Hohner Präsident

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Tim, 6.Mai.2004.

  1. Tim

    Tim Ist fast schon zuhause hier

    Hohner Präsidents sollen ja von Max Keilwerth gebaut worden sein (er war Entwicklungschef).

    Wie gut sind qualitativ diese Hörner?

    Ich habe ein Angebot für ein Hohner Präsident aus dem Jahre 1960 gerade generalüberholt in Silber.

    Mit gebördelten Tonlöchern, vergoldetem Becher (innen), neuen Polsten (Stahlresonatoren) etc...

    Wie gut sind die Qualitativ (Vergleichbar mit JK Toneking?)

    Wie teuer sollte so ein Saxophone sein?
    Ist ein Preis von 875€ angemessen??
     
  2. rinaldo

    rinaldo Ist fast schon zuhause hier

    Hab selber noch keins in der Hand gehabt, aber bisher nur Gutes darüber gehört. Danach sollen die mindesten so gut sein wie die Tonekings aus der Zeit.

    Bei ePay gibts öfter mal eins zu sehen. Meist erzielen die so 400-500 Euronen.

    Ist 875 angemessen? Das kannst nur Du entscheiden. Wenn es Dein Traumhorn ist und in tadellosem Zustand (Versilbert mit Gold im Becher :cool: ) dann isses ein Schnäppchen.
     
  3. cantaloupe

    cantaloupe Kann einfach nicht wegbleiben

    In der Tat, die sind gut - ist allerdings noch nicht so allgemein bekannt, weshalb die Preise noch nicht in astronomische Hoehen geschnellt sind....
    Wenn die Polster frisch sind, faende ich den Preis ok, aber wenn bald ne Generalüberholung fällig ist, solltest Du versuchen, den Preis ein bisschen zu druecken.

    Ach ja, und ob ein Hohner gut FÜR DICH ist, musst Du beim Anspielen selbst entscheiden - kann ja sein, dass es Dir einfach nicht in den Fingern liegt....
     
  4. Tim

    Tim Ist fast schon zuhause hier

    Hab schon oben geschrieben, dass es generalüberholt wurde und danach nie wieder gespielt.
     
  5. Toffi

    Toffi Ist fast schon zuhause hier

    Ich habe 1991 mal für ein Konzert eins geliehen bekommen, das war eher in unterdurchschnittlicher Pflegeverfassung, hat mir aber sehr viel Spaß gemacht und klang richtig schön.
    875,- klingt schon recht hoch, aber wenn's absolut tiptop ist, bestimmt okay...

    Alles Liebe

    Toffi
     
  6. Saxman

    Saxman Schaut öfter mal vorbei

    Mein Kumpel aus der Bigband spielt auch ein Hohner, mehr recht als schlecht. Kann ja am Spieler liegen, klingen tuts nicht gut.
    :lol:
     
  7. Gast_13

    Gast_13 Guest

    Also mein Onkel Richard, Saxophonist und für mich in meiner Jugend in desn 60igern das mass aller Sax-Dinge sagte immer, die Hohner Saxophone würden nicht gut klingen. Er schwor auf Keilwerth und Kohlert!


     
  8. Tim

    Tim Ist fast schon zuhause hier

    Sonst noch jemand mit einem Erfahrungsbericht über ein Hohner Präsident???

    Wäre echt wichtig!!!
     
  9. blossom

    blossom Nicht zu schüchtern zum Reden

    Erfahrungsbericht leider nicht - aber ein Kollege hat gerade eins verkauft. Es gehörte seinem Vater und der war sehr zufrieden damit.

    Der Kollege hat es nicht behalten, weil ihm ein Tenor reicht...
     
  10. SMG

    SMG Ist fast schon zuhause hier

    Hi Tim,


    spiel die Kanne an und beurteile selber................ABER Vorsicht................aber einmal Tonleiter hoch und runter und dann kaufen ist die falsche Methode, denn Stimmung, Grifflage und Anprache (tiefe Töne ohne Oktavklappe) sind wichitge Kaufkriterien.

    Wenn Du meine ehrliche Meinung hören willst: Ich würde lieber ein Jupiter spielen, das gut und problemlos funktioniert als wie so ein Vintage zu kaufen, wo man sich einbildet, es zu beherrschen.
    Ich selber bin jedesmal wieder erstaunt, wie schlecht mein New King von Keilwerth im Vergleich zum moderneren Saxen abgeht, obwohl ich das Ding nun schon seit drei Jahren als Ersatzinstrument habe.

    Gruß
    Simon
     
  11. Saxman

    Saxman Schaut öfter mal vorbei

    Ich durfte das Hohner President mal probespielen.

    Ansprechverhalten auf alle Fälle schlechter als Yamaha oder Keilwerth.
    Besonders gewöhnungsbedürftig fand ich die Applikation der linken Hand. Die Tasten für den kleinen Finger (Gis,Cis,h,Bb) waren sehr weit weg und sehr komisch angeordnet.

     
  12. Tim

    Tim Ist fast schon zuhause hier

    Vielleicht sollte ich doch mir ein Keilwerth kaufen!
     
  13. Guido

    Guido Ist fast schon zuhause hier

    Ich musste mal ein Hohner als Ersatzinstrument spielen, weil mein Sax zur Reparatur war. Hoher Blaswiderstand und die Applikatur war für mich nicht so Klasse.

    Lieber ein paar Euro drauflegen und nach einem Keilwerth oder Expression sehen.
     
  14. Uli

    Uli Schaut nur mal vorbei

    Keilwerth (SX90R) und Expression haben nicht den satten,
    warmen Klang ;-)
    Kommt aber immer darauf an, was man hören möchte.
    Und Ansatz und Handhabung kann man üben- eigentlich
    kein Kaufkriterium, wenn der Sound gefällt, finde ich.
    Gruß
    Uli
     
  15. Saxman

    Saxman Schaut öfter mal vorbei

    In den Kleinanzeigen ist eins. Klangs ist zwar recht warm, aber die Applikatur ist nicht mein Ding.
     
  16. Tim

    Tim Ist fast schon zuhause hier

    Da ist nur der vollsilberne S-Bogen in den Kleinanzeigen, außerdem suche ich ein Toneking Vintage!
     
  17. ralf

    ralf Schaut nur mal vorbei

    hallo tim,
    ich habe auf einem silbernen hohner president tenor das saxophonspielen in den 80ern gelernt. ein klanglich hervorragendes instrument, – wenn die stimmung nicht gewesen wäre. ich schickte es deswegen sogar zu keilwerth ein, die mir damals bestätigten, dass die halt so sind. daraufhin kaufte ich ein tonking spezial, damals das "profi"-instrument von keilwerth neben dem tonking exklusiv. wieder stimmte der klang, aber stimmung und ergonomie waren ok, aber nicht richtig gut. ich dachte immer, es läge an mir, bis mir mein saxlehrer sein yamaha in die hand drückte. da stimmte alles,– bis auf den klang. tolle ergonmie und tolle intonation. aber so gut wie das hohner oder das keilwerth klangs halt nicht.
    schließlich landete bin ich beim selmer mkVI und habe ruhe bis heute! trotzdem habe ich es bereut, dass ich das hohner verkauft habe, – für ca. 300EUR. 875EUR sind angebracht für ein frisch überholtes instrument.
    gruss
    ralf
     
  18. Tim

    Tim Ist fast schon zuhause hier

    Hi Ralf, ich hab jetzt ein Toneking, und das rockt so richtig!

    hab auf einem Selmer auch mal gespielt, doch ich stehe sehr auf silberne Saxe und das Selmer hat mir damals persönlich zwar gefallen mich aber nicht vom Hocker gerissen!
     
  19. SMG

    SMG Ist fast schon zuhause hier

    Hi Tim,

    was für ein Selmer meinst Du? Baujahr, Bezeichnung usw......

    Gruß
    Simon
     
  20. Tim

    Tim Ist fast schon zuhause hier

    hab keine Ahnung Baujahr muss aber so um die 1960/ 1955 gewesen sein.

    Werd mal versuchen das in Erfahrung zu bringen.
    Damals war ich noch nicht so in Vintage Saxen interessiert!
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden