Posaune von Albert Mangelsdorff - Wertfrage

Dieses Thema im Forum "Sonstige Instrumente" wurde erstellt von Supersol, 8.November.2018.

  1. Supersol

    Supersol Kann einfach nicht wegbleiben

    Hallo liebe Gemeinde,

    meine (ehemaliger) Chef will sich gerade zuhause ein Büro neu einrichten und hat bei den Vorbereitungen eine Posaune wiedergefunden, die er schon vergessen hatte.

    Die Posaune soll ehemals von Albert Mangelsdorff gespielt worden sein (eine Gravur soll diesbezüglich aufgebracht sein) . Die Posaune wurde ihm von einer Freundin überlassen, die von Frankfurt nach Norddeutschland übergesiedelt ist und das Instrument nicht mitnehmen wollte.
    Besagter Herr ist Mitte 70 und hat mich gefragt, ob ich da mal recherchieren könnte.

    Auf der Posaune ist eingraviert

    Sterling
    .. dann so eine Art Dollarzeichen ...
    King
    3 - B
    Concert
    silver serie

    King
    Musical
    Instruments

    Ich habe ihn gebeten, mir am WE mal Bilder zu senden. Über den Zustand kann ich nichts sagen, von Beschädigungen o. ä. hat er aber nichts gesagt und das hätte er sicherlich sonst. Ein Koffer ist nicht dabei.

    Meine Frage wäre, ob hier Leute sind, die sich mit sowas auskennen oder ob ich mich da doch besser in einem "Posaunenforum" anmelden soll ... haha....

    Liebe Grüße und vielen Dank
    Supersol
     
  2. 47tmb

    47tmb Ist fast schon zuhause hier

    Ich denke bei jedem Instrument ist die Aussage: "Ist mal von xy (berühmt) gespielt worden" eher wertsteigernd für Sammler.
     
  3. CBlues

    CBlues Ist fast schon zuhause hier

    Ist noch die Schnur an der Wasserklappe ?
    Für (ältere) Posaunisten die Albert Mangelsdorff noch Live erleben durften, wäre das bestimmt sowas wie "The holy grail" .
    Leider überträgt sich wohl auch bei Posaunen nicht die Seele des Stars auf das Instrument..

    LG., Lothar
     
    Supersol gefällt das.
  4. ehopper1

    ehopper1 Ist fast schon zuhause hier

    Anmeldung im Posaunenforum, warum denn nicht?
    Dort erhältst du möglichweise zielführendere Antworten.
    Und du kannst den Account später ja wieder löschen lassen.

    Wobei ich - da stimme ich @47tmb zu - immer vorsichtig bin wenn mir jemand erzählt dass er ein Musiknstrument besitzt oder spielt, auf dem zuvor ein berühmter Meister gespielt haben soll.
    Aber die Posaunisten-Kollegen wissen vielleicht welche Instrumente Albert Mangelsdorff tatsächlich gespielt hat.

    LG
    Mike
     
    Supersol gefällt das.
  5. ehopper1

    ehopper1 Ist fast schon zuhause hier

    Ah ja, das mit der Schnur. Guter Hinweis, Lothar!
    Ich hatte die Freude Albert sehr oft sehen und spielen zu hören.
    Er war immer phänomenal!

    LG
    Mike
     
    CBlues und Supersol gefällt das.
  6. ehopper1

    ehopper1 Ist fast schon zuhause hier

    ups ... doppelt! Deshalb gelöscht!
     
  7. saxfax

    saxfax Ist fast schon zuhause hier

    Albert Mangelsdorff hat King 3B gespielt, das ist richtig. Mit dem Silver Sonic Modell (wenn Du die meinst, da wäre irgendwo auch Sterling Bell eingraviert) habe ich ihn nie gesehen. Bei seinem Gig im Kito 2002 hat er eine recht abgewetzte Posaune dabei. Auf dem Foto erkennt man immer hin die legendäre Schnur. An das Konzert kann ich mich noch gut erinnern, es war ein prägendes Erlebnis!


    Auf der Frankfurt Sound Ausstellung 2004 war eine Posaune ausgestellt, die er geschenkt bekommen hatte (versilbert, Marke weiß ich nicht mehr, jedenfalls war's keine King)

     
    Zuletzt bearbeitet: 8.November.2018
    Supersol gefällt das.
  8. Supersol

    Supersol Kann einfach nicht wegbleiben

    Hoi - schon so viele Antworten.... Dankeschön :)

    Ja - ich weiß - das ist immer schwierig so einen Nachweis zu führen. Habe es einfach so weiter gegeben, wie es mir berichtet wurde.
    Für den einen oder anderen mag das so ein nostalgisches Ding sein, ein Instrument zu besitzen, das x oder y mal gespielt hat.
    Aber der Nachweis müsste dann ja auch geführt werden (Erzählungen wären mir da auch zu wenig).

    Ich werde mal ein Posaunenforum suchen und da mal nachhören :)

    Danke aber schon mal so weit.
     
  9. RomBl

    RomBl Ist fast schon zuhause hier

    Falls er noch das Tenorsax von John Coltrane finden sollte und es verkaufen will, stimmen wir uns bitte erst ab, bevor Du das hier im Forum postest ... danke!!! :D:D:D
     
    Jofee und hoschi gefällt das.
  10. Supersol

    Supersol Kann einfach nicht wegbleiben

    :D:D:D.....

    Ich bin zwar noch Anfänger, aber wenn es um's Sax geht, könnte ich nicht versprechen, dass sich da ein gewisser Eigennutz zu Wort melden würde ... hüstel .... :rolleyes:.... wobei man natürlich zugeben muss, dass so ein Instrument dann wohl in ehrwürdigere Hände gehören würde ....

    ... schade, dass ich nicht solche Sachen finde - immer finden andere sowas :D
     
  11. CBlues

    CBlues Ist fast schon zuhause hier

    Damit auch die jüngeren unter euch sich ein Bild machen können...
     
    Supersol und Dreas gefällt das.
  12. Paco_de_Lucia

    Paco_de_Lucia Ist fast schon zuhause hier

    Da habe ich doch echt mal mitgeboten - bei Sotherby - so um 2000rum - da kam ein Horn von Coleman Hawkins unter dem Hammer, leider war ich da noch nicht so bewandert über Hersteller, Art usw., es sah aber funkelnd und glitzernd aus - und es wurde ein Zertifikat mit angeboten, in welchem erklärt wurde, welche Recordings und Einspielungen er damit gemacht habe, er hat das Horn über 10 Jahre gespielt.
    Ich weiß noch, wie anstrengend das Zulassungsprocedere war...ich bin aber dann bei knapp 7'GPł ausgestiegen, das Ding ist für bisi was über 11'Sterlini hergangen

    @Supersol → ich geh auch noch immer in der Hoffnung auf die Flohmärkte, ne Stradivari oder wenigstens ein Conn 26m oder King Super 20 Silversonic zu finden.
    Leider kennen die Verkäufer sich bestens aus - die können Dir sogar das Jahr und den Monat eines Monets sagen, wann er welchen Pinselstrich gemacht hat,
    aber ab und an findet man ein gutes Horn, leider lassen die Verkäufer sich dann zur Sicherheit ihre Unkenntnis teuer bezahlen, soll heißen, die Preise sind dann einfach zu hoch, zuletzt erlebt in Wismar in einem prof. Trödelladen.

    @CBlues → ich bin leider kein Blächpläser: was hat es denn mit der ominösen Schnur an der Wasserklappe auf sich?
    cheers
    Paco
     
    Supersol gefällt das.
  13. xcielo

    xcielo Gehört zum Inventar

    Albert Mangelsdorff konnte damit während des Spielens die Wasserklappe öffnen und Wasser ablassen. Normalerweise müssen Posaunisten das in einer Pause machen. Ich glaube, er nutzte sogar den Soundeffekt, wenn das Teil offen stand, so als Art Überblasklappe.

    Gruß,
    Otfried
     
    Jofee, Supersol und Paco_de_Lucia gefällt das.
  14. Supersol

    Supersol Kann einfach nicht wegbleiben

    ... interessant ....

    In dem anderen Forum wurde geschrieben, dass man es für unwahrscheinlich hält das es sein Instrument war, dass er allerdings ein King silver Sonic Jahrzehnte jang gespielt hätte.
    Sehr spannend alles gerade :)

    Sobald ich Bilder habe, stelle ich sie gerne auch hier mal ein, wenn gewünscht.
    Bezüglich des Zustandes könnte man das Instrument ja mal vom Fachmann begutachten lassen. Vielleicht kann der ja eine "Zustandsbeschreibung" machen. Wäre so meine Überlegung....
     
  15. ToMu

    ToMu Ist fast schon zuhause hier

  16. Supersol

    Supersol Kann einfach nicht wegbleiben

    ... das hätte ich ja jetzt nicht gedacht, dass man sogar sowas auf dem Trödel findet ... krass
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden