Neues Mundstück für Jupiter Jas700q

Dieses Thema im Forum "Anfänger Forum" wurde erstellt von SarahW, 29.April.2021.

  1. SarahW

    SarahW Schaut nur mal vorbei

    Hallo liebe Community,
    nach einem Jahr und nicht endender Liebe für Saxophon wird es Zeit für ein neues Mundstück, da ich noch das beigelegte vom JupiterJas spiele.
    Die Auswahl ist riesig. Nun schwanke ich, bzw kann durch Corona auch nicht wirklich ausprobieren im Laden und wollte einmal auf eure schlauen Erfahrungen zurückgreifen. Ich spiele 2,5 Blattstärke Vandoren und überlege nun welches Mundstück wohl gut dazu und zu meinem Sax passen würden. In der engeren Auswahl ist ein Sellmer (D) oder ein meyer (6). Welche könnt ihr empfehlen? Ich mag ein möglichst samtigen Klang, das Jupiter empfinde ich mittlerweile als etwas blechern.

    was meint ihr? Habt ihr einen Tipp? Freu mich auf Ratschläge und Erfahrungen!
     
  2. gordex

    gordex Nicht zu schüchtern zum Reden

    Eine Beratung ist schwierig, da ich nicht weiß welche Musikrichtung du spielst und bevorzugst. Da du aber ein Meyer nennst, vermute ich, dass es nicht Klassik ist.

    Die aktuellen Meyer Mundstücke sollen nicht mehr besonders gut sein. Selbst habe ich keine Erfahrung mit aktuellen Meyer Modellen, aber das sagen Menschen, denen ich vertraue.
    Alte Selmer finde ich sehr gut. Aber wieder kann ich nichts zu den aktuellen Modellen sagen. Diesmal nicht einmal vom Hörensagen.

    Selbst finde ich die D'Addario Jazz Select Mundstücke beim Alt gut. Und ich kenne auch einige, die sehr zufrieden sind. Die Jazz Select sind an vintage Meyer angelehnt.
    Die Vandoren Mundstücke sind auch sehr gut. Am Bariton spiele ich ein V16. Die Vandoren Alt-Mundstücke kenne ich aber leider nicht.
    Die Jazz Select und Vandoren Mundstücke haben den Vorteil, dass sie recht konstant sind. Also ein geringerer Ferigungsunterschied zwischen 2 gleichen Modellen. Beide sind auch in einer ähnlichen Preisregion, wie ein aktuelles Meyer. Nur Vorsicht, sie werden ohne Blattschraube ausgeliefert.

    Am Ende geht nur ausprobieren. Das wären aber aus meiner Sicht die Mundstücke, die einen Versuch wert sind.
     
  3. SarahW

    SarahW Schaut nur mal vorbei

    Vielen Dank! Da sind schon wirklich tolle Hinweise dabei.
    Ja, du hast natürlich recht, da geht es ums ausprobieren, da fehlt mir aber noch die Erfahrung. Aktuell präferiere ich eigentlich tatsächlich Klassik, und Pop, mit Jazz habe ich- aufgrund der Erfahrungen noch wenig Berührungspunkte.
     
  4. Groot

    Groot Strebt nach Höherem

  5. jb_foto

    jb_foto Ist fast schon zuhause hier

    Hallo,

    Es gibt hier eine schier unglaubliche Auswahl wobei du die Bahnöffnung nicht vergessen darfst.
    Das genannte Selmer D ist wesentliche geschlossener als ein Meyer 6, hier würde eher das 5er passen.

    Ich selber bin mit dem Klang eines Meyers nie richtig warm geworden und bevorzuge mpc's wie das Soloist oder Super Session von Selmer für Jazz und die Big Band

    LG
     
    Longtone gefällt das.
  6. Sax a`la carte

    Sax a`la carte Kann einfach nicht wegbleiben

    Die Marke "GOTTSU Sepia Tone" kann ich da empfehlen, die gibt es auch bei Thomann.
    Warmer,samtiger und voller Sound in allen Lagen und man kann damit sehr laut spielen, wo es nötig ist.
     
  7. holgi1964

    holgi1964 Ist fast schon zuhause hier

    Hallo,

    das samtige beim Sepia Tone habe ich nicht entdeckt Ich fand es eher leicht metallisch.
    Und ist rel. teuer.
    Alles andere stimmt und die Intonation ist sehr gut. Da aber Pop und Klassik im Focus stehen sollte es ja vermutlich ein Allrounder sein.
    Ich denke Selmer Soloist und Meyer sind da schon ein guter Hinweis.
     
    SarahW und Feuerstreuer gefällt das.
  8. Sax a`la carte

    Sax a`la carte Kann einfach nicht wegbleiben

    Das Kautschuk-Mundstück soll metalisch klingen ? Das habe ich bei keinem Gottsu bemerken können.
     
  9. Winnie Puuh

    Winnie Puuh Kann einfach nicht wegbleiben

    Hallo Sarah,

    ich hab auch das JAS 700 und hab nach dem Original Mundstück u.a. auf ein Selmer Soloist C* gewechselt, tolles Mundstück wenn man es etwas ruhiger und " samtiger " haben will, hier spielt aber auch die Auswahl des Blattes eine grosse Rolle, da führt kein Weg vorbei zu probieren. Wenn ich Power will, hab ich ein Selmer Metall C* und das Mayer M6M. Falls du zufällig aus der Nähe von Kaiserslautern oder Pfalz bist...........vllt. kann ich dir ne Möglichkeit bieten zu testen. Selbstverständlich unter Einhaltung der gegebenen Regeln!

    Gruss

    Winnie
     
  10. altoSaxo

    altoSaxo Ist fast schon zuhause hier

    Bei Klassik fällt mir das Claude Delangle und dieser Faden ein:
    https://www.saxophonforum.de/threads/vergleich-klassische-mundstuecke-alt.53716/#post-613044

    Ich frage mich, ob du mit einem einzigen MPC beide Soundvorstellungen Klassik und Pop gut erreichen kannst oder evtl. zwei verschiedene MPC zielführender sind. Vielleicht klappt es aber auch mit verschiedenen Blättern, in beiden Bereichen passende Sounds zu etablieren. Die erfahrenen Spieler können dazu sicher mehr sagen.

    Ich spiele auf dem Alt überwiegend Jazz und benutze ein Otto Link 5*, das ich bei mir feiner und samtiger finde als das Select Jazz und auch für andere Stile für brauchbar halte. Die Wahl eines MPC ist aber wohl meist sehr individuell und man muss verschiedene ausprobieren.
     
    SarahW gefällt das.
  11. Sax a`la carte

    Sax a`la carte Kann einfach nicht wegbleiben

    Was für ein Otto Link meinst du, Metall oder Kautschuck ?
     
  12. altoSaxo

    altoSaxo Ist fast schon zuhause hier

    Tone Edge 5*, Kautschuk
     
  13. holgi1964

    holgi1964 Ist fast schon zuhause hier

    Schau mal da rein. Der stellt alle relevanten Mundstücke vor.


    Als erste Orientierung ganz gut.
     
    Longtone, Mouette, SarahW und 2 anderen gefällt das.
  14. SarahW

    SarahW Schaut nur mal vorbei

    Hey, das ist wirklich super. Vielen, vielen Dank dafür.
     
  15. SarahW

    SarahW Schaut nur mal vorbei


    Wahrscheinlich klappt das wirklich nicht, aber auch das ist ein guter Hinweis. Hier ist sicherlich gerade die Erfahrung ausschlaggebend. das Otto Link habe ich jetzt bei einigen gehört, das werde ich mir auf jeden Fall mal anschauen!
     
    altoSaxo gefällt das.
  16. SarahW

    SarahW Schaut nur mal vorbei

    Hey Winni,
    das Selmer habe ich jetzt auch auf der Liste derjenigen, die ich ausprobieren will! Genau das ruhige ist es, was mir daran, zumindest bei anderen, gut gefällt ;)

    danke, dass ist ein super tolles Angebot! Leider andere Ecke, aber ich weiß es sehr zu schätzen!Liebe Grüße
    Sarah
     
  17. SarahW

    SarahW Schaut nur mal vorbei

    Das Selmer wurde hier (und auch in diversen Videos) wirklich oft genannt, das werd ich mir auf jeden Fall anschauen.
    Und ja genau die unglaubliche Auswahl ist es, die, die da etwas einschüchternd wirkt. Danke für den Meyerschen Hinweis!
     
    Woliko gefällt das.
  18. SarahW

    SarahW Schaut nur mal vorbei

    Zum aktuellen Zeitpunkt soll es wirklich noch ein Allrounder sein. Das Selmer steht jetzt auf der Liste :)
     
  19. Ottokarotto

    Ottokarotto Ist fast schon zuhause hier

    Vom Selmer "Claude Delangle" würde ich jemandem mit nur einem Jahr Spielpraxis dringend abraten. Nicht nur der Preis ist eher am oberen Ende gelegen, ich finde es auch sehr "fordernd" zu spielen. Wenn ich schreibe "anstrengend" dann ist das gleich negativ besetzt - aber es braucht einiges an Kondition und gefestigtem Ansatz ( trifft m.E. auch auf das Concept zu - den direkten Vetter des "Delangle").
    Wenn Du mit Selmer eine Soloist oder S80/90 meinst, würde ich die Richtung der Suche definitiv unterstützen.
     
    Longtone gefällt das.
  20. SarahW

    SarahW Schaut nur mal vorbei

    genau, aktuell bin ich eher beim S80, würde aber auch was Soloist gerne ausprobieren. Aber die beiden wären es auch, die ich in die engere Wahl ziehen würde.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden