Fiberreed Maßanfertigung

Dieses Thema im Forum "Mundstücke / Blätter" wurde erstellt von saxchrisp, 18.November.2017.

  1. saxchrisp

    saxchrisp Kann einfach nicht wegbleiben

    Hallo Gemeinde
    Hat jemand Erfahrung sich von Harry Hartmann ein persönliches Blatt machen zu lassen? Man schickt sein Lieblingsholzblatt zu denen und sie bauen es Dir aus Kunststoff nach. Kostenpunkt 50€ für die Arbeitszeit und dann noch der Preis für das Blatt ~25€.
    Ziemlich happig. Der Preis schreckt mich ab.
     
  2. xcielo

    xcielo Gehört zum Inventar

    Das ist m.E. Unsinn. Das super gute Holzblatt ist nicht nur wegen seiner Form so gut, sondern auch wegen der lokalen spezifischen Eigenschaften der Holzfasern. Eine rein geometrische Kopie wird niemals genau so sein wie das Original.

    Gruß,
    Otfried
     
    47tmb, zappalein und last gefällt das.
  3. bebob99

    bebob99 Ist fast schon zuhause hier

    Ich hab den Service so verstanden, dass nicht die Geometrie nachgearbeitet wird, sondern das Schwingungsverhalten. Alles Andere wäre ja Unsinn. Die Idee war doch, dass sich die Kopie genauso spielt wie das Original, nicht dass sie genauso aussieht.

    Habe ich das falsch verstanden?
     
  4. TSax80

    TSax80 Ist fast schon zuhause hier

    Ich fand die Fiberreeds bislang alle zu bratzig, und irgendwie bekam ich die gefühlt nicht stabil unter Kontrolle, kein klarer sweet spot. Aber das mit dem Nachbau tät mich auch interessieren. VG, TSax80
     
    Gerrit und zappalein gefällt das.
  5. saxchrisp

    saxchrisp Kann einfach nicht wegbleiben

    Hast Du Erfahrungswerte dazu?
    Hast du es schon mal selber getestet?
     
  6. saxchrisp

    saxchrisp Kann einfach nicht wegbleiben

    Genauso verstehe ich das auch.
     
  7. xcielo

    xcielo Gehört zum Inventar

    und wie soll das gehen ?

    Nein, ich spekuliere nur rum
     
    47tmb und last gefällt das.
  8. ToMu

    ToMu Ist fast schon zuhause hier

    Gedankensprung.

    ich gieße eine Skulptur - die erste ist NICHT identisch mit der nächsten!

    Wie soll dann ein Blatt kopiert werden (zu 100%).

    Ein Versprechen das utopisch ist.
     
    zappalein gefällt das.
  9. Bereckis

    Bereckis Ist fast schon zuhause hier

    Das Bemühen der Kunstoffblätterhersteller ist doch Materialmischungen zu haben, die der Schwingung eines Holzblattes möglich nahe kommen. Ich zitiere Harry Hartmann:

    „HFC ersetzt die Förderkanäle des Rohrholzes durch Hohlfasern und die Zellstruktur durch schäumbare Harze. Dies zusammen mit einem ausgewogenen Verhältnis von Längs- zu Quersteifigkeit ermöglicht Klangeigenschaften, die denen des Rohrholzes Arundo Donax nicht nur nahe kommen sondern sie in vielerlei Hinsicht übertreffen wie es bisher von keinem anderen synthetischen Material erreicht werden konnte.“

    Von dieser Logik ausgehend, müsste er ja tatsächlich nur den Schnitt kopieren und Dicken, Längen kopieren.

    Ich hatte früher 3er Holzblätter von Hemke gespielt. Diese waren anders als die Rico Royals oder Vandoren. Das Ausgangsmaterial war identisch.
     
  10. bebob99

    bebob99 Ist fast schon zuhause hier

    Also ICH stell mir das sehr schwer vor.
    • Blatt auf Betriebsparameter bringen (Feuchtigkeit, Temperatur)
    • Eine Kraft/Weg Analyse in zwei Flächen Dimensionen erstellen
    • ggf. ein 3D Schwingungsbild über den gesamten Tonumfang (wie anregen?)
    • Mit bekanntem Material eine Form schneiden die zu obigen Messungen ein identisches Verhalten zeigt
    • Das auch messen
    Ggf. kann man nach der Analyse von ausreichend vielen Probeexemplaren die Messschritte reduzieren, weil wiederkehrende Gesetzmäßigkeiten gelten. Entsprechend kann man sicher aus Erfahrungswerten beim Schnitt schon gezielt annähernd passende Formen dafür erstellen.

    Ja und dann eben hoffen, dass die übertragenen Parameter in der Praxis auch genau so relevant sind.

    Klugscheiß Modus an..
    Einigen wir uns auf "das Ausgangsmaterial stammt wahrscheinlich von Pflanzen der selben Gattung"?

    "Identisch" geht nicht einmal, wenn zwei Blätter aus dem selben Stengel geschnitten werden. Jeder mm am Rohr ist in längs wie Quer Richtung ein gewachsenes Naturprodukt und mit dem daneben liegenden mm auch nur statistisch vergleichbar.
    Klugscheiß Modus aus..
     
    zappalein und last gefällt das.
  11. Werner

    Werner Ist fast schon zuhause hier

    "Ich hab den Service so verstanden, dass nicht die Geometrie nachgearbeitet wird, sondern das Schwingungsverhalten"

    Ich wäre bereit, eine Wette einzugehen, das nur die Geometrie kopiert wird.



    http://swing-jazz-berlin.de/sorano-solo/
     
    stefalt und claptrane gefällt das.
  12. bebob99

    bebob99 Ist fast schon zuhause hier

    Wichtig ist, was hinten raus kommt. Wenn die Kopie mit dem Original vergleichbar ist, dann ist es doch egal wie es gemacht wird und den Preis auch wert.

    Ich habe die Fiberreed von der Stange bisher 2x probiert und 2x wieder zurückgeschickt. Für mich haben sie grundsätzlich nicht gepasst. Spielgefühl und Klang war beides nicht meines. Irgendwann probier ich die aber bestimmt wieder.
     
  13. E-Flat

    E-Flat Nicht zu schüchtern zum Reden

    Vor einigen Jahren habe ich die Kopie eines Vandoren Blatts für Sopranino anfertigen lassen. Das Ergebnis war (für mich) allerdings unbrauchbar. Die Stärke schien anders zu sein und der Sound war auch völlig anders. Ich bin dann bei Vandoren geblieben.
     
    ReneSax gefällt das.
  14. ReneSax

    ReneSax Ist fast schon zuhause hier

    Endlich ein brauchbarer Erfahrungsbericht.
     
    stefalt gefällt das.
  15. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    Ich auch. Aber ich bin ziemlich sicher das es beim dritten mal auch nicht besser wird. Ich war zuletzt bei Forestone, wenn ich mal Kunststoff spielte. Sonst bei Holz.

    LG StefAlt
     
  16. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    Das könnte man Harry Hartmann sich fragen. ;-)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden