Bitte um Empfehlung für Altsaxophon

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Lilly163, 13.Juli.2022.

  1. Lilly163

    Lilly163 Schaut nur mal vorbei

    Hallo liebe Sax-Experten, ich brauche Eure Hilfe.
    Meine Tochter (14) nimmt seit 5 Jahren Saxophonunterricht und spielt seit nun 4 Jahren in einer Junior Bigband der Musikschule. Zu Beginn hatten wir ihr ein minimal gebrauchtes Roy Benson Altsaxophon gekauft, da wir ja nicht wussten, wie lange ihre Begeisterung anhält.
    Da sie immer noch mit Freude dabei ist und dank einer neuen Lehrerin die Motivation eher zunimmt und das Saxophon langsam an seine Grenzen kommt, überlegen wir, ihr ein neues Instrument zu kaufen. Leider sind wir als Eltern komplette Amateure auf dem Gebiet und versuchen nun uns erstmal durch lesen, googeln, fragen schlau zu machen, da wir nicht zum Erstbesten (oder Bekanntesten) greifen wollen und sie doch länger Freude an dem Gerät haben soll.
    Unser erster Gedanke war das Yamaha YAS 280. Nur sind wir nicht sicher, ob das noch das Richtige ist, da sie ja kein wirklicher Anfänger mehr ist? Zweite Idee war ein Mietkauf über die Holzbläser in Berlin, hier werden 4 Modelle angeboten (Yoshino, Jupiter 500, Jupiter 700 und das Yamaha 280).
    Natürlich käme auch ein gutes gebrauchtes Saxophon in Frage, nur wird uns hier die Einschätzung nicht leicht fallen.
    Vielleicht könnt ihr uns hier im Forum ein paar hilfreiche Empfehlungen zu Modellen, Bezugsquellen etc. geben? Unsere Preisvorstellung liegt bei +/- 1000 €....Danke vorab :)
     
  2. Jacqueline

    Jacqueline Strebt nach Höherem

    Super Instrument, Arbeitstier. Damit habe ich auch begonnen und das reicht mehr als aus, um damit die nächsten Jahre/Jahrzehnte Saxophon zu lernen.

    Einzig das eigene Ego will dann irgendwann mehr ;-)
     
  3. visir

    visir Gehört zum Inventar

    inwiefern?
     
    Longtone und Ton Scott gefällt das.
  4. JES

    JES Gehört zum Inventar

    Meine Empfehlung:
    Dies ist keine Entscheidung, die ihr kurzfristig treffen müsst. Ihr hättet also Zeit verschiedene gebrauchte Instrumente anzusehen und auszuprobieren.
    Mit 5 Jahren spielpraxis sollte die juniora genug Kenntnisse haben zu beurteilen, was ihr liegt und gefällt. Wenn man dann noch aus zuverlässiger Quelle kauft (Fachgeschäft, saxdoc, Kleinanzeige im forum) sollte sich was passendes finden lassen.
     
    hypolite, Siggi, Sax a`la carte und 2 anderen gefällt das.
  5. Woliko

    Woliko Ist fast schon zuhause hier

    Was meint denn die neue Lehrerin?
     
    Brille, Livia und Rick gefällt das.
  6. Ernie123

    Ernie123 Schaut öfter mal vorbei

    Eure Tochter sollte verschiedene Instrumente ausprobieren. Da sie schon 5 Jahre spielt kann sie einigermaßen beurteilen, welches Instrument ihr liegt und ihren (Klang)Vorstellungen entspricht. Man sollte zum Kauf ggf. auch die/den Lehrer/in mitnehmen.

    Es ist leider kaum möglich sich anzulesen, welches Instrument gut zu einer Person passt, da es viele Faktoren gibt, wie z.B. Ergnomie, die jeder Mensch anders empfindet.
     
    Brille, Rick und JES gefällt das.
  7. heinz

    heinz Kann einfach nicht wegbleiben

    Mit einem (gebrauchten) YAS 275 oder 280 kann man wenig falsch machen. Jupiter 700er oder ...Dj Serien sind auch wunderbar; bei älteren Jupiters muss man teils genauer hinschauen ob das die Investition lohnt. Beim genannten Händler oder in den Kleinanzeigenbuchten werden sich jede Menge Angebote auch unter der genannten Preisspanne finden lassen. VG
     
    Lilly163 gefällt das.
  8. Aerophon

    Aerophon Ist fast schon zuhause hier

    Für ca. 1000 € gibt es auch ab und an ein gebrauchtes YAS-475. Das ist der Vorgänger des YAS-480 und eine Stufe über dem YAS-275/280. Hat ich mal, war ein tolles Sax und war schon eine Spur über dem Basismodell was Sound und Haptik betrifft. Muss halt in gutem Zustand sein.

    Aerophon
     
    Lilly163 und JES gefällt das.
  9. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Das sollte auch ein wenig Lehrersache sein.
    Die Lehrerin sollte ein Instrument beurteilen können, und meist haben Lehrende auch ein gewisses Netzwerk was Gebrauchtinstrumente betrifft.
    Man sollte sich außerdem absprechen, denn je nachdem wohin die Reise gehen soll wird die Lehrerin auch bestimmte Instrumente mehr oder weniger empfehlen.
    Sprich wenn die Lehrerin Klassik unterrichtet wird eventuell ein 280 eher empfohlen werden als ein altes Martin oder Conn, das vielleicht in anderen Musikstilen zu bevorzugen wäre.
     
    Livia, ilikestitt, Rick und 3 anderen gefällt das.
  10. elgitano

    elgitano Ist fast schon zuhause hier

    es wurde eigentlich alles geschrieben aber eines nicht

    BETONT: !!!!!!!BLOSS NICHT DAS KIND MIT EINEM INSTRUMENT ÜBERRASCHEN!!!!!!ES MUSS BEIM KAUF DABEISEIN UND PROBIEREN; AM BESTEN MIT DEM LEHRER ZUSAMMEN.

    falls es nicht klar von den anderen rüberkam,

    Claus
     
    Iwivera*, Gerd_mit_Sax, 47tmb und 8 anderen gefällt das.
  11. JES

    JES Gehört zum Inventar

    Jep, der wichtigste Teil. Klasse.
     
    Lilly163 gefällt das.
  12. Sebastian

    Sebastian Ist fast schon zuhause hier

    Taugt das Roy Benson zum jetzigen Zeitpunkt wirklich nichts mehr? Einerseits würde ich zwar aus einer Erfahrung ein YAS280 oder ein Jupiter dem schon vorziehen, andererseits: Wenn man die 1000€ jetzt spart wäre vielleicht was um 2000-2500€ zum 18. Geburtstag drin?
     
    Rick und Lilly163 gefällt das.
  13. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Ne, besser nicht Ich hatte das zu Beginn. War nicht der Burner….

    CzG

    Dreas
     
    Livia und quax gefällt das.
  14. Livia

    Livia Ist fast schon zuhause hier

    Yamaha-280 ist nicht verkehrt.
    Soll es etwas solider sein, kann es auch ein Yamaha-480 oder Yamaha-62 werden.
    Außerdem Yanagisawa WO-1 oder 901.
    Gebrauchte Instrumente bietet Saxophon-Service in Neukölln an: https://www.saxophon-service.de/media/html/Instrumente/Altsaxophone.html
    Die Liste ist nicht immer aktuell, lieber durchrufen und fragen, ob die gewünschten Instrumente da sind. Zurzeit muss man dort sowieso ein Termin zum Antesten von Instrumenten machen.

    EDIT: Mietkauf macht nicht so viel Sinn, da das Instrument dann teurer ist. Das ist eher praktisch für diejenigen, die sich beim Beginn des Saxophonspielens nicht sicher sind, ob sie nach ein paar Monaten noch weiterspielen möchten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.Juli.2022
    Witte, Rick und Ernie123 gefällt das.
  15. holgi64

    holgi64 Kann einfach nicht wegbleiben

    Ich kann das verstehen. Ich habe auch auf einem Roy Benson angefangen. Das Ding war sowas von miserabel. Die Klappen waren bei schnellen Etüden so. langsdam am schließen das man nicht vernünftig spielen konnte. Es war außerdem rel. schwer und hatte eine schlechte Ansprache.
    Wenn jemand meintves dünkt ihm nach einem neuen Instrument dann muss man dessen Meinung nicht immer hinterfragen denke ich.
    Und nach 5 Jahren hat ein Kind das ja wohl mehr als verdient. So lange halten nicht viele durch.
     
    Rick, Sandsax, Gerrie und 2 anderen gefällt das.
  16. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    M. E. ein zentraler Hinweis. Nach fünf Jahren kann sie wahrscheinlich schon mehr als ich.

    Sie sollte sich das Instrument aussuchen können.

    CzG

    Dreas
     
    kindofblue, hoschi und Lilly163 gefällt das.
  17. ilikestitt

    ilikestitt Ist fast schon zuhause hier

    Auch die Holzbläser haben immer wieder gebrauchte Angebote, muss man nur mal erfragen.
    Mietkauf kann schon Sinn machen, wenn die Summe nicht auf ein Mal gezahlt werden kann.
     
    Livia gefällt das.
  18. JES

    JES Gehört zum Inventar

    Es hat jetzt immerhin 5 Jahre seinen Dienst verrichtet. Entweder war es doch nicht so schlecht, der Lehrer stellt keine Ansprüche....
    Ich denke man sollte nichts überstürzen und in Ruhe zusammen etwas passendes finden. Das kann ja ein Yamaha 280 sein, ich würde da eher nach einem 480 oder gar 62iger schauen, es gibt auch andere gute Instrumente von anderen Herstellern.
    Zeit und Geduld sind wichtig, um sich zu orientieren, was angeboten wird, und sie muss es mit aussuchen und ausprobieren.
     
    Rick und Lilly163 gefällt das.
  19. Lilly163

    Lilly163 Schaut nur mal vorbei

    Nein, nein, das ist ganz klar!! Sie soll es auf jeden Fall ausprobieren, es soll KEINE ÜBERRASCHUNG werden...
    Wir brauchen nur ein wenig Orientierung, wonach wir eigentlich schauen sollen, da der Markt ja doch groß ist und man nicht immer (außer viell bei einigen Fachhändlern) die Möglichkeit hat, mehrere Modelle unmittelbar miteinander vergleichen/ausprobieren zu können.
    Aber auf jeden Fall ein wichtiger Hinweis!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.Juli.2022
  20. Lilly163

    Lilly163 Schaut nur mal vorbei

     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden