Mechanik und Verarbeitung Mauriat PMST-86 UL Tenor Sax?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von normajean, 14.Dezember.2016.

  1. normajean

    normajean Schaut nur mal vorbei

    Hallo zusammen.

    Möchte mein 1. eigenes Tenor Sax kaufen. Habe bisher ein Steinbach als Leihinstrument meiner Musikschule und bin damit nicht zufrieden, ist schon ein abgespieltes Instrument wo viele Polster nicht mehr dicht sind und die Ansprache sehr schwer geht.

    Soll bis ca. 3000 EUR gehen, sehr solide, robust sein, einen vollen und warmen Klang haben (möchte eher mal Blues, Swing, Rock spielen) und gut in der HAnd liegen. Möchte es gerne viele Jahre spielen.

    War nun hier in Köln in 3 Läden und habe schon mal was angespielt.. Das Mauriat 86 ist u.a. einer meiner Favoriten. Es spricht toll an und für mich einen super warmen Sound, die Optik find ich sehr cool und es liegt gut in der HAnd. Hatte verschiedenst gelesen dass die MEchanik schnell nachlässt ... Konnte da nix feststellen, bin aber ja auch Leihe. Wie ist da Eure Meinung zu? Ist das ein Instrument welches lange hält und solide verarbeitet ist? Habt ihr es schon mal gespielt? Lohnt sich da eine Investition? Ist es ggf. auch gut Wiederverkäuflich?
     
  2. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    Meine sehr persönliche, d. h. subjektive Meinung:

    wenn für Dich Robustheit und Wiederverkäuflichkeit eine Rolle spielen, würde ich mich eher in Richtung Yanagisawa, Yamaha oder gepflegt gebrauchtem Selmer orientieren. Für 3000€ sollte schon etwas vernünftiges zu bekommen sein.

    Und nimm jemanden mit, der sich auskennt; schau auch mal hier im Forum bei "Saxer helfen Saxern", vielleicht kann Dir ja ein Forumsmitglied aus Deiner Gegend behilflich sein.
     
    Dreas gefällt das.
  3. pth

    pth Ist fast schon zuhause hier

    Hatte dir ja schon auf FB geschrieben was ich davon halte. Eine Investition lohnt sich natürlich immer, aber muß es unbedingt ein Mauriat sein. Es gibt soviele andere Saxophone.....die frau nach einiger Zeit, wenn sie denn vll auch ein anderes MPC spielt als ihr Anfänger Mundstück, zu schätzen lernt.
     
  4. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

  5. Florentin

    Florentin Ist fast schon zuhause hier

    Ohne jetzt ein konkretes Urteil über dieses Modell abgeben zu wollen: Diese Erfahrungen kamen meistens nach 1 - 2 Jahren, also eben nichts, was man (leicht) sofort feststellen kann.
     
    Dreas gefällt das.
  6. normajean

    normajean Schaut nur mal vorbei

    was heißt bei euch bessere modelle als mauriat? was ist daran schlecht, was gut? wie ist die verarbeitung?
     
  7. normajean

    normajean Schaut nur mal vorbei

    was wären denn andere marken , die einen sehr ähnlichen vollen satten sound haben wie dieses mauriat? ?

    yamaha und yanagisawa sind auch in meiner engeren wahl, haben aber einen weicheren feineren anderen sound für mich.
     
  8. Florentin

    Florentin Ist fast schon zuhause hier

    Ich habe mehrere P. Mauriats probeweise angespielt, mich aber dann für ein anderes Instrument entschieden.

    Ja, auf den ersten Blick sind das tolle Instrumente. Aber eine "Investition" ist es meiner Meinung nach nicht. Da gibt es die Gerüchte über die schlechte Haltbarkeit, und der Wiederverkaufswert ist schlecht. Man muss lang und breit erklären dass es zwar keine bekannte Marke ist, aber trotzdem ein gutes Instrument, usw. Das Problem hat man halt mit Selmer / Yamaha / Yanagisawa nicht. Die werden immer gesucht und jeder weiß, was er erwarten kann.
     
    Dreas gefällt das.
  9. Florentin

    Florentin Ist fast schon zuhause hier

    Tja, ich hatte damals (vor etwa 7 Jahren) ein Cannonball Stone Series gekauft. Das erfüllt alle diese Bedingungen. Allerdings leidet es auch unter schlechtem Wiederverkauf wegen noch zu unbekannter Marke hierzulande.
     
  10. Huuuup

    Huuuup Ist fast schon zuhause hier

    Kauf dir das Sax ,wenn du so angetan davon bist. Wenn ich hier schon lese es gebe da Gerüchte...... so ein quark.
    Wenn du es pfleglich behandelst funktioniern die lange gut.
    Und ein Yamaha ist ja vom klange eher hell,klar also das gegenteil von dem was du suchst

    Ein keilwerth geht dann doch eher in deine Richtung
     
    normajean und waldsax gefällt das.
  11. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Klar drückt man sich vorsichtig aus....es sind eben nicht nur Gerüchte....

    CzG

    Dreas
     
  12. Claus

    Claus Moderator

    Sorry, solange niemand etwas Handfestes präsentiert, ist es nichts anderes als ein Gerücht.

    Gerade in einer Zeit, in der nichts einfacher ist, als andere Personen oder geschäftliche oder politische Konkurrenten durch eine gezielt gestreute Falschinformation im Internet zu schädigen, bin ich grundsätzlich erst einmal sehr skeptisch, was solche Aussagen angeht.
     
  13. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Es gibt gute Gründe (für mich) hier nicht Details auszurollen....Hinweise gab es ja genug. Da kann ja jeder entscheiden ob er diese bei der Kaufentscheidung berücksichtigen will oder nicht.

    CzG

    Dreas
     
  14. Claus

    Claus Moderator

    @Dreas

    Kannst Du Dich noch erinnern, wer das hier geschrieben hat?

    LG

    Claus
     
  15. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    @Claus

    Wann war das?

    CzG

    Dreas
     
  16. Bernd

    Bernd Gehört zum Inventar

    Zu dem beschriebenen Modell kann ich nichts sagen. Weder Erfahrungswerte noch Gerüchte.

    Wenn es hilft: Mein Saxophonlehrer spielt seit ca. 8 Jahren ein P.Mauriat Bari. Ohne Probleme.
    @Dreas: Dein Saxophonlehrer ist doch Endorser für P.Mauriat? Was sagt der zur Qualität der Hörner?
     
  17. Claus

    Claus Moderator

  18. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    @Claus

    Eben. Der Beitrag war von 2011....

    CzG

    Dreas
     
  19. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    Ich kann mir vorstellen, dass es @Dreas jetzt möglicherweise schwerfällt eine ehrliche Antwort auf @Bernd -s Frage zu geben, ohne den besagten Endorser in seiner Funktion als Endorser zu kompromittieren...

    Ist aber vielleicht auch alles Quatsch und von mir reininterpretiert.
     
    Dreas gefällt das.
  20. Claus

    Claus Moderator

    Heißt also, wer sich 2011 auf Deine Einschätzung verlassen hat, dass die Hörner "sehr ordentlich verarbeitet" sind, macht jetzt ein langes Gesicht?

    Wenn Du nicht verrätst, was Dein Urteil verändert hat (eigene Erfahrung oder nur Weitergabe der Erfahrung eines anderen?) kann man sich damit nicht auseinandersetzen - es bleibt solange für mich ein Gerücht.

    Und wenn man im Netz mal gezielt nach den Quellen solcher Gerüchte sucht, stößt man typischerweise auf solche threads, bei denen Auslöser der Diskussion auch wieder nur ein diffuses Gerücht ist:

    http://forum.saxontheweb.net/archive/index.php/t-229679.html

    Liest man das dann durch, findet man hauptsächlich Erfahrungsberichte von Spielern, die seit Jahren völlig ohne Probleme auf ihrem Instrument spielen. Selbst wenn mal jemand eine Gurke erwischt, heißt das aus meiner Sicht noch lange nicht, dass die ganze Produktion ein Qualitätsproblem hat.
     
    Rick, flar, mato und einer weiteren Person gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden