Bei Saxkauf eigenes Saxophon mitnehmen und gegenspielen?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Saxjonah, 7.Dezember.2023.

  1. Saxjonah

    Saxjonah Ist fast schon zuhause hier

    Hallo Saxer,

    ich fahre heute Nachmittag zu meinem Saxdoc und werde ein Saxophon anspielen mit der Absicht es, wenn es passt, zu kaufen. Ich bin momentan noch zwiegespalten, ob ich mein aktuelles Saxophon zum "gegenspielen" mitnehmen sollte oder nicht. Was meint Ihr dazu?

    MfG Saxjonah
     
  2. Ellulu

    Ellulu Kann einfach nicht wegbleiben

    Auf jeden Fall mitnehmen!
    Es kann hilfreich sein, eine Referenz zu haben. Die akustische Umgebung bei Saxdoc ist bestimmt anders als dort wo du sonst spielst/übst.
    Grüße!
    Ellulu
     
    hypolite, Sax-o-K, JLorenzo73 und 5 anderen gefällt das.
  3. Woliko

    Woliko Ist fast schon zuhause hier

    Habe ich mitgenommen und auf den Kauf eines neuen verzichtet. Selbst der Verkäufer meinte, ich solle beim bisherigen bleiben.
     
  4. Stevie

    Stevie Ist fast schon zuhause hier

    Hi Saxjonah,

    auf jeden Fall mitnehmen. Du musst dann aber bedenken, dass Du auf Deinem bisherigen Sax "eingespielt" bist. Soll sagen, wenn das mögliche neue Sax sich nicht deutlich unterscheidet, dann wird es für das neue schwer. In ein paar Minuten oder auch ein paar Minuten mehr ist schwer festzustellen, ob das neue Sax wirklich "besser" ist. Wenn Du Vintage gegen modern spielst oder China-Sax gegen Profiklasse, wirst Du die Unterschiede schnell merken. Aber wenn die Saxe "vergleichbar" sind, wird Dein vertrautes Horn vermutlich klar gewinnen.

    Deshalb wäre es - je nach Situation (s.o.) - perfekt, wenn Du das Horn für ein paar Tage zum Testen mitnehmen kannst. Falls nicht, solltest Du Dir wirklich genügend Zeit lassen, um eine gewisse Vertrautheit auch mit dem neuen Sax zu haben (und es wäre gut, wenn Du eine klare Vorstellung hättest, was Du von dem neuen Instrument erwartest/erhoffst).

    Viel Spaß beim Testen, so long

    Stevie
     
    Sax-o-K, Steffen Bari, JanTone und 4 anderen gefällt das.
  5. SaxPistol

    SaxPistol Strebt nach Höherem

    Habe ich ehrlich gesagt noch nie gemacht.
    Was Du auf jeden Fall mitnehmen solltest ist Dein angestammtes Mundstück und ein gut eingespieltes Blatt.
     
    gear junky und Bereckis gefällt das.
  6. Saxjonah

    Saxjonah Ist fast schon zuhause hier

    Danke an alle erstmal.
    Ich werde mein Saxophon aufjedenfall mitnehmen. Mein aktuelles Saxophon ist ein Yamaha YTS275 und das welches ich anspielen werde ist ein YTS62 Purple Logo. Ich werde also vermutlich aufjedenfall einen Klangunterschied feststellen.
     
    Gerrie und kokisax gefällt das.
  7. scenarnick

    scenarnick Administrator

    Muss nicht sein. Ich hatte auf einem Workshop mal die Gelegenheit, ein 82 Custom gegen mein 280er zu spielen, allerdings im Ensemble (weil sich der Doc gerade mein 280 angeschaut hat und ne Kleinigkeit repariert hat). Ich hab keinen Unterschied ausmachen können (weil mein Können noch nicht reicht). Das 82er ging brav wieder zurück und ich hatte kein G.A.S
     
    Rick, gear junky und Bereckis gefällt das.
  8. Bereckis

    Bereckis Gehört zum Inventar

    Ich habe nur beim letzten Saxofonkauf (Yanagisawa-Bari) mein vorheriges Saxofon mitgenommen.

    Ich bin gespannt, wie die Entscheidung ausfällt.
     
  9. visir

    visir Gehört zum Inventar

    Würde ich auch nicht drauf wetten- wenn beide Instrumente tiptop eingestellt sind, wird da nicht viel sein - vom Instrument her. Darauf spielen tut aber ein Mensch, der jeweils weiß, was er in der Hand hat, und ggf. anders darauf reagiert, was sich dann auch in anderem Klang äußern mag.
    Und ich hoffe, Du hast "bessere" Gründe für den Kauf als "Klangverbesserung".
     
    Rick, _Eb und Bereckis gefällt das.
  10. Saxjonah

    Saxjonah Ist fast schon zuhause hier

    Die habe ich, aber die Klangvorstellung ist zumindest eine davon.
     
  11. Dsharlz

    Dsharlz Ist fast schon zuhause hier

    Hallo Jonah,

    nimm dir ein Monbiltelefon / Digitalrecorder mit und nimm einen A-B-Vergleich auf: die gleiche Melodie mit deinem und dem / den anderen Sax/es spielen,
    dann hörst du dich auch von außen...
    vergleichende Grüße
    Dsharlz
     
    GelöschtesMitglied11524 und Rick gefällt das.
  12. Badener

    Badener Strebt nach Höherem

    Klingt erst einmal fast geschäftsschädigend. Aber so ehrliche Leute schaffen Vertrauen, das sich hoffentlich nachhaltig auszahlt.
     
    Gerrie, Woliko, Rick und einer weiteren Person gefällt das.
  13. hemago

    hemago Schaut nur mal vorbei

    Super, danke für den Tipp
     
  14. Florentin

    Florentin Strebt nach Höherem

    Ich nehme auch immer mein "Altinstrument" mit.

    Wie schon geschrieben klingt aber auch das in der anderen Umgebung z.T. drastisch anders. Also: der Unterschied Alt - Neu dort ist oft kleiner als der Unterschied Alt dort - Alt daheim.

    Deshalb ist es immer besser, einen Kandidaten zum ruhigen Ausprobieren nach Hause nehmen zu können. Immer mehr Geschäfte bieten das auch an (um Thomann Paroli bieten zu können).
     
    Bereckis, Rick und Sandsax gefällt das.
  15. OnkelSax

    OnkelSax Ist fast schon zuhause hier

    Hm, mein erster Gedanke, ob man sein angestammtes Saxophon mitnehmen soll, war: "Es kommt drauf an."
    @Saxjonah Du hast sicherlich Gründe, warum du ein anderes Sax kaufen möchtest. Sei es als
    a) "Zweit-Sax", dass dann ggf. zum "Erst-Sax" wird oder als
    b) Upgrade zum angestammten Sax um dieses ggf. zu veräußern, da du mit diesem nicht mehr zufrieden bist.

    Bei a) würde ich das alte mitnehmen, dann hättest du einen direkten Vergleich.
    Bei b) macht es ja keinen Sinn, dass alte mitzunehmen, da du ja damit (meine Annahme) nicht mehr zufrieden bist.

    Ich für mein Teil hab mehrere Saxophone, die teils "zufällig" zu mir kamen und teils "lange gesucht" von mir gefunden wurden.
    Letztes Beispiel war die Suche nach einem modernen TenorSax. Da ich kein modernes hatte, machte es keinen Sinn bzw. ich sah auch keinen Sinn, ein Vergleichs-Sax mitzunehmen. Meine Auswahlkriterien hatte ich mir vorher definiert, dementsprechend hab ich gesucht und in halb Deutschland verschiedene Marken (Selmer, Yanagisawa, Yamaha, Expression, Cannonball, Keilwerth, Le Monde - das müssten so alle Marken gewesen sein, die ich getestet habe) in verschiedenen Modellen angespielt. Zum Teil bei Privatverkäufern, zum Teil in Sax-Geschäften. Nach längerem Suchen (ca. 6-8 Monate, ich hatte es nicht eilig) wurde es dann das Yanagisawa 992 (von privat). Mit diesem habe ich mich direkt wohl gefühlt und preislich fiel es auch ins Budget. Bei allen Testings hätte ich nicht zwingend ein Vergleichs-Sax gebraucht.

    Aber - jede(r) ist verschieden in seiner Vorgehensweise und letztendlich musst du dich selbst entscheiden. Wie schon geschrieben: Dein angestammtes Mundstück mit mehreren eingespielten Blättern mitnehmen macht hier Sinn.
     
    _Eb, kokisax und Rick gefällt das.
  16. GelöschtesMitglied14902

    GelöschtesMitglied14902 Guest

    Warum möchtest du denn ein neues Saxophon,was stört dich an deinem?
     
    JES und Bereckis gefällt das.
  17. JES

    JES Gehört zum Inventar

    Das ist der Kern!!!
    Wenn dich an deinem alten sax Punkte stören, dann weisst du schon, worauf du achten willst. Dann brauchst du dein altes Teil nicht.
    Wenn du sehen möchtest, ob es ev ein Instrument gibt, dass dir irgendwie gefällt, dann solltest du direkt vergleichen.
     
  18. Argonrockt

    Argonrockt Kann einfach nicht wegbleiben

    … das immer so ein bisschen wie mit den Biersorten die ja jeder auseinanderhalten kann…

    Schüler kommt mit einem teuren Selmer Mark VI mit vermutlich allen top Attributen (die ihm vom Verkäufer erzählt wurden) Augenblende auf und im Wechsel angespielt werden:
    Yanagisawa 990 ( sein eigenes)
    Selmer Mark VI (geplanter Erwerb)
    Selmer SA II (von mir)

    Nach der ersten Runde im Mix ist es das SA II
    Nach der zweiten Runde im Mix ist es sein Yanagisawa 990

    …Ich habe ihn seitdem nicht mehr getroffen und glaube er hat das Mark VI trotzdem gekauft.

    … auf alle Fälle mit angereichtem Horn bei verbundenen Augen bei mehr als einem Kanditaten antesten.
     
    kokisax gefällt das.
  19. Saxjonah

    Saxjonah Ist fast schon zuhause hier

    Zurvorabinfo schonmal: Ich habe das Sax(Yamaha YTS 62 PL) gekauft und bin super glücklich das ich die Gelegenheit hatte dies zu testen. Aber nun weiter: Ich habe jetzt ein 3/4 Jahr auf einem 275er Yamaha Tenorsaxophon gespielt. Davor habe Ich 6 Jahre lang ausschließlich Altsaxophon gespielt(auch ein Yamaha 275er). Nun wollte Ich, da ich das Tenor zu meinem Hauptinstrument gemacht habe, ein Upgrade zu meinem 275er kaufen. Das Ich das Saxophon mitgenommen habe finde Ich im Nachhinein die richtige entscheidung. Ich hatte so die Möglichkeit ein mir vertrautes, eingespieltes Sax zu dem dato eventuell neuen Sax als Gegenspieler zu spielen. Ich habe mir auch Noten mitgenommen und konnte auch daran vergleichen wie sich die Saxophone verhalten und klingen.
     
    Florentin gefällt das.
  20. Sax a`la carte

    Sax a`la carte Ist fast schon zuhause hier

    Viel Spaß in Zukunft damit.:)
     
    JES gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden