Test von Molokos Halsgurt mit Spreizer

Dieses Thema im Forum "Tool / Zubehör" wurde erstellt von saxhornet, 6.Oktober.2019.

  1. saxhornet

    saxhornet Experte

    In den Saxinfos im Testbereich gibt es jetzt einen ausführlichen Test von Molokos Halsgurt mit Spreizer.
    Ich hatte über ein Jahr Zeit den normalen Gurt bei Auftritten, Proben und beim Üben auszuchecken und die neue Form konnte ich zwar etwas kürzer aber auch mehrere Monate auf Herz und Nieren prüfen. Mir gefallen die Gurte. Tolle Arbeit Anja!
     
    Juju, altoSaxo, Rick und 12 anderen gefällt das.
  2. slowjoe

    slowjoe Ist fast schon zuhause hier

    Vielleicht noch zur Ergänzung.....

    Hier kann man sich einige anschauen und bestellen.
    Sonderanfertigungen sind nach Absprache möglich:

    https://www.moloko-leder.de


    SlowJoe
     
    moloko_plus, pt_xvi, Rick und 3 anderen gefällt das.
  3. Claus

    Claus Moderator

    Habe den Test von @saxhornet gerade gelesen und kann die Erfahrungen nur 1:1 bestätigen. Ein bequemer, angenehmer und gut aussehender Gurt. Was mir (neben der Optik - ich habe ihn in der cognacfarbenen Ausführung) besonders gefällt: obwohl die eingearbeiteten Polster nicht übermäßig dick sind, trägt sich der Gurt sehr angenehm, was vielleicht auch mit dem verwendeten Leder zu tun hat.

    Ganz am Anfang hatte ich hier mal "bemängelt", dass ich die Längenverstellung als etwas hakeliger empfand als bei meinem Cebulla-Gurt. Das hat sich aber schnell gelegt (entweder war es Gewöhnungsssache oder es läuft jetzt geschmeidiger).

    Kurzum: ein toller Gurt, den ich auch nur uneingeschränkt weiterempfehlen kann. Und Anja hat noch weitere schöne Produkte im Angebot....
     
    moloko_plus, Rick, kokisax und 3 anderen gefällt das.
  4. Bereckis

    Bereckis Gehört zum Inventar

    Für Tenor hatte ich die Verstärkung für Barisax hinzugenommen.

    https://www.moloko-leder.de/saxophongurte/barisax/

    Ich empfinde es als noch angenehmer.

    Zuhause spiele und übe ich mit dem Saxholder mit ihren Lederpolstern.

    https://www.moloko-leder.de/saxophongurte/saxholder/

    Unterwegs nutze ich von ihr zwei Gurte mit Spreizer.

    Vorher nutzte ich Cebulla-Gurte, die auch ok waren.

    Neben der guten Qualität Ihrer Gute möchte ich auch erwähnen, dass Sie eine sehr nette Foristin ist.

    Nun erlernt sie auch noch das das "richtige Instrument"...
     
    moloko_plus, kokisax und Claus gefällt das.
  5. saxfax

    saxfax Strebt nach Höherem

    Dem kann ich mich nur anschließen. Für’s Baritonsaxophon habe ich, seitdem ich den Gurt mit Spreizer habe - den etwas umständlichen Freeneck nicht mehr benutzt :D Ich finde, Anja hat hier was sehr feines entwickelt und stellt einen Gurt in sehr guter Qualität her.

    „Gemein“ ist nur, dass ihr immer neue Verbesserungen (V-Form) einfallen und neue Farben dazukommen ;)

    Ich bin gespannt, was noch kommt!
     
  6. Kannix

    Kannix Schaut öfter mal vorbei

    Frage an alle, die sowohl Moloko- als auch Cebulla-Gurte verwendet haben: welche Unterschiede seht ihr genau?

    Bin bislang (ausschließlich und zufriedener) Cebulla-Nutzer und kann daher nur anhand dem über die Moloko-Gurte Gelesenen versuchen, Unterschiede bzw. Gemeinsamkeiten festzustellen.

    Stelle dabei viele Ähnlichkeiten fest, Unterschiede finde ich eher in Details (z.B. mögliche max. Gewichtsbelastung, Ökoleder), wobei mir die Gemeinsamkeiten doch zu überwiegen scheinen (Form und Polsterung am Hals, Spreizer, leichte Verstellbarkeit).

    Daher würden mich Details oder genauere Angaben zu den Unterschieden interessieren, ohne mir gleich einen Gurt von Anja zu bestellen. Vielleicht kann @moloko_plus ja selbst etwas dazu beitragen (sofern das nicht als unerlaubte Werbung aufgefasst wird).

    Danke schon mal im Voraus,
    Holger
     
    Rick gefällt das.
  7. Claus

    Claus Moderator

    :thumbsup:
     
  8. holgi1964

    holgi1964 Ist fast schon zuhause hier

    Ich hatte 1,5 Jahre lang den Cebulla Deluxe in hellbrauner Farbe mit Spreitzer
    Nachteil war das sehr feste, harte Leder welches an den Kanten am Hals unangenehm war. Das wurde in der ganzen Zeit nicht besser.
    Danach bin ich nach kurzer Saxholderphase, das Ding gefiel mir im Sitzen garnicht, auf den Moloko Standardgurt gewechselt und nun habe ich zusätzlich einen Molokogurt in V-Form mit Spreitzer.
    Dieser vereint das freiere Blasen, das auch Freeneck und Cebulla hatten, mit dem weichen Leder. Der Sitz ist für mich vor allem im Stehen
    noch besser als beim Standardgurt. Die Verarbeitung ist top wie immer. Preislich nimmt sich das nichts und die Farbauswahl und Sonderwünsche hat Cebulla nicht.

    Holger
     
    moloko_plus, bluefrog, Rick und 2 anderen gefällt das.
  9. kokisax

    kokisax Strebt nach Höherem

    @Kannix ,

    als Entwickler des Spreizers kann ich nur sagen, daß dieser von mir mit FE Methoden im CAD berechnet wurde und die üblichen Festigkeitsanforderungen bei weitem übertifft.
    Das Design sollte leicht wirken und ein "Hand- und Augenschmeichler" sein.

    Ob Mitbewerber gerechnet haben und vor allem wie, kann ich nicht sagen.
    Das Design anderer Produkte ist natürlich Geschmackssache.....;)

    Anjas Bioleder und die Verarbeitung stehen natürlich ausser Konkurrenz.

    kokisax
     
    moloko_plus, bluefrog, Rick und 3 anderen gefällt das.
  10. last

    last Strebt nach Höherem

    Bei mir ist es leider so, dass bei dem (ohne Spreitzer) Moloko-Gurt die Gurtverstellung zu locker ist. D. h., das Sax (Tenor) rutscht ständig nach unten und ich muss alle drei Minuten wieder nachjustieren. :(
    Ich bin jetzt wieder auf den Selmer-Gurt (war bei SIII dabei) umgestiegen. :(

    LG

    last
     
  11. kokisax

    kokisax Strebt nach Höherem

    @last ,
    Anja hat inzwischen auch den kleinen Versteller optimiert.
    Gibt es in schönem Messing.....
    Der Spreizer entlastet aber zuzsätzlich den seitlichen Halsbereich.

    Wüde in Deinem Fall mit Anja reden ob eine Optimierung möglich ist.
    Mach das mal bei anderen Herstellern.

    kokisax
     
    bluefrog, Rick und saxhornet gefällt das.
  12. holgi1964

    holgi1964 Ist fast schon zuhause hier

    Hast Du evtl. den Hornversteller? Da kann das evtl. passieren.
    Evtl. kann Anja ja einen anderen Versteller einbauen. Wenn der Gurt noch gut ist wäre das eine Überlegung wert.
     
    Rick und kokisax gefällt das.
  13. last

    last Strebt nach Höherem

    Ja - genau. :(
     
  14. saxhornet

    saxhornet Experte

    Die Höhenverstellung beim Cebulla mit Spreizer rutschte bei mir dauernd. Die dicke Polsterung war zu dick und drückte unangenehm nach einer kurzen Zeit. Unter einem Hemdkragen war der Cebulla auch nicht tragbar. Der Tragekomfort war deutlich niedriger für mich beim Cebulla.
     
    Kannix gefällt das.
  15. a.g.

    a.g. Ist fast schon zuhause hier

    Ich hatte einige Jahre einen Cebulla. Beim Moloko-Gurt finde ich das weichere Leder und die Polsterung wesentlich angenehmer beim Tragen. Ausserdem wurde der Moloko-Gurt auf meine persönliche Länge angepasst, so daß ich Alto und Tenor mit einem Gurt spielen kann...

    Herzliche Grüße
    Andreas
     
    moloko_plus und Kannix gefällt das.
  16. Kannix

    Kannix Schaut öfter mal vorbei

    Danke für die Rückmeldungen.

    Ich habe bei meinem Cebulla bislang (ca. 5 Jahre im wenig belastungsintensiven Hobbygebrauch mit Altsax) keine Probleme mit starrem oder hartem Leder, irgendwelchen Materialermüdungen oder gar -brüchen. Und das sowohl bei normalen Übeeinheiten als auch bei ganz-/mehrtägigen Workshops.

    Aber ich gebe gerne zu, dass ich damals bei Anschaffung weder Anjas Gurte kannte noch mir nennenswerte Gedanken über Ökobilanz und Nachhaltigkeit gemacht habe.

    Wollte einfach nur wissen, ob die Vorteile soo groß sind, dass sich ein möglicher Wechsel lohnt (momentan stellt sich das - nur für mich persönlich und meine Situation - nicht so dar).

    Kann bei intensiverer Nutzung, mit schwereren Instrumenten etc. gleich wieder anders aussehen.
     
  17. holgi1964

    holgi1964 Ist fast schon zuhause hier

    Den Hornversteller hab ich am alten Gurt auch.
    Rutscht wenig bis garnicht.
    Frag sie mal nach dem Aluversteller.

    Ein Wechsel um zu Wechseln macht wenig Sinn. Aber evtl. kannst Du ja einen testen.

    Bei dem ganzen Geld das man für Blättersuchen und Mundstücke ausgibt sollte man sich auch mal was für das Auge und den Hals gönnen.
     
  18. tango61

    tango61 Ist fast schon zuhause hier

    Hey
    Die Polster für den holder nutze ich seit einen Jahr und empfinde sie als sehr angenehm.
    Zum Geburtstag habe ich mir einen Gurt mit spreizer gegönnt. Der holder war mir zusperrig beim Transport und spielen im sitzen.
    Material Verarbeitung ein Träumchen.
    Ein Gecko in Türkis ein Hingucker.
    Das beste ist aber die individuelle Betreuung von Anja, Farbmuster und Probegurt.
    Immer wieder gerne.
     
    moloko_plus gefällt das.
  19. Kannix

    Kannix Schaut öfter mal vorbei

    Da sieht man auch, wie unterschiedlich die Menschen und Produkte sind. Punkt 1 und 2 sind bei mir gar nicht der Fall, Punkt 3 und 4 hab ich noch nicht ausprobiert.

    Und viel hängt wohl wie bei anderen Baustellen am Sax auch mit dem individuellen Gefühl/Wohlfühlen zusammen. Schön für uns, dass wir diese Auswahlmöglichkeiten haben (wenngleich es früher auch ohne ging ...)
     
    moloko_plus und saxhornet gefällt das.
  20. last

    last Strebt nach Höherem

    Das nenne ich mal Service! => Ich bekomme einen anderen Versteller.

    Danke @moloko_plus !

    :)last
     
    moloko_plus, Frau Buescher und saxhornet gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden