Kork

Dieses Thema im Forum "Mundstücke / Blätter" wurde erstellt von joggeru, 25.Dezember.2017.

  1. joggeru

    joggeru Schaut nur mal vorbei

    Bei meinem schon etwas älteren Tenor-Sax YTS-25 - gebraucht im August gekauft - ist natürlich auch der Kork beim Mundstück in die Jahre gekommen. Wie auf den Bildern zu erkennen ist, bleibt, wenn das Mundstück aufgesteckt ist nur noch etwa 1 cm vom Kork über (von insgesamt etwa 3,5 cm). Das scheint mir im Vergleich zu anderen (neueren) Instrumenten nicht sehr viel. Ich könnte mir vorstellen, dass ich wenn ich mit anderen Instrumenten Stimmen muß, was demnächst zum ersten mal sein wird, nur wenig Spielraum zum Stimmen habe, und im Zweifel zu hoch liege, da das Mundstück wenn ich es etwas weiter abziehe nicht wirklich gut und fest sitzt, sondern ehr wieder weiter d'rauf rutscht.
    Was kann ich da tun? gibt es eine Möglichkeit den Kork irgendwie "aufzurauhen" oder "aufzuquellen" ? Oder ist dies im Zweifel ehr ein Thema für den SaxDoc, der einen neuen Kork anbringen müßte.

    Gruß joggeru
     

    Anhänge:

  2. rbur

    rbur Moderator

    Beim Erwämen quillt er auf, das hält aber nicht so lange.

    -> Saxdoc

    oder eine Anleitung im Internet suchen wie das geht und selber machen. Ist nicht so schwer
     
  3. last

    last Ist fast schon zuhause hier

    Mit etwas Wärme kann man den Kork prima aufquellen.
    Z. B. mit einem Föhn oder...ich halte bei Bedarf den Kork für ein paar Sekunden unter den heißen Wasserhahn. Klappt prima und nach dem vorsichtigen Abtrocknen ist er auch wieder schön sauber. :)

    :)last

    rbur war schneller...
    also bei meinem Kork (YTS875EX) hält das schon so lange bis ich wieder ein engeres Mundstück draufquetsche...
     
  4. joggeru

    joggeru Schaut nur mal vorbei

    Danke schon mal !

    SORRY ... Ich wollte eigentlich einen anderen Titel schreiben und nicht nur KORK :)
    Naja habe zu schnell abgeschickt ....
     
  5. joggeru

    joggeru Schaut nur mal vorbei

    Hey "that was easy !"
    Funktioniert perfekt. Danke !
     
    last gefällt das.
  6. ReneSax

    ReneSax Ist fast schon zuhause hier

    @joggeru

    Das ist leider so... Das Problem mit den unterschiedlichen Durchmessern der Mundstücksbohrungen kann einem graue Haare wachsen lassen. Leider sind diese nicht standatisiert.
    Du wirst schnell merken das das aufquellen lassen nicht für die Dauer ist. Wenn das Munststück vorn sitzt und schnell runterrutscht dann sollte ein neuer Kork drauf. Der Durchmesser an der S-Bogenspitze ist zu gering. Ein "wenig aufquellen" hilft - aber in dem Fall nur kurz. Entweder Du wickelst nach Bedarf einen dünnen Streifen Papier um den Kork oder lässt ihm von Sax-Doc neu aufbringen und dann an die Mundstückbohrung anpassen (sofern Du es nicht selber machen willst / kannst).
    Nur so bekommst Du einen passgenauen Kork für Dein Mundstück hin. Pappt der dann irgendwann zusammen dann kann er etwas aufgequollen werden.
    Bedenke: Quetschst Du ein anderes Mundstück mit einer engeren Bohrung drauf, dann kann es sein das Du wieder das gleiche Problem bekommst.

    Viele Grüße

    René
     
  7. ReneSax

    ReneSax Ist fast schon zuhause hier

    Ich habe da mal was rausgesucht:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden