ich tatsächlich über Albert und so etwas nachdenken.
     
  8. gefiko

    gefiko Strebt nach Höherem

    Noch eine Möglichkeit ist mir eingefallen: Rico Graftonite C. (Jetzt heisst es DAddario Graftonite). Metalite wird glaub ich nicht mehr produziert.....
     
    giuseppe gefällt das.
  9. JES

    JES Strebt nach Höherem

    Mal bei ESM in Michelstadt angerufen?
     
    giuseppe gefällt das.
  10. gefiko

    gefiko Strebt nach Höherem

    Und wenn es ein Vandoren sein sollte, dann Profile 88....
     
    giuseppe gefällt das.
  11. bernd_rossini

    bernd_rossini Ist fast schon zuhause hier

    Pomarico Kristallglasmundstück geht evtl in die Richtung, die du suchst.
    LG
    Bernd
     
    giuseppe gefällt das.
  12. claribari

    claribari Ist fast schon zuhause hier

    ....dann könntest du die Suche auch eigentlich aufgeben. So wie George Lewis wirst du nie "klingen" mit einer Böhm.Lewis, Dodds haben Albert geblasen. Raymund Burk 13 Klappige Albert. Auch meine Metall- und Holzklari sind "störrische ???" Klarinetten. Für mich ist ein Sax eher störrisch. George Lewis hat es mal mit Sax versucht und aufgegeben. Sammy Rimington ist der einzige den ich kenne, der Albert wie auch Sax beides vorzüglich spielte. Und seine Vorbilder waren G.Lewis und Cpt.John Handy. Den Klang den du suchst glaube ich erreicht zu haben. Das schafft man nicht mal eben mit nem Mundstückwechsel.
    Meinen besten Ton hatte ich auf meiner Albert mit einem Selmer D (Böhm) und einem dtsch. Blattschnitt, Solo Esser.
    Danach habe ich bis heute ein "perfectes Model" von Steve Broadus NY gespielt und seit ein paar Monaten ein Chedeville, also alle Böhm, nur jetzt als Tribut ans Altern mit Blättern für Böhm.
    Weiterhin viel Erfolg beim sicherlich langem Suchen. Wenn du dich wofür entschieden hast, laß es uns wissen.
    Gruß clari......und dann erst...bari.
     
    giuseppe gefällt das.
  13. Bereckis

    Bereckis Gehört zum Inventar

    Spiele ich auch und gerne.
     
    giuseppe gefällt das.
  14. giuseppe

    giuseppe Ist fast schon zuhause hier

    Vielen Dank an alle für die Vorschläge. Vermutlich hau ich demnächst mal ne Bestellung raus und probiere. Gerade ESM klingt interessant, das klingt so, als ob man mit denen sprechen kann. So was liebe ich.

    Ich hab früher deutsches System gespielt und würde tatsächlich gern ne Albert probieren, scheue mich aber vor folgenden störrischen Punkten:
    - Anschaffung. Wenn ich das google kommt fast nur Mist und bisschen fraglich tauglicher Museumskram, der muss aber erst um die Welt geschifft werden.
    - Gabel F. No comments.
    - Richtiges Mundstück und Blatt finden.

    Vom Anschaffungspreis krieg ich wahrscheinlich 2 Alberts als Gegenwert für meine ungespielten Klarinettenmundstücke. Wenn du mich da etwas beraten kannst, gehe ich es vielleicht doch auf die authentische Art an. Das wäre echt super!
     
  15. claribari

    claribari Ist fast schon zuhause hier

    Können wir gerne machen, ich hab als Nichtstuer ohnehin viel Zeit.
    Können wir als PM laufen lassen.
     
    giuseppe gefällt das.
  16. JES

    JES Strebt nach Höherem

    https://www.boehmklarinette.com

    Der hat auch jede Menge Mundstücke und da er selbst eine sehr umfangreiche Ausbildung auf Klarinette hat, sollte er dir auch ein Mundstück empfehlen können
     
    giuseppe gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden