Was ist mein Conn Saxophon wert

Dieses Thema im Forum "Saxophone" wurde erstellt von Indigo, 16.November.2017.

  1. Indigo

    Indigo Schaut nur mal vorbei

    Hallo liebes Forum,
    vor ca 7 Jahren habe ich dieses Eb Alt Saxophon geschenkt bekommen. Es wurde damals komplett zerlegt und generalüberholt.

    Leider kam ich nie dazu es zu spielen und möchte es jetzt verkaufen. Habe aber keine Ahnung, was es wert ist und im Internet keine Infos gefunden.

    Laut Seriennummer 59635 ist es laut einer Liste im Internet aus dem Jahr 1920.

    Kann mir hier vielleicht jemand weiterhelfen?

    Liebe Grüße
     

    Anhänge:

  2. bebob99

    bebob99 Ist fast schon zuhause hier

    Ich glaub ich brauch eine neue Brille. Ich sehe (fast) alles nur verschwommen.

    Falls es nicht an meinen Augen liegt, dann möchte ich Dich bitten, dass Du einfach schärfere Bilder machst. Das geht auch mit dem Handy, wenn man schon keinen gescheiten Fotoapparat hat. Das kostet auch gar nichts extra. Früher musste man einen Film kaufen und die Entwicklung und die Abzüge bezahlen, ehe man gesehen hat, ob das Bild was taugt. Heute muss man nur auf's Display schauen. War das Bild Mist, macht man einfach so lange neue Bilder bis zufällig eines scharf ist. DAS postet man dann.

    Kostet nichts, nur 5 Minuten Zeit. Das sollte Dir die Sache wert sein.

    Abgesehendavon ist es auch jetzt noch ein guter Zeitpunkt, um mit dem Spielen anzufangen. ;)

    Liebe Grüße,
    Robert
     
    Ginos gefällt das.
  3. Gerd_mit_Sax

    Gerd_mit_Sax Ist fast schon zuhause hier

    Das ist ziemlich sicher ein New Wonder 1 aus den frühen 20ern .
    Meine Einschätzung (von „überholungsbedürftig“ bis „top Zustand“ nach Generalüberholung) 500 bis max 1200 Euro.
     
    Indigo und Dreas gefällt das.
  4. GreenMile

    GreenMile Ist fast schon zuhause hier

    Sehe ich ähnlich... mit den Daten und Fotos könnte auch mal in Berlin bei Duchstein oder bei Henning in Düsseldorf eine grobe Schätzung abgefragt werden.
     
    Indigo gefällt das.
  5. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Indigo gefällt das.
  6. ppue

    ppue Experte

    Das ist hoch geschätzt.

    Die Generalüberholung ist natürlich was wert. Dennoch ist es aus der ersten New -Wonder-I-Phase und intoniert nicht so gut wie die Hörner mit Seriennummern über 80.000.
    Es hat noch keine gebördelten Tonkamine, was viele für einen Nachteil halten. Manche für einen Vorteil (-:

    Ich würde einen Preis von 400,- bis 800,- für realistisch halten.
     
    Indigo und Claus gefällt das.
  7. Indigo

    Indigo Schaut nur mal vorbei

    Super. Dann habe ich jetzt eine grobe Orientierung.
    Ich danke euch für eure schnellen und hilfreiche Antworten!

    Außer Robert, der hat offenbar zu viel Zeit und kein Ventil. ;)
     
  8. Taiga

    Taiga Ist fast schon zuhause hier

    @Indigo, aber @bebob99 hat leider auch schon Recht mit seiner Kritik. ;)

    Mit einer Werteinschätzung schließe ich mich hier auch @ppue an; auch seiner Argumentation dazu.

    Auch eine Überholung kann nach 7 Jahren ohne spielen nichts mehr wert sein.
    Der potentielle Käufer muss mindestens eine Prüfung und Justierung beim einem SaxDoc einkalkulieren > zwischen 100,- und 300,- je nach Aufwand.
    Ein Beispiel aus der Praxis:
    Ich habe einmal ein vor eingen Jahren generalüberholtes Sopransaxophon gekauft. Es musste komplett überarbeitet werden (Demontage, reinigen (altes verharztes Öl raus), neu ölen, Polster richten, Montage, einstellen => 300,-), weil es nach der Generalüberholung in den Koffer gelegt und niemals gespielt wurde. D.h. die Polster konnten sich nicht setzen, die Mechaniken wurden nie bewegt, ... . Die Folge war Verharzungen und Undichtigkeiten.

    Übrigens, interessante Lösung für die S-Bogen-Befestigungsschraube.
    Ist das M5?
    Wurde die Überholung damals durch einen echten, professionellen SaxDoc durchgeführt?
    (Ich kann mir kaum vorstellen das der so etwas in der Form dran gelassen hätte. Aber es gibt bekanntlich nichts was nicht gibt.)
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.November.2017
    Rick und Indigo gefällt das.
  9. 47tmb

    47tmb Ist fast schon zuhause hier

    SAXe haben keine Ventile :)
     
    Indigo gefällt das.
  10. ppue

    ppue Experte

    Hast Recht, @Taiga, die Mutter ist schon merkwürdig.

    Ein weiteres Indiz für nicht so gut eingestellte Saxophone ist oft der Tisch für den kleinen Linken:

    1.png

    Der sieht hier nicht gut aus. Nach einer GÜ sollten die Hebel doch in etwa einen plan und ausgerichtet daher kommen.
     
    Indigo gefällt das.
  11. Gerd_mit_Sax

    Gerd_mit_Sax Ist fast schon zuhause hier

    @Indigo : @Taiga und @ppue haben Recht und ich würde daher meine Abschätzung deutlich korrigieren: Je nach Spielbarkeit 300 - 500.
     
    Indigo gefällt das.
  12. bebob99

    bebob99 Ist fast schon zuhause hier

    Tja, beides falsch. Aber danke für die Analyse. Ich heb sie mal auf, vielleicht kann ich die ein anderes mal gebrauchen.

    Wenn ich von jemandem möchte, dass er mir in seiner Freizeit kostenlos eine Expertise für etwas abgibt, das ich selber nicht recherchieren will, dann stelle ich zumindest sicher, dass ich möglichst viele Anhaltspunkte in möglichst guter Qualität bereitstelle. Das verringert nämlich den Aufwand derer, die etwas vernünftiges daraus ableiten sollen beträchtlich. Es zeigt auch, dass ich die von mir verlangte Arbeit schätze und dass ich mich im Vorfeld selbst ein wenig bemüht habe, etwas brauchbares beizutragen; dass mir die Sache wichtig genug ist, um wenigstens 5 Minuten auf die Kontrolle und Auswahl der Bilder zu investieren. Es zeigt, dass ich mir im Gedanken darüber gemacht habe, wie man den angehenden Helfern die Aufgabe möglichst leicht macht - eben weil nicht jeder unbegrenzt Zeit hat, sich mit meinen Nachlässigkeiten auch noch herumzuschlagen. Wenn ich sonst schon nichts anzubieten habe, dann doch wenigstens brauchbare Bilder. Am Smartphone mangelt's da nicht.

    Ich würde aber auch nicht mit abgef*ckten Jeans zu einem Vorstellungsgespräch gehen und dort eine mit Kaffeeflecken verzierte Bewerbung abgeben. Ich würde vermuten, dass mein Anliegen besser angenommen wird, wenn ich sorgfältig rasiert, anständig gekleidet und mit einer tadellosen Bewerbungsmappe auftauche - sprich mit der gebotenen Wertschätzung mein Anliegen vortrage.

    Also ich jedenfalls. Aber ich bin wahrscheinlich altmodisch. Ich würde mir jedenfalls wünschen, dass mehr Leute sich um solche "Nebensächlichkeiten" mehr bemühen.

    Wie man sieht, gibt's zum Glück auch Experten mit reichlich Zeit, und hoher Leidensfähigkeit, die sich da gerne durch quälen.

    Das mit dem "jetzt anfangen" war übrigens ganz ernst gemeint. Du hast viel mehr davon, wenn Du es selber spielst, als wenn Du es für ein paar Kröten weggeben musst. Es lohnt sich auf jeden Fall.

    Liebe Grüße,
    Robert
     
    Badener, Dan, slowjoe und 3 anderen gefällt das.
  13. ppue

    ppue Experte

    So schlecht sind die Bilder doch gar nicht.
     
    Indigo und Dreas gefällt das.
  14. kalleguzzi

    kalleguzzi Ist fast schon zuhause hier

    Hej Robert!

    Ist schon wieder Vollmond? ;)

    Herzliche Grüsse aus Schweden
    kalle
     
    Indigo gefällt das.
  15. bebob99

    bebob99 Ist fast schon zuhause hier

    Nein heute ist Neumond. Da verwandle ich mich immer in einen Vampir. Zu Vollmond sind die Werwölfe dran. Das machen wir abwechselnd, damit wir uns das Revier teilen können.
    Nun, es liegt nicht weit unter dem Durchschnitt der Bilder hier, falls Du das damit sagen wolltest. :meh:
     
    Rick gefällt das.
  16. Indigo

    Indigo Schaut nur mal vorbei

    @Taiga Puh, da fragst du mich jetzt... Also es war auf jeden Fall ein echter Sax Doc, der mir von mehreren Kollegen empfohlen wurde.
    Die Überholung hat damals glaube ich um die 500 Euro gekostet, wurde komplett zerlegt, justiert, neue Polster, etc. Kann mich auch Dunkel erinnern, dass er etwas über die Schraube gesagt hat und das wohl schwierig war. Was und warum genau, weiß ich leider nicht mehr.

    Ich denke, ich werde es mal zu einem anderen Sax Doc bringen. Hast du eine Empfehlung für den Raum Stuttgart/Heidelberg/Würzburg?

    @bebopp Ich finde bei Kritik macht der Ton die Musik (pun intended). Deiner ist belehrend und arrogant.
     
  17. Taiga

    Taiga Ist fast schon zuhause hier

    @Indigo
    Leider kann ich da niemanden empfehlen, weil "Raum Stuttgart/Heidelberg/Würzburg" ist nicht meine Gegend ist.
    Aber @Rick oder @bluefrog können sicher eher was sagen.
    Schaue vielleicht auch mal auf die Saxophonistenlandkarte hier im Forum. Dort könntest Du auch noch fündig werden wer dort aus der Gegend kommt. :thumbsup:
     
  18. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Grobschlosserei - Hufschmiedarbeit...ohne weiteren Kommentar o_O
     
    ppue und Sandsax gefällt das.
  19. Rick

    Rick Experte

    Ich empfehle meinen Schülern das Musikhaus in Heilbronn, die machen das ganz okay. Meine eigenen Hörner werden seit Jahrzehnten in Mannheim überholt, vom Michael Bitzel, einem Meister seines Fachs. Er wollte sich irgendwann mal selbstständig machen, glaube ich, ist aber wohl derzeit noch beim Musikhaus Blatz tätig (auf dem Bild ganz rechts, mit Arbeitsschürze).
    Und Session Musik in Walldorf ist natürlich auch eine Hausnummer.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden