Selmer Mark VI Nr. 795XX

Dieses Thema im Forum "Saxophone" wurde erstellt von biozwerg, 19.Oktober.2014.

  1. biozwerg

    biozwerg Schaut nur mal vorbei

    Hallo ihr Lieben,

    ich spiele jetzt seit ca. 10 Jahren Saxophon, seit ich eines geerbt habe. Damals habe ich mich gefreut und nie näher drüber nachgedacht, bis mein Vater sagte, der Name käme ihm bekannt vor. Mittlerweile weiß ich, dass mein Mark VI kein ganz unbedeutendes Instrument ist und ich pflege es so gut ich kann.

    Aber hat jemand von euch eine Idee, wieviel die Fabrikate von 1958 mitterweile ungefähr wert sind? Oder weiß jemand, wo ich das herausfinden kann? Wäre ja doch mal ganz interessant zu wissen...

    Danke für eure Hilfe!

    biozwerg
     
  2. GreenMile

    GreenMile Ist fast schon zuhause hier

    Hallo Biozwerg,

    dein Selmer Mark VI lässt viele Herzen höher schlagen, ob des Sounds, Klang, Mechanik und vieler weiterer Aspekte u.a. des Wertes, welches es auf dem Markt erzielen kann.
    In diesem Forum schlagen allerdings auch viele Herzen aus anderen Gründen bei Selmer Höhe oder besser gesagt schneller. ????

    Suche doch einen Holzblasinstrumentenmeister oder Fachgeschäft zwecks der Erstellung eines Wertgutachtens auf, z.B. Saxophonic in Neukirchen-Vluyn, Peter Neff oder Martin Hoppmann in Köln. Es gibt sicher weitere Namen und Adressen in deiner Nähe.

    Herzlichen Glückwunsch zu diesem vermutlich tollen Horn!
    GM
     
  3. saxkai5

    saxkai5 Ist fast schon zuhause hier

    Hi,
    der Marktwert hängt von mehreren Dingen ab.
    Mach doch mal bitte ein paar Fotos - dann kann man mehr dazu sagen.
     
  4. mixokreuzneun

    mixokreuzneun Ist fast schon zuhause hier

    hi,

    isch geb disch 1.000 eur..... :-D

    lg

    mixo
     
  5. kokisax

    kokisax Ist fast schon zuhause hier

    Hallo biozwerg,

    wir gehen auf den 11.11. zu und ich gebe Dir 1111€.....

    Nein Quatsch beiseite!
    Lass es von wirklichen Fachleuten wie Armin Weiss in Marburg beurteilen und nicht von irgendwelchen sog. Spezialisten, die nur ein Geschäft wittern, wenn sie merken, dass Du nicht allzuviel Ahnung hast.
    Mark VI gibt es schon ab ca. 3600€ zu haben, kannst aber auch welche für über 10000€ finden.
    Deines hat eine 5-stellige Serien-Nr.(five-digit) und gehört damit zu den "gesuchteren".
    Letztendlich sind das alles schon Liebhaberpreise und je nach Zustand und Klang / Spielgefühl gibt es einen Käufer.
    Je höher allerdings der Preis , dasto weniger potenzielle Käufer wirst Du finden, auch wenn es sein Geld wert sein sollte.

    Gruss
    kokisax
     
  6. henblower

    henblower Ist fast schon zuhause hier

    Ohne gute HiRes Fotos aus der Ferne ganz schwer zu beurteilen. Wichtige Fragen, wenn es wirklich nur um den Handelswert geht:

    - Originallack oder irgendwann neu lackiert, wieviel Lack ist noch da?
    - amerikanisches Modell mit Seriennummer über der Hülse am S-Bogen ?
    - S-Bogen in Ordnung oder mit Pull-down bzw. Bearbeitung
    - hoch f# oder hoch f ?
    - sind die Polster o.k., welche Resonatoren?

    Ideell gibt es ja die sehr spreizfähige Schere zwischen Selmer-Liebhabern und Selmer-Hassern, deshalb sind die schon genannten Adressen sicherlich eine Anlaufstelle, um den Handelswert zu ermitteln.
    Wäre nett, wenn du z.B. bei Dropbox einen Fotoordner mit wirklich großen Fotodateien anlegen würdest, dann könnte man schon mehr sagen.
     
  7. Rick

    Rick Experte

    Hallo Green Mile,

    offenbar kennst Du das Exemplar von Biozwerg bereits sehr gut und hast es intensiv getestet, oder woher weißt Du das alles? ;-)

    Gruß,
    Rick
     
  8. edosaxt

    edosaxt Ist fast schon zuhause hier

    Na ja, man kann wohl einfach sagen, du hast da eins der begehrtesten Saxe in der Hand.

    Wenn du verkaufen willst, such dir einen Experten, der es mit dir verkauft. Die Provision wird alle mal billiger sein, als der geringere Preis den du
    alleine erzielst.
     
  9. GreenMile

    GreenMile Ist fast schon zuhause hier

    Leider verstehe ich deine Frage nicht, aber danke für deinen konstruktiven Beitrag, Biozwerg bei der Wertermittlung seines Instrumentes zu helfen.
     
  10. altblase

    altblase Ist fast schon zuhause hier

    Fehlt nur noch wieder der verschwurbelte und ausgelutschte Begriff Seele !

    In dieser Welt gibt es keine Seele, auch nicht beim/im Selmer ! :cool:
     
    Longtone gefällt das.
  11. Mugger

    Mugger Guest

    Moin,

    im Ernst, 10 Jahre Saxophon, und nie hat einer gesagt, "wow ein 5-Digit-Mark VI?"

    Kommt mir jetzt sehr seltsam vor, wenn alles zusammenpasst (keine Neulackierung, keine große Macken, zusammenpassender Bogen mit Horn wie schon gesagt) ist so ein Teil eine gute Wertanlage.

    10 Jahre nie einen Lehrer gehabt, der ein paar Worte drüber verloren hat?

    Erstaunte Grüße,
    Guenne

     
  12. Claus_6

    Claus_6 Ist fast schon zuhause hier

    Hi Guenne,

    das habe ich auch schon erlebt! Habe ja selbst so ein Teil. aber ausserhalb dieses und vllt noch des anderen Forums gibt es noch genügend Holzbläser, insbesondere saxophospielende, die denken, der Glanz des Metalls macht die Musik!

    Einer meinte mal, ob ich mein Instrument aufm Flohmarkt gekauft hätte...


    LG Claus
     
  13. wolle

    wolle Ist fast schon zuhause hier


    Bitte keine Anzüglichkeiten, dies tut mir in der Seele weh!

    :cry:
     
  14. ReneSax

    ReneSax Ist fast schon zuhause hier

    Das war gleich das erste, das mir aufgefallen ist.

    Es muss auch nicht zwingend ein Lehrer sein der fragt, es gibt genügend andere Musiker die ein "Auge darauf geworfen" hätten. Oder man spielt 10 Jahre allein im Kämmerlein und niemand bekommt es mit?

    Ansonsten ist das Teil einerseits eine gute Wertanlage und sollte andererseits unbedingt gespielt werden. Zur Wertermittlung und ggf. Verkauf wäre, in diesem Fall, der Armin sicher ein kompetenter Ansprechpartner.


    Viele Grüße

    René
     
  15. Tröto

    Tröto Ist fast schon zuhause hier

    Obwohl fast täglich in Kontakt mit der englischen Sprache stehend, wenn auch auf niedrigem Niveau, hat es ziemlich lange gedauert, bis ich geschnallt habe, was "deli2go" bedeutet. Meinem Auto war das übrigens egal, weil ich nur Kraftstoff, aber eben keinen Kaffee tanke.

    Obwohl fast täglich in Kontakt mit dem Forum und meinem Saxophon (keins der großen 4, wie ich hier gelernt habe), hat es ziemlich lange gedauert, bis ich geschnallt habe, was "5-Digit-Mark VI" bedeutet.
    Mir und dem Mark VI , auf dem ich neulich mal kurz gespielt habe und es ziemlich gut fand, war es übrigens egal, das es nicht zu diesem erlauchten Kreis gehört.

    Keine Kritik übrigens an Dir, Guenne, da Du nur aufgreifst, was andere auch schon benutzt haben, aber der Erkenntnis- und Informationszuwachs solcher kryptischen "Trendy-Abkürzungsfloskeln" wird sich mir nie erschließen.

    :topic:


     
  16. kokisax

    kokisax Ist fast schon zuhause hier

    Hallo Trötomanski,

    ist schon erklärt worden : Sie mein Beitrag Nr. 5

    Gruss
    kokisax
     
  17. saxhornet

    saxhornet Experte

    Ob 5 Digit oder nicht ist vollkommen egal und nur ein weiterer belangloser Mythos. Ich hatte schon genug 5 Digit und 6 Digit Mark VI in der Hand und mal gefiel mir das eine besser, mal ein anderes aber nie war jedes 5 Digithorn immer den anderen überlegen.
    Es hängt wie immer vom jeweiligen Instrument ab.
    Der Rest ist Mythos und Blödsinn.

    LG Saxhornet
     
    LINUS und Gerrit gefällt das.
  18. Mugger

    Mugger Guest

    Richtig,

    aber es geht hier nicht drum, was wir denken, sonder was der Rest der Saxophongemeinde glaubt, und wonach sich daher der Marktwert richtet.

    Liebe Grüße,
    Guenne
     
  19. Roman_Albert

    Roman_Albert Ist fast schon zuhause hier

    Es ist vielleicht für die hier aktiven "Netzsaxer" nicht vorstellbar, aber es gibt eine Welt da draussen, die von diesen ganzen Spezifitäten nichts weiss. Eine grosse Welt.

    Kürzlich hat mir ein Blechblasinstrumentenreparateur, der in einem Musikladen in Mainz arbeitet, erzählt, dass sie ein "altes MkVI" in Silber für €2500 verkauft haben, die Seriennummer war irgendwo um 65000

    Meine Kollegen im Musikverein wissen zwar, dass Selmer teurer ist als die anderen Marken, aber mehr auch nicht. Und ein ALTES Sax ist halt alt, und nicht "Jahrgangssax" (vintage sax).

    Glänzende Augen gibts nur bei den Jungjazzern. Aber irgendjemand muss ja den Mythos weitertragen, damit die Preise nicht noch weiter fallen.
    Das liegt schon im ureigenen Sinne der Besitzer, deshalb werdet ihr auch kein schlechtes Wort von denen über ihr Instrument hören.

    Aber ich würde mal sagen 80% der Saxophonisten sind da aussen vor. Die spielen ihr Instrument und das wars.
     
  20. GreenMile

    GreenMile Ist fast schon zuhause hier

    Genau! Armin Weis könnte sicher einiges zum Marktwert des besagten Horns sagen...um nichts anderes geht es in dem Thread-Titel...für einige Posts gilt hier mal wieder: Thema verfehlt und in #2 bereits treffend angedeutet.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden