Welche Musik berührt euch...jenseits vom Jazz...

Dieses Thema im Forum "Eigene Themen" wurde erstellt von Dreas, 30.September.2018.

  1. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    ...verlinkt eure Beispiele, schreibt warum euch das berührt....was ihr mit den Stücken verbindet...

    CzG

    Dreas
     
    warship gefällt das.
  2. Huuuup

    Huuuup Ist fast schon zuhause hier

    Zum Verlinken zu viel, aber Bach finde ich emotional grandios. Ein begandeter Komponist wie es nicht mehr viele danach gab.
     
  3. RomBl

    RomBl Ist fast schon zuhause hier









    ... und vieles mehr
     
  4. Kohlertfan

    Kohlertfan Kann einfach nicht wegbleiben

    Momentan ganz klar Gustav Mahler und von seinem Werk aktuell die 3. Sinfonie.
    Hier eine kleine Einführung / Beschreibung bei Wikipedia:

    https://de.wikipedia.org/wiki/3._Sinfonie_(Mahler)

    Und hier eine Aufnahme des Konzertes vom SWR Sinfonieorchester unter Theodor Curenzis, dem ich Gelegenheit hatte beiwohnen zu dürfen.

    Es hat mich tief beeindruckt und berührt! Vor allem der 3. und 4. Satz und das Adagio des 6. Satzes sind so wunderschön, ich hatte zeitweise Tränen in den Augen.

     
    Gisheber, henblower, sachsin und 2 anderen gefällt das.
  5. rorro

    rorro Ist fast schon zuhause hier

    Ich mag Glam Rock.

    Firth of Fifth ist rhythmisch anspruchsvoll, melodisch abwechslungsreich und einfach geil.



    Queen habe ich leider erst nach dem Tod von der besten stimme aller Zeiten, Freddie Mercury, für mich entdeckt.



    Und ich mag auch sehr Funk (wenn man sitzend zumindest den Po bewegen muß :) )





    Es gibt natürlich auch Klassik, die meine Seele berührt (und zwar nicht zu knapp):









    und vieles mehr in allen Genres.


    "There's only two types of music: bad one and good one. I like 'em both"

    Eigentlich ist es das:

    Music was my first love and it will be my last.

     
    Zuletzt bearbeitet: 1.Oktober.2018
    Gisheber, sachsin, Pil und 3 anderen gefällt das.
  6. tomaso

    tomaso Ist fast schon zuhause hier

    Wo @rorro gerade Firth of Fifth erwähnt hat.....

    Unser Bigband -Pianist ist oft der Erste bei den Proben und spielt sich ein.
    Ich machte die Tür auf, als er gerade mit dem Piano-Intro begann.
    Mir schlug sofort die Stimmung um und musste sofort unkontrolliert losheulen !
    Keine Ahnung, was er da bei mir losgetreten hat:cry2::-D

    ....irgendein ungelöstes Ding aus der Jugendzeit vermutlich:smil3dbd4e29bbcc7:

    Er spielt das aber sowas von geil.....:applaus:

    schluchz,
    tomaso
     
    Zuletzt bearbeitet: 1.Oktober.2018
    Sandsax, Longtone und edosaxt gefällt das.
  7. Claus

    Claus Moderator

    Oh weh - da gibt es so Vieles, und nicht alles passt in die gleiche Schublade.

    Z.B.



    oder



    oder



    oder auch vieles von John Williams



    oder das:



    oder die Stimme von Luciano Pavarotti



    oder oder oder....
     
    sachsin und edosaxt gefällt das.
  8. TitusLE

    TitusLE Ist fast schon zuhause hier

    Wisst ihr, was ich einfach gnadenlos gut finde? Dass es so viele unterschiedliche Arten von Musik gibt. Mit so vielen davon kann ich wenig anfangen, andere Leute schütteln den Kopf, wenn sie die Musik hören, die ich so im Alltag gerne höre (sehr E-Gitarren-lastig :D mit nahezu nicht vorhandenem Sax-Anteil :oops:). Und wen stört's, wenn man nicht gerade in ohrenbetäubender Lautstärke hört?
    DAS finde ich auch richtig berührend.
     
    47tmb, Claus und edosaxt gefällt das.
  9. edosaxt

    edosaxt Ist fast schon zuhause hier

    Viel , sehr sehr viel, quer durch alle Musikrichtungen.
    Von:


    Über:



    Oder:



    Oder:



    Oder:




    Oder
    Oder
    Oder......


    Muss ich mich da entscheiden?
    Nöh
     
    sachsin gefällt das.
  10. reiko

    reiko Ist fast schon zuhause hier

    Es gibt soo viel tolle Musik! Aber wo es schon mal hier genannt wurde: Ich liebe Puccini´'s Opern mit Arien die so tief berühren. Nur mal 2 weitere Beispiele:

     
    Amopehe gefällt das.
  11. rorro

    rorro Ist fast schon zuhause hier

    Was ich vergessen habe zu erwähnen, ist, warum ich diese Stücke gewählt habe:

    Firth of Fifth: Es kam vor meiner Geburt raus. Mein Musiklehrer im Gymnasium, Klarinettist (wie damals ich auch), war ein großer Fan der alten Genesis-Sachen, die sie letztendlich Steve Hackett zu verdanken hatten (in meinen Augen). Und als ich diesen Song das erste Mal hörte, hat's mich umgehauen.

    Queen: Freddie. Natürlich auch Brian May, aber vor allem Freddie. Unwiederholbar und viel zu früh verloren.

    Maceo: 1992 spielte er auf einer Freilichtbühne in Dormagen und ich tanzte als Teenie ganz vorne - ganz am Schluß schüttelte ich ihm die Hand und wollte sie mir wochenlang nicht waschen. :) Dann sah ich ihn noch mal mit der WDR BigBand und vor rund 10 Jahren in Dortmund live. Es macht immer wieder Spaß.

    Prince: mein Bruder ist ein Prince-Freak (er selbst spielt Klavier) und das musikalische Genie von Prince ist in meinen Augen unbestritten. Maceo spielt hier übrigens im Bläsersatz mit.

    Tschaikofski: das erste Klavierkonzert, das ich je gehört habe, auf dem DUAL Plattenspieler bei meinen Eltern. Immer noch ein Hammer, voll tiefer russ. Seele.

    Grieg: diese Suite habe ich als Klarinettist selbst mal im Jugendsymphonieorchester mitspielen dürfen. Wunderschön. Besser kann man einen Sonnenaufgang musikalisch nicht ausdrücken.

    Mozart. das Requiem habe ich mal in Wien in einer barocken Kirche gehört - es hat mich weggeblasen. Und dem Barock näher gebracht, denn diese stark bildhafte Architektur verlangt so eine Musik.

    Debussy: meine Frau, die selbst sagt, kein Notenlesen lernen zu können, hatte mal extra Klavierunterricht, nur um dieses Stück auswendig zu lernen.

    und John Miles: the song says it all. Musik war meine erste Liebe, vor allem die Liebe zum Musikmachen, und ich habe sie vor kurzem erst wiederentdeckt
     
    sachsin gefällt das.
  12. SaxPistol

    SaxPistol Ist fast schon zuhause hier











    reicht das?
     
    Longtone gefällt das.
  13. 47tmb

    47tmb Ist fast schon zuhause hier

    Oh.
    Diese Frage ist für mich "zu groß"
    Es gibt soviel Erlebnisse mit Musik, wo mir eben genau in dieser Situation diese Musik "das Pippi in die Augen" trieb, also mich "berührte". Das kann ein großes Chorwerk, oder die Solostimme eines Kindes sein, ein Orchester, ein Kirchenorgel...….
     
    sachsin, Pil, Sandsax und 2 anderen gefällt das.
  14. Longtone

    Longtone Kann einfach nicht wegbleiben

    Für Lebensfreude:


    Für den tollsten Solisten - und weil bald besinnlich:


    Leben für die Musik - Vivo per lei:
     
    Zuletzt bearbeitet: 1.Oktober.2018
  15. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Es gibt keine Musik, die mich nicht berührt.
    Oft halt negativ, weil ich sie nicht ausblenden kann, wenn ich sie höre.

    Cheers
     
    sachsin, claptrane, bluefrog und 2 anderen gefällt das.
  16. Saxax

    Saxax Ist fast schon zuhause hier

    "... jenseits vom Jazz..." ?????

    wenn ich jetzt sage Blues und R&B ist das dann schon jenseits?

    Am Wochenende habe ich die neu erworbene


    gehört, mit schwerwiegenden Folgen auf meine Ohrwürmer ;-)

    Das wird eigentlich nur noch erreicht von Stevie Wonder, Aretha Franklin, Eric Clapton ....


    Ansonsten kann ich mich Ton Scott anschließen :)


    keep swingin´


    Euer Saxax
     
    annette2412 gefällt das.
  17. ferrytale

    ferrytale Ist fast schon zuhause hier

    Bach? Ich denke "jenseits von Jazz" ist gefragt!?! :)
    Nee, Spaß beiseite. Find ich auch und hatte gestern auch eine Halbe Stunde nach einem guten Bach-Video gesucht. z. B. hier:





    Zu Bach bin ich über die Filme von Tarkowskij und Bergman gekommen. Auch ganz groß.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1.Oktober.2018
  18. murofnohp

    murofnohp Ist fast schon zuhause hier




    u.v.a.m.
     
    sachsin gefällt das.
  19. Sax-o-K

    Sax-o-K Nicht zu schüchtern zum Reden


    Gänsehaut... Ich mag (den) Chor, und Damien Rice mit dem Chor - wow.


    Ich könnte von Felix Meyer viele hier aufführen... Aber dieses ist besonders gut.


    Diese Stimme... Ich nehme ihm total ab, was er da singt.


    Rio in der Version von Leo Grande, eine Band aus Berlin. Großartig! Sehr dringlich, sehr gut.


    Durfte ich gerade beim Berliner Symphonic Mob mitspielen und hab mich in dieses Stück sofort verliebt.


    Das liiieeebe ich seit Teenagerzeiten. Zum Heulen schön...

    Und noch so viele mehr....
     
    Zuletzt bearbeitet: 1.Oktober.2018
    sachsin gefällt das.
  20. Pil

    Pil Ist fast schon zuhause hier

    Sehr viele verschiedene Regenbogenfarben, falls sie eine gewisse Qualität haben. Andersrum für mein Hirn, bitte nicht zu expereintel, das längeres Stücke nicht zu überladen wären.

    Synti:Jean Micheal Jarre, Edgar Fröse, Tangerin Dream, Vangelis,..
    Klassik: Favorite Mozart, sogar seine Opern
    Hard: Iron Maiden (nicht alle Epochen), Metallica (vorzugsweise Balladen), Accept, Osborn, ...
    P: Cure, Bauhouse, JoyDivision, NewOrder, SexPistol
    U2, Bowie,Iggy, Pink Floyd, Nrivarna, LimpBizkit, Tricky, Faithless, Prince
    Spanish/Latin ja, im einzelnen schwer auf zu splitten.
    Filmmusik, auch wenn der Film schlecht war. Lag ja nicht an der Musik.

    Im Schrank befindet sich von Beatles bis spanischen Punk vieles aber nicht alles. Vereinzelt absolute individuelle Nonames.
    Die Liebe zum Jazz kam halt dann erst später. Auch durch Reisen, weil der Jazz in größeren Städten besser überlebte.

    Was ich letztendlich bewußt anhöre entscheidet nicht mein Wollen, sondern wie sich einzelne mehrtägige Gesammterlebnisse zusammenfassen lassen.

    LG
    Pil
     
    sachsin und Dreas gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden