Gottsu Bebop

Dieses Thema im Forum "Mundstücke / Blätter" wurde erstellt von Ton Scott, 2.Januar.2023.

  1. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Moin,
    eine Empfehlung, mal die Gottsu Bebop für Alt anzutesten.
    Sind echt schön zu spielen, ok zu intonieren und preislich grad so noch im Rahmen.
    Sollen den alten Brilharts nachempfunden sein - ich kann es nicht verifizieren, hatte noch nie eines.

    Liebe Grüße, Ton
     
  2. Sax a`la carte

    Sax a`la carte Ist fast schon zuhause hier

    Wie würdest du den Sound beschreiben, eher auf der hellen oder dunklen Seite.

    Liebe Grüße, Franz
     
  3. altblase

    altblase Ist fast schon zuhause hier




    :cool:
     
    jabosax und Sax a`la carte gefällt das.
  4. altblase

    altblase Ist fast schon zuhause hier

    Der Sound spricht mich an! Kraftvoll, hell, aber nicht aufdringlich.

    Was man nie weiß, wie man selbst mit dem Mundstück klarkommt.
    Leichte Ansprache, super Projektion haben sie immer alle, dazu gute Kontrollierbarkeit...zumindest in der Werbung.

    Die Realität kann für jeden anders aussehen. Für mich selbst habe ich da Vorbehalte, da ich beim Alt eigentlich nur bis 1,6 mm Bahnöffnung klarkomme. Darüber hinaus wird es für mich zu anstrengend, Intonation schwerer kontrollierbar...Klingt dann bei mir dann gar nicht mehr so schön wie auf der Aufnahme mit einem Profi. Habe da schon etliche sogenannte "Jazzmundstücke" zurückgeschickt.

    Das 5er 'Bebop' hat eine Bahnöffnung von 1,8 mm...Klingt es mit dem 5er so toll wie mit dem 7er auf der Aufnahme?

    Ach ja, es müsste auch mit Legere Signature gut kompatibel sein.

    Warum schreibe ich jetzt so viel? Der Klang gefällt mir schon irgendwie sehr gut...Mmhh...:cool:
     
    ehopper1 und Rick gefällt das.
  5. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Der Kollege spielt ein 6, so eines wie ich mir gekauft hab (hab auch das 7 probiert, wäre auch mit den gleichen Blättern gegangen).
    Es ist supereasy zu spielen, Intonation ist sehr leicht. Ich weiß nur nicht, ob es in der Band laut genug ist, aber das ist mir egal, ich würde es auch nur im Unterricht spielen wollen, weil es keine Tendenz zu übermäßigem Reednoise wie meine Meyers hat und auch am bockigen Reference unten sehr fein geht.

     
    Saxmax54, ehopper1, jabosax und 4 anderen gefällt das.
  6. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Und noch eines mit dem Reference, weil es auch in den TOTM passt.......
     
    Zuletzt bearbeitet: 3.Januar.2023
  7. ehopper1

    ehopper1 Strebt nach Höherem

    Mir geht es genauso!
    Ich bin richtig neugierig, und das 6 würde bei mir wahrscheinlich sehr gut passen.
    Muss mal nachdenken.

    LG
    Mike
     
  8. Sax a`la carte

    Sax a`la carte Ist fast schon zuhause hier

    Meinst du damit, das Rauschen im leisen Bereich, durch ein sehr feuchtes Blatt ?:cool:
     
    Ton Scott gefällt das.
  9. ilikestitt

    ilikestitt Ist fast schon zuhause hier

    Ich denke daß man aus einem Video keine Rückschlüsse auf die Ansprache und Kontrollierbarkeit überhaupt aufs Spielgefühl ziehen kann. Und eine super Projektion höre ich z.B. nicht., das gibt die Aufnahme aber auch nicht her. Da bräuchte es einen anderen Raum, andere Mikrofonierung etc.
     
    Rick und willisax gefällt das.
  10. altblase

    altblase Ist fast schon zuhause hier

    'Nachdenken' bedeutet meistens "Ich bestelle!":cool:
     
    Sax a`la carte, Salinsky und ehopper1 gefällt das.
  11. ehopper1

    ehopper1 Strebt nach Höherem

    Du sagst es!
     
  12. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Aber mir kann man glauben, was ich schreibe. Ich sauge mir das nicht einfach so aus den Fingern, und mit dem Hersteller oder Importeur bin ich auch nicht verschwistert oder verschwägert.
    Allenfalls hätte ich hinzufügen sollen "es ist für MEIN Spielgefühl leicht zu handeln."

    Präziser: Ich mag, wenn ein Mundstück einen gewissen "Restwiderstand" hat. Ich hasse es, wenn ich "reinfalle". Es gibt Mundstücke, da kann ich von den Blättern härter und härter gehen, und ich habe immer das Gefühl, dass das Blatt zu weich ist. Bis gar nichts mehr geht.
    Beim Gottsu habe ich (wie z.B. auch bei meinem Gerber NY) das Gefühl, dass die Öffnung nicht groß ist, ich aber super mit dem Widerstand arbeiten kann, und dass trotzdem massig was reingeht.
    Die leichte Intonierbarkeit mag auch an der Kammerform des Bebop liegen.

    Bildschirm­foto 2023-01-04 um 15.55.18.png

    Liebe Grüße, Ton
     
    Rick und altblase gefällt das.
  13. altblase

    altblase Ist fast schon zuhause hier

    @Ton Scott
    Soll auch mit Legere Signature sehr gut gehen, obwohl der Hersteller ausdrücklich Holzblätter empfiehlt. Wahrscheinlich ein genereller Hinweis, dass man mit Holzblättern sowieso, unabhängig vom Mundstück, größere klangliche Ausdrucksmöglichkeiten hat.-Letzteres nicht meine Meinung!

    https://www.xn--saxophon-lbeck-psb.de/reviews/

    :cool:
     
    Zuletzt bearbeitet: 4.Januar.2023
  14. Sax a`la carte

    Sax a`la carte Ist fast schon zuhause hier

    Lieber Günter, sollte hier ein Soundbeispiel mit dem Reference vorhanden sein, dann ist es nicht angekommen.:(
     
  15. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Mir wäre es peinlich gewesen, es 2x zu posten, hab es im Freestyle deponiert.
     
    Rick und Sax a`la carte gefällt das.
  16. Sax a`la carte

    Sax a`la carte Ist fast schon zuhause hier

    Nachdenken kostet NOCH nichts, aber auch die weiße Optik spricht mich auch sehr an.:)
     
    altblase gefällt das.
  17. altblase

    altblase Ist fast schon zuhause hier

    NOCH!
    Ich bin davon überzeugt, dass die weiße Farbe irgendwo auf die Art und Weise, wie man den Klang erzeugt, Einfluss nimmt.:cool:
     
    _Re_, ehopper1 und Rick gefällt das.
  18. Sax a`la carte

    Sax a`la carte Ist fast schon zuhause hier

    Du meins das Auge isst mit ? Mich überzeugt mehr das Soundbeispiel von "Ton Scott", das er auf "Freestyle" eingestellt hat.
     
  19. altblase

    altblase Ist fast schon zuhause hier

    Es entspricht auch der Mundstückfarbe. Helle Klangfarbe, aber nicht grell und schneidend mit unangenehmen Obertönen.:cool:
     
  20. tomaso

    tomaso Strebt nach Höherem

    Hab vorhin mal auf deren HP geschaut...

    Es stimmt, sie entsprechen den Bildern nach den alten Brilharts .

    Spiele schon seit langem ein Brilhart "Streamline" 5 ,
    gemessen " 0.71 ( Danke, @Guido1980 :) )

    Auch die Kammerform und Baffle sind optisch identisch.
    Äusserlich gibt es kleine Unterschiede, wobei das verstärkte Schaftende sinnvoll ist,
    da die Brilhart´s oft eingerissen sind .
     

    Anhänge:

    Bernd, Guido1980, ehopper1 und 3 anderen gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden