Aufnehmen, aber wie?

Dieses Thema im Forum "Home- und Live-Recording, Tontechnik" wurde erstellt von mos, 31.Juli.2004.

  1. werner_t

    werner_t Nicht zu schüchtern zum Reden

    Hallo 8panther,

    da wäre z. B. Soundman OKM II ist aber nicht gerade billig aber einer der besten. Ich habe auch schon günstigere gesehen. Muß auch mal Googlen.

    Grüße

    Werner
     
  2. mos

    mos Ist fast schon zuhause hier

    Wäre das Soundman OKM I Solo nich tauch schon geeignet? Das ist mit ca. 70Euro noch halbwegs erschwinglich?
     
  3. werner_t

    werner_t Nicht zu schüchtern zum Reden

    Hallo Mo,

    du bist ja schneller als ich beim Suchen.

    Ja das sollte gehen. Ich kenn leider nur die II - Serie. Da der MD Plug-in-Power hat sollte der A3 Adapter auch nicht nötig sein.

    Grüße

    Werner
     
  4. Bloozer

    Bloozer Ist fast schon zuhause hier

    Werner schrieb
    Code:
    kann ich was gegen diene Krise tun ?
    Wenn man einmal eine Aufnahme mit einem guten Mikro mit einer Aufnahme sagen wir mal mit einem durchschnittlichen Mikro verglichen hat, weiß man, was alles an Auflösung oder allgemeiner gesagt an Information verloren gehen kann, die kein nachgeschaltetes Gerät wieder rauszuholen in de Lage ist. Es ist so ähnlich wie wenn man mit dem Sax in den Raum bläst oder gegen die Wand. Ich übe grundsätzlich nur noch gegen die Wand, denn nur so hör ich alles, was da aus dem Schallbecher rauskommt.
     
  5. werner_t

    werner_t Nicht zu schüchtern zum Reden

    Hallo Bloozer,

    du sprichst mir aus der Seele. Die beste Elektronik kann nur verändern, verfremden oder ewas schwaches verstärken aber niemals etwas nie dagewesenes hinzufügen.
    Das muss auch jeder Tontechniker schmerzlich lernen, man kann nie zuviel Klangmaterial haben, sonder hat immer zuwenig.

    Grüße

    Werner
     
  6. nobbi

    nobbi Ist fast schon zuhause hier

    Hi Mos,

    ich hab das Sony ECM-MS907 Stereo-Elektret Mikro, kostet um die 100 Euronen und klingt ziemlich vernünftig.

    Ein Kunstkopf-Mikro für Eigenaufnahmen zu verwenden, halte ich für weniger vernünftig, da du für eine Aufnahme einen Komparsen (Kunstkopf) brauchst, den du im Hörabstand vor dich positionieren müsstest :cool: :cool: :cool:

    Nobbi
     
  7. Bloozer

    Bloozer Ist fast schon zuhause hier

    Hier ein Bericht einer HiFi Zeitschrift über Home Recording und geeignete Mikros. Hier liegt der Schwerpunkt auf Stereo.

    http://www.stereoplay.de/d/47305

     
  8. mos

    mos Ist fast schon zuhause hier

    @ Nobbi,

    man kann sie ja auch als Tischmikro verwenden. Ausserdem habe ich ja 2 Söhne, die werden dann eben als "Sklaven" missbraucht sonst gibt es kein Essen :-D :-D
     
  9. Guido

    Guido Ist fast schon zuhause hier

    Vielen Dank für die Diskussion. Auch wenn ich weniger als die Hälfte verstanden habe, fand ich es sehr lehrreich. Es ist interessant, wieviel "anderer" Sachverstand hier vorhanden ist.

    Ich habe es mos gleich getan und den Soundman OKM I erstanden. Bloozer, ich hoffe, das war eine Wahl, die meine Kriterien erfüllt, du hast mir ebenfalls geholfen.

    Im Oktober ziehen wir um, da gibt es dann eine Garage mit Nutzraum (insg. über 30 qm), ohne Zwischenwand und ohne Decke (volle Haushöhe vom Boden bis obenhin, gefliester Boden usw.). Dort wird kräftig geübt , aufgenommen und ich oute mich mit herunter gelassenen Hosen.

    Danke nochmal für eure Hilfe
     
  10. matThiaS

    matThiaS Administrator

    ui ui. Da bin ich aber gespannt.
    Frohes Schaffen
     
  11. mos

    mos Ist fast schon zuhause hier

    Habe meinen Minidics-Player gestern bekommen. Er war wirklich nagelneu, unbenutzt und klasse. Feines kleines Teil *freu*. Habe erstmal zum Testen meine Playalongs zu meinen Saxophonschulen in Bb und Es draufgeknallt. Genial! Es passen fast 5 1/2 Stunden auf eine kleine Minidisc. Zwar in der 4fach Longplay Version, aber die Qualität ist immer noch sehr gut. Jetzt habe ich alle schön auf 1 Minidisc und muss nicht immer mit den verschiedenen CD´s hantieren.
    Ich bin sehr beeindruckt, was man alles für Möglichkeiten mit so einem kleinen Teil hat. Hut ab! Heute oder morgen kommen hoffentlich meine OKM´s, dann werde ich mal das Aufnehmen über Mikro probieren. Ob ich mich bei Hosen runter outen werde, weiß ich noch nicht. Ihr spielt alle irgendwie in einer anderen Liga und habt ganz andere Ansprüche. Ich möchte halt einfach nur Melodien dudeln können, das wird euch vermutlich nicht so gefallen.

    Ach ja, hat noch jemand von euch einen Tip für kleine Boxen, die man dran machen kann? Da ich meistens in der Sauna oder im Schlafzimmer Übe, habe ich da nicht die Möglichkeit den MD an eine Stereoanlage anzuschließen.
     
  12. rbur

    rbur Moderator

    ich nehm Computerboxen. Die gibt es auch mit kleinen Subwoofern und so. HiFi ist das dann allerdings nicht.
    Ausserdem übe ich gern mit Kopfhören, das hat den Vorteil, dass der Sound vom Sax auch gedämpft wird und man nicht so aufdrehen muss.
    Meine Frau meint, ich könnte den gleichen Effekt mit piano spielen erreichen.
     
  13. Bloozer

    Bloozer Ist fast schon zuhause hier

    Auf jeden Fall sollten es kleine Aktivboxen sein, die also eine eigene eingebaute Verstärkerelektronik besitzen. Aktive PC Boxen wären genau das richtige.
     
  14. Tenorman

    Tenorman Ist fast schon zuhause hier

    Hi Anke,

    ich habe mir letze Woche das absolute Megateil gekauft beim Tonger, welches genau das Richtige ist fuer dich.
    Digital Multieffect Geraet YAMAHA ST-5, gross wie ein Walkman, aber der Hammer: Speziel fuer Blaeser

    Mic in, Line in, Line out, effekte, EQ, Compressor, Limiter, Sounds, Metronom, Stimmgeraet, Aufnahmefunktion bis 16sec, diese Pitchen in halbtonschritten, + - 50% Geschwindigkeitsreduzierung / erhoehung bei gleicher
    Tonhoehe und und und und .
    Listepreis 279 Euro , Ladenpreis zwischen 230 - 260Euro.

    Ich benuetze es fuer folgendes:
    Zum ueber von Solos
    Super Sound ueber Kopfhoerer, PA, Stereoanlage

    Live Gigs, bei verschiedenen Bands, benoetige nur noch einen Mic eingang im Mischpult und bin von allen anderen Geraeten unabhaengig, habe so den Sound den ich habe moechte .
    Solo Gigs: mit Sax Mic, kleiner MD Player, Aktix boxen ergibt eine mini PA mit super Sound und 1000 verschiedenen Soundmoeglichkeiten
     
  15. werner_t

    werner_t Nicht zu schüchtern zum Reden

    Hallo Mo,

    willkommen im MD-Club. Aktive Computerboxen sind nicht schlecht zur Wiedergabe, zumindest bekommt man für wenig Geld recht gute Leistung.

    Grüße

    Werner
     
  16. mos

    mos Ist fast schon zuhause hier

    So, jetzt bin ich komplett! Heute ist das Mic von Soundman gekommen. Ich bin mir zwar nicht 100% sicher, ob die mir das Richtige geschickt haben. Das OKM I das ich bestellt habe, ist ja das Günstigste. Ich habe aber eine Holzbox mit der Aufschrift OKM II bekommen. Auf der Umverpackung stand zwar Solo aber die schicken doch nicht so eine teure Holzbox mit, wenn eigentlich keine dabei ist. Ich finde leider nirgendwo auf den Mics selbst eine Typenbezeichnung. Na, entweder sie hatten eine Box zuviel oder ich habe ein besseres Mikro bekommen.

    Ich habe es natürlich sofort ausprobiert und bin nur noch platt!! Das ist der helle Wahnsinn. Was so klitze kleine Dinger alles können. Respekt! Ich hatte ja vorher nur mal mit dem MP3 Player meines Sohnes versucht aufzunehmen. Das Ergebiss war mehr als Sch....! Jetzt ist es Klasse. Es macht richtig Spaß damit aufzunehmen und sich dann selbst mal zu hören. Zuerst habe ich sie an den MD angeschlossen und über mein Notenpult gehängt. Der Abstand von den beiden Mics war ca. 10-15 cm. So habe ich dann mal wild drauflos gespielt. Später habe ich die Mics ins Ohr gestecke und Aufnahmen gemacht. Der Unterschied ist doch recht beachtlich. Einfach genial, so kann ich hören, wie ich es höre und wie andere es hören. Klasse.

    Jetzt müsst ihr mir aber mal wieder weiterhelfen. Wie bekomme ich das ganze jetzt auf den PC?! Ich habe mir so ein Kabel besorgt, das auf jeder Seite einen 3,5 mm Klinkenstecker hat, und jetzt? Ich habe es mal hinten im PC eingesteckt, aber leider ist nichts passiert. Brauche ich ein spezielles Programm etc.?
     
  17. rbur

    rbur Moderator

    probier mal audacity zum Aufnehmen

    http://audacity.sourceforge.net/
    der Download dort funktioniert aber nicht, da habe ich den genommen
    http://sourceforge.net/project/showfiles.php?group_id=6235&package_id=6294&release_id=236854

    um schnell was zu erreichen:
    mit Doppelklick auf den kleinen Lautsprecher unten rechts in Windows öffnest du ein Mischpult, da gibt es einen Regler für Line-In. Da ist bei mir standardmäßig "Ton aus" angekreuzt. Wenn du das wegmachst und die Lautstärke einstellst solltest du theoretisch etwas hören.
     
  18. mos

    mos Ist fast schon zuhause hier

    @rbur,

    ich muss ja über den Klinkenstecker irgenwie da rein. In meiner Anleitung steht nichts davon, wie ich den sharp Md-Mt 888 an den Computer anschließen kann.
    Den ersten Klinkenstecker stecke ich doch in die Fernbedienung, oder? Den zwieten ... :-? :-? und dann?
     
  19. Bloozer

    Bloozer Ist fast schon zuhause hier

    Schau mal in der Lautstärkenkontrolle des PC nach, ob der LineIn Eingang eingeschaltet und laut genug gestellt ist.
     
  20. jogi_music

    jogi_music Ist fast schon zuhause hier

    HI!
    Ich nehme das Audacity, das ich weiterempfehlen kann.

    Ich verbinde das MD-Teil mit eben diesem Kabel, kleine Klinke also, und dem Rechner.

    Die Software erkennt (bei mir) -wenn man den roten Aufnahmeknopf inklusive "Play" drückt- dass etwas "eingeht".

    Dann kommt es auf den Pegel an, damit die Aufnahme nicht zerrt. Notfalls Ausgangslautstärke am MD bzw. Eingangslautstärke der Software einstellen.

    Viel Spaß... und lass mal hören, gell!?
    Liebe Grüße, Jogi

     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden