NATO Gipfel 2018 - Saxophon Performance

Dieses Thema im Forum "Eigene Themen" wurde erstellt von OnkelSax, 12.Juli.2018 um 20:50 Uhr.

  1. OnkelSax

    OnkelSax Ist fast schon zuhause hier

  2. frullip

    frullip Schaut öfter mal vorbei

    Was er halt immer denkt: Sind das meine Wähler, dann sind sie großartig, sind sie es nicht, dann sind sie böse und gemein:mad:
     
    stefalt und Dreas gefällt das.
  3. Iwivera*

    Iwivera* Ist fast schon zuhause hier

    Nur der Solist hat ein Mikro. Alles andere wohl vom Band.
    Die Kanzlerin hat wenigstens ein wenig mitgewippt.
     
    bluefrog gefällt das.
  4. Kohlertfan

    Kohlertfan Schaut öfter mal vorbei

    Na Trump hat das doch alles bezahlt - seiner Ansicht nach.
     
  5. ToMu

    ToMu Ist fast schon zuhause hier

    alle saxe haben den gleichen Look,

    jetzt stellt sich die Frage: sind es französische, oder amerikanische Hörner.
    Italien fällt wohl flach.

    und wie seiht es mit der zukünftigen Besteuerung aus?
     
  6. Nilu

    Nilu Ist fast schon zuhause hier

    Die Nato und ihr Gipfel beschädigen das sympathische Image von Saxophonen.
     
    Supersol, hoschi und bluefrog gefällt das.
  7. RomBl

    RomBl Ist fast schon zuhause hier

    Dann dürften auf keiner politischen Veranstaltung Saxophone gespielt werden, weil das alles recht unerfreulich ist, was da gerade abläuft.
    Wobei ich zugeben muss, dass wir mit unserer Band mal die Abendveranstaltung der Umweltministerkonferenz musikalisch untermalen durften und das eine richtig nette Sache war. Vor allem das Buffet :D. Und für mich mein persönliches "Highlight" meiner "Saxophonkarriere".

    Na wie immer: nüschte :cool:
    Auf dem Alt meine ich einen Microtuner zu sehen - das weist wohl auf ein Conn hin (oder sind Microtuner noch in anderen Hörnern verbaut?).
     
    ehopper1 und Nilu gefällt das.
  8. quax

    quax Ist fast schon zuhause hier

    Ja, man hört, da sollen gute Hörner dabei sein.;)
     
    EKL und kokisax gefällt das.
  9. Claus

    Claus Moderator

    Der hat mit Sicherheit gedacht, dass die Instrumentenauswahl zu seinen Ehren erfolgt ist, da es sich beim Saxophon schließlich um eine ur-amerikanische Erfindung handelt....
     
    quax, Iwivera* und bluefrog gefällt das.
  10. xcielo

    xcielo Gehört zum Inventar

    Na ja, das Saxophon war schon immer, besonders anfangs, Teil von Militärkapellen.
     
  11. frullip

    frullip Schaut öfter mal vorbei

    Mittlerweile denkt er nicht nur, dass er das "Genie auf der Alm" ist, er sagt es sogar:

    "Er werde jedenfalls nicht per Tweet - wie beim G7-Gipfel geschehen - wieder alles zurücknehmen, so Trump. "Das machen andere, ich nicht. Ich bin sehr beständig. Ich bin ein sehr stabiles Genie""
    https://www.tagesschau.de/ausland/nato-trump-115.html
    :hammer::hammer::hammer::hammer::lol:
     
  12. OnkelSax

    OnkelSax Ist fast schon zuhause hier

    Ups, und ich dachte das der Belgier Adolphe Sax das Saxophon Mitte 19. Jhd erfunden hätte.
     
  13. ReneSax

    ReneSax Ist fast schon zuhause hier

    Doch nicht in Trumps Vorstellungen... ;)
     
  14. frullip

    frullip Schaut öfter mal vorbei

    @OnkelSax
    Alternative Fakten... tatsächlich war´s der UrUrGroßvater von Donald höchstpersönlich, der damals in das Horn auf dem Trump-Tower stieß - oder war´s doch Roland in Ronquesvalle - Fragen über Fragen...
     
  15. RomBl

    RomBl Ist fast schon zuhause hier

    und ich dachte, das ist @Ton Scott :D:D:D
     
  16. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Bitte gerne:

    IMG_3108.JPG
     
    tomaso, b_nic und RomBl gefällt das.
  17. Claus

    Claus Moderator

    Sieht lecker aus - was ist das?
     
  18. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    RomBl und Claus gefällt das.
  19. quax

    quax Ist fast schon zuhause hier

    Nachher gleich mal ausprobieren. Nur noch den passenden Trichter o.Ä. finden.
     
  20. ToMu

    ToMu Ist fast schon zuhause hier

    alles falsch, alles falsch!!

    die Familie Sax kommt aus Sachsen, der Ur,Ur.Uhr,Ur-vater war ein echter Saxe und vermutlich Schmied und stellte das Sax her (siehe Wiki- https://de.wikipedia.org/wiki/Sax_(Waffe) ). Dann begab sich die Familie auf Wanderschaft nach Belgien. Dort sagte man nur ....der Saxe und mit der Zeit verkümmerte das "e" und Sax blieb übrig.
    Somit hat das Sax (Instrument) eine Herkunft aus Sachsen!!! und ist damit quasi eine Schaffung aus dem Reich von "August der Starke".

    Da die Vorfahren von D.T. aus der Pfalz stammen ( https://www.swr.de/swraktuell/rp/ka...=1632/did=17872442/nid=1632/ve9e7k/index.html )...

    kann bestenfalls vermutet werden, dass in einer schwachen Stunde im Bordell das Konzept des Saxes verraten wurde und dann von Conn und Buescher übernommen wurde!


    Leute: Geschichte lässt sich nicht verbiegen!!
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden