Was lest Ihr gerade.....

Dieses Thema im Forum "Bücher / CDs / Noten / Playalongs" wurde erstellt von pth, 7.Oktober.2020.

  1. hoschi

    hoschi Strebt nach Höherem

    da vorne steht, was lest ihr gerade,
    im büro ständig im netz, im word oder adobe, auf papier.
    zu hause viele bücher über kurven, stelvio vom bogner sei genannt...dolos, franz. seealpen...usw...
    biographien mag ich auch sehr, belushi, cobain, hendrix, joblin, jones,..."club der 27ziger"...
    ständig magazine, auto´s, mopped´s,
    reisen...havelock island beschäftigt mich seit bestimmt 10 jahren und ist mein erklärtes "da will ich unbedingt mal hin" ziel/ort!
     
    djings und sachsin gefällt das.
  2. Sax-o-K

    Sax-o-K Ist fast schon zuhause hier

    Ich habe gerade als eBook Roger Willemsens "Musik!" angefangen und bin schon auf Seite 34 von 474 begeistert darüber, wie begeistert er über Musiker und deren Musik schreibt. Er findet Worte, wie ich sie kaum jemand so treffsicher nutzen gelesen habe.
    Das eBook warnt mich, dass beim Öffnen des Buches mit multimedialem Inhalt Fehler auftreten können. Möglicherweise sind Links zu Hördateien vorhanden, die ich nicht abrufen kann, aber wenn ich nebenbei z.B. über Youtube die besprochene Musik hören kann, ist das perfekt zum Eintauchen in das Buch. :thumbsup:
     
    djings, charly-5 und sachsin gefällt das.
  3. Mouette

    Mouette Ist fast schon zuhause hier

    Ich lese gerade "das jazz buch" von Joachim-Ernst Berendt, das ich als sehr gut erhaltene gebundene Ausgabe vor Kurzem von @Nemesis erstanden habe.
    https://www.buecher.de/shop/musikge...st/products_products/detail/prod_id/22813680/
    Summa summarum 927 Seiten, aber man kann es sehr gut quer lesen oder abschnittweise. Auswendig lerne ich es aber nicht ....
    Schon alleine der Schreibstil ist bemerkenswert, heute würde ich ihn als leicht narzistisch beschreiben. Der Autor beweist aber einen bewundernswerten, umfangreichen Sachverstand, das Buch ist klar gegliedert und es gefällt mir sehr gut. Viele von euch werden es sicher schon kennen.
     
    Paul2002 und sachsin gefällt das.
  4. ppue

    ppue Experte

    Ja, seine Selbstverliebtheit in viele seiner eigenen Thesen war schon bemerkenswert. Wenn auch nicht alle Thesen seine Zeit unbeschadet haben überstehen können.

    Mein Lieblings-Jazz-Buch wird bleiben: Ekkehard Jost: Sozialgeschichte des Jazz. Ist genau das, wonach es klingt. Es beleuchtet sehr fein das soziokulturelle Umfeld, in dem die einzelnen Stilistiken des Jazz ent- und bestanden und vermittelt einen sehr viel tieferen Einblick in die jeweiligen Zeiten.
     
    Paul2002, Mouette und sachsin gefällt das.
  5. antonio

    antonio Gehört zum Inventar

    Ja, ein gutes Buch, wohl recht fundiert- ich muss gestehen, dass ich es nicht viel mehr als auszugsweise und quer gelesen hatte. Habs dann unserer Regionalbibliothek geschenkt. Hier am Ort hat's ein paar Jazzinteressierte, ich hoffe, dass es so noch weiter dient :)

    antonio
     
  6. ppue

    ppue Experte

    Das eignet sich ja auch hervorragend dazu, gerade mal die Kapitel zu lesen, die sich mit der jeweiligen Zeit eines bestimmten Jazzstils befassen.

    Zum Beispiel kapiert man plötzlich die ganze Entwicklung des New Orleans Jazz und anderer Musikformen dieser Zeit, deren Zusammenhänge ja bis zum amerikanischen Bürgerkrieg gehen.
     
    sachsin und antonio gefällt das.
  7. Tröto

    Tröto Ist fast schon zuhause hier

    Josts Buch war meines Wissens viele Jahre nur noch als antiquarisches Exemplar zu kaufen. Es wurde vor ein paar Jahren jedoch wieder ins Repertoire des Fischer-Verlags aufgenommen und kann als Taschenbuch gekauft werden.
    Ich habe mich für die EBook-Variante entschieden, die es auch gibt.
     
    Mouette, sachsin und ppue gefällt das.
  8. kindofblue

    kindofblue Ist fast schon zuhause hier

    Bildschirmfoto 2022-01-09 um 16.52.44.png
     
    djings gefällt das.
  9. saxfax

    saxfax Strebt nach Höherem

  10. djings

    djings Strebt nach Höherem

    Danke für den Tipp! Ich mochte Roger willemsen sehr.
    Ist eigentlich die Geschichte wahr, dass er sich in eine Interviewerin verliebt und sie geheiratet hat?
     
  11. djings

    djings Strebt nach Höherem

    Danke, das werd ich mir zulegen.
     
  12. Jacqueline

    Jacqueline Strebt nach Höherem

    Meine Urlaubslektüre:

    Paul Watzlawik - Anleitung zum Unglücklichsein

    Ein wichtiges Buch meiner Meinung nach. Werde ich wiederholt lesen.
     
    slowjoe, Dreas und sachsin gefällt das.
  13. matThiaS

    matThiaS Administrator

    Ich mag den Mann mit dem Hammer. Solche Typen gibt's zu Hauf in der Nachbarschaft :)
     
    Paul2002, Jacqueline und sachsin gefällt das.
  14. matThiaS

    matThiaS Administrator

    Ich habe nach 'Der letzte Satz' ein zweites Buch von Robert Seethaler gelesen: Der Trafikant. Eine sehr berührende Geschichte.
     
    Jacqueline gefällt das.
  15. Kohlertfan

    Kohlertfan Ist fast schon zuhause hier

    Danke an Matthias für den Tipp: "Der letzte Satz" von Robert Seethaler. Habe es auf einen Rutsch gelesen. Tolles Buch.

    Jetzt lese ich den neuen Houellebecq: "Vernichten". Der Mann schreibt einfach gute Bücher!
     
    matThiaS gefällt das.
  16. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Das Buch hat mich auch schwer beeindruckt.

    Z. B. „Mehr desgleichen“…..trifft man immer wieder an.

    CzG

    Dreas
     
    sachsin und Jacqueline gefällt das.
  17. matThiaS

    matThiaS Administrator

    Für den Urlaub könnte ich auch ein Buch von Yalom empfehlen. Ein Dokumentarfilm mit diesem tollen Therapeuten und Schriftsteller wurde gegen seinen Willen in Anspielung auf das Buch von Watzlawik 'Anleitung zum Glücklichsein' betitelt. Bisher habe ich 'Und Nietzsche weinte' und 'Die Schopenhauer-Kur' gelesen.
     
    sachsin gefällt das.
  18. kindofblue

    kindofblue Ist fast schon zuhause hier

    9783453272095.jpg
    Es gibt ein paar Schriftsteller, die ich immer gerne lese. Harris gehört hier dazu.
    Mich dünken seine Romane immer sehr gut recherchiert und haben viel Bezug zu historischen Hintergrund.
     
    djings und mzolg gefällt das.
  19. djings

    djings Strebt nach Höherem

    An Ostern hab ich eine Sonate von Vivaldi mit meiner Enkelin gespielt, sie quer-, ich Blockflöte. Danke für den Hinweis auf das Buch. Werde ich suchen :)
     
    hoschi gefällt das.
  20. ehopper1

    ehopper1 Strebt nach Höherem

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden