Altsax bestimmen

Dieses Thema im Forum "Saxophone" wurde erstellt von gaga, 13.Juni.2018 um 22:29 Uhr.

  1. gaga

    gaga Ist fast schon zuhause hier

    Im Schaufenster eines Antiquitätenladens eines Nachbarstädchens liegen ein silbernes Altsax und eine metallene C-Klarinette. Der Händler hat für beide zusammen eines Schildchen angebracht - 550 € - weil er meint, sie gehörten zusammen. Er hat wahrscheinlich selber viel zu viel dafür bezahlt, denn die Klarinette halte ich für unverkäuflich (Marke: "American Victory") und auch wenn die Mechanik des Altos ganz gut aussieht, sind die Polster runter - eine GÜ ist mehr als fällig.

    Mich irritiert, dass man keinen Herstellerhinweis findet. Es gibt eine 5-stellige Seriennummer vorn auf dem Becher auf der Höhe der H-Klappe und eine 3-stellige Nummer auf der S-Bogenaufnahmehülse. Sonst nichts außer der Gravur, die ja eigentlich Felder zum Beschriften aufweist, die aber leer sind.

    Wahrscheinlich sind die Sonderklappen (G#-Triller, Extrakläppchen am E, Form des Bis-Keys) und die Stimmschraube, und die Form der Oktavklappe und der Klappenkäfige für die Wissenden unter euch Grund für Vermutungen. Wer weiß was?

    ZS 1.JPG ZS 2.JPG ZS 3.JPG ZS 4.JPG ZS 5.JPG
     

    Anhänge:

    • ZS 4.JPG
      ZS 4.JPG
      Dateigröße:
      174,1 KB
      Aufrufe:
      12
  2. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Hallo,

    .....ziemlich sicher ein G.H: Hüller aus Anfang der 30er-Jahre.

    Meines hatte ich schon vor ein paar Jährchen wieder aufwändig restauriert....hat sich aber rentiert, ein tolles Vintage-Teilchen, aber etwas hakelisch zu spielen....nix unbedingt für Anfänger.

    Hier mal zu sehen (vergleiche z.B.den Tisch,den Mercedes-Stern-Drahtkäfig,Verbindung Becher-Korpus) und zu hören:

    Absichtlich mal so im Cafèhaus-Sound der 30er-Jahre versucht zu spielen und zu klingen:



    Geht aber natürlich auch für moderne Songs





    Lg Wuffy
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.Juni.2018 um 23:03 Uhr
    gaga und bebob99 gefällt das.
  3. mato

    mato Ist fast schon zuhause hier

    Sehe ich wie Wuffy, ist eindeutig ein Hüller. Die Zahl auf der Hülse sollte dann 870 sein und zeigt die Stimmung an (435Hz). Das Exemplar, welches ich mal eine Weile spielen durfte war ein Top Alto!
     
    gaga gefällt das.
  4. gaga

    gaga Ist fast schon zuhause hier

    Vielen Dank Euch beiden - und Wuffy nochmal extra für das eindrucksvolle Hör- und Guckerlebnis :)

    So ist das! Das heißt aber auch, dass das Teil schlecht bis nicht auf 440 zu stimmen ist. Deswegen und wegen der ungünstigen Position des Bis-Keys und des zu steilen Winkels der rechten Pinkie-Platte kommt das Horn für mich nicht in Frage.

    Wäre ein Gebot von 100 oder 150 € für das Horn angemessen? Der Mann hat keine Ahnung und ziemlich falsche Vorstellungen, denen ich einfach was ehrliches entgegensetzen möchte.
     
  5. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Mehr als max. 100 € würde ich nicht investieren.

    Das mit der Stimmung ist bei ganz reingedrehtem Micro-Tuner ist noch gerade einigermassen zu schaffen, aber da ist viel Rost im Spiel.

    Feste, eingefressende und unlösbare Achsen etc......aufwändige Restauration mit Sicherheit, vl. was für den ausgesprochenen Sammler und Liebhaber.

    Gr Wuffy
     
    gaga gefällt das.
  6. mato

    mato Ist fast schon zuhause hier

    Das Alto, welches ich mal geliehen hatte lies sich gut einstimmen. Das ist vielleicht auch abhängig vom Mundstück. Für mich wäre es mehr Wert als 100€, vielleicht 300€ wenn die Mechanik frei läuft und sonst alles im Rahmen ist.
     
  7. gaga

    gaga Ist fast schon zuhause hier

    Die Mechanik läuft, aber die Polster sind durch (Palmkeys) und/oder knüppelhart, mindestens einige Federn schwächeln - so fällt z.B. bei ungünstiger (aber eher normaler) Haltung des Saxophons die tiefe C#-Klappe auf.

    Die Sonderklappen sind für mich uninteressant oder sogar lästig.
     
  8. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Man glaube es mir.....das Problem sind die (teilweise) sicherlich nicht lösbaren und eingerosteten Achsen. (auf einem Foto zu sehen).

    So ein Sax muss zur Überholung und Polsterung natürlich total demontiert werden....mühselige Sache, wenn dann ein Teil der Achsen festsitzt.
     
    gaga gefällt das.
  9. gaga

    gaga Ist fast schon zuhause hier

    Ich glaube dir aufs Wort. Die Oktavklappenmechanik wechselt z.B. nicht - isch fescht - wie der Hesse sagt. Seltsam finde ich auch, dass ein Füßchen des Käfigs der D#-Klappe auf den Verbindungsring zwischen Korpus und Becher aufgelötet ist. Das ist wahrscheinlich nicht die einzige Verbastelung an dem Hörnchen. Aber ich wills ja eh nicht haben... ;-)
     
  10. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    Off-T.:

    Die Polsteroberflächen erinnern mich irgendwie an den Dudelsack-Schimmelpilzthread von neulich :sick: - weiß auch nicht wieso :sneaky:

    :topic:
     
  11. ToMu

    ToMu Ist fast schon zuhause hier

    nee, nee, das gibt es manigfaltig. jetzt frag den Onkel doch mal was er dafür will - ohne Metallklarinette; ich heb mal den Finger.
     
    gaga gefällt das.
  12. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Kann ich gerade toppen.....aktuell aus meiner Fotokammer des Schreckens. o_O:rolleyes:

    Und dann auch noch die heiß geliebte Gis-Klappe...mehrfach geschmiert und gefettet..vl. Melkfett, Nivea, Magerquark oder doch Wundheilsalbe..wer weiß ..eine Geschmacksprobe habe ich mir jedenfalls erspart....fast zum ko..... alleine schon die Optik und der Geruch ;)

    P1060722.JPG
     
  13. ReneSax

    ReneSax Ist fast schon zuhause hier

    Vielleicht hat sie auch immer geklebt? .....:duck:
     
  14. elgitano

    elgitano Ist fast schon zuhause hier

    Hallöle,
    was ist denn mit der metallenen C-Klarinette? Böhm oder Albert, evtl auch ein Hersteller definiert.
    Könnte mich interessieren, wenn Objekt und Preis angemessen ist.
    Dank für jegliche Info.
    Claus
     
  15. Thomas

    Thomas Ist fast schon zuhause hier

    Ja, Infos wären zumindest mal interessant. Da drüben haben wohl alle Hersteller Metallklarinetten gebaut und als stencils verjubelt. Pedler? Bettoney? Conn?....
    LG
    Thomas
     
  16. gaga

    gaga Ist fast schon zuhause hier

    "American Victory" steht auf dem Becher. Sie erscheint mir recht klein - eher C-Klari - bin mir aber nicht sicher. Mundstück ist nicht dabei. Böhmgeklappe hat sie. Ich hatte nur das Alto mitgenommen, deshalb erstmal keine Bilder und Beschreibung nur aus der Erinnerung. Kann ich aber nachholen - bin am Mittwoch wieder dort.
     
    Thomas gefällt das.
  17. gaga

    gaga Ist fast schon zuhause hier

    Die Mundstückaufnahme ist wie beim Sax - auf den Kork draufstecken. Bei der Mechanik ist vieles kaum noch beweglich.
     
  18. elgitano

    elgitano Ist fast schon zuhause hier

    wie du die Metallklari beschreibst, denke ich:
    in Bb ohne Birne, da in C sehr selten (noch nie gesehen), in eb selten. Ferner Mundstück wie bei Sax auf kork, fehlt also die Birne.
    Ist kein Versand wert.
    Claus
     
  19. edosaxt

    edosaxt Ist fast schon zuhause hier

    Hmmmm....
    Das kommt nun wirklich drauf an....

    Ich hatte mal kurz eine c metallklarinette vom Flohmarkt in meinem Besitz, die dann bei eBay Amerika einen (für mich) sehr überraschenden Preis erzielt hat (gerade noch dreistellig bei €30.- Investition), allerdings war sie komplett und recht gut in Schuss.
     
  20. gaga

    gaga Ist fast schon zuhause hier

    Das kann natürlich sein. Die Korkpartie war allerdings länger als man sie von Klarinettenjoints kennt, aber auch bauchig wie diese. Metallklarinetten kenn ich bisher nur in einem Stück ohne Birne mit aufgelötetem "Kessel" als Mundstückaufnahme. Ich schau mir das Teil am Mittwoch nochmal an.

    BTW ich dachte, dass es bei uns keinerlei Markt für diese Militärklaris gibt. Ich habe mal auf einer gespielt und fand den Klang seeehr gewöhnungsbedürftig. Gibt es wirklich Leute, die hier darauf spielen? Blasmusik? Jazz? Mozart? Klezmer?
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden