Gehörschutz

Dieses Thema im Forum "Tool / Zubehör" wurde erstellt von Frau Buescher, 14.August.2019 um 19:31 Uhr.

  1. Frau Buescher

    Frau Buescher Ist fast schon zuhause hier

    Wie schützt Ihr Eure Ohren bei Proben mit mehreren Sax Spielern?
     
  2. Paco_de_Lucia

    Paco_de_Lucia Ist fast schon zuhause hier

    Alpine oder Senner Gehörschutz.
    Gibts mit unterschiedlichen Filtern für unterschiedlich laute Anwendungen.
    Ich nutze starke Filter, gerade wenn das Bläch direkt hinter Dir [die Trombonen] ins Ohr bläst, ist Gehörschutz wichtig.
    Auch mechanischer - die haben mir mal mit dem Auszug fast das Ohr abgerissen.... ;-(
    hope, that helps
    Paco
     
    quax und Frau Buescher gefällt das.
  3. henblower

    henblower Strebt nach Höherem

    Otoplastik mit Elacin 25: beim Hoergeraete-Akustiker werden Abdrücke vom Gehörgang gemacht; davon wird die Otoplastik angefertigt und die Filter eingesetzt.
    Sie dämpfen das Signal um 25dB, verändern aber den Frequenzgang nicht. Bei Ohropax und Co werden vor allem die hohen Frequenzen bedaempft.
    Als ich vor 30 Jahren noch regelmäßig in Bands spielte, war es mir die Investition von damals rund 400 DM wert und hat mein Gehör nachhaltig geschützt.
     
    quax, Feuerstreuer, Jazzica und 3 anderen gefällt das.
  4. Moni64

    Moni64 Ist fast schon zuhause hier

    Hallo zusammen,

    sind eigentlich die neuartigen Noicecancelling-Kopfhörer für diese Art Aufgaben geeignet?
     
  5. mcschmitz

    mcschmitz Ist fast schon zuhause hier

    Ich spiele zwar nicht in Big Bands, aber gehe gerne zu Konzerten. Dort ist es mir oft entschieden zu laut (nicht gut für meinen Schreinerei bedingten Tinitus). Ich habe mir auch Otoplastiken anfertigen lassen. Bei mir im Nachbarhaus gibt es eine kleine Manufaktur, die maßgeschneiderte In-Ears für Musiker anfertigen. Die haben auch eine Variante ohne Elektronik, nur mit Filtern im Angebot. Konnte mir damals aussuchen, ob ich 13, 18 oder 25DB Dämpfung haben möchte (die Filter sind austauschbar). Ich habe die Variante mit 13DB gewählt. Die Dinger sind herrlich: Alles klingt genau so wie ohne Stöpsel, aber deutlich leiser, als ob man den Lautstärkeregler betätigt hätte. Und da sie nach Abdruck Maßgefertigt werden drückt auch nix.
    Hat mich vor ca. 5 Jahren etwa 130,-€ gekostet.
    Klare Kaufempfehlung!
     
    Supersol und Frau Buescher gefällt das.
  6. saxhornet

    saxhornet Experte

    Nein, zu langsam.
     
  7. Frau Buescher

    Frau Buescher Ist fast schon zuhause hier

    Inwiefern zu langsam?
     
  8. Paco_de_Lucia

    Paco_de_Lucia Ist fast schon zuhause hier

    Interessant, kannste das mal bisi genauer ausführen?
    Ich habe selber keine Erfahrungen mit den Dingern - was ist zulangsam - meinst Du - zu träge,
    da ist die Band schon nen Takt weiter ;-) ?
    Danke
    LG
    Paco
     
  9. mcschmitz

    mcschmitz Ist fast schon zuhause hier

    Die Dinger nehmen per Mikro Umgebungsgeräusche auf, berechnen dann die Frequenzen und die jeweilige Lautstärke die nötig ist, die Umgebungsgeräusche auszulöschen und spielen diese Frequenzen dann über die eingebauten Lautsprecher ab. Diese Rechnerei dauert einen Augenblick (Stichwort Latenz), so dass oft für Sekundenbruchteileein lauter "Geräuschfetzen" zu hören ist, bevor das Geräusch ausgelöscht wird. Andersrum erklingen noch für Sekundenbruchteile die "Löschfrequenzen" während das Umgebungsgeräusch schon weg ist.
    Bei halbwegs gleichmäßigem Geräuschpegel (Flugzeug, Zug, Straßenlärm o.Ä.) fällt das nicht auf, und die Wirkung ist erstaunlich. Bei schnellen, unterbrochenen Tonfolgen (z. B. Musik) hingegen kann das ganz schön nerven, zumal der gewünschte Dämpfungseffekt Immer nur mit (minimaler, aber hörbarer) Verzögerung einsetzt.
     
    Brille, Moni64 und saxhornet gefällt das.
  10. Iwivera*

    Iwivera* Ist fast schon zuhause hier

    Ich habe lange Zeit die Alpine Music Safe Pro benutzt. Die haben fürs Blasorchester vor den Trompeten sehr gute Dienste geleistet. Dann, als ich anfing, in Rockbands zu spielen, hab ich mir Elacin anfertigen lassen (15er, da die mir vom Hörgerateakustiker (spielt selbst Schlagzeug) und von Kollegen als ausgewogener empfohlen wurden). Die Elacin nutze ich auch in Rockkonzerten als Zuhörerin und höre außer der verringerten Lautstärke kaum einen Unterschied.
     
  11. saxhornet

    saxhornet Experte

    Besser hätte ich es nicht erklären können. Top!
     
    Brille, Moni64 und mcschmitz gefällt das.
  12. mcschmitz

    mcschmitz Ist fast schon zuhause hier

    hatte mich mal eingehend mit der Technik befasst, in der Hoffnung zwecks ungestörtem Lesevergnügen den Fernseher akustisch auszublenden, wenn meiner Liebsten nach Schnulzen gucken zumute ist. Leider aus o.g. Gründen nicht erfolgsversprechend
     
    saxhornet und henblower gefällt das.
  13. henblower

    henblower Strebt nach Höherem

    Das klingt nach einem mittelschweren Fall von Masochismus.
     
    Nemesis gefällt das.
  14. mcschmitz

    mcschmitz Ist fast schon zuhause hier

    Was erduldet man nicht alles für die Liebe???
    Bei schweren Fällen flüchte ich mit meiner Lektüre aus dem Raum, im Sommer gerne auf den Balkon.
    Zum Glück ist das "Schnulzen gucken wollen" auch nur eine sporadisch auftretende Verfehlung meiner Göttergattin (die hier zum Glück nicht mitliest) :duck:
     
  15. gaga

    gaga Ist fast schon zuhause hier

    Fernseher kann man auch mit Kopfhörern hören! (Mich würden die Bilder oder die Lichtwechsel dann aber immer noch wahnsinnig machen).

    Wir hatten noch nie eine Glotze im "Gemeinschaftsraum" (Stube). Sie hat ihren Fernseher im Zimmer und ich höre meine Musik mit Kopfhörern. Total simple Regelung und voll die Harmonie :-D
     
    Gerd_mit_Sax und mcschmitz gefällt das.
  16. Moni64

    Moni64 Ist fast schon zuhause hier

    Danke @mcschmitz für diese verständliche Erklärung.
    So kommt man dann erneut ins Überlegen, wie man die Nachbarn im Orchester ausblendet.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden