Gibt es hier noch jemanden, der Saxophon auf Aufnahmen NICHT gerne hört?

Dieses Thema im Forum "Eigene Themen" wurde erstellt von Lilly in the Valley, 12.Oktober.2018.

  1. Lilly in the Valley

    Lilly in the Valley Schaut öfter mal vorbei

    Sperriger Titel, sorry.
    Ich liebe mein Sax sehr und ich höre auch total gerne Saxophonisten zu - von Straßenmusikern bis zu Konzerten. Aber es gibt mir nicht, Saxophon auf irgendwelchen Aufnahmen zu hören.

    Ich kann nicht genau sagen, warum das so ist. Ich hab jetzt keineswegs so ein empfindliches Gehör - im Gegenteil, ich höre sogar Musik mit Handyboxen und ertrage rauschenden Radioempfang. Alles kein Thema.

    Damals, wie ich ziemlich intensiv Querflöte gespielt habe, hab ich mir 100e CDs gekauft mit Flötenmusik rauf und runter.

    Aber Saxophon höre ich nur live gerne. Das gibt mir gar nichts auf CD oder Youtube oder...

    Irgendwelche Erklärungsideen dafür? Ich bin selber ratlos, was das betrifft.
     
  2. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Also eine Erklärungsidee habe ich definitiv nicht.

    Ich höre viel Saxstücke, um mich inspirieren zu lassen, mich zu motivieren, zu hören wie die Meister Stücke angehen, solieren....

    Deswegen bin ich ja zum Sax gekommen, weil ich schon immer Musik mit Sax toll fand.

    Sorry, die Antwort hilft Dir wahrscheinlich nicht, aber Deine Frage war ein Anstoß zu reflektieren wie es bei mir ist.

    CzG

    Dreas
     
  3. Bernd

    Bernd Gehört zum Inventar

    Muss gerade lachen. Das geht mir genau so. Ich mag Saxophonmusik ausschließlich live.
    Warum das so ist? Keine Ahnung. Ist halt so.

    LG Bernd
     
    Dreas gefällt das.
  4. Lilly in the Valley

    Lilly in the Valley Schaut öfter mal vorbei

    Immerhin bin ich kein Alien. Also danke! ;)
     
  5. RomBl

    RomBl Ist fast schon zuhause hier

    Ich höre fast ausschließlich Jazz, wo ein Sax mit von der Partie ist. Ich liebe einfach den Klang dieses Instrumentes.

    Was ich nicht gerne höre sind Aufnahmen von mir selber - das kann ich einfach nicht.
     
  6. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Oh....also wenn sie für meine Ohren gelungen sind, höre ich auch meine Aufnahmen gerne (meint, wenn die Aufnahme in etwa das reflektiert, was ich beim Spielen empfunden habe, meine Erwartungen bestätigt werden, sonst aber auch nicht.)

    CzG

    Dreas
     
  7. gaga

    gaga Ist fast schon zuhause hier

    dito und starke Reedsätze in Big Bands. Klar ist live schöner, interessanter, intensiver, aber zwischen den Konzerten und Sessions ist immer auch noch ein bischen Zeit zu überbrücken, da komme ich um YouTube und CDs nicht herum.
     
  8. RomBl

    RomBl Ist fast schon zuhause hier

    Ich habe noch keine gute Aufnahme von mir gehört, mit der ich richtig zufrieden bin :cool:
     
  9. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Ich von mir schon, immer vor dem Hintergrund meiner Erwartungen an mich. Und da gab es das eine oder andere Mal schon die Situation, dass ich dachte „wow, das hast Du diesmal aber gut hinbekommen“

    Aber wir kapern grade den Thread...dazu könnten wir einen eigenen aufmachen....

    :topic:

    CzG

    Dreas
     
    RomBl gefällt das.
  10. kokisax

    kokisax Ist fast schon zuhause hier

    Gute Aufnahmen von Saxophonen höre ich sehr gerne.
    Selbst bekomme ich sowwas von der Aufnahmetechnik nicht hin und laß es aus diesem Grunde lieber.
    Auch viele der hier im Forum eingestellten Soundfiles sind hörenswert.
    Wenn ich Bigband spiele liebe ich den vollen Klang im Satzspiel.

    kokisax
     
  11. Robert Bernhard

    Robert Bernhard Schaut öfter mal vorbei

    Hallo Lilly in The Valley und Bernd,

    Ihr tut mir ja so leid, dass Ihr all die begnadeten Aufnahmen von Coltrane, Rahsaan Roland Kirk, Paul Desmond & Dave Brubek, Joe Henderson, Stan Getz, Charle Mariano, Hans Koller,....nicht hören könnt. Ich habe viele begnadete Saxophonisten live gesehen und ich rufe Sie mir in Erinnerung, wenn ich Aufnahmen von ihnen höre. Ich höre auch Saxophonisten, wie Dreas auch schrieb, um mich inspirieren zu lassen für mein eigenes Spiel.
    Ich wünsche Euch, dass Ihr den Zugang findet.
    Im Schwäbischen sagt man "Zweng de halt"
     
    Rick, annette2412, Bereckis und 3 anderen gefällt das.
  12. antonio

    antonio Ist fast schon zuhause hier

    Ob ich Saxophon von Aufnahmen gerne höre oder nicht, hängt davon ab, ob mir das Stück gefällt, ob es mich irgendwie anspricht oder zum Hinhören anregt. Es gibt ja auch Musik, welche mir eher Gruseln verursacht, ich die Milch in den Kühlschrank stellen muss...da hilft dann auch ein Sax nichts. Da kann mir sogar dessen Sound ziemlich auf den Wecker gehen. Das ist aber nicht nur bei Sax so- geht auch mit Violine :)

    antonio
     
    derhagi und murofnohp gefällt das.
  13. claptrane

    claptrane Ist fast schon zuhause hier

    Ich höre tatsächlich auch lieber live, kann aber ja nicht zu sämtlichen Konzerten reisen.
    Schön, dass es von allen meinen Lieblings Saxophonistinnen/ nisten auch LiveAufnahmen gibt, die sind mir am liebsten.
     
  14. Bernd

    Bernd Gehört zum Inventar

    Noi, i zweng me net.
    Ich habe mindestens 100 CDs von allen „Saxgöttern“ im CD-Regal stehen.
    Und ab und zu kommt es vor, dass ich eine in den Player lege.
    Meist nehme ich sie wieder heraus, bevor der erste Titel zu Ende gespielt wurde.
    Dann greife ich zu einer anderen CD. Clapton, Steppenwolf, Stones, Joplin, Turner. Gerne auch Diana Krall etc.
    Und dann merke ich immer wieder, dass es besondere menschliche Stimmen sind, die mich berühren. Die mir wohlige Schauer über den Rücken laufen lassen.
    Wenn dann irgendwo ein prägnantes Saxophon-Solo enthalten ist, höre ich mir das auch genüsslich an. Aber einen kompletten Titel nur mit Sax...... nö.
     
    ehopper1 und edosaxt gefällt das.
  15. edosaxt

    edosaxt Ist fast schon zuhause hier

    @Bernd
    C'est ca!
    Genau so empfinde ich das auch.

    Als Instrument: das geilste auf der Welt!
    Allein glücklichmachend? Nöh!
     
    Bernd gefällt das.
  16. Rick

    Rick Experte

    Das könnte an der Aufnahmetechnik liegen: Meistens wird da im Studio eine Nahabnahme gemacht, das heißt, das Mikrofon kommt sehr nahe an das Instrument heran, näher als man es live hören würde, dadurch hat man mehr Obertöne, es klingt greller als in natura.
    Gibt es denn Aufnahmen, die Dir besser gefallen (vielleicht räumliche) oder schlechter (extreme Studio-Situation)?

    Ich habe ja angefangen, Jazz und damit auch Sax auf historischen Aufnahmen zu hören, die meistens noch in einem gemeinsamen Raum aufgenommen wurden, was heute oft nur noch bei Klassik-Aufnahmen gemacht wird (und noch nicht mal bei allen), daher kam mir persönlich das Sax bei moderneren Aufnahmen oft zu grell vor, ich musste mich erst daran gewöhnen.

    Wo immer es geht, spiele ich deshalb lieber ohne Mikro-Abnahme und ich bevorzuge auch im Studio möglichst die etwas entferntere Mikro-Platzierung, um einen natürlicheren, räumlicheren Klang zu erhalten.
    Witzigerweise kollidiere ich damit aber mit den Hörgewohnheiten vieler Leute, denen mein Sound dann auf Aufnahmen zu "muffig" (= obertonarm) vorkommt. Ach ja, Aufnahmen sind sowieso immer ein Kompromiss. :rolleyes:
     
    Pil gefällt das.
  17. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Vielleicht spiele ich meine Saxe so gerne, weil ich bei meiner altmodischen-querbeet Dampfradiobeschallung nie Saxe höre, es sei denn mal ganz kurz mit einem Solo in einem bekannten Popsong.

    Überwiegend Gesaxe hören...wie langweilig und eher abtörnend.

    Gr Wuffy
     
  18. Lilly in the Valley

    Lilly in the Valley Schaut öfter mal vorbei

    Ja, jetzt kommen wir der Sache näher. Stimmt, das hätte ich nie so verbalisieren können. Aber das war der Hauptgrund, warum ich das Altsax vor einigen Tage weggeräumt habe: weil es auf Aufnahmen grell und hoch klingt - viel zu aufdringlich für meine Ohren. Wenn ich selber am Altsax spiele, klingt es für mich ganz anders, aber das ist ja ein alter Hut.

    Danke! Ich glaube, das mit den Obertönen war der entscheidende Hinweis...
     
    Rick gefällt das.
  19. Lilly in the Valley

    Lilly in the Valley Schaut öfter mal vorbei

    Ja, ich würde grundsätzlich auch nie Sax hören sondern immer lieber selber spielen, am liebsten noch mit ein paar lustigen Leuten, mit denen ich gerne musiziere. Leider sieht meine Lebensrealität derzeit nicht so aus, dass ich das immer kann und an manchen Tagen, an denen ich leider nicht Sax spielen darf, dürfte ich mir sehr wohl ersatzhalber Saxmusik anhören. Mit der Flöte hat das als Ausgleichshandlung ganz gut funktioniert, früher, damals, wie ich Flötenmusik noch schön gefunden habe. (Flöte ist mir inzwischen auch zu hoch und zu schrill und... Aber auch, wenn ich selber spiele. Die liegt leider nur noch rum seit ich mein erstes Sax gekauft hatte...)
     
  20. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Dann hör Dir mal den Altisten an. Sicher nicht grell:



    oder diesen hier:



    CzG

    Dreas
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden