Passendes Mundstück für Selmer Sopran Serie3

Dieses Thema im Forum "Mundstücke / Blätter" wurde erstellt von Topsound, 27.Juni.2020.

  1. Topsound

    Topsound Schaut nur mal vorbei

    Hallo zusammen,

    ich habe gerade ein Selmer Sopran Serie 3 gebraucht gekauft. Es hat ein Selmer C* Mundstück. Das spiele uchvherade mit einem Jazzselect 2M . Mal vorsichtig anfangen. Ich spiele sonst Alt und Tenor beides auch Selmer. Tenor OL 7* und das Alt mit V16 6er Öffnung. Beide Spiele ich mit Jazz Select 3S
    Das Sopran hat mich einfach gereizt. Ich hab aber aktuell das Problem das ab G abwärts ich bei dem Sopran mit dem beiliegenden Mundstück so ein brüchigen und pulsierenden Ton mit Unterbrechungen bekomme. Ich vermute dass die Jazz Select 2M vermutlich zu weich fürs MPC sind und/ oder ich ne größere Bahnöffnung brauche. Auf dem Tenor komme ich mit nem C* auch nicht mehr zu recht. Habt ihr Ideen , Anregungen, was ich da mal testen sollte oder eventuell anders machen sollte ? Spiele kaum Klassik. In erster Linie Jazz und Rock manchmal Pop.
     
  2. Sandsax

    Sandsax Strebt nach Höherem

    Da geht kein Weg am Ausprobieren vorbei.

    Empfehlung trotzdem: Selmer Super Session F oder G
     
    Bereckis gefällt das.
  3. Topsound

    Topsound Schaut nur mal vorbei

    Klar ausprobieren muss sein, ich würde nur gerne das Ausprobieren ein bisschen eingrenzen wollen. Zumal ich den Ansatz beim Sopran ziemlich unterschätzt habe. Tenor und Alt kann ich stundenlang spielen, aber beim Sopran streiken aktuell nach 20 min die Lippen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.Juni.2020
  4. Bereckis

    Bereckis Gehört zum Inventar

    Könnte passen.

    C* ist im Vergleich zu den anderen gespielten Mundstücken auf Alt und Tenor.

    Ich spiele: S80 G.
     
  5. Bereckis

    Bereckis Gehört zum Inventar

    Ein offenes Mundstück und es wird besser.

    Der Ansatz des Soprans inklusive Intonation ist wirklich eine eigene Herausforderung.
     
  6. Topsound

    Topsound Schaut nur mal vorbei

    Das Suppersession F hatte ich Anfangs auf meinem Alt. Das war gar nicht schlecht und flexibel einsetzbar. Werde ich auf jeden Fall in die engere Auswahl nehmen.
     
  7. tomaso

    tomaso Ist fast schon zuhause hier

    Hast Du das Sax vor kurzem mal Nachjustieren lassen?
    Wenn nicht, könnte das enorm hilfreich sein.

    viel Spaß mit dem Sopi,

    tomaso
     
    Sandsax gefällt das.
  8. ArminWeis

    ArminWeis Experte

    Hallo Topsound,

    Das Phänomen ist bekannt beim Serie III Sopran. Vorausgesetzt, es ist wirklich dicht (die reagieren ganz empfindlich auf kleinste Polsterprobleme) lindert die folgende Maßnahme das rollende f' und vor allem e':

    Schieb das Mundstück 2 mm weiter auf den Korken. Dann zieh den "Bogen" (egal welchen von beiden Du verwendest) 2 mm aus, so dass Du auf die vorherige Gesamtlänge/Grundstimmung kommst.

    Das sollte helfen.

    Armin
     
    Jacqueline, Bereckis und Sandsax gefällt das.
  9. Bereckis

    Bereckis Gehört zum Inventar

    Mal was gelernt. Danke.
     
  10. xcielo

    xcielo Gehört zum Inventar

    Ich frage mich gerade, warum man so eib Teil kauft? Das sollte sich doch beim Probieren schon gezeigt haben.

    Eigentlich frage ich mich noch mehr, wenn ich den Beitrag von @ArminWeis lese, aber das lass ich jetzt mal.

    Gruß,
    Otfried
     
  11. ArminWeis

    ArminWeis Experte

    nur zu Otfried, vielleicht kann ich Antwort geben auf Deine Fragen
     
  12. Aerophon

    Aerophon Ist fast schon zuhause hier

    Ich mag Super Session auf Sopran gar nicht (YSS675). Gerade beim Sopran finde ich kann der Sound stark durch das Mundstück beeinflusst werden vielleicht weil der Ton auf Grund der Tonhöhe ins Schrille abgleiten kann. Mir gefällt da Yanagisawa 6 oder 7. Brancher J ist selten, habe ich vor Kurzem gebraucht erstanden und bin recht begeistert von dem sehr klaren Ton. Aizen LS hat einen sehr vollen Ton. Am Ende hilft nur ausprobieren.

    Aerophon
     
  13. xcielo

    xcielo Gehört zum Inventar

    Na ja, ist das immer noch so, und wenn ja, wieso wird das von Selmer nicht abgestellt?

    Gruß,
    Otfried
     
  14. ArminWeis

    ArminWeis Experte

    Hallo Otfried,

    ja, das ist immer noch so. Es wäre in der Herstellung ein relativ Leichtes, das abzustellen. Warum Selmer es nicht macht, wird ganz sicher seine Gründe haben (nach meiner Beobachtung und Erfahrung in der früheren engen Zusammenarbeit wissen die sehr genau, was sie machen). Daher meine Einschätzung wie folgt: Vermutlich geht durch eine Modifikation an den Längenverhältnissen irgendeine andere Eigenschaft flöten, die gewünscht ist, weshalb man damit lebt. In der Praxis ist es übrigens so, dass ein Teil der Spieler/innen das Phänomen überhaupt nicht wahrnimmt, andere hingegen quälen sich damit herum. Für die letzteren besteht ja die Option, das SA80 II zu wählen.
    Beste Grüße
    Armin
     
    Dan, last, slowjoe und 3 anderen gefällt das.
  15. Topsound

    Topsound Schaut nur mal vorbei

    Naja wieso kauft man so ein Teil ? Weil ich einfach mal Lust hatte ein Sopran zu spielen. Der Besitzer spielt es traumhaft gut. Da ist nix aufgefallen. Naja und beim eigenen Antesten hab ich viel auf meine fehlenden Sopran Fertigkeiten geschoben. Als ich ein brandneues und nahezu trockenes Blatt genommen habe, war das Problem nicht mehr existent. Allerdings nach 10 Minuten spielen wieder da. Daher vermute ich, dass ich zumindest mit dem C* Mu dstück erheblich härtere Blätter brauche, damit es weg ist.
    @ Armin: das mit dem 2mm weiter aufschieben und mit dem S-Bogen kompensieren , werd ich mal probieren. Klingt aber wirklich strange. Zumal der SBogen ja extra eine radiale Arretierung hat, die ca 2mm hoch ist.
     
  16. holgi1964

    holgi1964 Ist fast schon zuhause hier

    Das SA 80 II hat aber meiner Kenntnis nach kein G3. Und es gibt das nicht in denselben Materialien wie das Serie III.
    Mir wäre das zwar egal, aber es gibt Leute die massiv Silber oder vergoldet haben möchten.

    VG Holger
     
  17. matThiaS

    matThiaS Administrator

    Ich kann für Sopran ein Otto Link Tone Edge 7 empfehlen.
     
    Stevie gefällt das.
  18. Stevie

    Stevie Ist fast schon zuhause hier

    Dem kann ich mich anschließen. Ist gewissermaßen der Jazz-Klassiker fürs Sopran. Wie immer bei OL muss man ein paar probieren. Aber wenn man ein gut gemachtes findet, ist es super.

    Ich versuche immer mal was anderes, komme aber immer wieder darauf zurück.

    Wünsche Dir viel Freude am Sopran!

    So long
    Stevie
     
    matThiaS gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden