Jon Hiseman 21.06.1944 - 12.06.2018

Dieses Thema im Forum "Eigene Themen" wurde erstellt von saxfax, 12.Juni.2018.

  1. saxfax

    saxfax Ist fast schon zuhause hier

    http://www.badische-zeitung.de/rock-pop/jon-hiseman-ist-tot--153485406.html

    Am 30.April sollte Jon Hiseman mit seinem neuen Trio JCM mit Mark Clarke und Clement Clemson in Worpswede bei Bremen spielen, dann kam die Nachricht, dass er am 25.04. in Krankenhaus musste, aber die Konzerte würden nach Möglichkeit nachgeholt.

    Es hat nicht sollen sein.

    Im Februar 2015 war die Abschiedstour von Colosseum mit einem bewegenden Konzert in Oldenburg; diese besondere Atmosphäre in der Kulturetage werde ich nicht vergessen. Jon Hiseman kündigte ein Stück von Jack Bruce an mit den Worten „Last year we lost Jack Bruce ....“

    Jetzt haben wir ihn verloren, so empfinde ich es, er hat mich und andere über Jahrzehnte in seinen verschiedenen Bands begleitet, neben Colosseum natürlich das United Jazz & Rock Ensemble und Paraphenalia.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.Juni.2018
  2. ehopper1

    ehopper1 Ist fast schon zuhause hier

    Das ist wirklich traurig.
    Ich durfte John Hiseman mit Colosseum, UJRE und Paraphenelia erleben, sogar mehrfach.
    Das waren mitreißende Konzerte, vor allem wegen seines tollen Drives.

    LG
    Mike
     
  3. Iwivera*

    Iwivera* Ist fast schon zuhause hier

    auch ein bisschen privat
     
    saxfax gefällt das.
  4. henblower

    henblower Ist fast schon zuhause hier

    Jon war ein begnadeter filigraner Drummer mit mächtigem, aber immer eleganten Drive. Colosseum war in den späten 60ern eine meiner Lieblingsbands, und ich habe sie ca. 1968 in Köln auf einem Festival mit Savoy Brown Blues Band, Arthur Brown ('Fire'), Exception und Steamhammer gesehen.
     
  5. xcielo

    xcielo Gehört zum Inventar

    Ich habe Jon Hiseman vor langer Zeit mal in Freiburg, zusammen mit seiner Frau, der wunderbaren Barbara Thompson live erlebt, und dann in Bremen mit einer eigenen Gruppe (nicht Colosseum).

    Ein toller Drummer zwischen den Welten von Jazz und Rock.

    Ein großer Verlust für uns, aber vor allem sicher für die eh schon gebeutelte Barbara Thompson.

    Gruß,
    Otfried
     
  6. Nilu

    Nilu Ist fast schon zuhause hier

    Jon Hiseman mit seiner Frau habe ich auch mal in Frankfurt auf dem Flohmarkt gesehen, damals als Jazz noch wöchentlich und kostenlos in der Stadt präsentiert wurde.
    Fasziniert war ich von seinem Drumsolo, als er die präzisen, gegenläufigen Tempowechsel zwischen Doppelbase und Snare spielte. Damals dachte ich, wie geht das denn bitte?

    Hiseman und seine Musik haben meinen Musikgeschmack auch mitgeprägt.

    Barbara Thomsen, als eine der damals seltenen Saxophonistinnen auf der Bühne hatte geradezu bei Frauen einen neuen Run auf das Altsaxophonspielen ausgelöst. Saxophon war plötzlich in, neben dem afrikanischen Trommeln.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden