mobile Recorder

Dieses Thema im Forum "Home- und Live-Recording, Tontechnik" wurde erstellt von Saxjoggl, 17.November.2016.

  1. Saxjoggl

    Saxjoggl Schaut nur mal vorbei

    Hi
    Um mich und mein Saxophonspiel mal kontrollieren zu können, bin auf der Suche nach einem mobilen Recorder.
    Ich bin bei Internetrecherch auf die Recorder von Zoom gestoßen.
    Hat jemand Erfahrung mit den Geräten, Kann mir Tipps geben zu welchen Typ, oder hat noch andere Geräte zu denen er mir raten kann?
    Ich wäre euch furchtbar dankbar.
    Danke
     
  2. breath_less

    breath_less Ist fast schon zuhause hier

    Zoom macht gute Geräte.
    Wenn ich mich nicht irrre, wird in den Kleinanzeigen unter der Rubrik "Sonstiges" günstig eins angeboten.
    Vielleicht passt das ja.
     
  3. klafu

    klafu Ist fast schon zuhause hier

    Rick gefällt das.
  4. tunundlassen

    tunundlassen Ist fast schon zuhause hier

    Hi!

    Ich benutze das Zoom H1, sehr handlich, und reicht für mich zur Selbstkontrolle (und diesen Monat vielleicht das erste mal beim TOTM, wenn ich mich traue :) )

    Ich habs im Saxkoffer, so immer dabei, und von Zeit zu Zeit nehme ich mich beim Üben auf...

    Den Recorder gibts hier

    meiner Ansicht nach ein nützliches "Zubehör Packet" hier

    ich weiss nicht, ob dieses Geschäft auch nach Deutschland liefert, aber zur Ansicht bestimmt ausreichend... von mir eine Kaufempfehlung!

    Viel Spass
    Liebe Grüsse
     
  5. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

  6. holgitsax

    holgitsax Schaut nur mal vorbei

    Der Empfehlung Zoom schließe ich mich an. Ich verwende den Zoom H4N als mobilen Rekorder für verschiedene Anwendungszwecke, die mehr Funktionen (z.B mehrere Spuren, Overdubbing) benötigen. Ich bin sehr zufrieden.
     
  7. Saxjoggl

    Saxjoggl Schaut nur mal vorbei

    Hi,
    Danke erstmal für die Tipps
     
  8. Barisach

    Barisach Kann einfach nicht wegbleiben

    @Saxjogi

    Ich habe auch ein Zoom und bin damit sehr zufrieden. Zu Anfang ist es etwas verwirrend, wenn man die Bedienungsanleitung studiert weil das Ding so viele Optionen bietet, die zumindest ich nicht brauche. Wenn man aber mal rauskristallisiert hat, was für einen wichtig ist und was man braucht, ist es ein simples und handliches Gerät.
    In meinem Fall gibt es Probleme, das Gerät an den Laptop anzuschließen, bzw dann dort das volle Signal zu bekommen aber da arbeite ich noch dran. Vielleicht ist ja auch einfach das USB Kabel defekt.
    Ansonsten ; Super Aufnahmen auf einfache Weise !

    Grüßle

    Isach
     
  9. Brille

    Brille Ist fast schon zuhause hier

    Ich persönlich nutze ein älteres Tascam Modell. Das ist von der Bedienbarkeit und vom Handling f. mich leichter nachzuvollziehen als Zoom. Die Qualität der Aufnahmen ist hervorragend, f. mich jedenfalls nicht schlechter als Zoom. Die Verarbeitung mutet besser an als bei den mir bekannten einfachen Zoom Modellen. Mein Modell kostete gut 100 und heißt DR1 oder so...
    Will sagen: Verstehe nicht, warum alle so auf Zoom abfahren,,,,,,und: Alternativen checken ist möglich und sinnvoll!

    VG B
     
    ReneSax gefällt das.
  10. ReneSax

    ReneSax Ist fast schon zuhause hier

    Zum Beispiel diese Teile hier: http://de.yamaha.com/de/products/music-production/portable_recorders/pr7/?mode=model

    Habe ich selber bei einemMusikerkollegen gesehen und seine Aufnahmen angehört welche richtig gut geklungen haben. Auch bei einem kompletten Musikverein mit hoher Lautstärke war es kein Problem vernünftige Aufnahmen zu bekommen.
    Leider ist der PR7 ausgelaufen aber über den Gebrauchtmarkt ab und an erhältlich. Für mich eine durchaus sehr gute Alternative zu dem Zoom H1.

    Viele Grüße

    René
     
  11. bluefrog

    bluefrog Ist fast schon zuhause hier

    Anscheinend stellt Yamaha überhaupt keine tragaberen Aufanahmegeräte mehr her.

    Und natürlich gibt es massenhaft Alternativen zum H1n, nicht zuletzt von Zoom selbst. Man muss da genau schauen, was die eigenen Anforderungen sind oder sein werden, z. B.: Will man externe Mikrofone anschließen? Wie gut müssen die Mikrofonverstärker sein?

    Preislich ist das H1n eines der günstigsten Geräte am Markt und wohl daher weit verbreitet.

    LG Helmut
     
  12. ReneSax

    ReneSax Ist fast schon zuhause hier

    Das stimmt. Mir scheint das man um ein Zoom fast nicht mehr herum kommt. Die TASCAM Recorder sind auch noch sehr gut und viel mehr scheint es kaum noch zu geben. Jedenfalls was einigermaßen erschwinglich ist. Daher der Hinweis zu den Yamahas, leider nur noch über den Gebrauchtmarkt erhältlich.

    Beste Grüße

    René
     
  13. Marko74

    Marko74 Ist fast schon zuhause hier

    Mahlzeit,
    ich schiebe diesen Thread vom November wieder hoch.
    Grund:

    Ich habe vor, mir einen Mehrspurrecorder zu kaufen. Soll nichts teures sein.
    Fürs schnelle Homerecording und nebenbei als Aufnahmegerät für Meetings, Tagungen etc.

    In der engeren Auswahl stehen
    https://www.thomann.de/de/tascam_dp_006.htm

    und

    https://www.thomann.de/de/boss_micro_br_br80.htm

    Grundsätzlich würde für meine Zwecke der Tascam reichen.
    In den Rezessionen bei Thomann wird aber die Bedienung des Recorders als kompliziert und unübersichtlich dargestellt.
    Ist es an dem, oder wird da etwas übertrieben?

    Hat jemand von euch Erfahrungen mit einem dieser Geräte?
    Danke euch schon mal im Voraus.

    Gruß
    Marko
     
  14. Saxoryx

    Saxoryx Ist fast schon zuhause hier

    Ja, wenn Thomann in der Rezession ist ... wird das wohl nichts mehr. ;) Du meinst sicherlich die "Rezensionen".

    Ich habe ein Zoom H5 und bin sehr zufrieden damit. Einfach zu bedienen, nicht teuer und macht alles, was es soll.
     
    Marko74 gefällt das.
  15. Dabird

    Dabird Ist fast schon zuhause hier

    Hallo Marko, das Boss nutze ich schon länger, bin mit dem Gerät sehr zufrieden. Bietet sehr viele Möglichkeiten, wobei ich in der Regel nur den Live Mitschnitt nutze, um Kontrollaufnahmen von Proben zu machen. Meine Erfahrung ist sehr gut, kann aber mangels Kenntnisse des Tascams keine Empfehlung geben. Vielleicht hat dieser auch Vorteile gegenüber dem Boss.
    LG, dabird
     
    Marko74 gefällt das.
  16. Marko74

    Marko74 Ist fast schon zuhause hier

    Hallo @Saxoryx,
    danke für die Richtigstellung. Wenn ich dich nicht hätte,....hätt ich ne Andere.;-)
    Das H5 ist sicherlich toll. 300,- € sind für meinen Verwendungszweck aber zu viel des Guten.

    @Dabird,
    Ich habe mich auch für den ,,Boss-Recorder,, entschieden.
    Die Aufnahme- und Soundeigenschaften werden gegenüber dem Tascam gleich sein. Da bin ich mir relativ sicher.
    Bei Bonedo.de gibt es für beide Geräte einen sehr ausführlichen Testbericht inkl. Soundbeispiele.
    https://www.thomann.de/de/cat_bonedo~ncxes.html?artid=25684&ar=263798
    https://www.bonedo.de/artikel/einzelansicht/tascam-pocketstudio-dp-008.html (ist zwar der 08er, aber das Grundprinzip zum 06er ist ja gleich)
    Der ,,Boss,, hat eben noch einen Drumcomputer und weiteren Schnickschnack mit dran.
    Hab ihn gestern bestellt, morgen soll er kommen und dann schauen wir weiter. ;-)

    Danke euch für die Antworten.

    Gruß Marko
     
  17. Saxoryx

    Saxoryx Ist fast schon zuhause hier

    Davon bin ich überzeugt. ;) Das machen so viele Leute falsch mit den "Rezessionen/Rezensionen", dass es wahrscheinlich viele schon gar nicht mehr anders wissen und es gar nicht als Fehler empfinden. Aber ich dachte mir, so unter uns intelligenten Menschen hier könnte man mal darauf hinweisen. Die Wörter sind sich ja auch extrem ähnlich.

    Ich habe es wesentlich günstiger über ebay bekommen damals, sonst hätte ich es vielleicht auch nicht gekauft. Aber jetzt bin ich froh, dass ich es habe. Ich bin nicht so der Technikfreak und möchte bei einer Aufnahme eigentlich nur einen Knopf drücken, und alles soll automatisch funktionieren. Das geht eben mit den Zooms ziemlich gut.
     
    Marko74 gefällt das.
  18. Marko74

    Marko74 Ist fast schon zuhause hier

    Ich auch nicht wirklich.
    Das Teil ist heute angekommen und ich muss sagen, die filigrane Tastatur wird für meine Finger sehr gewöhnungsbedürftig werden.
    Die Enterprise-Zeiten, als man die Warpgeschwindigkeit noch per Kippschalter aktivieren konnte, kommen leider nicht mehr. Naja...
    Vor allem der Drehregler lässt eine gute Griffigkeit sehr vermissen.
    Dafür ist die Bedienungsanleitung ist in Buchform beigelegt (heutzutage ja auch keine Selbstverständlichkeit mehr) und sehr gut strukturiert.
    Trotzdem werde ich wohl 1-2 Abende mich damit beschäftigen müssen, um die Funktionen alle auszutesten.
    Ich freu mich drauf. ;-)
     
  19. etiefenthaler

    etiefenthaler Schaut nur mal vorbei

    Für Iphone/Ipad Besitzer kann ich nur das Shure MV88 Mikrofon empfehlen.
    Ist garantiert besser als Zoom h1.
     
  20. murofnohp

    murofnohp Ist fast schon zuhause hier

    @etiefenthaler: kann man damit gleichzeitig vom iPhone/-pad was abspielen (irealpro, anytune, ...) und aufnehmen?
    Grüße
    Hans
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden