Homerecording mit Audacity

Dieses Thema im Forum "Home- und Live-Recording, Tontechnik" wurde erstellt von bluefrog, 14.November.2013.

  1. bluefrog

    bluefrog Ist fast schon zuhause hier

    Hallo liebe Audacity-User,

    wie angekündigt ist hier der neue Audacity-Thread, in dem über spezielle Eigenheiten des Programms diskutiert werden kann. Allgemeine Fragen, die nicht direkt Audacity betreffen, sollten bitte nicht hier, sondern im allgemeinen Thread über Homerecording besprochen werden.

    Zunächst: Eine neue Version (2.0.5) kann auf der Homepage heruntergeladen werden.

    LG bluefrog
     
  2. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Danke Helmut, für die Threaderöffnung.

    Hier bin ich richtig.

    Ich nehme mit dem Zoom H1 als Interface direkt in Audacity auf.

    Freue mich auf Anregungen, da ich mit dem Recording noch am Anfang stehe.

    Danke auch für den Link.

    CzG

    Dreas
     
  3. bluesfreak47

    bluesfreak47 Guest

    MOin, bluefrog!
    Das trift sich gut... :)
    Vielleicht komme ich dann auch mal mit dem neumodischen Kram klar, wenn hier Erfahrungen ausgetauscht werden. Nehme mit zoomH2n auf; habe aber noch nichts mit Audacity gemacht (schlummert auf dem Rechner).

    Bluesige Grüße
    bluesfreak47

    Dreas, was ist denn ein "Zwischengesicht"? ;-)
     
  4. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Hi bluesfreak47+

    ich nutze zum Aufnehmen das H1.

    Das kannst Du ganz normal als Mikro nutzen und verbindest es mit Deinem PC über den Mikrofoneingang.

    So kannst Du dann auch direkt in Audacity aufnehmen.

    Das Ergebnis war bei mir sehr bescheiden. Eher Kloschüssel, was wohl an meiner Soundkarte liegt.

    Du kannst das H1 aber so einstellen, dass es über USB direkt in Audacity aufnimmt.
    Dann nutzt Du es als "interface" zu Audacity.

    Das brachte bei mir deutlich bessere Klangergebnisse.

    CzG

    Dreas
     
  5. saxo-ch

    saxo-ch Ist fast schon zuhause hier

    Ciao zäme

    Danke für diesen Thread.

    Seit einiger Zeit (angeregt durch die TotM's) nehme ich mit dem ZoomH1 als Audio-Interface direkt zu den vorher in Audacity 2.0.2 importierten PA's auf.

    Aufnehmen funktioniert eigentlich unkompliziert. Mit dem Anwenden der "Effekte" habe ich noch meine liebe Mühe. Erhoffe mir deshalb durch diesen Thread einige Aha-Erlebnisse.

    lg
    saxo-ch
     
  6. annette2412

    annette2412 Moderatorin

    hallo jungs!

    ich benutze bis jetzt auch audacity mit einem samson g-track usb mikro.

    ich finde audacity erklärt sich ja (fast) von selbst. ist übersichtlich, keine tausend knöpfchen und kein buntes, überflüssiges geflackere.

    ich finde die effekt-bearbeitung etwas altmodisch. ist der effekt erst auf der spur, gibt's später kein zurück mehr.
    in anderen programmen kann man die effekte (auch mehrere) immer wieder ausblenden und löschen.

    oder hab ich da was übersehen?

    liebe grüße
    annette


     
  7. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Annette, geht auch.

    Auf "bearbeiten" klicken, dann "rückgängig", dann wird jeweils die letzte Einstellung gelöscht. Mehrfach drauf klicken löscht weiter von hinten nach vorne.

    CzG

    Dreas
     
  8. annette2412

    annette2412 Moderatorin

    hi dreas,

    ja, das wusste ich. aber ich meinte, z.b. am nächsten tag, wenn man das programm/das stück neu öffnet und jetzt z.b. den hall gar nicht mehr haben will.

    bis jetzt habe ich es so gemacht:
    spur dupliziert, den effekt draufgelegt, die spur ordentlich benannt (damit man sie im spuren-dschungel auch wiederfindet) und ggfls. wenn ich sie nicht mehr wollte, gelöscht.

    aber das muss doch auch anders gehen . . . oder doch nicht?

    lg
    annette

     
  9. bluefrog

    bluefrog Ist fast schon zuhause hier

    Hallo Annette,

    wenn Du das Projekt abspeicherst, wird nur der letzte Stand gespeichert. Du kannst also nur das rückgängig machen, was Du in der aktuellen Sitzung geändert hast.

    LG bluefrog
     
  10. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Jetzt weiss ich nicht was Du meinst.

    Also ich mache es wie folgt.

    PA in Audacity hochladen. Dazu meine Monosaxspur aufnehmen. Normalisieren.
    Zweite Monospur anlegen. Saxspur dahin kopieren.

    Auf die 2. Saxspur den Hall rauflegen mit G-Verb (Standardeinstellung).

    Die Hallspur stelle ich dann meistens auf -18 DB. Anhören und feinuustieren,
    Lautstärke der Sax- und Monospur, des PA. Hallspur nachjustieren.

    Wenn ich diese Eindtellung als "Projekt" abspeicher (.aup Datei) und das am nächsten Tag öffne, kann ich nahtlos weitermachen.

    Lautstärken justieren. Hallspur varieren. Effekte löschen. Allerdings immer nur
    chronologisch rückwärts.

    Geht das auch noch anders?

    GzG

    Dreas
     
  11. Gast

    Gast Guest

    Nur eine kleine Anmerkung: ich speichere immer mit "exportieren" und nicht mit "Projekt speichern" und benenne die Veränderung mit einem neuen Namen. Z.B. Summertime, Summertime -15 (verlangsamt), Summertime Hall etc. So habe ich u.U. mehrere unterschiedliche bearbeitete Fassungen.

    Aber ich bin wirklich alles andere als ein Aufnahmespezialist!

    Herzliche Grüße,

    Joe
     
  12. bluefrog

    bluefrog Ist fast schon zuhause hier

    ist jetzt zwar keine Antwort auf Annettes Frage, aber da wir alle mit dem Hall kämpfen: Holt euch die neue Version 2.0.5 von Audacity (die 2.0.4 geht auch noch), da ist das viel komfortabler:

    Unter "Effekte" / "Hall" (nicht mehr G-Verb) öffnet ein Menüfenster, bei dem man den Kasten "Nur nass" ankreuzen muss, wenn man mit der Spurduplizierung arbeitet. Damit wir erreicht, dass, nachdem der Effekt auf die Kopie angewendet wurde, nur der Hallanteil auf der Spur liegt. Das lässt sich dann viel besser einpegeln. Alle anderen Einstellungen können bleiben.

    Übrigens ist das in der mitgelieferten Anleitung auch sehr gut beschrieben, leider nur auf Englisch. Das ist etwas schwierig, weil die Bezeichnungen für Menüelemente etc. im Handbuch im deutschen Audacity nicht ohne weiteres zu finden sind.

    LG bluefrog
     
  13. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    @ Joe

    Ja das mache ich auch, wenn ich es final abspeicher. Nur wenn Du die Datein wieder lädst, sind die in einer Spur zusammengefasst und man kann die einzelnen Spuren nicht mehr ändern, oder?

    Solange Du das als "Projekt" speicherst kannst Du am nächsten Tag alle Spuren einzeln bearbeiten.

    CzG

    Dreas
     
  14. annette2412

    annette2412 Moderatorin

    @all

    ich hätte in der aup-datei gerne nur zwei spuren:

    eine mit dem play along und eine mit meinem sax.

    und dann würde ich gerne einfach mehrere effekte auf meine sax-spur legen und durch anklicken aktivieren oder auch nicht.

    wisst ihr was ich meine?

    lg
    annette


     
  15. bluefrog

    bluefrog Ist fast schon zuhause hier

    ja schon, glaube aber, dass das mit Audacity nicht geht.

    LG bluefrog
     
  16. annette2412

    annette2412 Moderatorin

    :-(
    aber man darf ja auch nicht vergessen, dass audacity ein kostenloses programm ist. :)

    lg annette



     
  17. saxo-ch

    saxo-ch Ist fast schon zuhause hier

    Ciao zäme

    Arbeite gegenwärtig mit Audacity 2.0.2.

    Habe nun 4 Fragen:

    1. Läuft die neueste Version 2.0.5 stabil?

    2. Muss ich vor dem Herunterladen dieser neuen Version, zuerst meine alte Version deinstallieren oder

    3. Kann ich meine alte Version (2.0.2) stehen lassen, die neue (2.0.5)
    herunterladen und so mir die bisherigen System- und sonstige Einstellungen (z.B. Lame_enc.dll für Audacity) beibehalten und so bequem in der neusten Version weiterarbeiten.

    4. Können bestehende Projekte (Daten) ohne Problem in der neuesten Version geladen werden?

    Für Hinweise/Antworten meinen Dank zum voraus.

    lg
    saxo-ch
     
  18. bluefrog

    bluefrog Ist fast schon zuhause hier

    Ja. Sollte sogar stabiler sein, weil hauptsächlich Fehler korrigiert wurden.

    Beim Installieren übernimmt 2.0.5 alle Einstellungen. Bei Lame solltest Du nachsehen, ob Du die neueste Version hast bzw. diese installieren. Geht ganz einfach in dem Dialog "Bibliotheken" unter "Einstellungen".

    Ja.

    LG bluefrog
     
  19. saxo-ch

    saxo-ch Ist fast schon zuhause hier

    Danke bluefrog für die rasche Hilfe.

    Noch eine Frage zu Lame.

    Unter "Einstellungen" -> "Bibliotheken" steht unter

    "MP3-Export-Bibliothek"

    Version: LAME 3.99.3
    MP3-Bibliothek: "Suchen"
    LAME MP3-Bibliothek: "Herunterladen"

    Habe ich die neueste Version oder wie muss ich betreffend der neuesten Version verfahren.
    Z.B. Bei "LAME MP3-Bibliotheken" auf "Herunterladen" klicken?

    Sorry, aber ich hoffe meine Frage ist verständlich.

    Dank zum Voraus.

    lg
    saxo-ch

     
  20. bluefrog

    bluefrog Ist fast schon zuhause hier

    Diese Version (3.99.3) ist die, die Audacity verlangt. Wenn Du auf "Suchen" klickst, findet A. die lame_enc.dll, die auf Deinem Rechner installiert ist und zeigt an, wo sie ist. Leider kann man die Versionsnummer nicht sehen. Zu diesem Zweck musst Du im Dateisystem an die angegebene Stell gehen (bei Win 7 z.B. C:\Programme(X86)\Lame for Audacity) und mit einem Rechtsklick auf lame_enc.dll unter "Eigenschaften/Details" nachsehen.

    Wahrscheinlich hast Du die Version 3.99.2.3. Das scheint die neueste zu sein (ich hab sie gerade noch einmal heruntergeladen!), dass Audacity 3.99.3 haben will, ist wohl ein Tippfehler.

    Also langer Rede kurzer Sinn. Du musst vermutlich gar nichts ändern. :)

    Viele Grüße in die CH
    bluefrog
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden