Bass SAX

Dieses Thema im Forum "Saxophone" wurde erstellt von Marcin, 20.Februar.2021.

  1. Marcin

    Marcin Nicht zu schüchtern zum Reden

    Hi, ich hab so ein chinesisches Bass Sax. Eigentlich nicht schlecht. Nur das D egal ob mit oder ohne Oktaveklappe rutscht immer ins A. D# und rest sind wieder supi. Kenn das jemand?
     
    elgitano gefällt das.
  2. elgitano

    elgitano Ist fast schon zuhause hier

    Definiert das dein Stimmgerät oder deine Ohren?
    Die einfachen Stimmgeräte haben bei den tiefen Tönen, bei mir Bariton-Sax und Bass-Klarinett, schon mal Schwierigkeiten es genau zu definieren.
    Bei einem reinen Frequenzmesser stimmt aber alles.
    Claus
     
  3. Marcin

    Marcin Nicht zu schüchtern zum Reden

    Iphone App und meine Ohren. Dabei gehen die andern Töne super. Kann es sein das es undicht ist und nur das D drunter leidet?
     
  4. visir

    visir Strebt nach Höherem

    Aha, da hat "der Ton ist im A..." bei Saxophon eine ganz andere Bedeutung als sonst... :duck:
     
    Marcin gefällt das.
  5. gaga

    gaga Strebt nach Höherem

    Klar. Das kann sein. Das D ist generell ein "schwacher" Ton - Intonation und Ansprache betreffend. Bevor du an der Konstruktion zweifelst, solltest du das Horn als erstes auf Lecks checken. Klappen so groß wie Topfdeckel, da passt schon mal ein bischen Extraluft durch.

    @elgitano Wozu braucht man ein Stimmgerät, wenn ein Ton in einen Oberton springt?
     
  6. kindofblue

    kindofblue Ist fast schon zuhause hier

    Greife das D über das Palmkey D ohne Oktavklappe

    kindofd
     
    Sandsax gefällt das.
  7. Sandsax

    Sandsax Strebt nach Höherem

    Das „D“ ist ein klassischer BassSax-Problemton.

    Hier zeigt sich die Sonderstellung des Basses; man muss sich schon sehr einspielen und über longtones das voicing verbessern. Geschenkt kriegt man nichts vom Bass.
    Dadurch, dass auch die modernen chinesischen Bässe Kopien alter Vorlagen sind, hat sich an der Problematik schlichtweg nichts geändert.

    Trotzdem kann man aus der Ferne natürlich nicht ausschließen, dass vielleicht doch etwas an der Einstellung nicht stimmt.
     
    saxfax gefällt das.
  8. JES

    JES Strebt nach Höherem

    Mein Basssax ist zwar ein altes Holton, zickt aber auch beim oktavierten d.
    Es ist mit dem einen meiner beiden Mundstücke schwierigiger, mit dem anderen etwas weniger. Das Instrument ist überholt und dicht.
    Ich behelfe mir mit der Seitenklappe.
    Etwas besser wird es, wenn das Instrument warm wird und ich mich eingespielt habe. Was nicht geht ist mal eben auf dem basssax zu spielen. Das teil ist so ziemlich das schwierigste für mich zu spielen, da ich dafür wirklich Tage brauche mich auf alle Eigenschaften einzustellen.
     
    saxfax gefällt das.
  9. saxfax

    saxfax Strebt nach Höherem

    Ging mir mit dem D bei einem Keilwerth-Bass genauso. Basssax ist leider nix für nebenbei, wie es @Sandsax und @JES schon angemerkt haben.
     
  10. visir

    visir Strebt nach Höherem

    Na, Ihr macht mir Mut... ich überleg, ob ich mir das einmal anfangen sollte...
     
  11. Marcin

    Marcin Nicht zu schüchtern zum Reden

    Mach es ist schon völlig was anderes als Bari.

    Irgend wie schon geil wenn das Ohr meint beim Bari : Nanu Oktavklappe offen?????
     
  12. JES

    JES Strebt nach Höherem

    @visir

    Basssaxophon ist nicht unmöglich. Sicher kann ein erfahrener Spieler auch hin- und herwechseln. Ich kann es nicht. So wie ich das Basssaxophon erlebe brauche ich einen extrem lockeren Ansatz mit noch extrem größeren Mundraum. Daran muss ich mich gewöhnen und das kann ich so einfach nicht (ist aber cool, wenn ich dann auf Tenorsax zurückwechsle).
    Das zweite Handicap ist die besch. Auswahl an Mundstücken. Ich bin froh überhaupt welche zu haben. Blätter sind auch nicht so einfach. Ohne vernünftiges Setup ist aber dann eben nur begrenzt möglich auf die Eigenarten des Basssaxophon einzugehen. Das mpc, welches ich letztlich gefunden habe, wird nicht mehr gebaut.
    Ev. bei den etwas schlankeren französischen Basssaxophonen ist die Verwendung von Baritonmundstücken und Blättern möglich. Mein Holton akzeptiert das pauschal nicht. Nur mit viel rumprobieren.
    Wenn ich heute ein neues Basssaxophon aus China kaufen würde, würde ich das beiliegende Mundstück auf jeden Fall behalten und einem guten Refacer geben, um zumindest die Mängel daran auszugleichen.
     
  13. visir

    visir Strebt nach Höherem

    Naja, ein großes Maul hätte ich ja... :D
    etwas sachlicher: ich hab einen hohen Gaumen - das mag helfen.

    Eben...

    Ich würde mir nicht ein Basssssax zulegen, um dann darauf Bari zu spielen - ein Bari hab ich schon...

    kommt für mich eher nicht in Frage.

    Ich müsste mir einmal eines ausborgen können, um zu sehen, wie es sich anfühlt. Und mich im positiven Fall dann ein paar Jahre um ein gebrauchtes umsehen. Die Basssaxophone in meinem Bundesland kann man vermutlich an einer Hand abzählen, und es ist mir nicht bekannt, dass eines davon zu haben ist.
    Und ein neues Markengerät kostet so viel wie ein Auto.
     
  14. JES

    JES Strebt nach Höherem

    Das habe ich nicht gesagt. Es ging darum ein Bari Mundstück nutzen zu können.
     
  15. visir

    visir Strebt nach Höherem

    Wozu sollte ich mir ein Basssax antun, wenns dann (mit einem Bari-Mundstück) eh wieder wie Bari klingt?
    Naja, ein paar Töne tiefer käme ich... aber entweder richtig oder gar nicht, gerade bei etwas so "aufwändigem" (Preis, Platz) wie Basssax.
     
  16. JES

    JES Strebt nach Höherem

    Wie kommst du darauf, dass ein Basssaxofon mit einem Baritonmundstück wie ein Baritonsaxophon klingen muss?
     
  17. visir

    visir Strebt nach Höherem

    schlankeres Sax -> schlankerer Klang
    Bari-Mundstück -> eher Bari-Klang
    also...

    und irgendwo (ich find es grad nicht mehr) bilde ich mir ein, gelesen zu haben, dass es eben den schlankeren Basssaxen eher an "Fundament" fehlt.

    Klar wird durch ein Bari-Mundstück kein komplettes Bari draus, das war natürlich eine rhetorische Übertreibung.
     
  18. Marcin

    Marcin Nicht zu schüchtern zum Reden

    Für alle die KEIN Bass Sax haben. Hab jetzt ein Bass Sax Mundstück bekommen. Drauf und hmmmmm Gänsehaut :-D Danke Holger.

    Und für meinen Bass und meine Ohren völlig was anderes als ein Bari Mundstück. Das D kommt anstandslos. :-D
     
    saxfax und elgitano gefällt das.
  19. JES

    JES Strebt nach Höherem

    Wann hast du uns gesagt, dass du kein passendes Mundstück hattest?
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden