Hoch F und hoch Fis sprechen nicht an

Dieses Thema im Forum "Saxophone" wurde erstellt von AlexT, 5.Februar.2019.

  1. AlexT

    AlexT Nicht zu schüchtern zum Reden

    Hallo zusammen,
    ich plage mich mit den beiden höchsten Tönen auf meinem Saxophon (Keilwerth SX90R, Alt) rum, wenn ich diese anstoßen will.
    - tiefes Grollen
    - hoher Blaswiderstand

    Hier im Forum habe ich gelesen, dass es für diese Töne recht viel Übung braucht. Habe mir deswegen auch nie so richtig Gedanken über das Problem gemacht.

    Jetzt habe ich allerdings das Saxophon (Selmer Reference) meiner Lehrerin ausprobiert. Siehe da, die Töne sprechen an.
    Der ein oder andere hat mir schon gesagt, dass es Keilwerth typisch ist.

    Meine Frage an das Forum:
    - Ist es wirklich eine Keilwerth Eigenschaft?
    - Kann die Ansprache durch Einstellmaßnahmen verbessert werden?

    Falls es das Thema schon gibt, bitte ich mich zu entschuldigen ;)

    Danke und Gruß
    Alex
     
  2. Reed

    Reed Kann einfach nicht wegbleiben

    Ferndiagnosen sind nicht möglich.
    Ich würde mit dem Instrument beim Saxdoc vorstellig werden.

    Grüße,

    Reed
     
  3. xcielo

    xcielo Gehört zum Inventar

    Wie ist es denn, wenn deine Lehrerin auf deinem Keilwerth tut(et)?

    Gruß,
    Otfried
     
  4. AlexT

    AlexT Nicht zu schüchtern zum Reden

    @xcielo

    auch sie tut sich mit den Tönen schwer
     
  5. Claus

    Claus Moderator

    Das spricht für @Reed 's Rat.
     
    Rick gefällt das.
  6. xcielo

    xcielo Gehört zum Inventar

    Beim Hoch Fis kann der Sax Doc so richtig viel auch nicht machen. Der Klappenaufgang könnte reguliert werden, ggf. eine Undichtigkeit an der S-Bogen Hülse korrigiert werden, eventuell noch die Oktavlochhülse verlängert oder gekürzt werden.

    Spiel mal nur auf dem S-Bogen einen Ton. Dann öffne die Oktavklappe des S-Bogens und versuche, den überblasenen Ton zu spielen. Wenn das leichter geht als Hoch Fis, dann lohnt sich ein Besuch beim SaxDoc. Geht das auch so schwer oder gar nicht, dann könnte ein anderes Mundstück noch hilfreich sein.

    Könnte aber auch sein, dass der S-Bogen nicht gut ist. Dann wiederum wäre es eine Option, mal zu versuchen, einen anderen Keilwerth S-Bogen zu probieren.

    Letztlich könnte es natürlich auch sein, dass es sich beim Keilwerth da generell schwerer tut, das weiß ich aber nicht.

    Gruß,
    Otfried
     
    AlexT gefällt das.
  7. Guido1980

    Guido1980 Ist fast schon zuhause hier

    Off Topic: Mich sprechen Hoch F und Hoch Fis auch nicht an :lol: :topic:

    Tust Du Dich bei D und E auch schon schwer ? Bei mir was das der zu feste Ansatz (beissen bei hohen Tönen...)

    LG Guido
     
    Rick und Jacqueline gefällt das.
  8. Huuuup

    Huuuup Ist fast schon zuhause hier

    Das SX90 r hat grundsätzlich einen höheren blaswiderstand wie das Selmer,hab auch schon beide probiert. Das ist aber auch so gewollt
     
  9. AlexT

    AlexT Nicht zu schüchtern zum Reden

    @xcielo
    Danke für den Ratschlag, werde ich heute Abend versuchen

    @Guido1980
    E funktioniert noch, ab F wird es deutlich schwerer.

    Einen SaxDoc werde trotzdem aufsuchen, gegebenenfalls andere S-Bögen...
     
  10. Jacqueline

    Jacqueline Ist fast schon zuhause hier

    @Guido1980 made my day :lol:

    Bei mir geht das schon bei d''' los :D:D
     
  11. ArminWeis

    ArminWeis Experte

    Hallo AlexT,
    am Sax könnte es liegen (muss nicht). Dein Doc soll mal zwei Punkte checken: ist die Passung vom S-Bogenzapfen perfekt? (Wenn der Bogen zu leicht rein geht, verschlechtert sich die Ansprache in der Höhe). Und die Klappenaufgänge von f und / oder fis könnten zu niedrig sein, das würde erklären, dass Du auf dem Reference klar kamst aber mit diesem Horn nicht.
    Viel Erfolg,
    Armin
     
    kindofblue, Rick und AlexT gefällt das.
  12. AlexT

    AlexT Nicht zu schüchtern zum Reden

    @ArminWeis
    auch dir Danke für den Tipp.

    Gerade mit meinem Händler gesprochen, wird zu Keilwerth eingeschickt und dort überprüft. Ich halte euch auf dem Laufenden
     
  13. TSax80

    TSax80 Ist fast schon zuhause hier

    Finde ich überhaupt nicht, kein Selmer war je so "free-blowing" wie mein SX90R. Wie kommst Du denn darauf?
     
    breath_less und Rick gefällt das.
  14. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    Stimmt- man sollte immer aufpassen aus dem vergleichenden Anspielen einzelner Instrumente nicht auf die Eigenschaften der gesamten Baureihe zu schließen.

    Könnte wirklich sein @AlexT, dass Dein Instrument nicht vernünftig eingestellt ist, im schlechtesten Fall unebene Tonlöcher („mein“ Vorurteil zum SX90R nach der Review von Steven Howard) hat, etc.
     
  15. Huuuup

    Huuuup Ist fast schon zuhause hier

    Mein Mark 6 hatte viel leichter und freier gespielt wie mein SX90 R,hatte aber auch den Nachteil ,das es bei Vollgas nicht mehr so gut zu kontrollieren war. Da hatte das keilwerth dann Vorteile.
    Aber das trifft auf meine Hörner zu,ob das bei allen ist ,keine Ahnung.

    Aber ich wollte ja auch nur eine Möglichkeit aufzeigen wodran es liegen könnte
     
  16. Huuuup

    Huuuup Ist fast schon zuhause hier

    Aber beim Hoch Fis würden doch unebene Tonlöcher nicht ins Gewicht fallen, da sind doch alle Klappen offen
     
  17. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    Stimmt, aber ich bezog mich auf Ansprache, Blaswiderstand des gesamten Instruments (s.o.)
     
  18. TSax80

    TSax80 Ist fast schon zuhause hier

    Mit meinem SX90R habe ich Glück, Tonlöcher laut Holzbläser Berlin und Armin Weis OK.
    Das Radio Improved von Sandsax geht ähnlich gut los (und klingt auch super), ein einzelnes MKVI bei Saxophonic auch, und das SA80 von Saxnette auf einem Stammtisch, aber leicher als mein Keilwerth - nö. Dafür hatte ich schon >10 Selmer in der Hand, die aus welchen Gründen auch immer deutlich mehr Blaswiderstand hatten, mir liegt das nicht. Aber: jedem Tierchen sein Plaisierchen
     
    Rick gefällt das.
  19. AlexT

    AlexT Nicht zu schüchtern zum Reden

    Kleine Ergänzung:
    Saxophon ist zur Überprüfung auf dem Weg zum Hersteller. Habe leihweise ein Buffet Crampon Evette bekommen. Jetzt weiß ich, was ein richtiger Blaswiderstand ist :lol:
    Ohne richtigen Ansatz und guter Stütze geht da nichts
     
  20. AlexT

    AlexT Nicht zu schüchtern zum Reden

    So, habe mein Saxophon zurück :)
    Die Ansprache ist um Nuancen besser geworden. Wunder habe ich nicht erwartet, sind auch nicht eingetreten
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden