Yamaha YAS-875

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von SaxiUte, 4.September.2016.

  1. SaxiUte

    SaxiUte Nicht zu schüchtern zum Reden

    Hat jemand von euch Erfahrung mit diesem hochpreisigen Horn? Habe die Möglichkeit, es nächste Woche mal zu testen
     
  2. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    Für mich ist es (als YTS) das absolut beste Yamaha. Das Alto dürfte da sicher auch einen intensiveren Blick wert sein.

    Ich habe es kürzlich (allerdings als Tenor) mit vielen anderen hochwertigen getestet. 82EX/Z, 62, YANAGISAWA, KEILWERTH, SELMER (neu und Vintage ), Mauriat, Expressio und und und.....In mehren Testsessions war das YAS 875 immer entweder der Sieger oder der Vize.

    Wie immer ist die passende Mechanik aber individuell, die Erwartung an den Klang ohnehin. Daher möglichst im Vergleich zu anderen Saxophonen testen!

    LG Stefan
     
  3. jimmybend

    jimmybend Kann einfach nicht wegbleiben

    Servus, ich spiele seit Jahren begeistert ein YTS875. Von Applikatur und Intonation ist es unschlagbar. Die Verarbeitung ist aussergewöhnlich gut.
    Sound ist wiederum eine sehr persönliche Angelegenheit. Mit dem originalen Bogen klingt es recht neutral. Ich hab mir dann noch einen Silberbogen für mehr Druck und Durchsetzungsvermögen und einen im Sound dunklen Bogen für die soften Sounds gekauft. Damit hab ich kein Problem für alle nur möglichen Anforderungen.
    Das ist ein echtes PlayersHorn.

    Auf der anderen Seite spiele ich auch zwei Selmer Saxe. Den ganz weichen und rauchigen Sound eines Mark7 bekommt das 875der nicht ganz hin. Das geht aber beim Selmer auch wieder auf die Intonation, die Tonkamine sitzen dort halt manchmal ein wenig grenzwertig nicht ganz im Intonationszentrum. Da sind die Yamaha Saxe einfach kompromissloser auf perfekte Intonation gebaut.

    Mit einem 875er machst du sicher nichts falsch, da kann man sich richtig darin verlieben. Und in diesem Qualitätssegment ist der Rest persönlicher Geschmack.
     
    wolle gefällt das.
  4. wolle

    wolle Ist fast schon zuhause hier

    Dem kann ich mich restlos anschließen! Ich habe das Alto und Tenorsax gespielt. Ich fand den Sound zu "neutral", daher habe ich mich seit einiger Zeit wieder
    für Selmer entschieden, beide M VII mit Silberbogen, beim Tenor ist es ein "M VI" Bogen, da gehts ab...

    Gruß
    Wolle
     
  5. SaxiUte

    SaxiUte Nicht zu schüchtern zum Reden

    Ich danke euch für eure Meinungen. Wenn ich schon mal beim Thomann bin, werde ich natürlich auch andere Marken testen. Aber ihr habt mir erst mal mit gemacht, weiter zu sparen. Denn so langsam wird es Zeit, mich von meinem Anfänger Instrument YAS-275 zu verabschieden. Und es nur noch für die open air Einsätze zu verwenden.
     
  6. SaxiUte

    SaxiUte Nicht zu schüchtern zum Reden

    Mut gemacht sollte es natürlich heißen. Mein Handy hat eben ein Eigenleben
     
  7. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    BTW ist das 875 nicht gleich dem jetzt erhältlichen 875 EX, nur so mal eingestreut.

    Mit freundlichen Grüßen, Tom
     
  8. SaxiUte

    SaxiUte Nicht zu schüchtern zum Reden

    Denke schon. Vielleicht der Nachfolger?
     
  9. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Ja natürlich, mit anderem Bogen und veränderter Mechanik.

    Mit freundlichen Grüßen, Tom
     
  10. jimmybend

    jimmybend Kann einfach nicht wegbleiben

    Probier doch mal ein YAS-62. Das sind ganz tolle Profihörner. Die sind halt maschinell gefertigt und nicht händisch. So viele spielen dieses Modell mit Begeisterung, qualitativ super und vom Preis deutlich verträglicher.
     
    mato gefällt das.
  11. SaxiUte

    SaxiUte Nicht zu schüchtern zum Reden

  12. Florentin

    Florentin Ist fast schon zuhause hier

    Die 875 gelten als die Yamaha-Spitzenmodelle für die Richtung Klassik / Blasorchester, während die 82Z die Richtung Jazz bedienen sollen. Du kannst ja auch mal ein 82Z in den Vergleich einbeziehen.

    Da der Preisunterschied zu den 62 so groß ist, wäre wirklich zu überlegen welches nach Deinen Maßstäben das bessere Preis-Leistungsverhältnis hat.

    Sehr gute und begehrte Instrumente sind das alle.
     
  13. wolle

    wolle Ist fast schon zuhause hier

    ...was ist denn BTW ??? :-?
    Das 875 ohne EX find ich wertiger.
     
  14. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    By the way, übrigens.
    Ich habe ein 875 (Tenor, ohne EX) und kenne einige Exemplare Alto und Tenor EX.
    Sehr viel habe ich an meinem Tenor nicht auszusetzen. (mit dem alten M-Bogen, ich habe auch den Custom G des alten 82, bringt mir nicht viel, ebensowenig der neue V1).
    62 alt und neu gibt es wie Sand am Meer, und vielleicht findest Du ein passendes Exemplar, ist doch immer Geschmackssache, und das können wir hier nicht beurteilen.
    Ich habe jedenfalls mein 875 gebraucht (war wie neu) hier im Forum um einen Preis erstanden, wo man kein 62 bekommt, und ich würde es auch gegen kein fabrikneues 62 tauschen.
    Man muss jedenfalls gut hinsehen und hinhören, die Qualitätskontrolle bei Yamaha scheint mir auch schon einmal besser gewesen zu sein.
    Ich bin haptisch sehr empfindlich, und ich kann sagen, dass sich ein 875, wie @wolle schon vermeldete, äußert wertig anfühlt.
    Ich habe auch schon einige 82z (und II) probiert, und ich bin mir nicht mal sicher, ob ich die für Jazz bevorzugen würde.
    Das einzige Killerteil, das ich da mal probiert hab, war ein unlackiertes ohne Hoch-Fis aus der alten Serie. Aber die sind schwer zu kriegen.

    Mit freundlichen Grüßen, Tom
     
  15. SaxiUte

    SaxiUte Nicht zu schüchtern zum Reden

    Gibt es denn das YAS-875 ohne EX überhaupt noch? Bei Thomann jedenfalls nicht
     
  16. wolle

    wolle Ist fast schon zuhause hier

    Als Neuinstrument bekommst Du nur die "EX". Also Augen auf auf dem Gebrauchtmarkt.
     
  17. SaxiUte

    SaxiUte Nicht zu schüchtern zum Reden

    Was genau wurde zwischen beiden verändert?
     
  18. Dabird

    Dabird Ist fast schon zuhause hier

    Hallo SaxiUte,
    es gibt mehrere Nachfolger des ersten 875 er Modelles von Yamaha, das neueste wird teilweise mit 875 Ex 03 benannt. Wenn diese Bezeichnung nur für die Ex-Versionen steht, müsste es ein Ex 01, Ex 02, und ein Ex03 mit Unterschieden jeweils verändert noch zum 875 Ursprungsmodell geben. Vielleicht ist das erste 875 ohne Ex auch mit 01 gemeint, und Ex 02 wäre dann der erste Nachfolger. Denn zu 2 geänderten Versionen findet man auch Details. Die ersten Veränderungen sind etwas geringfügiger als die des neuen Nachfolgers, der aktuell neu raus kam. Dieser ist wohl nochmals komplett verändert. Die genaueren Details zu 2 Modellen kann ich Dir senden. Mir sagt auch das erste Sax dieser Serie ohne Ex mehr zu.
    LG, dabird
     
  19. SaxiUte

    SaxiUte Nicht zu schüchtern zum Reden

    Ich danke euch für die Infos! Ich denke, man muss die Kanne einfach ausprobieren. Entweder, sie sagt zu, oder eben nicht. Ich weiß jetzt jedenfalls, daß sie bestimmt kein totaler Reinfall sein wird. Das ist es doch von Vorteil, das Treppendorf für mich mit dem Auto nur eine gute Stunde weg ist. Ich schreib euch dann spätestens Freitag meine Erfahrungen
     
  20. Florentin

    Florentin Ist fast schon zuhause hier

    Ja, es ist immer toll, wenn man im Einzugsbereich einer europäischen Metropole wohnt ;-) (*beneid*)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden