Velvetone Model 1928

Dieses Thema im Forum "Saxophone" wurde erstellt von Lhoff, 5.Januar.2021.

  1. Lhoff

    Lhoff Schaut öfter mal vorbei

    Hallo und ein frohes neues Jahr wünsche ich.

    Ich hab hier ein Saxophon vorliegen, das die Gravur "Velvetone Model 1928" trägt, sonst aber keine Seriennummer oder andere Hinweise hat.
    Ich hab herausgefunden, dass die Velvetones wohl oft Conn Stencils waren (u.a. aus einem älteren Beitrag hier im Forum), allerdings hat das Sax keinen "Mercedesstern", an dem man diese Stencils laut Saxwelt normalerweise erkennt (oder ich interpretiere das anders als es gemeint ist?)
    Gibt es noch andere Hinweise darauf, ob es ein Conn-Stencil ist bzw. wie alt es wohl ist (gegeben dem Fall, die 1928 bezieht sich nicht auf das Jahr, obwohl die Vermutung natürlich nahe liegt) oder nähere Infos zur "Identität" der Velvetones?

    Ich kann gern noch mehr Bilder zur Verfügung stellen.

    LG
    LHoff
     

    Anhänge:

    giuseppe gefällt das.
  2. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Lhoff gefällt das.
  3. Sandsax

    Sandsax Strebt nach Höherem

    Sieht jetzt auf den ersten Blick nicht zwingend connig aus.

    Mehr Bilder, auch von S-Bogen, Kleinfingertisch, Oktavmechanik, Seriennummer ggf. mit Patentnennungen könnten hilfreich sein.
     
    Lhoff gefällt das.
  4. Lhoff

    Lhoff Schaut öfter mal vorbei

    ich weiß leider nicht, was genau die Oktavmechanik alles beinhaltet?
    Eine Seriennummer konnte ich leider nicht ausmachen
     

    Anhänge:

  5. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Also, da Becherklappen links und rechts vor ca. 1930/31.

    Dann müßte es ein Conn NW I oder II sein.

    Da sehe ich aber keine zentralen Conn Merkmale.

    CzG

    Dreas
     
    Lhoff gefällt das.
  6. tomaso

    tomaso Strebt nach Höherem

  7. Sandsax

    Sandsax Strebt nach Höherem

    Super! @tomaso -da haben wir es doch?

    @Toko ist ist doch bekennender Renet Guenot Fan und entlockt seinem Alto wie ich finde überaus reizende Töne :inlove:

    Die Info, dass SML in der Anfangszeit auch Saxphone von Guenot herstellen ließ, war mir ebenfalls neu.
     
    tomaso gefällt das.
  8. Lhoff

    Lhoff Schaut öfter mal vorbei

    @tomaso vielen lieben Dank für den Link!
     
  9. ppue

    ppue Experte

    Öhm, steh ich auf dem Schlauch? Wer hat es denn nun gebaut?

    Conn hat ja doch nur die hohe Eb-Klappe davon hergestellt (-;
     
  10. ppue

    ppue Experte

    Nein, auch den Tisch, sehe ich gerade. Der Tisch entspricht dem Conn Wonder Improved, dem Vorgänger von New Wonder I in den 10er Jahren.

    Aber die Käfige irritieren mich sehr, denn das Wonder hatte immer drei Käfigbeinchen.
     
  11. Sandsax

    Sandsax Strebt nach Höherem

    @ppue

    Wenn Du @tomaso -s Link aufmerksam durchschaust, wird klar, dass es kein Conn- sondern ein René Guenot Stencil zu sein scheint
     
    tomaso gefällt das.
  12. Arban

    Arban Schaut nur mal vorbei

    Es ist zweifellos ein Saxophon von René Guénot.
    Die Firma Roehr (auch Musikverlag) mit Sitz in New York, Paris und Berlin vertrieb die Marke Velvetone.
    Die Seriennummer muss sich entweder unter der Tastatur für den kleinen Finger der linken Hand oder unten auf der rechten Seite unter dem Gestänge befinden.
     
    elgitano gefällt das.
  13. Arban

    Arban Schaut nur mal vorbei

    Ich wäre auch sehr daran interessiert, die Seriennummer zu kennen.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden