Fabtone-Mundstücke - Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Mundstücke / Blätter" wurde erstellt von Manno, 5.August.2022 um 00:39 Uhr.

  1. Manno

    Manno Nicht zu schüchtern zum Reden

    In einem anderen Thread ist meine Frage scheinbar ein wenig untergegangen. Deshalb hier noch einmal mein Anliegen: Hat irgendwer schon Erfahrungen gemacht mit den Fabtone-Mundstücken aus dem 3D-Drucker? Wie verhält sich das Material, wie spielen sich die Teile? Wer mag nie mehr ein anderes Mundstück spielen, oder wer hat es in der Schublade verschwinden lassen?
     
  2. Salinsky

    Salinsky Ist fast schon zuhause hier

    Moin, von mir eine absolute Empfehlung. Ich spiele die MPC auf Tenor und Bariton. Das Material ist unverändert seit etwa einem Dreiviertel Jahr. Was mir gut gefällt ist, das sie sehr leicht ansprechen. Lassen sich auch gut leise spielen aber du kannst auch bei Bedarf ordentlich Dampf geben. Am besten du rufst einfach. Die Beratung ist wirklich gut und nett. Lass dir eine Auswahl zur Probe senden.
     
  3. kokisax

    kokisax Strebt nach Höherem

    Fabtone Tenor Retro VI in grün eine absolute Empfehlung.
    Spricht sehr gut an in allen Lagen und Lautstärken an und harmoniert mit meinem Mark VII sehr gut in Kombination mit Fiberreed Onyx MH Reeds.
    Spiele es in einer Big Band seit Dezember 2021 und bin immer noch begeistert wie leicht es anspricht und welchen Klang es mit meiner Kombi etwickelt.
    Olaf Molderings (Fabtone) geht sehr gut auf Wünsche und Vorstellungen ein und setzt diese auch um, wenn möglich.
    Und das alles für "nur" 160€.

    :thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup:
     
    Gerrie gefällt das.
  4. Texteditor

    Texteditor Ist fast schon zuhause hier

    Ich spiele mein Fabtone auf dem Alt auch sehr gerne und immer wieder
     
  5. Matthias Wendt

    Matthias Wendt Kann einfach nicht wegbleiben

    Ich hatte das Glück, dass Olaf ganz in der Nähe von mir unterrichtet, so hat er mir einfach einen Satz Mundstücke für SAT mitgebracht und zwei Wochen zum Ausprobieren da gelassen.
    Leider kam ich überhaupt nicht damit zurecht, die Tiefe auf dem Tenor sprach sehr schlecht an, irgendwas an meinem Ansatz passte nicht. Normalerweise spiel ich ein STM 7, das geht eigentlich butterweich. Am besten funktionierte für mich das Sopranmundstück, war aber auch nicht wirklich überzeugend.
    Ich hab die Mundstücke nach zwei Wochen daher wieder zurückgeschickt und die wirklich lächerlich kleine Leihgebühr bezahlt.
    Fazit: Einfach auch mal ausprobieren, kostet ja wirklich nicht die Welt und Du hast Zeit genug, damit warm zu werden -- oder eben auch nicht.
     
  6. Hünchen

    Hünchen Nicht zu schüchtern zum Reden

    @Manno
    spiele die beiden Mundstücke Retro (IV) und Retro B (VI) seit Dez. 2021 und bin nach wie vor sehr zufrieden :)

    Hün-chen
     
  7. Manno

    Manno Nicht zu schüchtern zum Reden

    Vielen Dank für die erhellenden Bericht. Scheint, als sollte ich die Mundstücke demnächst selbst mal probieren.
    Keep swinging, Manfred
     
    kokisax gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden