Bissplättchen lösen sich rasant

Dieses Thema im Forum "Mundstücke / Blätter" wurde erstellt von Nilu, 21.März.2020.

  1. Nilu

    Nilu Ist fast schon zuhause hier

    Schon nach kurzer Spieldauer drücken sich meine scharfen Frontzähne gerne in die Bissplatte, BG 0,4 mm hinein. Erst bildet sich ein Wulst und dann dauert es nicht lange und die Platte löst sich vom Mundstück. Eine Neue muss her, der Verbrauch ist sehr hoch.

    Was könnten die Gründe sein?

    Gibt es einen Klebstoff, der die Plättchen besser fixieren könnte?

    Nilu
     
  2. jabosax

    jabosax Ist fast schon zuhause hier

    Nilu und Rick gefällt das.
  3. Nilu

    Nilu Ist fast schon zuhause hier

    Auf welchen Kleber bist du umgestiegen?
    Wird der zusätzlich auf die selbstklebende Yamaha Platte aufgetragen?
     
    jabosax gefällt das.
  4. Thomas

    Thomas Strebt nach Höherem

    Ich benutze auf den meisten meiner Instrumente auch die Yamaha, die jabosax genannt hat. Die halten sehr gut auf dem Mundstück...
    Vielleicht ist ja auch nicht der Gummi das Problem sondern zu der "Biss" :)
    LG
    Thomas
     
    jabosax und Nilu gefällt das.
  5. Rick

    Rick Experte

    Ging mir genauso, ebenfalls etlichen Schülern. Die härteren transparenten sind meiner Ansicht nach besser geeignet, gerade für Menschen mit "Raubtiergebiss".

    Nach meiner Erfahrung muss man nicht "beißen", um die weichen schwarzen Plättchen kaputt zu machen, es reicht schon das normale Auflegen der oberen Zahnreihe zur Stabilisation.
    Mit "doppelt zahnlos" ist man natürlich ganz auf der sicheren Seite, aber das ist anfangs sehr mühevoll - und dann benötigt man natürlich auch keine Plättchen... :-D
     
    Thomas, jabosax und Nilu gefällt das.
  6. Thomas

    Thomas Strebt nach Höherem

    so habe ich das als Kind im Dorfverein für die Klarinette beim Hobbytröter gelernt und lange praktiziert... der Profilehrer ist dann fast in Ohnmacht gefallen... :)
    LG
    Thomas
     
    kokisax, Rick und jabosax gefällt das.
  7. TobiS

    TobiS Ist fast schon zuhause hier

    Ich habe neuerdings auch das Problem, dass ich die schwarzen, dickeren Plättchen schnell durchsäge.

    Die halten zwar trotzdem, aber das wird dann fies, wenn sich ständig kleine krümmelchen lösen, die man dann im Mund hat.

    die dünnen Plättchen sind mir aber zu dünn.
    Deshalb habe ich jetzt mal ein dünnes AUF ein Dickes geklebt.

    das scheint ganz gut zu funktionieren.
     
    Rick und jabosax gefällt das.
  8. jabosax

    jabosax Ist fast schon zuhause hier

    Hallo, die hatten eine Zeit lang schlechten Kleber, so dass sie sich direkt wieder lösten. Dann gab es sie kurz garnicht und danach mit einem guten Kleber. Also kein zusätzliche Kleber, der Hersteller jat den Kleber geändert.

    LG Jabo
     
    Rick, Thomas und TobiS gefällt das.
  9. dikoki

    dikoki Kann einfach nicht wegbleiben

    Hallo, Nilu, ich kenne das Problem. Keine Ahnung, was die Gründe sind. Der Klebstoff? Die Beschaffenheit der Mundstückoberfläche? Beides zusammen?

    Ich hatte früher die transparenten Plättchen von BG, die immer schnell ein Eigenleben entwickelten. Und das nervte! Mittlerweile bin ich auf Vibra-Ease umgestiegen und seitdem zufrieden (u. a. hier: https://www.pms-music.de/gx/de/Bay-Vibra-Ease-Bissplatten-duenn-1072.html). Gibt's auch noch dicker. Vielleicht wären die ja einen Versuch wert.
     
    Rick gefällt das.
  10. bhimpel

    bhimpel Ist fast schon zuhause hier

    Ich benutze selbsthaftende transparente Bissplättchen ohne Kleber. Die halten sehr lange und lösen sich nicht ab. Tolle Sache. Den Namen habe ich leider vergessen weil es schon so lange her ist, dass ich sie gekauft habe. Muss da nochmal recherchieren.
     
    Rick gefällt das.
  11. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Von Forestone gibt es welche.
    Die halten manchmal bombenfest, auf manchen Mundstücken leider aber gar nicht.

    Grüßle, Ton
     
    bhimpel und RomBl gefällt das.
  12. RomBl

    RomBl Guest

    Das ist mit den Forestone-Bissplatten leider so.
    Super für mich sind die Bissplatten von Syos - gut haftend und sehr haltbar.
    Die Yamaha-Teile sind bei mir in 2 Wochen durch.
     
  13. kokisax

    kokisax Strebt nach Höherem

    Meine transparente dünne Forestone ohne Kleber habe ich schon min 2 Jahre auf meinem OL HR MPC.
    Das Mundstück hat zwar eine leichte Kerbe über welcher sich ein kleiner Wulst gebildet hat, aber die Bissplatte haftet sonnst noch sehr gut.
    Empfehlenswert wäre natürlich Kerben zunächst auffüllen zu lassen und die Fläche vor dem Anbringen der Bissplatte gründlich zu entfetten.
    Bei rauheren Oberflächen kann man auch nachpolieren, bevor man eine neue Bissplatte anbringt, solte die Haftwirkung zu gering sein.
    Beschädigte Schneidezähne kan ein Zahnarzt an der Schneide natürich auch entschärfen.

    kokisax
     
    Rick gefällt das.
  14. quax

    quax Strebt nach Höherem

    Jepp. Wenn die Dinger keinen extra Keberauftrag habe, funktionieren sie ähnlich wie die Frischhaltefolie, die man so schön über Schüsselchen mit Resten ziehen kann. Oder eben auch nicht...
     
    Rick gefällt das.
  15. ReneSax

    ReneSax Ist fast schon zuhause hier

    Ich habe beobachtet das sich die Dinger bei manchen MPCetwas seitlich beginnen zu lösen. Kann es sein das es mit der leichten Wölbung vom MPC zu tun hat? Übersteigt sie einen gewissen Radius dann sind die Bissplättchen "zu starr" und heben sich von selber etwas an?
     
  16. kokisax

    kokisax Strebt nach Höherem

    Man kann sie natürlich passen mit Abstand von wenigen Millimetern zum Rand zuscheniden....
     
    Rick und ReneSax gefällt das.
  17. ReneSax

    ReneSax Ist fast schon zuhause hier

    Oder etwas kleiner kaufen... :D

    Ich persönlich nehme nur noch die Forestone und habe das Problem nur beim OL STM festgestellt. Da sich die Blättchen aber nicht weit ablösen, nur am Rand, kann ich gut damit leben.
     
    kokisax gefällt das.
  18. SaxoDan

    SaxoDan Kann einfach nicht wegbleiben

    Moin,
    Ich hatte genau das gleiche Problem, die dicken aus Schaumstoff waren schnell kaputt, die dünnen waren mir zu dünn.
    Nicht nur meine Lösung: Dünn auf dick! ^^
    Seitdem läuft/klebt alles super!
    LG, Daniel
     
    Rick gefällt das.
  19. Nilu

    Nilu Ist fast schon zuhause hier

    Ja möglich, oft wulsten die Plättchen, wenn ich viel in den Palmkeys oder Obertönen unterwegs bin und mit längerer Spieldauer die Kraft aus der Lippenmuskulatur weicht. Dann hilft häufig nur noch der Tiger-Biss um weiter zu spielen zu können.
    Gibt es da ein spezielles Lippen-Muskel Aufbautraining ?
     
  20. Rick

    Rick Experte

    Ja, aber das geht nur mit Geduld, wird ja auch keiner über Nacht zum Top-Athleten.

    Wenn Du es nicht auf der Bühne oder so machen MUSST: Aufhören! Pausieren!
    Dieser "Tiger-Biss" ist grundfalsch, weil man damit gerade NICHT die Lippen trainiert, sondern sich nur "Abfälschen" (so hieß das mal früher im Bodybuilding, wenn man nicht mehr genug Kraft für eine Hantel hat und deshalb die Übungen falsch ausführt) angewöhnt. Wie beim Training mit Gewichten muss man dann UNBEDINGT eine Pause einlegen, am besten erst am nächsten Tag weiter üben. Nur so gibt man den Muskeln die Gelegenheit, sich zu regenerieren.
     
    Nilu gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden